.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Monitor/Telefonbuch u. MT-D - Telefonbucheinträge 300

Dieses Thema im Forum "Fritz!Mini, M2, MT-C, MT-D, MT-F, C3, C4, C5" wurde erstellt von omega, 30 Nov. 2008.

  1. omega

    omega Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    BSB
    Ort:
    Augsburg
    Hallo,

    laut Beschreibung soll das Fon MT-D (wohl über die FritzBox) 300 Telefonbucheinträge verwalten können.

    In der Software von AVM Fritzbox Monitor kann ich beim Telefonbuch bearbeiten nur Kurzwahlen generieren im Bereich von **7XX. Das ergibt rechnerisch 100 Einträge. Auch über die Konfigurationsseite der FritzBox kann ich nicht mehr eingeben. Die Kurzwahl ist hier ebenso mit **7xx vorbelegt.
    Die Software Fritzbox Monitor weist mich auch daraufhin, dass beim Übetragen zur FritzBox nur Einträge mit "Kurzwahl" übertragen werden.
    Habe ich was übersehen oder wie bringe ich mehr Nummern zur FritzBox und damit auch zum Fon MT-D?

    Schönen Sonntag
     
  2. thghh

    thghh Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    genau diese Frage habe ich mir auch schon gestellt.

    Vermutlich auch wieder eine Eigenschaft die erst mit irgendeiner neuen Firmmware kommt. AVM ist ja dafür bekannt.


    Hoffentlich begreift dann AVM auch, dass man Namen in Telefonbüchern (so wie bei jedem Handy der Welt) nach Nachnamen sucht und nicht nach Vornamen.



    Thorsten
     
  3. bin-wech

    bin-wech Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Das ist doch hier im Forum schon zig mal besprochen worden

    In der FRITZBoxMonitor.ini folgende Änderungen vornehmen.

    Nutzen Sie ein Telefonbuch mit mehr als 100 Einträgen, so setzen sie dort bitte den Parameter ExportAll = 1. Möchten Sie beim Importieren von Telefonbüchern den Einträgen keine Kurzwahl zuordnen, so setzen Sie bitte den Parameter AutoSpeedDial = 0.
     
  4. thghh

    thghh Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das kann doch wohl nur ein Witz von AVM sein.

    Es heisst ganz klar 300 TB Einträge und nicht das der Endkunde in irgendwelchen INI Daten rumfummeln muss.


    Kopfschütteln
     
  5. Bommel_0507

    Bommel_0507 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    5,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    51° 19′ N, 06° 33′ O
    #5 Bommel_0507, 2 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2 Dez. 2008
    Es sind auch 300 Einträge möglich, undzwar 100 Personen x 3 Rufnummern. ;)
    Dafür müssten dann aber auch zwei Felder im Telefonbuch vorliegen... nämlich Name und Vorname. Gib doch die Namen in folgenden Format ein: Nachname, Vorname... und schon ist das Problem gelöst.

    Gruß Bommel
     
  6. frank23

    frank23 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    eine Möglichkeit der Einstellung der Reihenfolge (Nachname,Vorname oder Vorname,Nachname) sollte es wirklich geben und auch eine Software zum ordentlichen Sync mit Outlook usw.

    Aber ich denke, dies wird bestimmt noch von AVM kommen .... :)
     
  7. hbommy

    hbommy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum nur 100 Adressen trotz Änderung der ini-Datei

    Zitat:


    Das ist doch hier im Forum schon zig mal besprochen worden

    In der FRITZBoxMonitor.ini folgende Änderungen vornehmen.

    Nutzen Sie ein Telefonbuch mit mehr als 100 Einträgen, so setzen sie dort bitte den Parameter ExportAll = 1. Möchten Sie beim Importieren von Telefonbüchern den Einträgen keine Kurzwahl zuordnen, so setzen Sie bitte den Parameter AutoSpeedDial = 0.
    __________________
    Gruß bin-wech


    Hast Du es vielleicht einmal selber ausprobiert?

    Ich habe es genauso gemacht wie hier und in der ini von Fritz-Monitor beschrieben. ES GEHT DEFINITV NICHT! Das Ergebnis ist das gleiche, zumindestens bei mir.

    Vielleicht hat ja wer anders eine Lösung gefunden. Für eine kurze Mitteilung wäre ich außerordentlich dankbar.

    Warum AVM keinen Support für das Programm leistet verstehe ich den ganzen Tag nicht. Zuerst hatte ich nur Probleme mit der Fritz!Box 7270, weil die versprochenen Leistungen nicht der Realität entsprachen. Nach dem 10. Update der Firmware funktionieren nun fast 90%. Jetzt habe ich alle meine Telefone gegen das MT-D ausgetauscht, um vernünftig mit dem Telefonbuch und dem AB arbeiten zu können.

    Nun habe ich das nächste Problem am Hals mit dem Adressbuch aus Outlook. Zuerst ist die Reihenfolge von Zuname auf Vorname geändert und dann stehen nur 100 Adressen zur Verfügung.

    Warum nehmen diese Firmen nicht etwas mehr Geld für Ihre Geräte und liefern einwandfreie Produkte. Die aufgewendeten Stunden mit diesem Sch.... sind bei weitem teurer als die Anschaffung.

    VG

    hbommy
     
  8. frank23

    frank23 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe diese Einstellungen auch gerade gesetzt (mit dem Editor Notepad2) und danach das Programm FritzMonitor neu gestartet. Die Kurzwahlen usw. werden nach wie vor übertragen!

    Gruß
    Frank
     
  9. hbommy

    hbommy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. In der Ini-Datei muß natürlich jeweils das Semikolon entfernt werden. Dann geht es auch.:mad:

    Jetzt bleibt nur noch ein Problem. Wie bekomme ich es hin, dass die alphabetische Sortierung nicht nach Vornamen sondern nach Zunamen gelingt?

    Ein frohes Neues Jahr wünscht

    hbommy
     
  10. ka.rot

    ka.rot Neuer User

    Registriert seit:
    7 Okt. 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Fritz!Box Monitor Sortieren nach Namen statt nach Vornamen

    Auch mich hat das Problem der Sortierung nach Vornamen statt nach Namen sehr geärgert. Meine Telefonbucheinträge im Fritz!Box Monitor sind ohne Ausnahme von den Outlook Kontakten importiert, wo ich auch zukünftig die primäre Adressführung belassen möchte. Also das Telefonbuch in Fritz!Box Monitor wird immer wieder auf Outlook synchronisiert und soll dann Namenseinträge in der Anrufliste von FBM unterstützen und das Namensorientierte Wählen von Verbindungen durch FBM.

    Nun habe ich festgestellt, dass das Problem nicht von der weiter oben bescholtenen AVM Software sondern von meiner unkorrekten Nutzung von Ourlook verursacht wird.

    Das Anlegen der Outlook Kontakte habe ich immer durch direkten Eintrag "Name Vorname" im Namensfeld des Outlook Kontakts durchgeführt. Gleichzeitig habe ich im Feld "Speichern unter" dann immer ausgewählt "Name, Vorname". Und alles war anscheinend in bester Ordnung. Jedoch gibt es da zwei verborgene Einstellungen in Outlook unter Extras/Optionen/Einstellungen/Kontaktoptionen, die bei mir eine Reihenfolge Vorname/Name festgelegt haben (Vermutlich ist dies sogar die Default-Einstellung). Dadurch wird offensichtlich die Interpretation des direkten Eintrags von "Name Vorname" dergestalt gesteuert, dass Outlook-intern der von mir als Name eingegebene Parameter als Vorname geführt wird. Wer prüfen möchte, ob diese Situation auch bei ihm gegeben ist, der möge nach Öffnen eines Outlook-Kontakts ganz einfach den Namensbutton anklicken und kann dann in einem neuen Fenster feststellen, ob Name und Vorname in der richtigen Weise oder vertauscht gesehen werden. Wenn die beiden Parameter wie bei mir vertauscht gesehen werden, dann wird beim Abholen des Telefonbuchs durch den Fritz!Box Monitor unweigerlich diese Vertauschung übernommen.

    Ich kenne bis jetzt zwei Abhilfemöglichkeiten.

    Man kann das aus den Outlook Kontakten vom FBM übernommene Adressbuch abspeichern und dann mit einem beliebigen Editor lesen und verändern. Dies geschieht durch Vertauschen der Überschriften der Namens- und der Vornamensspalte. Dann wird das veränderte Adressbuch vom FBM zurückgelesen. Wer jedoch nach Veränderungen der Outlook Kontakte des Öfteren im FBM aktualisieren möchte, für den ist die nächste Möglichkeit wahrscheinlich sinnvoller.

    Man kann die Einstellungen in Extras/Optionen/Einstellungen/Kontaktoptionen ändern auf die Reihenfolge "Name Vorname" in den Outlook Kontakten. Danach können nach Aufrufen des Namensbuttons für alle Kontakte die Einträge in den Feldern Vornamen und Namen ausgetauscht werden und durch neues Abspeichern die Situation für alle Kontakte in Outlook bereinigt werden. Neues Importieren des Telefonbuchs von den Outlook Kontakten durch den FBM ergibt jetzt ordentliche Darstellung von Namen und Vornamen.
    Wer sehr viele Einträge in den Kontakten hat, kann diesen Änderungsvorgangs zum Beispiel durch Einsatz von Makros automatisieren.

    Sicher gibt es weitere Möglichkeiten der Vertauschung von Namen und Vornamen in der Outlook Datenbank, aber dazu muss man tiefer einsteigen als unter den bei mir gegebenen Randbedingungen sinnvoll erschien. Vielleicht gibt es einen besseren Kenner der Outlook Internas, der hier nachtragen kann, ob und wie man die notwendige Änderung unter Vertiefung dieses Gedankens erreichen kann.
     
  11. frank23

    frank23 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vielen Dank, das war auch der Fehler bei mir.... freu....


    Bei mir ist in Outlook die Reihenfolge Nachname/Vorname eingestellt und auch die Kontakte sind korrekt in Outlook gespeichert. Dennoch sortiert der FritzMonitor die Einträge nach Vorname/Nachname.

    Allerdings wird mein Google Kalender auch nach Vorname/Nachname mit der Software SyncMyCal gespeichert.

    Somit ist es wahrscheinlich wirklich eine Einstellungssache von Outlook. Vieleicht gibt es hier ja einen Fachmann für Outlook. Bei mir ist die Version Outlook 2007 installiert!

    Wünsche allen ein frohes neues Jahr
     
  12. rumpelstitzkin

    rumpelstitzkin Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #12 rumpelstitzkin, 2 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 2 Jan. 2009
    Errm. Nö. Also ich habe, nach dem Import von 100 Kontakten (nur die mit Kurzwahl wurden bei mir importiert, trotz Änderung der ini-Datei) auch noch, von Hand, weitere Kontakte über die Browser-Oberfläche der Fritzbox eingefügt.
    Es gehen also wirklich mehr als 100 rein.

    Das Problem mit dem Fritzbox-Monitor (und anderen, bekannten Programmen) ist, dass intern wohl sämtliche Daten vereinfacht gesagt: "über die Eingabefelder(...)" der Fritzbox-HTML-Dateien (also die cgi-Scripte der Fritzbox) laufen und nicht über eine (in meinen Augen sinnvollere) andere Software-Schnittstelle. Damit führt jede Änderung dieser Scripte durch eine neue Firmwareversion zu notwendigen Änderungen dieser Fremdprogramme.

    Zudem gibt es im Fritzboxmonitor wohl zwei mögliche, verschiedene Adressdateienstrukturen: eine recht einfache alte (beibehalten von der vorher installierten Version), und eine neuere, die beim Export zur FB wohl nicht so ganz funktioniert. Zumindest bei mir nicht: gibt man z.B. mehrere Nummern per Nutzer im FBM ein, so wird u.A. nur eine exportiert.

    Das Problem wird besonders dann ärgerlich, wenn man versucht eine selbst erstellte csv-Datei (Rohdaten im Text-Format) in den FBM zu füttern um sie dann zur FritzBox zu exportieren. Neben neuer Formatierung in UTF8 sieht man dann dass, trotz (halbwegs) korrekter Anzeige im FBM da einiges nicht funktioniert (ich weiss allerdings nicht ob das in der letzten offiziellen Firmware wieder geht, vermute aber mal nicht).

    Man wird also wohl auf eine neue FritzboxMonitor-Version warten müssen...

    Ich vermute/hoffe aber mal dass AVM bald die Import/Export-Funktionen in der FritzBox ausbauen wird und den FBM evt. sterben lässt.

    Sinnvoll wäre in dem Zusammenhang sicher die Integration eines leichtgewichtigen OpenSource-Datenbanksystems mit einfacher Datenbank, letztere gerne auch (optional) extern auf USB-Stick ausgelagert. (Allerdings bringen Datenbank-Anbindungen auch manchmal Sicherheitslücken ein, was möglicherweise ein Grund sein könnte warum AVM das bislang nicht gemacht hat, neben der Prozessorbelastung durch den DB-Server).

    k. genug, bevors endgültig offtopic wird ;)

    frohes neues jahr, alle zusammen!
    RS
     
  13. ka.rot

    ka.rot Neuer User

    Registriert seit:
    7 Okt. 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #13 ka.rot, 8 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2009
    Zusatzinformation

    Ich hab weiter oben schon mal eine Antwort eingebracht. Inzwischen stellt sich das als Fortsetzungsstory heraus, und ich möchte gerne aus zwei Gründen darüber berichten:
    1. Andere Anwender können vielleicht aus meinen Erfahrungen lernen
    2. Vielleicht liest das ja auch jemand, der zur Verbesserung der Dinge beitragen kann

    Mein jetziges Problem:
    Nach den oben beschriebenen Einstellungsänderungen in Outlook erhalte ich korrekte Anzeige von Name, Vorname und die Sortiermöglichkeit des Telefonbuchs im FBM. Jedoch musste ich leider feststellen, dass weder das Aktualisieren des Telefonbuchs in der FB noch dessen Löschen mit FBM noch funktioniert. Nach längerer Ursachenforschung stelle ich fest, dass es an meiner Version Fritz!BoxMonitor_1_49 liegt, welche ich Ende Dezember heruntergeladen hatte. Jedenfalls war der ganze Spuk um die Änderbarkeit mit einem neu heruntergeladenen und installierten FBM Fritz!Box_Monitor_1_02_00 behebbar. Möglicherweise ist nur der kompatibel mit dem jetzt aktuellen FW-Stand der FB FRITZ.Box_Fon_WLAN_7170.29.04.67.image
    Wer jedoch glaubt jetzt wäre alles gut, der täuscht sich. Dieser aktuelle Stand des FBM zeigt nicht mehr zwei Spalten Name, Vorname und erlaubt mir weiterhin die so heiß erkämpfte Sortierung nach Namen sondern zeigt nur noch eine mit Name überschriebene Spalte, in der leider der Name wieder mit der Folge von Vorname, Name beschrieben ist und die leider wieder nur eine Sortierung nach Vorname zuläßt. Wenn ich das nicht auf zwei unterschiedlichen Rechnern für FBM-alt und FBM-neu gemacht hätte und nun beide Zustände in Zusammenarbeit mit der gleichen FB beobachten könnte, würde ich mir das wahrscheinlich selbst nicht glauben. Aber es ist definitiv so wie beschrieben.

    Schlußfolgerung:
    Ich kann nun wählen zwischen
    einerseits FBM-alt mit Sortierung nach Nachnamen, kann dann allerdings nicht mehr mit FB synchronisieren oder
    andererseits FBM-neu mit Synchronisationsmöglichkeit des Telefonbuchs in der FB, muß dann allerdings leider wieder auf die Sortierbarkeit der Adresslisten in FBM und FB nach Nachnamen verzichten

    Ist als Ergebnis nach nicht unerheblichem Aufwand doch einigermaßen unbefriedigend, oder ???
    Dabei klingen die Verheißungen doch immer so verlockend!!!
     
  14. Wolfgang23

    Wolfgang23 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FRITZ!Box Monitor

    INFO: FRITZ!Box Monitor - 01.02.05 :p

    FRITZ!Box Monitor ist ein supportfreies Programm für FRITZ!Boxen mit Telefonie. Es ermöglicht die einfache Verwaltung von Telefonbuch und Anrufliste, das Wählen am PC und die Anzeige von Anrufen am PC.

    Sprache: Deutsch Größe: 2937 KB Datum: 06.07.2009
    Version: 01.02.05 Build: 09.06.30

    Gruß
    Wolfgang
     
  15. hopsi1

    hopsi1 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mehr als 100 Telefonbucheinträge

    Hallo,
    ich bin neu hier und habe jetzt schon zum Xten Mal die Funktionen
    ExportAll = 1 und AutoSpeedDial = 0 gesetz.
    Semikolon ist entfernt, FritzBox 7270 hat neuste Firmware und Fritzboxmonitor auf Version 1.02.05 aktualisiert.

    Im FBM-Adressbuch (ca. 300 Namen) habe ich alle Kurzwahleinträge gelöscht.

    Aber der FBM exportiert die Namen nicht auf die Fritzbox.
    Es kommt immer die Meldung, dass ohne Kurzwahlnummern nicht geht!

    Was kann ich denn jetzt noch tun?
    Bin kurz vor Box an de Wand schmeissen.

    Vielen Dank im Vorus!

    Gruß hopsi1
     
  16. audiopro

    audiopro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    1,346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    @hopsi1:
    Blöde Frage: Hast Du nach den manuellen Änderungen an der INI-Datei den FB-Monitor auch neu gestartet ? Änderungen werden erst nach einem Neustart des Programms aktiviert.
     
  17. hopsi1

    hopsi1 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit frank_m24: Mehrere Beiträge zusammengefasst. Man kann seine Beiträge auch editieren.]
    Mittleweile schon 5 Rechner Neustarts!

    [Beitrag 2:]
    Vieleicht mache ich ja was falsch!
    hier meine Datei!
    [Edit frank_m24: Bitte benutzt CODE Tags für solche Ausgaben.]
    Code:
    ;###########################################################################################
    ; B E T A Version 2009
    ;
    ; Diese Programmversion wird von AVM Berlin zur Nutzung mit FRITZ!Box Fon/FRITZ!Box Fon WLAN 
    ; mit einem Firmwarestand ab Mai 2006 (xx.04.06 und höher) zur Verfügung gestellt. 
    ; * Das Programm läuft nur ab Windows XP.
    ; FRITZ!Box Monitor wird von der FRITZ!-Hotline nicht unterstützt. Das schließt 
    ; Support per Telefon sowie über E-Mail oder Webformular ein.
    ;
    ; Sollten Sie manuelle Änderungen an der INI Datei vornehmen, dann werden diese erst nach dem
    ; Neustart des Programms aktivert.
    ;###########################################################################################
    [Settings]
    Help=FRITZBoxMonitor.chm
    Autostart=1
    AutoRefresh=1
    AutoRefreshTimer=60
    UseDefaultJournal=0
    ;
    ;An dieser Stelle steht die IP der Box. 192.168.178.1 ist die DefaultIP. Wird die Box beim
    ;Programmstart unter dieser IP nicht gefunden (ping), wird versucht die IP über UPnP zu ermitteln
    ;
    BoxIp=192.168.1.100
    
    ;
    ;Erzeugen eines kleinen LOG Files im ProgrammVerz.
    ;Default ist 0 für aus. 1 schaltet die Option an
    ;UseLogFile=0
    
    ;
    ;Druckervariablen
    ;================
    ; 2 ==> Landscape Querformat
    ; 1 ==> Portrait  Hochformat
    ; Default ist 2
    ;PrinterOrientation=2
    ;
    ;Abstände zum Rand
    ;PrintMargin.left     =400
    ;PrintMargin.top      =400
    ;PrintMargin.right    =60
    ;PrintMargin.bottom   =60
    
    ;
    ;Verzögert die Suche nach der Box. Angabe in Millisekunden
    ;Minimal können 500ms angegeben werden. Default ist 0 und schaltet die Verzögerung ab
    ;FBoxConnectDelay =5000
    
    ;
    ;Anzeigedauer eines Tooltips bei Verbindungsereignissen. Angabe in Millisekunden
    ;Minimal können 2000ms angegeben werden. Default ist 20000
    ;TooltipShowTime =20000
    
    ;
    ;AutoSave Anrufliste nach dem Aktualisieren sofort speichern
    ;Default ist 0 für aus; 1 schaltet die Option an
    SaveJournalAfterRefresh=1
    
    ;
    ;Bilder für jeden Adresseintrag können angegeben werden, wenn UsePersonBitmap=1 gesetzt wird
    ;Der Adressdialog wird dann um ein Eingabefeld für den Pfad erweitert.
    ;Die Bilder erscheinen dann in den Tooltips bei Verbindungsereignissen. 
    ;UsePersonBitmap ist per Default abgeschaltet. 
    ;UsePersonBitmap=1
    
    ;
    ;DoAutoDial steuert das sofortige Wählen für die Plugins für die Browser Plugins
    ;1 -> sofort wählen (Default)
    ;0 -> alles kopieren und öffnen, User muss aber noch Button drücken
    ;DoAutoDial=1
    
    ;Variablen ohne GUI Interface
    ;============================
    ;ShowNotification schaltet die kleinen Blasen bei Verbindungsereignissen an (1) oder aus(0) default(1)
    ;ShowNotification=0 oder 1
    ;=======================
    ;QueryForExport schaltet die Nachfrage beim Export des Adressbuchs an (1) oder aus(0) default(1)
    ;QueryForExport=0 oder 1
    ;=======================
    ;QueryDelete schaltet eine Nachfrage beim Löschen von Adresseinträgen an(1) oder aus(0) default(0)
    ;QueryDelete=0 oder 1
    QueryDelete=1
    ;=======================
    ;CityIdentifierPrefix in Deutschland z.B. '0' und ergibt damit mit dem CityIdentifier '030' als Städte Vorwahl
    ;Diese Einstellung ist auch über den Optionsdialog erreichbar.
    ;CityIdentifierPrefix=0
    ;CityIdentifier      =30
    CityIdentifierPrefix=0
    CityIdentifier      =8031
    ;=======================
    ;CountryIdentifier für Deutschland z.B. '49' 
    CountryIdentifier=49
    ;=======================
    ;CountryIdentifierPrefix in Deutschland z.B. '00' und ergibt damit mit dem CountryIdentifier '0049' als Landesvorwahl
    CountryIdentifierPrefix=00
    ;
    ;Wozu sind CityIdentifier, CityIdentifierPrefix, CountryIdentifier und CountryIdentifierPrefix gedacht?
    ;Beispielnummer aus dem Adressbuch: 00493012345678 
    ;So eine Nummer ist zwar vollständig, kann aber im Festnetz nicht gewählt werden. 
    ;
    ;Deshalb müssen bestimmte Teile entfernt werden.(Zerlegung der Nummer:0049+30+12345678)
    ;Zuerst wird 0049 (entsteht aus CountryIdentifierPrefix+CountryIdentifier) gelöscht.
    ;Nun wäre also im Beispiel 3012345678 entstanden. So ist die Nummer aber total falsch, demzufolge kommt 
    ;der CityIdentifierPrefix vorne vor. Es entsteht 03012345678. Das wäre die Ortsnummer mit Ortsvorwahl.
    ;
    ;Wer diese Behandlung der Nummern nicht möchte, kann die nachfolgenden Zeilen auskommentieren:
    ;CountryIdentifier      =
    ;CountryIdentifierPrefix=
    ;CityIdentifierPrefix   =
    ;CityIdentifier         =
    ;
    ;=======================
    ;Hinweis: Der Port, über den gewählt wird, kann auf der Konfigseite der Box ("Anrufliste->Wählhilfe) eingestellt werden
    ;
    ;Es können die Ports mit eigenen Namen versehen werden. Wenn das Telefon an FON 1 bei der Sekretärin steht, dann
    ;könnte dies entsprechend angezeigt werden. 
    ;Diese Namen gelten nur für das Programm und werden nicht auf die Box übertragen
    ;
    ;Fon1=Assistenz
    ;Fon2=Büro
    ;Fon3=Chef
    ;FonS0=ISDN Anlage
    ;Sip0=1&1
    ;Sip1=Sipgate
    ;Sip2=gmx
    ;Sip3=web.de
    ;Sip4=versatel
    ;Sip5=telekom
    ;Sip6=telefonica
    ;Sip7=startrek
    ;Sip8=unknown VoIp1
    ;Sip9=unknown VoIp2
    ;Wird z.B. bei einem FRITZ!Mini als Port 'Telefon 10' angezeigt, dann kann man FonEx10=Mini die Anzeige anpassen
    ;FonEx1 - FonEx20
    ;FonEx10=Mini
    ;=======================
    ;RegAllUsers=1  -> Autostart in HKEY_LOCAL_MACHINE
    ;RegAllUsers=0  -> Autostart in HKEY_CURRENT_USER
    ;=======================
    ;ConnectTimeout ist der Timer, der nach dem Wählen gestartet wird. Kommt innerhalb dieser Zeit von der Box
    ;keine Signalisierung, dass nun gewählt wird, dann erscheint ein Warnhinweis, dass der DialPort möglicherweise
    ;belegt ist. Der Defaultwert ist 16000 Millisekunden.
    ;ConnectTimeout=16000
    ;
    ;Wenn IgnoreConnectTimeout auf 1 gesetzt wird, wird ConnectTimeout komplett ignoriert.
    ;IgnoreConnectTimeout=0
    ;
    ;=======================
    ;AnimateWindowShowTime -> Time-out Value für das Animate-Fenster
    ;AnimateWindowShowTime=10000
    ;
    ;=======================
    ;Das neue Telefonbuch kann auch Einträge ohne Kurzwahl speichern. Um alle Einträge übertragen zu können
    ;kann ExportAll auf 1 gesetzt werden. 1 ist der Default. Es werden dann nur Einträge mit einer Kurzwahl
    ;zur Box übertragen.
    ExportAll=1
    LastPhonebook=C:\Dokumente und Einstellungen\Tom\Eigene Dateien\Export\Adressen_20090712.adr
    LastJournal=C:\Dokumente und Einstellungen\Tom\Eigene Dateien\Export\Anrufliste.csv
    PwdOption=427EF9F9445A96200DD7E6B9BD7627CE067ABD82613DBFA3A0334F46C3B45E33A064973D6F5ABABC43FBBFC8450AE33C484BB50CA8584049E3D4F3CA4E553E1CDE3C8B7BBAE23D2F93E513A7191EC1CB7940ADF50ACD833056681E605136165418CF0C67209A6566F8D015CAC9A63812EEF10E0FC1E423B69AA272B8BF13EF5D56E25F3CD5FCF7A3A3514ECBA3C57DC815BE40ECF878AF3E6F046232E15DC4B66D0CE3633C2F94DE0D430DDF11823CF432422C6E889DE1A6AA7FBF35A70B7D45CDC9C8A2E00EE85EAC5FD95DF00762B13FCD44977362D6591F2F7E88D990E43D39F6EB2D0E8A4D21B7283523C23BB9759DFE0F5999B8E78922C003C05EB746F4934588C7B3
    Pwd=D845958CAA1171607157A197A15583EDC0F94EDF80FBF83AF8C79EB26295F4C5BE36B2010567533DE27830EF34BC38A094D94DE0527AE41CADB1660FD63A3A95FD610D98641E06B54EF1B731825C3679F94E42DB18594FA08CA46C5C56A2BA2D633DDFBE1203BB8BF78F55BBC34E6A3078A4C034E5DC23AFCEC830E3B6A8043CC95373B75E41AF11049CCDE2A9724ED673AEFF612BF42349585620B5981610C93BE3F4631A8173057A9D31C13ED01BD040B10122562E5591466E14084982F65E5AB9358BC45472920F10BEE8A8497E97CEF171DBE4E2C81BA40639A7B8D2E762287AFECD80D8B890A5D09B33F29225C7F729DED025EFD855896FBA0ABC44E1D191826DBB53
    PwdValid=1
    MiniData=F0030000DD0300000100000000000000D4
    MainData=0501000043000000950400005C03000041
    JournalColEx=7F000000160000005C000000540000004D000000900000004D0000002D00000000000000010000000200000003000000040000000500000006000000070000000800000009000000C9
    PhonebookColEx3=DF00000016000000AA0000007B0000007B0000007B0000003C0000001E0000003200000000000000010000000200000003000000040000000500000006000000070000000800000009000000C9
    DialRulesColEx=0700000014000000960000005E010000000000000100000002000000030000000400000005000000060000000700000008000000090000003D
    ;=======================
    ;Wenn AutoSpeedDial auf 1 gesetzt ist, wird beim Adress-Import von anderen Programmen (Outlook, WinAdr, FritzAdr) 
    ;automatisch eine Kurzwahl vergeben. Ist das Kontingent (0-99) erschöpft, werden keine weiteren Kurzwahlen vergeben.
    ;Wenn AutoSpeedDial auf 0 gesetzt wird, wird beim Import keine Kurzwahl zugewiesen.
    AutoSpeedDial=0
    
    
    [StartProg]
    ;Variablennamen:
    ;%Date%,%CallType%, %Name%, %Number%, %Duration%, %Id%, %OwnNum%, %LineType%, %Port%
    ;Folgende Variablen stehen bei den 4 möglichen Ereignissen zur Verfügung:
    ;1.)Ring      =%date%;%CallType%;%Id%;%Number%;%OwnNum%;%LineType%;%Name%
    ;2.)Call      =%date%;%CallType%;%Id%;%Port%;%Number%;%OwnNum%;%LineType%;%Name%
    ;3.)Connect   =%date%;%CallType%;%Id%;%Port%;%Number%;%OwnNum%;%Name%
    ;4.)Disconnect=%date%;%CallType%;%Id%;%Duration%
    ;Im nachfolgenden Beispiel, wird eine Console und darin der Echo Befehl gestartet, der die Ausgabe in einer Datei
    ;ermöglicht. Die Nutzung/Reihenfolge der Variablen ist frei wählbar.
    ;
    ;StartRing      =cmd /C "echo %date%;%CallType%;%Id%;%Number%;%OwnNum%;%LineType%;%Name% >> ring.txt"
    ;StartCall      =cmd /C "echo %date%;%CallType%;%Id%;%Port%;%Number%;%OwnNum%;%LineType%;%Name% >> Call.txt"
    ;StartConnect   =cmd /C "echo %date%;%CallType%;%Id%;%Port%;%Number%;%OwnNum%;%Name% >> Connect.txt"
    ;StartDisconnect=cmd /C "echo %date%;%CallType%;%Id%;%Duration% >> disconnect.txt"
    ;
    ;Soll das gestartete Programm angezeigt werden?
    ; ja == 1    nein == 0
    ;ShowRing       =0
    ;ShowCall       =0
    ;ShowConnect    =0
    ;ShowDisconnect =0
    ;
    ;Diese Möglichkeiten lassen sich verfeinern, in dem die Rufnummer an den Befehl angehängt wird
    ;StartRing_0301234567 = cmd /C "echo %date%;%CallType%;%Id%;%Number%;%OwnNum%;%LineType%;%Name% >> Frieda.txt"
    ;ShowRing_0301234567  = 0
    ;Ist dieser genauere "Befehl" eingetragen, wird der allgemeinere nicht ausgeführt.
    
    ;======================
    ;Der Befehl hinter "StartForUnknownNumber" wird bei einem Anruf (Ring) einer dem FRITZ!Box Monitor 
    ;unbekannten Rufnummer ausgeführt und steht im Kontextmenü der Anrufliste zur Verfügung.
    ;Mit diesem Befehl sollte sich der von Ihnen als Default festgelegte Browser starten
    ;Es steht in diesem Befehl nur die Variable %Number% zur Verfügung.
    ;Die beiden anderen Seitenaufrufe sind nur beispielhaft.
    ;======================
    ;Verwendung durch telefonbuch
    StartForUnknownNumber=http://www.dastelefonbuch.de/?cmd=search&s=a10000&sp=0&aktion=25&kw=%Number%
    ;======================
    ;Verwendung durch dasÖrtliche 
    StartForUnknownNumber1=http://www1.dasoertliche.de/?form_name=search_inv&ph=%Number%
    ;======================
    ;Verwendung durch goyellow
    StartForUnknownNumber2=http://www.goyellow.de/schnellsuche/?LIP=simpleSearch&MDN=%Number%
    ;======================
    ;Soll das gestartete Programm angezeigt werden?
    ; ja == 1    nein == 0
    ShowForUnknownNumber=1
    ;======================
    ;Soll bei einem RING die Rückwärtssuche gestartet werden
    ;Die Rückwärtssuche steht unabhängig von dieser Einstellung immer im Kontextmenü der Anrufliste zur Verfügung.
    ; ja == 1    nein == 0
    ;
    Auto_RevSearch=1
    ;======================
    ;Alle Nummern die kürzer als MinNumLen_For_RevSearch sind, werden nicht an die automatische Rückwärtssuche weitergeleitet
    ;Damit insbesondere interne Rufe nicht im Internetdienst gesucht.
    ;Der Defaultwert ist 4.
    ;MinNumLen_For_RevSearch=4
    
    ;[LastNumbers]
    ;MaxOfLastNumbers= Anzahl der zu merkenden Nummern Default(5)
    ;LastNumber0=0301234567
    ;LastNumber1=99999999
    ;LastNumber2=03088888888
    
    ;======================
    ;Hier noch Optionen, die nichts mit dem INI File an sich zu tun haben
    ;Es gibt folgende Kommandozeilenparameter:
    ;-dial<Nr>    Wählt die übergebene Nummer, ohne GUI
    ;-abortdial   Bricht den Wahlvorgang ab
    ;-1           Öffnet das Hauptfenster mit der Anruflistenseite
    ;-2           Öffnet das Hauptfenster mit der Telefonbuchseite
    ;-3           Öffnet das Hauptfenster mit der Optionsseite
    ;-refresh     Ruft ein Refresh der Anrufliste auf
    ;-check<Nr>   Wählt die übergebene Nummer, die GUI wird geöffnet 
    ;
    ;Wer das Programm in ein anderes Installationsverzeichnis verschieben möchte, kann das tun, in dem er
    ;alle Dateien verschiebt. Und dafür sorgt, dass der Run-Eintrag in der Registry auf diese neue Position
    ;verweist. Alle Informationen stehen in diesem Ini-File. Journal und Anrufliste sollten dann auch der
    ;neuen Position angepaßt werden.
    ;
    ;Firewall: der Port 1012 muss frei gegeben werden und der Exe muss bei Anfrage der Firewall Zugriff gewährt werden
    ;Das Programm FRITZ!Box Monitor "spricht" nur mit der Box. Es kommt mit dem Internet hinter der Box nicht in 
    ;Berührung.
    ;
    
    [LastNumbers]
    LastNumber0=63877
    LastNumber1=
    LastNumber2=
    LastNumber3=
    LastNumber4=
     
  18. ka.rot

    ka.rot Neuer User

    Registriert seit:
    7 Okt. 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Sortierung der Namen in FBM nach Vornamen

    Der Beitrag von Wolfgang23 hat mich dazu ermuntert, den Stand der Dinge nochmals zu prüfen mit folgendem Ergebnis:
    Durch die neueste Version von FBM hat sich für mich bezüglich des in meinem vorausgegangenen Beitrag gemeldeten Problemstandes nichts verändert. Da ich ein großes Interesse an der korrekten Funktion des Fritz!Box Monitors habe, habe ich schon viel Zeit in das Thema investiert und bin traurig, dass sich da noch nichts gebessert hat. Ich bin überzeugt, dass das Problem am FBM liegt, weil andere SW z.B. MS Outlook Exchange einwandfrei mit den Kontakten aus der *.pst-Datei von MS Outlook klar kommen. Auch Wege über eine CSV-Datei oder der Weg über eine *.pab-Datei und deren Umsetzung auf eine *.wab Datei zu deren Import durch FBM haben mich leider nicht ans Ziel geführt. Ich gehe davon aus, dass das Problem schon hunderte von Stunden bei den Interessenten von FBM gekostet hat.

    Schade!!!
     
  19. DjangoTheBig

    DjangoTheBig Neuer User

    Registriert seit:
    3 Juli 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  20. ka.rot

    ka.rot Neuer User

    Registriert seit:
    7 Okt. 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also, ich hab das mal probiert. Fritz!Fax kann den Import. Im Fritz!Fax Adressbuch sieht das etwa so aus, wie man sich das wünscht (Name, Vorname in getrennten Spalten und nach Name sortierbar). Allerdings hat der Vorgang Export aus Fritz!Fax (Komma-getrennte Text-Datei) und deren Import durch FBM nicht funktioniert. Daran hat sich auch nach Umbenennen von *.txt nach *.csv nichts geändert. Auch die Verkleinerung auf eine einzige Adresse hat an diesem Ergebnis nichts verbessert.

    Gibt es jemand der das besser hinbekommen hat?