.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz Box 7170 mit Fritz Box Fon WLAN verbinden

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von erniecool, 2 Okt. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. erniecool

    erniecool Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Titz
    Guten Tag zusammen !!!!

    Wiedermal wende ich mich an den Profis im Forum, und zwar mit folgendem Problem.

    Ich habe zwei Fritz Boxen, die Hauptbox ist die 7170 die auch für VOIP eingerichtet ist und nun würde ich gerne die zweite Fritz Box Fon WLAN ins Büro meiner Frau unterbringen wenn geht nur als Router zu nutzen bzw. dass sie auch die Internettelefonie dort nutzen kann.

    Wäre auch noch gut wenn ich ich sie als WLAN nutzen kann für das Notebook, wenn das alles so laufen könnte wie ich es mir vorstelle wäre ich für jede antwort dankbar.

    Ich glaube so einfach ist das nicht, die kleine Fritz Box hat ja nur einen DSL und einen LAN Anschluß, bei den Einstellungen habe ich sie so eingestellt das der DSL Anschluss zum WAN Anschlu? wird damit ich dann vom Lan Anschluß an den Rechner bzw. Netzwerkkarte gehe.

    Das Problem ist das die Fritz Box sich nur mittels des USB Anschlusses die Verbindung zum Internet aufbaut.

    Die eignetliche Fritz Box 7170 habe ich ja als Modem mit Router laufen und jetzt will ich die zweite Box (Fritz Box FonWLAN) nur als Router nutzen u.a. für die Internettelefonie was auch alles wunderbar funktioniert, nur warum stellt sie die Verbindung nur über USB her. ????????

    Gruß
    Erniecool
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,152
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Im ATA-Modus wird der LAN-Anschluss zum WAN-Anschluss und der Der DSL-Port der Box ist nun ohne Funktion. Das beantwortet auch schon gleich die Frage, warum Du die Box nur noch über USB (oder WLAN) erreichst. ;)

    Ist das ein Problem oder wolltest Du nur wissen, warum das so ist?

    Edit: Übrigens wird Papst mit P geschrieben. ;-)
     
  3. erniecool

    erniecool Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Titz
    Ja das ist ein Problem ich möchte diese Box halt ohne USB betreiben, weil ich jetzt meine anderen zwei Rechner nicht mehr im Netzwerk sehe, und vorher wo ich es ausprobiert habe hat es ja ohne probleme funktioniert bis das ich an den Rechner von meiner Frau ging seitdem an funktionert es nur über USB ????

    Welche einstellungen müsste ich vornehmen.

    Gruß
    erniecool
     
  4. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,152
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Du sprichst ein wenig in Rätseln. ;-)

    Erklär doch mal genau, wo welche PCs stehen.

    So viel weiß ich bis jetzt:
    Bei Dir/Euch (in der Wohnung?) steht eine FBF 7170 und bei Deiner Frau im Büro eine FBF WLAN.

    Offene Fragen:
    1. Welche Entfernung liegt zwischen den Boxen? Kabel liegt schon, nehme ich an, sonst hättest Du die beiden nicht verbinden können.

    2. Wie viele PCs stehen im Büro Deiner Frau?
    3. Ist schon irgendwelche Infrastruktur vorhanden, die unbedingt erhalten bleiben soll (Switch oder sonstwas)?
    4. Warum nicht alle (oder zumindest alle außer einen) über WLAN anschließen? Das funktioniert mit der FBF WLAN problemlos.
     
  5. erniecool

    erniecool Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Titz
    OK ich versuchs mal zu erklären.
    FBF 7170 als Basis daran hängt ein Switch mit Tisch Patchfeld für in die beren Kinderzimmer 2 Stk. mit einem Rechner funktioniert über LAN einwandfrei, desweiteren stehen bei mir im Zimmer ein BIG Tower und ein Laptop (auch WLAN fähig) beide über einen Router SMC Barricade verbunden funktioniert einwandfrei, dann habe ich jetzt noch eine weitere Fritz Box Fon WLAN übrig und diese wollte ich direkt an der Netzwekdose im Büro meiner Frau anschließen und dann von der Box aus zur Netzwekkarte und jetzt bekomme ich dort keine verbindung OHNE USB hin, was ich leider nicht verstehe.

    Ich hoffe ich habs etwas verständlich rüber bringen können.

    Gruß
    Erniecool
     
  6. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,152
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Das hatte ich ja oben erklärt.

    Mangels freiem LAN-Anschluss bleibt nur der Anschluss via USB oder WLAN.
     
  7. erniecool

    erniecool Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Titz
    Wie kann ich denn dann die anderen Rechner im Netzwerk weider sehen, weil zurzeit wie jetzt über USB sehe ich die anderen Rechner nicht mehr. Muss ich der FB eine IP zuteilen wenn ja welche ???

    Danke für deine (eure) bemühungen.

    Gruß
    Erniecool
     
  8. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,152
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Ah, ich dachte das läuft schon alles perfekt und nur die USB-Frage ist noch offen (Du hattest oben geschrieben, das alles wunderbar funktioniert). ;-)

    Die FBF-WLAN muss als IP-Client eingestellt sein. Zwei Router im Netz vertragen sich schlecht. Die IP-Adresse kannst Du automatisch von der 7170 beziehen lassen oder sie manuell eintragen.

    Wenn Du sie manuell einträgst, nimm eine Adresse oberhalb von 192.168.178.20, aber keine Adresse, die schon ein anderer Rechner von der 7170 bekommen hat.

    Standard-Gateway und DNS-Server ist die IP Deiner 7170, vermutlich 192.168.178.1.

    Auf dem PC Deiner Frau solltest Du in den Netzwerkeinstellungen ebenfalls eine IP-Adresse manuell zuordnen (oberhalb 192.168.178.20 und ungleich der anderen Adressen im Netz) und 192.168.178.1 als Standard-Gateway und DNS-Server eintragen.

    Dann müsstest Du die anderen Rechner wieder sehen können.
     
  9. erniecool

    erniecool Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Titz
    Ich will nicht nervig wirken, aber eine frage habe ich noch, wäre es möglich im Büro von meiner Frau einen Switch oder Hub dazwischen zu hängen um den USB Anschluß von FB nicht zu benötigen??

    Danke

    Erniecool
     
  10. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,152
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Ja, das geht auch. Ein Switch wäre IMHO sinnvoller als ein Hub.

    Für den PC Deiner Frau ändert sich dann so gut wie nichts. Der hängt dann wie bisher direkt an der 7170 und bekommt von dieser auch seine IP zugewiesen.

    Die FBF WLAN ist dann nur noch für VoIP zuständig und muss wie oben beschrieben als IP Client konfiguriert werden, damit sie ihre IP auch von der 7170 bekommt.
     
  11. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja. Die FritzBox Fon ist mit der Einrichtung nach der Beschreibung von DM41 genau so ein Client im LAN wie irgendein PC. Dementsprechend kannst du beliebig Switches etc. dazwischen setzen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.