[Problem] Fritz Fax funktioniert nicht mehr nach Wechsel von Telekom zu Vodafone DSL

Keef24

Neuer User
Mitglied seit
15 Jan 2016
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
bei mir funktioniert der Fritz Fax Versand in der FB 7490 nicht mehr nach dem DSL Wechsel von Telekom zu Vodafone.
Die Faxnummer ist erreichbar, aber es bricht bei ca. 50% des Sendevorgangs ab mit:
Der Sendevorgang ist gescheitert (0x3311).

"Faxübertragung auch mit T.38" habe ich aktiviert und auch deaktiviert, aber das bringt leider nichts.
Hat noch jemand eine Idee woran es liegen könnte?

Die Seite 2 sende ich als JPG Anhang.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,652
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Es liegt an der Gegenstelle. Probier mal eine andere.
 

Keef24

Neuer User
Mitglied seit
15 Jan 2016
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ich habe auch eine andere Faxnummer probiert, dasselbe Problem.
das Senden mit pdf24.org an diese Faxnummer funktioniert
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,141
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Evtl. handelt es sich hier um Pegelprobleme. Vielleicht weichen Sende/Empfangspegel von dem der F!B und der Vodafone Technik zu sehr voneinander ab. Kommt drauf an, wer der Technik Vorleister ist. Bemerkst du beim Telefonieren einen Pegelunterschied zu deinem bisherigen Telekom Anschluss?
 

LastRaven

Mitglied
Mitglied seit
3 Jul 2012
Beiträge
452
Punkte für Reaktionen
57
Punkte
28
Evtl. handelt es sich hier um Geschwindigkeitsprobleme. Die Verbindung läuft über VoIP und da sind hohe Übertragungsgeschwindigkeiten schwierig bis unmöglich.
Die beiden Fax-Endpunkte handeln beim Verbindungsaufbau aus, wie schnell sie miteinander reden wollen. Was bei klassischer Telefonie problemlos ging führt bei VoIP zu Problemen. Daher sollten die Faxgeräte und -software so eingestellt werden, dass sie nicht schneller als 19,2 kbit/s mit anderen Geräten reden. Mitunter ist es ach notwendig, das Tempo auf 9600 bit/s herunterzusetzen. Ob, wo und wie das geht ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Manche können für Senden und Empfangen getrennt eingestellt werden, andere haben einen Kompatibilitätsmodus für VoIP usw. usf.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Erfahrungsgemäß runter auf 9600 und ECM Fehlerkorrektur aus.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,652
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Bei Faxgeräten im Untermenü für VoIP. Bei FritzFax? Nirgends. :)
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,340
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
63
Ich bin seit Jahren bei Vodafone und bin da vor bei der Telekom gewesen, aber das FritzFax funktioniert bei mir ohne Probleme egal mit welcher Box ... ob mit einer 7270, 7560, 7490 oder 7590 ....

T.38 ist bei mir aktiviert
 

Starshina

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2018
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
8
Mein erster Gedanke bei dem obigen Problem war der, dass da eventuell CAPI over TCP nicht aktiviert ist!

Daher mal folgendes von einem an der Fritz!Box angemeldeten Telefon probieren:

1. #96*2* dann wählen, danach auflegen
2. #96*3* dann wählen, danach auflegen

Und danach nochmal faxen ...
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
339
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
Mein Gedanke wäre nun, dass CAPIoverTCP möglicherweise aktiviert ist und daher "der Fritz Fax Versand in der FB 7490 nicht mehr" funktioniert.
Das Faxen aus der Fritzbox-Oberfläche heraus und CAPIoverTCP haben aber leider nichts miteinander zu tun, außer dass sie sich im schlimmsten Fall gegenseitig behindern könnten.
 

Starshina

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2018
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
8
Das ist jetzt die Frage ;) ! Sendet er über die in der Fritz!Box integrierte Faxfunktion oder sendet er über Fritz!Fax für Fritz!Box! Auf beiden meiner Boxen funktionieren übrigens das integrierte Fax und Fritz!Fax problemlos bei eingeschalteter CAPI over TCP-Funktion nebenher ...
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,652
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
@Keef24 versucht über die in der Fritz!Box integrierte Faxfunktion zu senden.
 

LastRaven

Mitglied
Mitglied seit
3 Jul 2012
Beiträge
452
Punkte für Reaktionen
57
Punkte
28
Bei Faxgeräten im Untermenü für VoIP.
Wow, wann hab ich denn verpasst, dass das mittlerweile standardisiert wurde? Bei den Herstellern, die ich kenne, ist die Bezeichnung und Menüstruktur bei jedem anders und oft nicht mal ähnlich. Zumal analoge Faxgeräte recht selten ein Untermenü für VoIP haben.
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
339
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
Wenn der Provider keinen zuverlässigen Faxversand gewährleisten kann - an der Fritzbox lässt sich bzgl. Fax-Qualität oder -Stabilität auf der Box absolut nichts einstellen. T.38 funktioniert nur mit T.38-fähigen Gegenstellen, falls der Provider überhaupt T.38 durchlässt. Wenn ich regelmäßig eine größere Menge von Faxen zu senden hätte, würde ich über easybell nachdenken. Bei Kleinstmengen dürfte ein Anbieter von hier genügen: https://www.netzwelt.de/online-faxdienste/fax-online-versenden-anbieter-vergleich.html