.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Fritz!BOXFON Serielle Schnittstelle

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von Yeahuno, 24 Nov. 2011.

  1. Yeahuno

    Yeahuno Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Yeahuno, 24 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 25 Nov. 2011
    Hi

    ich hab mich jetzt hier mal angemeldet, weil hier die Leute mit dem Wissen vorhanden sind die mir vielleicht helfen können. :p

    Ich hab eine alte Fritz!BoxFon von Freenet mit Firmware 06.04.33 und Freetz fon_04.33freetz-1.1.4.de_20111124-143000 drauf.

    Mein Rechner ist per Usb mit der Box verbunden und an der Fritzbox hängt per TX RX Gnd ein µC (Arduino Uno).

    mit
    kann ich Daten empfangen nur leider nicht Senden
    dann kommt immer ttySo überlaufen oder sonstiger Müll an. Oder aber im cmd Telnet kommt Libary not found Problem etc.

    Hat jemand eine Ahnung wo das Problem liegt ? An der Box ist kein Dsl angeschlossen, ich will damit eigentlich nur Daten per µC senden und empfangen.

    Gruß
     
  2. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,919
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Du musst zunächst die Shell auf der Seriellen vorher ausschalten. Erst danach sollte die Verbindung sein.
    Hattest du das? Z.B. so:

    Code:
    cp /etc/inittab /tmp
    sed -i  's/^ttyS0/# ttyS0/'  /tmp/inittab 
    mount -o bind /tmp/inittab /etc/inittab 
    killall -HUP init
    
     
  3. Yeahuno

    Yeahuno Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke für deine Antwort, ich hab leider nicht begriffen das der Rx Pin des Arduinos nicht benutzt werden kann sobald die Arduino Konsole geöffnet ist. Mit der Lib Newsoftserial hat sich das Problem jetzt erledigt :p

    Da ich von der ganzen Freetz Geschichte nicht wirklich Ahnung habe, gibt es eine Möglichkeit eine Art Gui auf die Box zu werfen und die Daten die per Telnet ankommen darzustellen ?

    Gruß
     
  4. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  5. Yeahuno

    Yeahuno Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    würdest du mir die Möglichkeit bitte verraten ?

    Gruß
     
  6. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn Du verraten kannst, was Du genau machen möchtest. Außerdem habe ich nicht geschrieben, dass es eine fertige Lösung gibt.
     
  7. Yeahuno

    Yeahuno Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 Yeahuno, 26 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26 Nov. 2011
    ok

    ich würde gerne Temperaturen die der Arduino erfasst, an die Fritzbox senden. Diese wiederum hängt per Lan (weil die FB kein Wlan hat) an einem Wlan Router der Dhcp deaktiviert hat. Dann per Android Handy auf die FB zugreifen.

    Mit einem Telnet App hat das ganze funktioniert, wenn ich jetzt aber nur auf die FB zugreifen müßte um die Daten zu sehen wäre das klasse. Wenn ich dann auch noch von da aus Parameter ändern könnte wäre das natürlich die Krönung.

    Gruß
     
  8. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was ist also konkret das Problem?
    Per Telnet ohne Umwege auf die Box zu kommen?
    Das, was von Hand per Telnet funktioniert, in eine Web-Oberfläche zu packen?
     
  9. Yeahuno

    Yeahuno Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zum Beispiel, ich hab leider zu wenig Ahnung. Würde eben gerne die Telnet login Prozedur und cat /dev/ttyS0 Befehle umgehen wollen.

    Gruß
     
  10. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist prinzipiell schon machbar, aber auch einiges an Arbeit. Wenn Du es nicht selbst machen kannst und sich niemand findet, der es auch selbst braucht, wird es wohl schwierig.
     
  11. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,919
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    1. Im Freetz-Trunk gibt es ein "Disable console on serial port", das sollte dir schonmal helfen.
    2. Um Dinge ohne Telnet zu machen, kannst du auch die "RudiShell" benutzen. Dort kannst du Befehle in einer GUI absetzen und das Ergebnis wird angezeigt.
    3. Du könntest dir shellinabox ansehen, damit geht eine "Shell im Browser"...

    Erkläre doch bitte noch etwas genauer, was du machen willst. Was soll wo eingegeben werden, was ausgegeben?
    In einer Webseite ist eigentlich immer nur direkte Interaktion möglich, also du "schickst" einen Befehl, die "Antwort" wird angezeigt.
    Eine "permanente" Anzeige, was so auf der Seriellen gerade reinkommt ist vermutlich nur über Umwege zu berwerkstelligen
     
  12. Yeahuno

    Yeahuno Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich kann auf der µC Seite Strings senden und empfangen. Relais schalten oder Temperaturen auf die Serielle Schnittstelle schreiben etc.

    Mein Wunsch wäre es mit meinem Handy die aktuellen Daten zu sehen bzw. eventuell auch zu verändern. Im Grunde eine Art Home Automation, die aber nicht mit Telnet Konsolen Befehlen von statten gehen soll. :p. Das funktioniert im Prinzip schon.

    Wo das passiert, wie das passiert ......:gruebel:

    Gruß