FRITZ!Box 7590 FRITZ!OS 06.98-55586 Labor vom 11.05.2018

cbeckstein

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
--- Verbesserungen in FRITZ!OS 6.98-5558x ---
WLAN:

  • Verbesserung - Stabilität
  • Behoben - 7590 kann sich nicht über die Funktion "vorhandener Zugang über WLAN" mit einer 7490 als Basis verbinden (7590).
System:
  • Änderung - zusätzliche Absicherung durch Tastendruck an der FRITZ!Box bei Anmeldung an der Benutzeroberfläche ohne Kennwort
  • Behoben - Veränderungen der Auto-Update-Stufe im Mesh werden erst bei Geräteneustart angewendet
USB:
  • Verbesserung - Stabilität beim Zugriff auf USB-Speicher
Informationen zu bekannten Problemen und Lösungen > hier

--- Weitere Neuigkeiten in FRITZ!OS 6.98-55586 ---

NEU - Rufnummern auf weitere FRITZ!Box im Heimnetz übertragen (manuelle Einrichtung) [7]

[7] Rufnummern auf weitere FRITZ!Box im Heimnetz übertragen

Wenn Sie über eine weitere FRITZ!Box verfügen, können Sie diese so einrichten, dass Ihre Rufnummern an jeder FRITZ!Box zur Verfügung stehen. Falls die mit dem Anschluss verbundene FRITZ!Box (Router) mit einem Festnetzanschluss verbunden ist, können die Telefone an der zweiten FRITZ!Box (IP-Client) sowohl über das Internet als auch über das Festnetz Telefongespräche aufbauen. Die Einrichtung ist besonders einfach mit unserer Labor-Version für die FRITZ!Box.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie hier:
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/3412_Rufnummern-auf-weitere-FRITZ-Box-im-Heimnetz-uebertragen/

VDSL-Treiberversion: 1.180.129.30

DECT-Version: 5.52

Download-Link: https://avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Labor/Download/fritzbox-7590-labor-55586.zip
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: jochen2d

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,468
Punkte für Reaktionen
838
Punkte
113
Änderung - zusätzliche Absicherung durch Tastendruck an der FRITZ!Box bei Anmeldung an der Benutzeroberfläche ohne Kennwort
DAS ist doch mal eine richtig gute Nachricht ... das ist dann eher "jūdō" beim Versuch, die Leute zur Abkehr von "ohne Kennwort" zu bewegen. Ich vermute mal, daß sich so mancher, der bisher "aus Bequemlichkeit" selbst auf die Erfordernis des Kennworts für die Anmeldung verzichtet hat, eher nicht dazu durchringen kann, jetzt jedesmal den Marsch zur Box auf sich zu nehmen. Außerdem ist damit dann das Ende der ungeschützten FRITZ!Boxen (auf der LAN-Seite) eingeläutet - den Tastendruck kann eine Schadsoftware auch nicht ohne weiteres simulieren. Bleibt nur zu hoffen, daß AVM hier (anders als bei der 2FA) die Abschaltung nicht vorgesehen hat.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,633
Punkte für Reaktionen
179
Punkte
63
Die Option kann dennoch umgangen werden:

upload_2018-5-11_16-20-59.png

Hab die Funktion mal grad auf meinem IP-Client (7490) getestet. Ein Tastendruck bleibt ohne Erfolg !!!!
Erst mit einem refresh der Seite vom Browser und dann Kennworteingabe kommt man auf die GUI

Bei einer 7590 funkioniert der Tastendruck

EDIT: Ganz toll, und bei meiner 7490 kann ich jetzt nicht mehr wechseln auf : Anmeldung mit dem FRITZ!Box-Kennwort
Erst NACH Aktivierung von Anmeldung mit FRITZ!Box-Benutzernamen und Kennwort kann ich wieder wechseln
 
Zuletzt bearbeitet:

bastiks1988

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Update verlief ohne Probleme

DECT-Version: 5.52

Gruß
Sebastian
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,468
Punkte für Reaktionen
838
Punkte
113
#3 : Das nenne ich dann mal inkonsequent von AVM ... die nächste Stufe ist es jetzt vermutlich, die Warnung noch in "signalrot" zu verfassen.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,633
Punkte für Reaktionen
179
Punkte
63
Desweiteren.
  • Immer noch keine Namen im IP-Client :(:(
  • Diese Aktivierung führt zu Fehlercode 1:
upload_2018-5-11_17-6-14.png

  • IP-Einstellungen sind vertauscht:
upload_2018-5-11_17-6-36.png
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
709
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
Auf der Übersichtsseite wird bei mir noch die DSL-Geschwindigkeit angezeigt; IPv4 und IPv6 Verbindungen werden dagegen nicht mehr angezeigt.
Im Online-Monitor weicht die angezeigte Geschwindigkeit von IPv4 und IPv6 von der (realen?) DSL-Geschwindigkeit nach unten hin ab.:(
Das war bisher noch bei keiner von mir getesteten Laborversion der Fall.
 

Anhänge

Bartl

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2004
Beiträge
49
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Und auf der Startseite wird keine reale Geschwindigkeit mehr angezeigt!
Ist bei mir leider auch so. Auf der Online-Seite wird die maximal verfügbare (und von mir beim Provider bestellte) Geschwindigkeit angezeigt und das ist nach meinem Verständnis auch die Internetgeschwindigkeit. Auf der Übersichtsseite steht aber unter Internet Geschwindigkeit aber die vom DSL Anschluß, welche aber deutlich höher ist.

Viele Grüße
Bartl
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
709
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
Wenn Sie über eine weitere FRITZ!Box verfügen, können Sie diese so einrichten, dass Ihre Rufnummern an jeder FRITZ!Box zur Verfügung stehen. Falls die mit dem Anschluss verbundene FRITZ!Box (Router) mit einem Festnetzanschluss verbunden ist, können die Telefone an der zweiten FRITZ!Box (IP-Client) sowohl über das Internet als auch über das Festnetz Telefongespräche aufbauen. Die Einrichtung ist besonders einfach mit unserer Labor-Version für die FRITZ!Box.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie hier:
https://avm.de/service/fritzbox/fri...uf-weitere-FRITZ-Box-im-Heimnetz-uebertragen/
Ich bin nach dieser Anleitung vorgegangen und habe mir auf einem IP-Client 2 Rufnummern vom Router eingerichtet. Funktioniert alles bestens.
Seitdem ist auf meinen beiden IP-Clienten 7490 und 7590 der Haken unter "Mesh-Einstellungen / Telefonie im Mesh nutzen" automatisch gesetzt.

Die Option des Einrichtens eines LAN/WLAN (IP-Telefon) gibt es ja schon sehr lange. Lediglich das Einrichten wurde mit der neuen Labor etwas vereinfacht.
Neu ist, dass jetzt beim IP-Client als (Telefon-)Anbieter "FRITZ!Box im Heimnetz" angezeigt wird.
 

Anhänge

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,633
Punkte für Reaktionen
179
Punkte
63
Mit der aktuellen Labor funktioniert das nicht. Du hast inhaus drauf und da gehts.
Ich habs automatisch machen lassen (7590 zu 7490) und jetzt kann ich die Nummern im IP-Client nicht mehr löschen.
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
709
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
Auf dem Router ist die Labor, auf den Clienten die Inhaus.
 

Luis942

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Damit geht es wirklich nur um die einfachere Einrichtung der Rufnummern, mehr nicht?
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,633
Punkte für Reaktionen
179
Punkte
63
Neu ist, dass jetzt beim IP-Client als (Telefon-)Anbieter "FRITZ!Box im Heimnetz" angezeigt wird.
Bei der automatischen Übernahme steht aber: "Fritz!Box im Mesh" und diese Nummern kann ich nicht mehr löschen (
upload_2018-5-11_20-32-1.png
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
709
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
Bei mir wurde zuvor bei dem Versuch der automatischen Übernahme wieder nur der Fehlercode angezeigt. Manuell hat es dann funktioniert. o_O
Beim Router ist weiterhin der Haken für Telefonie im Mesh nutzen nicht gesetzt. Wenn ich ihn aktiviere kommt es wie zuvor zur Fehlermeldung.
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,633
Punkte für Reaktionen
179
Punkte
63
Mach Inhaus auf deinen Router (7590) und dann gehts automatisch
Aber Vorsicht: Ich kann im IP-Client die Nummern nicht mehr löschen
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
709
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
Funktionieren die automatisch übernommenen Rufnummern bei dir?
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,633
Punkte für Reaktionen
179
Punkte
63
Zuletzt bearbeitet:

TSprecher

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2018
Beiträge
146
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Mit dieser Laborversion bleiben die beiden Verbindungen zwischen Fritzbox und Repeater 1750E mit den WLAN-Standardeinstellungen erstmals dauerhaft bestehen, auch nach automatisch veranlassten Kanalwechseln im 5 GHz-Bereich. Die Verbindungen werden dauerhaft dynamisch angezeigt.
Der Begriff reale Bandbreite kommt nicht mehr vor. Stattdessen wird die Verbindung mit 100,0/41,3 Mbit/s angezeigt.
Bei den VDSL-Einstellungen ist mir Prüfung von Poweline-Adaptern und Korrekturmöglichkeit bei Störungen aufgefallen. War das in früheren Betas auch schon vorhanden?
Für mich stellt diese Beta eine wesentliche Verbesserung in Kombination mit dem 1750E dar!

7590_55586_VVDSL_Anzeige.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
913
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
28
Und sie haben es noch immer nicht geschafft, dass wenn ich die DynDNS auf eihe eigene URL per CNAME "ummappe", kein "400 Bad Request, ERR_INVALID_REQ" erscheint.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,731
Beiträge
2,037,665
Mitglieder
352,642
Neuestes Mitglied
blablafritz2020