.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box WLAN 7141 - analoger Anschluss, Faxen mit AVM-Software

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von JoWen, 7 Feb. 2007.

  1. JoWen

    JoWen Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein anderes passenderes Forum ist geschlossen, deshalb hier mein Problem:

    1. Neue AVM-Faxsoftware installiert und derzeit so eingestellt, dass über den Analoganschluss Faxe gesendet und empfangen werden können.

    2. Internet-Telefonnummer nicht eingerichtet bekommen, weil die Einstellung immer von Analog auf ISDN-Anschluß umspang und die Möglichkeit des Faxempfanges sich abschaltete.

    3. Der Versand und Empfang von Faxen über den analogen Anschluss funktioniert.

    4. Das Faxprogramm muß aber abgeschaltet werden um normale Telefonnachrichten empfangen zu können. Wird nicht abgeschaltet, will die Software eine Faxnachricht empfangen, d.h. ein Gespäch kommt nicht zustande.

    Wie kann ich folgendes erreichen:

    1. Faxversand- und Annahme über die Internet-Telefonnummer mit automatischer Erkkennung ob Fax oder Sprache vorliegt.

    2. Wie unter 1. aber mit dem Analoganschluss.

    Ziel:

    Die Fax-Software nicht abschalten zu müssen, um häufigere Sprachnachrichten empfangen zu können. Nicht dem Sender immer mitteilen zu müssen, dass ich erst die Fax-Software aufrufen muss. ;)

    Besten Dank!

    MfG
    JoWe
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Herzlich willkommen im Forum! :)

    Ich weiss nicht, welcher Forenteil Dir vorschwebte für Deinen Thread. Der Bereich AVM-Software passt doch schon ganz gut ;)
    Zu Deinen Fragen: Das wird nichts, denn weder der analoge Telefonanschluss noch der VoIP-Anschluss signalisiert, ob das ankommende Gespräch ein Fax ist und eine eingebaute Faxweivhe hat die box auch nicht eingebaut.
     
  3. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,124
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Hmm, eigentlich nicht. Deswegen ins richtige Forum verschoben. ;-)

    Willkommen im Forum!

    Die einzig halbwegs praktikable Lösung ist, Faxe erst nach einer bestimmten Zeit anzunehmen, also "Ruf nach x Sekunden annehmen" in Fritz!Fax zu nutzen. Gehst Du vorher dran und auf der anderen Seite ist ein Fax, hast Du Pech gehabt. ;-)

    Eine automatische Erkennung von Faxen bietet Fritz!Fax zwar (erweiterte ISDN-Einstellungen -> Dienstekennung), aber das wird Dir gerade an einem Analoganschluss/VoIP-Anschluss nichts nutzen, da dort alles als "Sprache" signalisiert wird.

    Die beste Lösung wäre, eine Nummer explizit nur als Faxnummer zu nutzen. Da Faxen über's Festnetz momentan noch um einiges Zuverlässiger ist, als über's Internet, bietet sich die Festnetznummer dafür an.

    Edit: Novize, ich hab schon verschoben. :mrgreen: ;-)
     
  4. JoWen

    JoWen Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 JoWen, 7 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7 Feb. 2007
    Dann muß ich ja tatsächlich die Faxsoftware ausgeschaltet lassen, um Gespäche über die Analog-Nummer annehmen zu können!

    Sinnvoller scheint dann allerdings die meisten Partner darüber zu informieren, dass sie nur noch über die Internet-Telefonnummer anrufen können.

    Faxe können so über den Analoganschluss ständig erwartet werden.

    Wie sieht es denn mit den Kosten aus? Für mich in Bezug auf das Telefonieren günstig! Für die anderen wie vorher, schlechter oder besser?

    Könnte ich die Software Symantec - Fax Basic - mit der Box verwenden? Wäre das überhaupt möglich und was wäre zu tun? Jetzt gehe ich mit dieser Software über das Modem und die Box ins analoge Netz.

    MfG
    JoWe
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hast Du eine Ortsnetznummer Deines VoIP-Anbieters, bleibt es für die Anrufer beim alten. Hast Du nur eine 01805er Nummer, dann wird's teuer...
     
  6. JoWen

    JoWen Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, zum Glück.
     
  7. Didier

    Didier Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo JoWen,

    1) der Fritz4Fax Druckertreiber kann leider nicht mit Fax Basic oder Pro von Symantec kombiniert werden.

    2.)Habe auch mal versehentlich die Fritz-Faxsoftware angelassen, da waren aber alle Leitungen bei mir "gesperrt"

    3.)Faxe sende ich jetzt nur noch mit FritzFax über Voip Provider WCD nach Frankreich oder Deutschland oder anderswo zum Fast-Nulltarif. Faxempfang geht z.Zt. über den Voip Provider Dus.net, dort habe ich einen Unteraccount nur als Fax eingerichtet. Kommt dort eins an, wird es mir sofort als Mail zugesandt.

    Bin zufrieden.

    Kann allerdings jetzt meine Symantec Faxlösung archivieren und einmotten. Ist ja auch seit Jahren von Symantec nicht mehr gewartet worden und damit auch nicht mehr state of the art.

    Habe mittlerweile alle Produkte bis auf eins, von Symantec von meinen Rechneren verbannt. Ist eben nicht mehr Norton :rolleyes:
     
  8. JoWen

    JoWen Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antwort zu einem neuen Teil der Frage weiter vorne.

    Symantec ist die eigentliche Ursache, weshalb ich andere Faxsoftware stabil haben muß.

    Nach der Installation des neuen Norton InternetSecurity 7007 über das ältere 2006 funktioniert die Update -Funktion nicht mehr. Ich bekomme keine Aktualisierungen mehr heruntergeladen. Habe den Kundendienst kontaktiert und den Hinweis auf das Remove-Tool und anschließende Neuinstallation bekommen. Damit würden aber auch andere Programme von Norton entfernt werden.

    Mehrere Personen haben mir empfohlen Symantec - wenn komplett deinstalliert - durch z.B. Kasperski (oder ähnlich) zu setzen. Weis noch nicht was ich machen soll.

    MfG
    JoWe
     
  9. madball

    madball Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juni 2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Raum FFM
    @Didier

    Interessant, ich möchte auch gerne Faxe versenden und empfangen. Allerdings beides in mein und über mein Outlook 2003!? Ansonsten halt Fritz4FAX auch kein Problem. Habe ebenfalls wie der Starter analog Nr. und eine VOIP eingerichtet. Bleibt mir wahrscheinlich auch nur ein Dus.net account extra für FAX?? Hört sich ja einfach an....


    @JoWen
    Nur so, Kaspersky ist im Gegensatz zu NAV ein ehrwürdiger Gegner!!! Welcher Hersteller bietet schon Removal Tools an. Und die Update Funktion hatte schon bei der Vers. 2003 od. 2004 ein bug...weg mit dem Schei**F**k NAV
    Hatte auch mal große Probleme damit, nur schon vor 3 Jahren...
     
  10. Anuri

    Anuri Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fritz!Fax für Fritz!Box: Fax - Emfang?

    Hallo da draußen,

    Voraussetzung:
    Fritz!Box 7170, Firmware 29.04.29
    Amt - Anschluß: Analog
    Siemens Gigaset CX 253 isdn am S0 Bus der Fritz!Box
    Fritz!Fax für Fritz!Box vers. 3.06.44,
    Fax - Senden und Faxabruf über Internetnummer o. K.

    Mein Problem: kein Fax - Empfang auf die Internetrufnummer!!

    Die Internetrufnr. ist als Fax Dienst eingerichtet. Der Ruf kommt aber nicht an. In der Fax-Sw ist die MSN eingetragen.

    Hat jemand evtl. eine Lösung griffbereit.

    Im Voraus besten Dank.

    anuri
     
  11. Isidar

    Isidar Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Madrid - Alicante
    Hallo Didier ...

    ich habe die 7050 und Fritz4Fax installiert, allerdings kann ich nicht via voip versenden ... was und wie hast Du eingestellt???

    Ich benutze die Betamaxableger für die ich natürlich keine eigene Tf.Nr. bekommen habe, die ich irgendwo einstellen könnte,
    ich versuche bei der Nummerwahl den *120# voranzugeben, die Box scheint es aber wohl nicht zu erkennen und wählt über das Festnetz (analog)

    Danke für eine ev. Lösung
    ciao
    Isidar
     
  12. Didier

    Didier Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo Isidar,

    schaue mal in meinen Beitrag
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=796128&mode=threaded#post796128
    Die Faxe gingen ungesehen (keine Kontrolle an der FB) über Festnetz nicht wie ich annahm über I-Net.

    Meine Box kann mit der Fax4Box nicht den Dienst Faxen über Internet öffnen.
    Habe z.Zt. eine FBF ata

    Bei Deiner Box muß das aber gehen. Lies mal hier die letzten Beiträge über Fax4Box dort wirst Du fündig. Onkel georg hat das sauber mit ner 5050 am Laufen
     
  13. Isidar

    Isidar Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Madrid - Alicante
    #13 Isidar, 9 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10 Feb. 2007
    Hallo Didier,
    es hat geklappt :)
    irgendwie und irgendwann kam dann auch unter ISDN der Punkt Faxen via Internet, was ich dann auch aktiviert habe.

    als Eigene MSN habe ich einfach 124 (das ist die von mir angegebene Nummer für meinen Betamax-Ableger)

    bei Erweiterte Einstellungen steht ISDN-Fax (ich habe nichts geändert)

    und siehe da es funktioniert :)
    beim faxenl leuchtet das Internet-LED der Fritzbox auf, die faxe gehen raus, und bei der Nummer muss ich einfach die "normale" Nummer mit vorwahl angeben (aber NICHT *124#)

    In der Fritzbox unter Telefonie Anrufliste steht als Nebenstelle CAPI allerdings als Eigene Rufnummer steht Festnetz ... ich gehe aber davon aus, dass das nur ein kleiner Fehler ist die Faxe aber wirklich über voip rausgehen....

    Ja so die Anleitung ... vielleicht kann jemand was damit anfangen
    danke für die Antworten
    ciao
    Isidar :)

    so ... jetzt habe ich in meiner Betamxableger "recent calls" nachgeschaut und in keinem der 3 stehen die Faxe, die ich gesendet habe ...
    wie kann das aber sein?
    denn an der Box hat definitiv das "Internet" LED aufgeleuchtet ...

    womit kann es denn gesendet worden sein?

    wirklich mit Festnetz ... wie in der Liste angegeben?
    hat jemand eine Ahnung, wie kann ich es rausfinden - ohne auf die nächste Telefonicarechnung zu warten?
    danke
    Isidar :)
     
  14. Didier

    Didier Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Isidar,

    bei mir leuchtete dir LED nicht was ich auch hier gelesen habe. Aber ich war auch sehr erstaunt meine Faxausgänge nicht beim Voip Provider zu finden.
    Zieh mal Deinen Festnetztelefonstecker an der FB raus und faxe über Voip, dann merkst Du daß Du evtl. doch über das nicht gewollte Festnetzt gehts.

    Ich bin da erst später drauf gekommen, weil die Provider jedes Gespräch aufzeichnen, wirklich, kam mir das dann doch etwas "spanisch" :p vor.

    Denn ich hatte nur den Festnetztapparat während meiner faxerei abgehoben und hatte ein Freizeichen.
    Aber das kam ja nicht vom wirklichen festnetz sondern von der Fritzbox.

    Nun versuche ich entweder meine Box so hinzubekommen, daß das Häkchen gesetzt werden kann, oder hole mir eine andere Box.

    Schön daß Du aber so weit gekommen bist, der Rest ist mit Hilfe dieses Forums und der evtl Suche nach Fax4box hier im Softwareforum nur noch eine Frage der Zeit, dann läuft es auch bei Dir