.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz Box mit AP DLink DWL G700AP

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von LiRum, 27 Dez. 2006.

  1. LiRum

    LiRum Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norden
    Wenn auch einiges hier schon im Forum dargestellt wurde, so habe ich aber noch nicht die Antwort zu meinem Problem gefunden.
    - Ich habe 3 PC's im LAN als Arbeitsgruppe. Betriebssystem W2K SP4 und XP Prof SP2. Protokoll TCP/IP. Feste IP Adressen, Bereich 192.168.0.x Subnet 255.255.255.0.
    - Mit einem PC bin ich über Siemens Gigaset USB Adapter 54 WLAN IP holen an einer FRITZ!Box Fon WLAN (UI), Firmware. 08.04.15. im Internet.
    - Ein LapTop (WLAN fähig) ist direkt über die Fritz Box in das Internet gekommen und über eine Netzwerkkarte in das LAN. Das funktioniert auch soweit ganz gut.
    - Das LAN wird über einen Switch Typ GS105 verteilt.

    Was möchte ich tun?
    • Ich möchte mit allen PC's in das Internet.
    • Der LapTop soll nur über das WLAN in mein LAN und das Internet.
    • Ein weiterer PC soll wie der LapTop über WLAN in mein LAN und Internet.

    Ich habe mir dazu bereits ein AP DLink Typ DWL G700AP Firmware v2.01 vom 16 Juli 2005 zugelegt.
    Antennenprobleme erwarte ich nicht. WLAN arbeite bisher sehr gut.

    Fragen:
    • Geht das überhaupt? Ja - habe ich schon gehört. Nur wie??
    • Wenn nicht. welche Technik brauche ich noch?
    • Wenn ja, welche IP Adressen sollte ich wo einstellen? Bisher ist in der Fritz Box DHCP aktiviert.
    • Was muss ich in der FBF einstellen?
    • Was muss ich im AP einstellen?
    Bin für jede Hilfe dankbar.
     
  2. Donau

    Donau Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    wenn ich's richtig verstehe, sind die "3 PC's im LAN als Arbeitsgruppe" bislang ohne Inet-Zugang ?
    Um das zu ermöglichen hilft Dir der DLink meines Erachtens aber nichts...

    Du musst eigentlich nur Dein LAN (sprich Deinen Switch) mit der Fbox verbinden (der FBox vorher ne IP im Adressbereich 192.168.0.x geben) und auf den PCs des LAN die neue IP der FBox als Standard-Gateway definieren.

    Wenn Du eh schon nen Teil Deines Netzwerks mit festen IPs laufen hast, würde ich persönlich das auch auf dem PC (Gigaset USB) und dem Laptop tun (dort wieder FBox-IP als Standrad-Gateway definieren) und den DHCP-Server auf der Fbox ausschalte.

    Den DLink brauchst Du da eigentlich nicht oder hab ich was falsch verstanden ?
     
  3. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Den Access Point analog zu Novize's HowTo: Fritz vor einen vorhandenen Router hängen einrichten. (Der D-Link ist als der "vorhandene Router" zu verstehen.) Die Einrichtung ist geringfügig einfacher als mit einem Router, da er z.B. nur einen LAN-Port hat. Im Prinzip ist aber alles genauso einzurichten.
    Danach in den PCs eben den WLAN-Zugang einrichten oder sie per LAN-Kabel an die FritzBox hängen bzw. einen Switch an die FritzBox und daran die anderen Geräte.

    Das ist eigentlich schon alles. Wenn du an irgendwo nicht weiter kommst, dann frag ruhig einfach noch mal konkret!
     
  4. LiRum

    LiRum Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norden
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Leider gibt es noch ein kleines Problem. Liegt aber an mir, da ich mich nicht klar ausgedrückt habe. Die FBF steht im Keller, direkt an der Telefonbuchse. Zu meinen PC's komme ich nur mit Funk (WLAn). Zurzeit musste nur ein PC aus dem LAN in das I-Netz, deshalb war die Lösung mit dem Siemens USB Gigaset ausreichend. Jetzt sollen aber alle PC's aus dem LAN in das I-Netz und ein weiterer PC über WLan an mein LAN und I-Netz, ebenso wie der LapTop.
     
  5. mag3rquark

    mag3rquark Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Brandenburg in Brandenburg
    Dann hänge den AP direkt an den switch und verbinde ihn wenn möglich perWDS mit der Fritzbox oder nutze ihn als bridge, das kann so ziemlich jeder AP. Dan kannst du das notebook per WLAN an die fritzbox und den switch halt per AP an die Fritzbox hängen. IPs kannst du in dem falle entweder fest verteilen wobei das von Dönau erwähnte beachtet werden sollte oder du lässt die Fritzbox den DHCP spielen und aktiviers das dann auch auf alle rechnern.
     
  6. Donau

    Donau Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ok, jetzt versteh ich's (hoffentlich :rolleyes: ): Du hast 3 PCS (einer davon mit WLAN USB) und einen wlan-fähigen Laptop.

    Noch einmal ein anderer Vorschlag:
    Spendier doch Deinen anderen beiden PCs auch nen USB-WLAN-Stick (20-25¤/Stick) und lass damit alle auf die FBox direkt zugreifen.
    Evtl. kannst Du ja den DLink noch gegen 2 USB-WLAN-Sticks umtauschen. In diesem Fall sparst Du Dir Deine Switch-LAN-Lösung und hast trotzdem ein LAN via Fritzbox.

    Wenn's ein Funkreichweitenproblem mit den anderen beiden PCs gibt, würde ich trotzdem -so's denn von den räumlichen Gegebenheiten her möglich ist- eher den Dlink mit Netzwerkkabel an die Fritzbox anschliessen (und zB im Treppenhaus EG platzieren). Dann alle PCs auf den DLink zugreifen lassen.

    WDS geht mit Dlink und FBox nicht und spätestens bei der Sicherheit (WPA-Verschlüsselung, MAC-Adressen-Filter etc.) wird's dann nach meiner Erfahrung mit verlinkten APs unterschiedlicher Hersteller schwierig und nervig...

    Rate Dir aber in jedem Fall zu ner festen IP-Adressvergabe, DHCP hat mir in allen Netzen eigentlich immer irgendwann Schwierigkeiten gemacht...
     
  7. LiRum

    LiRum Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norden
    Prost Neu Jahr,

    Ich habe das jetzt mit einer 2. FB gelöst.
    Also alte FBF Fritz Fon WLAN aktuelle FW, neue Box FB 3030 auch aktuelle FW, ganz wichtig. Konfiguration FBF Basisstation, 3030 Repeater, WLAN WPATKIP sehr starker Schlüssel (nM([+~1") alle möglichen Zeichen. Basis - Repeater, Schlüssel WPA2, auch sehr stark, auch alle Zeichen wie vorher aber andere Kombination. Ansonsten die üblichen Hinweise. Läuft super.

    Vielen Dank für die Hinweise auch an http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=102853.