[Sammlung] Fritz!Box an O2DSL - so geht es ab April 2011

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Die bisherigen Threads sind zu überladen und weitgehend veraltet. Daher der Versuch eines Neuanfangs für neue Hilfesuchende und als Vorarbeit für ein Wiki-Update. Der Text wurde ohnehin aus dem Wiki übernommen. Wer Zeit und Lust hat, kann gerne die Threadergebnisse ins Wiki übertragen.
Bitte nur Hinweise und Korrekturen hier ins Thema posten. Individuelle Probleme bitte in eigene Themen!
-------------------------------------------------------------------------
Alle Informationen beziehen sich ausschließlich auf das "alte" O2DSL von ca. 2007 - Januar 2012 = O2DSL BLAU
und nicht auf O2-Alice-Produkte (O2DSL Rot).
Telefonica hat unter O2 zwei völlig verschiedene Produktlinien vereint, die in den Merkmalen und beim IAD-Device völlig unterschiedlich sind. Daher gibt es auch für Alice-O2-DSL und VoIP einen separaten Forenbereich.
-------------------------------------------------------------------------
Übersicht - Besonderheiten O2DSL und nach der VoIP-Umstellung
Stand April 2012 und nachgebessert in 2014 mit den aktuellen Daten im O2-Router

Einleitung How-to
Dieses Howto beschreibt am Beispiel der FB 7170 die Konfiguration einer Fritzbox an o2DSL als vollwertiger Ersatz für den o2 DSL Surf&Phone. Mit den hier beschriebenen Einstellungen und Modifikationen sind endlich auch Gespräche zwischen Fritzboxen und o2 Routern innerhalb des o2 Netzes möglich.
Benötigt werden dazu:
• Zugangsdaten
• ruKernelTool –siehe hier http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=632
• Verständnis zur Änderung der Konfigurationsdateien in der Fritzbox. Auch über die Gefahren sollte man sich im Klaren sein!
Alle nachstehenden Hinweise orientieren sich an der Konfiguration von O2 und sollen helfen erst mal den Anschluss lauffähig zu machen. Private "Optimierungen" können gerne anschließend erfolgen.

Vorbereitung
Zugangsdaten besorgen
Erstens brauchst Du die Zugangsdaten für Internet und VoIP. Die Zugangsdaten für das DSL sind bei o2 immer gleich (außer bei fernangeschalteten Zugängen)(siehe Zusammenfassung unten). Die Kundenbetreuung von O2 gibt die Zugangsdaten heraus. Ein Auslesen aus dem Router ist daher NICHT mehr notwendig. Auslesen ist bei aktueller O2-Routerfirmware auch nicht mehr so ohne weiteres möglich!
Folgende Daten sind notwendig für Konfiguration:
• UserID DSL: [email protected]
• Password DSL: freeway

• UserID DSL 2 (PVC2): [email protected]
• Password voice: freeway

• UserID VoIP: [email protected] (genau von der Hotline erfragen!)
• Password VoIP: xxxxxxxxxxxx (genau von der Hotline erfragen!)
• Registrar: sip.o2online.de
• Port: 5060
meist gibt es einen zusammenhängenden Rufnummernblock (außer bei Portierung):
• VoIP Nummer 1: 49xxxyyyyyyy0
• VoIP Nummer 2: 49xxxyyyyyyy1
• VoIP Nummer 3: 49xxxyyyyyyy2
• VoIP Nummer 4: 49xxxyyyyyyy3
Das Passwort ist für alle Nummern gleich.


Achtung: Für alle fernangeschalteten O2-Zugänge:
Man bekommt von O2 einen Brief, bzw. eine Mail mit einem Pin zur Auto-Konfiguration des O2-Routers. Aus dieser Pin kann man sich wie folgt die DSL-Zugangsdaten basteln:
• Benutzername: <Zeichen 1 - 6 des Pin>@dsl.o2online.de
• Passwort: <Zeichen 7 bis 15 des Pin>

Installation der Fritzbox

Fritzboxen anderer Provider sollten
a) auf eine neutrale Version umgestellt werden (de-branden, Empfehlung RUKernelTool, link siehe oben) und
b) unbedingt auf die aktuelle Firmware aktualisiert werden. Nur in der aktuellen Version (Ende 2010/2011) sind alle notwendigen Einstellungen möglich.

Hinweis zur O2-OEM-Version der Fritzbox 7270: Diese Version erhält Konfigurationsänderungen per Fernwartung und holt sich nach Anschluß an die DSL-Leitung automatisch die Zugangsdaten. Nachteil der O2-Version: Es fehlen viele sinnvolle Einstellungsmöglichkeiten. Ein Ärgernis ist die Setzung des WLAN-Schlüssels durch O2 und der Kunde dann nicht mehr ohne Anpassung an das WLAN kommt und andere sehr dumme Default-Sachen. Ferner könnten Nachteile bei zusätzlicher Konfiguration von fremden SIP-Konten entstehen. Daher die Empfehlung in diesem Fall die Fernwartung per TR069(Anbieterdienste) zu deaktivieren oder besser noch das Branding zu entfernen per RuKernelTool. In jedem Fall darf O2 NICHT als Internetanbieter bei den Zugangsdaten verwendet werden!
Ferner wurde in anderen Forenbereichen von weiteren Einschränkungen beim Branding berichtet wie max. Anzahl gleichzeitiger Telefonate. Daher ist ein De-Branding einer O2-Fritzbox bei voller Ausnutzung sinnvoll.

Konfiguration der Fritzbox

Grundeinstellungen für o2, Grundeinstellungen auf der Weboberfläche der Fritzbox für o2 vornehmen:

Erweiterte Einstellungen→System→Ansicht: Haken bei „Expertenansicht aktivieren“ setzen, heisst jetzt in aktueller Firmware "Ansicht: Erweitert",

Internetkonfiguration:
Erweiterte Einstellungen→Internet:
Internetzugang über DSL: Ja
Eine Internetverbindung für alle Computer verwenden (Router): Ja
Zugangsdaten werden benötigt (PPPoE/PPPoA-Zugang): Ja
Wählen Sie Ihren Internetanbieter aus: anderer Internetanbieter (nicht O2, sonst Fernkonfiguration !)

Benutzername: [email protected] (für fernangeschaltete <Zeichen 1-6 des Pin>@dsl.o2online.de)
Kennwort / Kennwortbestätigung: freeway (für fernangeschaltete <Zeichen 7 bis 15 des Pin>)

KEIN Haken bei Angeschlossene Netzwerkgeräte dürfen zusätzlich ihre eigene Internetverbindung aufbauen (PPPoE-Passthrough)

Geschwindigkeiten des DSL-Anschlusses automatisch einstellen: Ja

Falls separate Voice-PVC genutzt werden soll, dann die Einstellungen zum Schluß vornehmen (siehe unten)
Ansonsten: Alle ATM-Einstellungen automatisch erkennen: Ja

Telefonie:
Erweiterte Einstellungen→Telefonie→Telefoniegeräte→Festnetz
Festnetz aktiv: Nein
Erweiterte Einstellungen→Telefonie→Internettelefonie:
Neue Internetrufnummer
Internettelefonie-Anbieter: anderer Anbieter
Internetrufnummer: 49xxxyyyyyyy
Benutzername: zwingende Syntax seit April 2010: [email protected]
Kennwort / Kennwortbestätigung: Passwort (von der Hotline erfragt)
Registrar: sip.o2online.de
Proxy-Server: Leer (bei Routern wie Easybox etc. ist hier sip.o2online.de notwendig!)

Diese Vorwahlziffern werden der gewählten Rufnummer vorangestellt: keine

x Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln
x Ausgehende Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln

Leistungsmerkmale
DTMF-Übertragung: RTP- oder Inband
Rufnummernunterdrückung (CLIR): CLIR über RFC 3325
Rufnummerübermittlung: Deaktiviert

Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden: Ja

Anbieter unterstützt G.726 nach RFC 3551: leer

Wiederholen für VoIP-Nummer 2-4

Erweiterte Einstellungen→Telefonie→Internettelefonie→Erweiterte Einstellungen (optional, nicht bei Regio):
weitere Verbindung für die Internettelefonie über DSL nutzen (PVC): Ja
Ich habe Zugangsdaten erhalten (PPP): Ja
Benutzername: [email protected]
Kennwort / Kennwortbestätigung: freeway
VPI: 1
VCI: 35 (Sonderlösung mit VCI=32 und Fremdprovidern in der 2.PVC klappte bislang, aber nur bei Fritzbox. Gibt Probleme in Supportfällen, da der Hotliner keine VoIP-Verbindung identifiziert.)
Kapselung: PPPoE/VC, es geht aber an manchen Anschlüßen auch PPPoA/LLC evtl. auch PPPoA/VC-Mux. Bei Problemen also experimentieren. LLC und 1/35 bzw. 1/32 ist auch ein Grund, warum Versuche mit Fremdroutern bei VoIP oft scheitern.

Wichtig: wird die zusätzliche PVC von O2 für Telefonie eingerichtet(default), müssen andere VoIP-Accounts für Internetverbindung konfiguriert werden:
[ ]Anmeldung immer über eine Internetverbindung
Falls Ihr Internetanbieter die separate Internettelefonie-Verbindung für eigene Rufnummern reserviert, aktivieren Sie diese Option, wenn es sich um eine Rufnummer eines anderen Anbieters handelt.

Getestete Hardware nach der Umstellung:
Fritz!box 7270 mit und ohne O2-branding, Fremdbrandings sollten entfernt sein!
Fritzbox 73xx, 74xx, 7170, 7240, 7141, 7050 (5050, 5010, 5012, Fon - siehe Nachtrag)
Speedport – gefritzt
Easybox 402/602/802 (ab 803 geht es gar nicht mehr), geht nur mit Proxyeintrag!
Die Easyboxen haben einen Firmwarefehler bei der Auflösung des abgehenden Proxys. Daher kann es auch notwendig sein die IP direkt einzutragen.
Nachtrag 2014: O2 hat wieder etwas am DNS gespielt. Auch ältere Fritzboxen machen je nach Firmware-Version zunehmende Probleme. Daher nach Möglichkeit nur noch 72xx-Boxen und höher, notfalls 71xx-Boxen mit aktueller Firmware verwenden. Eine Easybox 602, die früher funktionierte, geht auch nicht mehr.

Es gibt insbesondere Probleme mit älteren Fritzboxen (50xx), die Anmeldedaten in Kleinbuchstaben umwandeln. Das neue System verlangt im Gegensatz zu früher die korrekten Daten (RETCS...) in Großbuchstaben! Dieser Effekt kann durch De-Branding und Werkseinstellungen, sowie Datenneueingabe beseitigt werden.

Troubleshooting - wenn es trotzdem nach der Umstellung nicht gehen sollte:
Meist sind es Kleinigkeiten, die Probleme machen. Bitte im Falle von Problemen erst folgende Punkte prüfen und ggf. in eigenem Thread posten:
Firmware aktualisiert, Codec korrekt, Rufnummernunterdrückung richtig einstellen, Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt, separate VoIP-Verbindung eingerichtet (Ausnahme bei Regio)??? Sind zusätzliche Sip-Konten wie Sipgate, Easybell, DUSnet etc. installiert?

DNS-Fehler bei VoIP-Anmeldung (Stand 2011 bis 2013):
Es gab seltsame Effekte auf dem neuen VoIP-System mit DNS-Fehlern bei VoIP. Dies wirkt sich besonders bei Fremdhardware aus. Der DNS-Fehler verschwand oft nach 20-60 Minuten. In 2014 wurde dieser Effekt nicht mehr bemerkt bei Fritzboxen mit aktueller Firmware. Falls dennoch so ein Fehlerbild erscheint verwendet man unter Proxy-Server:sip.o2online.de, zumindest in der Aufbau- und Testphase um Wartezeiten zu vermeiden. Zwecks höherer Funktionssicherheit würde ich bei Fritzboxen max. 2 der 4 O2-Rufnr. mit diesem Eintrag versehen.
Bei Easybox u.a. Fremdhardware ist der Proxy-Eintrag übrigens grundsätzlich immer erforderlich!

Quelle:
http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:avm:howtos:mods:o2dsl
und viele informative Beiträge aus dem Forum!
---------------------------------------------------------------
to-do:
Updates nicht mehr geplant, da inzwischen alle Kunden eine lauffähige Lösung haben und keine neuen Kunden zu der O2DSL-Gemeinde dazustossen
 
Zuletzt bearbeitet:

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
So - jetzt gleich ein paar Fragen an alle:

Geht bei Euch Telefonie auch ohne 2.PVC? Angeblich Zwangs-PVC, aber bei mir läuft es auch ganz ohne 2.PVC

Ist die RTP-Portanpassung 50000 noch notwendig? Hat jemand Erkenntnisse?
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Moin,

Ja, 2.PVC geht, aber es geht auch ohne!

Die RTP-Anpassung hab ich nicht mehr gesetzt. Ich denke nicht, dass die nach der Umstellung noch notwendig ist.
 

Abuze

Mitglied
Mitglied seit
14 Okt 2007
Beiträge
612
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Es gibt Vermutungen über Schutzfunktionen (IDS?) auf dem neuen VoIP-System. Dieses könnte sich besonders bei Fremdhardware auswirken. Daher kommt es scheinbar zu Blockaden bei mehrfachen Verbindungsversuchen. Das passiert nicht bei O2-Hardware! Diese funktioniert grundsätzlich (fast) immer. Es ist also notwendig 30-60 Minuten Pause einzulegen bis sich Fremdhardware wieder anmelden kann.
Geil - ist dazu mehr bekannt?
Das würde die Irritationen vieler Kunden erklären und die plötzliche und wundersame Heilung aller Probleme
 

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Details kenne ich nicht. Ich wurde hier im Forum auf einen Hinweis aufmerksam und habe getestet:
2 VoIP-Nummern abgemeldet, bei den 2 restlichen Nummern rumprobiert mit mehreren Anmeldungen bis die sich nicht mehr registrierten. Dann die 2 anderen Nummern wieder aktiviert. Diese wurden sofort registriert und die 2 Nummern mit Fehlanmeldungen wurden erst nach ca. 20 Minuten wieder registriert. Es kam solange DNS Fehler.

Nochmals getestet, nach Anmeldesperre Ufo dran - hat sich sofort angemeldet.

Ergo - es gibt eine Sperre für Fremdgeräte, die sich falsch anmelden. Zu viele Falschanmeldungen wirken wie ein DoS und daher ist das eine sinnvolle Maßnahme.
 

Abuze

Mitglied
Mitglied seit
14 Okt 2007
Beiträge
612
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Es geht NICHT mehr mit älteren Fritzboxen wie 5050/7050. Vermutliche Ursache: die überalte Firmware kann die Anmeldedaten nur in Kleinbuchstaben verarbeiten. Das neue System verlangt vermutlich die korrekten Daten (RETCS...) im Großformat!
Das kann ich noch ergänzen:
Fritzboxen der 50xx-Serie setzen alle Großbuchstaben bei der Anmeldung in Kleinbuchstaben um. Daher geht es auch nicht mit der 5010/5012/5050. Daher wird es bei der 7050 vielleicht auch nicht gehen! Ist aber selbst für ganz Doofe leicht zu erkennen, wenn man die Anmeldezeile prüft.

Aber oh Wunder - mit der uraltern Fritz!Box Fon der ersten Generation sind Großbuchstaben bei der VoIP-Anmeldung möglich!
 

ilvoip

Mitglied
Mitglied seit
30 Sep 2007
Beiträge
756
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Tipps zur Fehlersuche

Die häufigsten Router-Probleme an O2DSL, speziell bei der Telefonie mit VoIP

1. Korrektur der Anmeldedaten

Nach der Umstellung auf das neue VoIP-System ist es notwendig die Anmeldung in der richtigen Form vorzunehmen.
Die richtige Anmeldung erfolgt für Telefonie etwa so
[email protected] häufig fehlt hier die Ergänzung @sip.online.de
abcBeIsPiEL (kundenindividuelles Passwort)

Diese Anmeldung muss für jede Telefonnummer in der richtigen Form erfolgen. Dazu gehört auch Beachtung von Groß-/Kleinschreibung.
Dies ist einer der meistgemachten Fehler. Oft werden auch fälschlich Leerzeichen eingefügt oder andere Fehler gemacht.
Bitte nach einer Anpassung der Login-Daten die Richtigkeit überprüfen. Ein weiterer Fehler besteht in älteren Routern, das diese die Schreibweise eigenmächtig verändern. Das sieht man erst nach einer Kontrolle. Eine Lösung kann eine Aktualisierung der Firmware im Gerät sein.

Ausführlich beschrieben ist die Einrichtung hier http://www.ip-phone-forum.de/attachment.php?attachmentid=58833&d=1311322042

2. Anbieterspezifische Geräte (Brandingproblem)
Es gibt viele Geräte von AVM mit der Typbezeichnung Fritz!Box und einer Produktnummer für die einzelnen Varianten. Eine Vielzahl der Geräte, die eingesetzt werden beinhalten Voreinstellungen anderer Anbieter wie Arcor, 1&1, Versatel viele andere. Diese vorkonfigurierten Geräte sind nur an den Systemen der jeweiligen Anbieter störungsfrei zu betreiben.
Daher können plötzlich Inkompatibilitäten auftreten, die für O2 nicht vorhersehbar sind. O2 benötigt selbst bestimmte Voreinstellungen, die wiederum nur bei dem von O2 gelieferten Fritz!Box-Modell 7270 vorhanden sind.
Wie erkennt man Geräte mit "Branding"? Die meisten Geräte mit besonderen, leider oft inkompatible Voreinstellungen, sind durch die abweichende Farbe vom Original (grau/rot) erkennbar. Beispiel: 1&1 hat sehr viele Geräte in schwarzem Gehäuse geliefert. Manchmal stehen auch nur zusätzlichen Beschriftungen wie AOL auf den Geräten oder Aufkleber an der Unterseite geben Aufschluß auf die Herkunft. Eine weitere Möglichkeit ist die Versionsnummer in der Firmware(siehe auch nächster Punkt). Steht hinter der Firmware z.B. ein UI, dann ist das ein Gerät mit sehr speziellen Anpassungen nur für United Internet, die nicht zu den O2-Systemen passen.

Wie entfernt man Branding und damit Inkompatibilitäten?
Dies wird bereits im IPPF beschrieben. Wichtiger Hinweis in diesem Zusammenhang - ein Firmware-Update sollte vor dem Debranding erfolgen und das beseitigt keine Anbietervoreinstellungen!

3. Router-Betriebssystem/Firmware
Jeder Router hat ein Betriebssystem, also Software, die den Betrieb steuern. Diese wird Firmware genannt. Genau wie die Betriebssystemsoftware im PC erfordert ein Router ein Update der Firmware.
Daher sollte man sich bei Problemen nach einer aktuellen Firmware auf der Herstellerhomepage erkundigen. Die Firmware-Version erkennt man nur bei Aufruf des Router-Menüs. Bei Fritz!Box unter System - Firmware-Update steht bei mir als Beispiel:
Aktuell installierte Firmware-Version: 29.04.87

Sind alle Probleme mit dem Router beseitigt, dann kann man hier nachlesen wie die Einstellungen vorgenommen werden.

http://www.place-to-keep.com/Voice_o2/Voice_Config.pdf

Möglicherweise sieht die Oberfläche in älteren Routern anders aus, aber die Daten sind identisch.

4. DNS-Anmeldeprobleme

Sind alle Daten richtig im Router und es kommt immer noch DNS-Fehler für VoIP, dann die Fritzbox für 1-2 Minuten vom Strom nehmen. In der Zeit kann man die Box auch mal entstauben. Dann wieder Strom anlegen und beobachten.

Nach 2-3 Minuten immer noch DNS-Fehler? Dann bis zu 30 Minuten warten. Oft beseitigt sich der DNS-Fehler nach 15-30 Minuten selbst. Wegen dem Wechsel des VoIP-Servers mit neuer DNS-Zuweisung kann das Problem auch von der Fritzbox mit verursacht sein. Für ungeduldige Telefonierer hilft auch bei Internettelefonie unter den O2-Nummern die Angabe von sip.o2online.de bei Proxy. Da das O2 selbst nicht so konfiguriert, sollte diese Einstellung nur testweise oder nicht für alle Nummern erfolgen.

5. Es geht immer noch nicht? - Notlösung Werkseinstellungen

Firmware-Updatem De-Branding, Korrektur der Einstellungen haben keine Lösung gebracht? Dann könnte es an einem "Konfigurations-Kuddelmuddel" liegen, das nur mit den Werkseinstellungen und händischer Neueingabe zu beseitigen ist.

Zu finden in der Fritzbox unter System-zurücksetzen-Werkseinstellungen.

(übernommen mit freundlicher Genehmigung des Verfassers)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Abuze

Mitglied
Mitglied seit
14 Okt 2007
Beiträge
612
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
4. DNS-Anmeldeprobleme

Nach 2-3 Minuten immer noch DNS-Fehler? Dann bis zu 30 Minuten warten. Oft beseitigt sich der DNS-Fehler nach 15-30 Minuten selbst. Wegen dem Wechsel des VoIP-Servers mit neuer DNS-Zuweisung kann das Problem auch von der Fritzbox mit verursacht sein.
Bei mir dauert es nach einem Routerneustart exakt 16 Minuten bis der DNS-Fehler verschwindet. :-Ö
 

ilvoip

Mitglied
Mitglied seit
30 Sep 2007
Beiträge
756
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hier null Probleme - DSL +VoIP connecten binnen 1 Minute, egal wie eine Neuanmeldung ausgelöst wird.
 

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Wenn jemand DNS-Probleme hat, bitte posten, ob Fremd-Sip-Konten auf der FB eingetragen sind und ob die VOR oder NACH den O2-Konten stehen. Möglicherweise gibt es da einen Zusammenhang.

Und - ganz wichtig - Ruhe bewahren! Es scheint zwar Probleme nach Neustart/reconnect etc. zu geben, nur verschwinden diese lt. Berichten binnen 1 Stunde. Um nicht zu viel familiären Ärger zu haben, fange ich meist erst ab 22 Uhr an mit Routerbasteleien.
 

knopers1

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn jemand DNS-Probleme hat, bitte posten, ob Fremd-Sip-Konten auf der FB eingetragen sind und ob die VOR oder NACH den O2-Konten stehen. Möglicherweise gibt es da einen Zusammenhang.

Und - ganz wichtig - Ruhe bewahren! Es scheint zwar Probleme nach Neustart/reconnect etc. zu geben, nur verschwinden diese lt. Berichten binnen 1 Stunde. Um nicht zu viel familiären Ärger zu haben, fange ich meist erst ab 22 Uhr an mit Routerbasteleien.
Hallo,
möchte hier auch meine Beobachtungen beitragen.
Ich habe vor ca. 2 Wochen eine FB7390 1&1 bekommen. Die FB habe ich per echo telnet debrandet, auf Werkseinstellung zurückgesetzt sowie das recover Tool benutzt, womit ich die neuste Firmware aufgespielt habe.

echo firmware_version avm >> /proc/sys/urlader/environment

Danach habe ich die Anmeldedaten fürs Internet, sowie Voip eingetragen.
Internet funzte sofort, und die Voipverbindung meldete DNS-Fehler die nach 20 min. verschwunden sind und aller 4 Ruffnummern registriert waren.
Die nächsten Tage konnte ich das gleiche Verhalten beobachte. Router machte Zwangstrennung, danach wieder ca. 20 min. DNS Fehler bei Voip und danach alle Nummern registriert....
Bei den Ereignissen bekomme ich aber noch diesen hier:
Automatische Einrichtung und Updates für dieses Gerät durch den Dienstanbieter nicht möglich: Anmeldefehler. Taucht öfters am Tag auf!
Habt Ihr das auch ???

Vor zwei Tagen bin ich auf die Idee gekommen, die Zwangstrennung des Routers zu verschieben (zwischen2Uhr-3 Uhr).
So hätte ich die DNS-Fehler (ca. 20 min. lang) Nachts, wo keine Anrufe getätigt werden müssen.
Komischerweise tauchten die DNS-Fehler seit zwei Tagen nicht mehr auf. Ist das ein Zufall???
Ich habe keine Fremd-Sip-Konten eingetragen.

PS:
Wie kann ich es überprüffen, ob ich die FB richtig debrandet habe?
Reicht hierbei einmal das Echo telnet Befehl aus, die Werkseinstellung sowie das Recover-Image ???

Woher kommt die Meldung?
Automatische Einrichtung und Updates für dieses Gerät durch den Dienstanbieter nicht möglich: Anmeldefehler

Ist es von O2 oder immer noch von 1&1 ???
Bitte um Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Ich habe folgenden Verdacht:
De-branded (nur Kennung gewechselt), aber Dienstenbieter noch aktiv (sofern das geht)
Also versucht die Kiste einen Connect zum TR069 bei1&1

Das sich die DNS-Fehler im Laufe der Tage beruhigen, wurde auch öfters berichtet. Ist plausibel, wenn diese Folgen der VoIP-Umstellung sind.
Nach Ende der Umstellung erwarte ich ohnehin weniger Probleme, da dann nicht mehr zwischen 2 Systemen umgeroutet werden muss.
 

ilvoip

Mitglied
Mitglied seit
30 Sep 2007
Beiträge
756
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Debranding entfernt die Diensteanbieter (Router-fernprogrammierung) nicht :mad:
Jedenfalls hat es jetzt meine Routereinstellungen wieder zerschossen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,619
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Die Autokonfiguration mit TR-069 wird anhand des bei "Verbindungseinstellungen" ausgewählten Internetanbieters bestimmt. Wenn dort nicht "O2", sondern "anderer Internetanbieter" ausgewählt ist, sollte keine Autokonfiguration stattfinden.
 

knopers1

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Autokonfiguration mit TR-069 wird anhand des bei "Verbindungseinstellungen" ausgewählten Internetanbieters bestimmt. Wenn dort nicht "O2", sondern "anderer Internetanbieter" ausgewählt ist, sollte keine Autokonfiguration stattfinden.
da habe ich aber ein Problem, wenn ich den Internetanbieter o2 aswähle.
Und zwar fehlen dort unten weitere Einstellungen wie:

Zwangstrennung auf die Zeit verschieben,
Verbindung trennen nach 300sek

und und, und
 

knopers1

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich versuche es mal und berichte ob sich der Router mit meldet...
Automatische Einrichtung und Updates für dieses Gerät durch den Dienstanbieter nicht möglich: Anmeldefehler.
 

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Die Autokonfiguration mit TR-069 wird anhand des bei "Verbindungseinstellungen" ausgewählten Internetanbieters bestimmt. Wenn dort nicht "O2", sondern "anderer Internetanbieter" ausgewählt ist, sollte keine Autokonfiguration stattfinden.
Sehr guter Hinweis - eine positive Bestätigung von Betroffenen wäre erfreulich. Bei TR-069 bzw. -064 blicke ich noch nicht so durch.
 

knopers1

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sehr guter Hinweis - eine positive Bestätigung von Betroffenen wäre erfreulich. Bei TR-069 bzw. -064 blicke ich noch nicht so durch.
Hallo, bin gerade von der Arbeit gekommen und wollte das mal getestet haben. Bis jetzt hatte ich die "Anderen Anbieter" angewählt gehabt. Diesen wollte ich wie vorgeschlagen auf O2 ändern!!! Und jetzt kommt das seltsame. Ich wähle den Dienstanbieter O2 aus und übernehme es. Anschliessend kommt die Meldung: Sie haben die Daten geändert, bitte tragen Sie das Passwort nochmal ein... oder so ähnlich... Komischerweise kommt aber kein Feld, wo Benutzername und Kennwort einzugeben ist!!! Habe den Router dreimal neugestartet und leider immer das gleiche, kein Feld zum Eingeben obwohl man aufgefordert wird das Passwort (freeway) einzugeben! Habe die Firmware-Version 84.04.91.
Jetzt kommt aber noch ein Heileit :)
Habe stattdessen das Alice (Hansenet) ausgewählt, und da noch einmal das Passwort freeway eingegeben. Obwohl ich Expertenansicht ausgewählt habe, verschwindet dort der Karteireiter mit den Einstellungen für Automatische Updates (TR-069) und Firmware !!!. Der ist nicht da!!!
Und das beste ist, die Verbindung mit Internet und Voip funktionierte auf anhieb. Habe gerade drei mal neugestartet. Die Voip Nummern (4 Stück), sowie Internet sind sofort da, ohne das man warten muß. Auserdem kommt unten genannte Meldung nicht mehr!
Automatische Einrichtung und Updates für dieses Gerät durch den Dienstanbieter nicht möglich: Anmeldefehler.

Kann es jemand ausprobieren, ob Ihr bei der Auswahl des O2 Anbieters auch keinen Feld habt, wo Benutzername und Passwort einzutragen ist ??? - Ich kann es auf jeden Fall bei mir nicht auf o2 ändern!
Und dann stellt sich die Frage, warum der Karteireiter verschwindet, sobald man als Anbieter das Alice (Hansenet) auswählt??? Machen die keine updates über TR-069 ???
Drittens, es funzt ech gut mit der Alice-Einstellung, aber wieso ??? Hat es bis jetzt niemand ausprobiert ???
Ich verstehe die Welt nicht mehr :)
 

pa-jt

Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
256
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Zwar habe ich die TR-069 relevante Daten längs aus config entfernt und es immer einwandfrei gelaufen war, kommt jetzt etwa in 1 Stunde nach Reconnekt DSN-Fehler und daurt ca 15-20 min. 2.PVC wird nicht aufgebaut.
Code:
tr069cfg {
        enabled = no;
        litemode = no;
        igd {
                DeviceInfo {
                        FirstUseDate = "1970-01-01 01:00:00";
                }
                managementserver {
                        url = "";
                        username = "";
                        password = "";
                        URLAlreadyContacted = no;
                        URLbyDHCPIface = "";
                        PeriodicInformEnable = no;
                        PeriodicInformInterval = 0;
                        PeriodicInformTime = "1970-01-01 01:00:00";
                        UpgradesManaged = no;
                        ACSInitiationEnable = yes;
                        SessionTerminationWithEmptyPost = no;
                        ConnectionRequestUsername = "";
                        ConnectionRequestPassword = "";
                }
        }
        FirmwareDownload {
                enabled = no;
                enabled_converted = yes;
                valid = no;
                suppress_notify = no;
                status = 0;
                StartTime = "1970-01-01 01:00:00";
                CompleteTime = "1970-01-01 01:00:00";
                method = Download_Method_DL;
        }
        RebootRequest = no;
}


// EOF