.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Fax ohne CAPI-Schnittstelle

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von vascodagama, 10 Sep. 2008.

  1. vascodagama

    vascodagama Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 vascodagama, 10 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11 Sep. 2008
    Hallo,
    ich verwende Fritz!Fon 7150 mit WLAN über USB-Stick (Firmware 38.04.56).
    Dummerweise habe ich Fritz!Fax deinstalliert während die Fritz!Box angeschlossen war. Laut Angaben von AVM steht dann die CAPI-Schnittstelle nicht mehr zur Verfügung. Nach Neuinstallation von Fritz!Fax kann ich kein Fax senden. Bei korrekten Einstellungen läuft nach dem Start nur der Zähler und im Journal steht "zu senden". Ich habe einen analogen Festnetzanschluß mit T-DSL. Betriebssystem: Windows XP.
    Welche Lösung schlagt ihr vor?

    Gruß

    vascodagama
     
  2. emen

    emen Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2006
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo,

    Willkommen im Forum. "Und schön das Du von dem Segeltörn zurück bist"

    Ich schlage vor die Capi per Telefon zu deaktivieren #96*2*

    und anschließend wieder aktivieren mit #96*3*

    Gruss emen
     
  3. vascodagama

    vascodagama Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo emen,
    deinen Vorschlag habe ich schon mehrfach ausprobiert, leider ohne Erfolg, da die CAPI-Schnittstelle offensichtlich nicht mehr zur Verfügung steht.
    Gruß

    vascvodagama
     
  4. FloBuz

    FloBuz Neuer User

    Registriert seit:
    25 Apr. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die CAPI Schnittstelle ist einmal die Datei capi2032.dll und wenn du Fritz!Fax wieder installiert hast ist diese für Fritz!Fax wieder mit installiert worden, im Fritz!Fax Verzeichnis. Bei der Installation muß dich Fritz!Fax ja außerdem gefragt haben, ob du CAPI an der Box wieder aktivieren willst. Wenn du da ausversehen nein ausgewählt hast dann kannst du wie beschrieben per angeschlossenem Telefon wieder aktivieren.

    Wie faxt du? Über Telefonleitung oder über VoIP?
    Bei letzterem könntest du einfach mal probieren die capi2032.dll ins c:\windows\system32\ zu kopieren
     
  5. vascodagama

    vascodagama Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich faxe über Telefonleitung. Die capi 2032.dll befindet sich im Fritz!Fax Verzeichnis. Bei der Installation wurde nicht nach der Aktivierung der capi gefragt. Nach wie vor wird nicht gesendet.
    Gruß

    vasco
     
  6. FloBuz

    FloBuz Neuer User

    Registriert seit:
    25 Apr. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, das sieht so aus als wäre bei der Deinstallation was übrig geblieben von der alten Installation. Wenn das so war, dann gibts Probleme bei einer erneuten Installation. Wichtig ist das du als Administrator angemeldet bist.

    Lies doch mal hier nach, dort steht genau drin was du alles entfernen mußt:
    http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=828255&postcount=1
     
  7. vascodagama

    vascodagama Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für deinen Hinweis auf den Link zu "Fax4Box idiotensicher?!". Nach einigen Versuchen stellte ich fest, daß ich um eine Totaldeinstallation nicht herumkommen würde. Das ist mir im Moment zu aufwändig, da Fritz!Box tadellos funktioniert und ich außerdem Faxe auf einem USB-Stick im Ordner "Telefax" immerhin empfangen kann. Sollte ich mich später anders entschließen, so melde ich mich wieder.
    Gruß

    vascodagama