Fritz!Media Alternative - die ideale Mediabox = WDTV Live

outknocker

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nachdem auch die neue Version der Fritz!Media (8260) nicht so der Bringer ist (kein Full HD, sehr begrenzte Formatauswahl) fragen sich sicherlich viele Nutzer der Fritz!Boxen, wie sie den internen Medienserver sinnvoll nutzen können.

Hier die Antwort: WDTV Live HD Media Player

Mit der aktuellen Prelease-Firmware 1.02.19 vom 17.03.2010 funktioniert das Streaming von der Fritz!Box nahezu perfekt!

Folgendes habe ich bisher getestet:

  • Fritz!Box 7270v3 mit PHONE Labor-Version 74.04.80-16624
  • am USB-Port angeschlossen eine 1 TB-Festplatte (3,5 Zoll) mit FAT32-Dateisystem
  • UPnP-AV-Medienserver der Box aktiviert
  • an einem LAN-Port hängt der WDTV Live HD Media Player

FAT32 deshalb, weil ich in diversen Foren gelesen habe, dass dadurch der Datendurchsatz etwas höher ist, als mit NTFS. Beim Kopieren auf die angeschlossene Festplatte habe ich ca. 3,5 - 4 MB/sek.
Der AVM-Fritz!Medienserver wird sofort von der WD TV erkannt und man kann problemlos darauf zugreifen.


Folgende Medientypen habe ich bisher getestet und funktionieren:

  • avi (divx, xvid)
  • mpeg2, mpeg4 (mp4/mov)
  • mkv (auch 1080p, getestet mit 11,5 Mbps)
  • ts (auch 720p, getestet mit 11,5 Mbps)
  • sämtliche Audio-Formate (mp3, wav, dts-wav)

Nicht laufen will bisher:

  • VOB-Dateien (DVD-Ordnerstruktur)
  • flac (zumindest Multichannel laufen nicht)
  • Maxdome :-( (wird wahrscheinlich auch nie gehen!)

Bisher gibt es noch eine Größenbeschränkung. Dateien größer als 2 GB werden nicht erkannt. Dies ist bei AVM bekannt und soll in einer der nächsten Firmwares behoben werden.

Ihr könnt gern ebenfalls posten, was bei euch läuft und was nicht und welche Geräte sich noch eignen, um den Fritz!Box Medienserver voll auszureizen.

Falls ich im falschen Forenbereich sein sollte, verschiebt mich bitte. Ich dachte, hier würde das gut passen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Chatty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2006
Beiträge
1,737
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
48

Kat-CeDe

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2006
Beiträge
675
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hi outknocker,
hast Du uPnP benutzt? Wenn ja dann werden DVD-Strukturen nie gehen. Um Dateien wirklich universell abzuspielen müßtest Du die Geräte per CIFS(Samba)/NFS verbinden.

Ralf
 

outknocker

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hast Du uPnP benutzt? Wenn ja dann werden DVD-Strukturen nie gehen. Um Dateien wirklich universell abzuspielen müßtest Du die Geräte per CIFS(Samba)/NFS verbinden.
Ja, hab ich. Aber für CIFS/NFS müsste ich die eben erwähnte Custom-Firmware aufspielen - und das wollte ich (jetzt noch) nicht. Andererseits will ich ja aber auch keine DVD-Strukturen abspielen. :p Das war nur zum Test ...
 

Kat-CeDe

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2006
Beiträge
675
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hi,
Aber für CIFS/NFS müsste ich die eben erwähnte Custom-Firmware aufspielen
soviel zu deiner "ultimativen Antwort". Er hat ohne Frage ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis aber er ist immer noch weit weg von ultimativ.

Ralf
 

outknocker

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ordnerbilder

Hat schon jemand hinbekommen, dass auch die Ordnerbilder angezeigt werden? Das klappt nämlich nicht. (Ist eigentlich auch logisch, da der Medienserver ja automatisch nach Video- und Bilddateien sortiert.)

Lässt sich das aber irgendwie umgehen oder anders lösen?

aber er ist immer noch weit weg von ultimativ.
Das mag sein, aber einen besseren/ultimativeren habe ich bisher nicht gefunden. Es ist erstens immer die Frage, welche Ansprüche man hat und zweitens, was es denn für Geräte gibt, die diese Aufgabe lösen können ... AVM bietet jedenfalls gar keine (funktionierende) Lösung an. Kennst du also eine bessere?
 

Kat-CeDe

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2006
Beiträge
675
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hi,
Hat schon jemand hinbekommen, dass auch die Ordnerbilder angezeigt werden?
Meinst Du damit das Du ein Cover angezeigt bekommst für Film oder Musik? Das wird über uPnP vermutlich auch nicht gehen.

Ich habe mit dem Popcorhour A100 nur einen Älteren und mit dem HDI Dune Prime einen Player einer anderen Liga. Wenn Du mal so eine Übersicht haben willst was es so gibt such mal nach mpcclub da gibt es Reviews zu eigentlich allen Playern.

Ralf
 

trinkfix

Neuer User
Mitglied seit
12 Dez 2009
Beiträge
134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
das gute Stück hab ich auch und natürlich kann das Teil mit der original Firmware auf cifs Shares zugreifen.

weiterhin ist die nahtlose youtube Integration sehr gelungen, aber mal Schluss hier mit der Werbung. (das Teil ist wirklich der Hammer :D)

viele Grüße
trinkfix
 

Complicated

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2008
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Man wird niemals Full-HD vernünftig abspielen können von dem USB-Port an der Fritzbox. Die Blueray-Bitrate liegt standardmäßig bei 36 Mbit/s und kann bis zu 54 Mbit/s betragen. Das heisst mindestens 4 MB/s für einen Stream. Du verwendest ja schon abgespeckte Streams mit 11,5 Mbit/s - also fehlt es entweder an Bildqualität oder am Sound oder wahrscheinlich an beidem.

Und von Bild-in-Bild, sprich 2 Streams gleichzeitig, kann man sich ja komplett verabschieden ;)
Als HD-Media Server taugt das einfach nicht - ist nicht die Schuld der Fritzbox. Aber bei USB 2.0 mit dieser Router CPU ist einfach nicht mehr drin.
 

trinkfix

Neuer User
Mitglied seit
12 Dez 2009
Beiträge
134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
wer speichert denn komplette BlueRays ohne Kompression auf USB Disk?

achso die Videophilen :D
 

Complicated

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2008
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wer ein echtes Backup seiner Sammlung haben will speichert ISO-Dateien damit er sie auch direkt wieder brennen kann wenn das Original kaputt ist.
Mittlerweile gibt es viele Mediaplayer die ISO-Dateien mit allen Menüs und Extras einer DVD/BR abspielen. Warum sollte man darauf verzichten bei den Speicherpreisen?
 

pru79

Mitglied
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
599
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Habe seit 2 Wochen auch das Live und dazu ein paar Fragen:

Gibt es denn für das B-RAD irgendwo etwas in Deutsch?

Ansonsten habe ich vor allem das Problem, das ich auf keine freigegeben Ordner auf meinem
XP Rechner zugreifen kann. Habe dazu schon einiges über Suchmaschinen gelesen, aber leider
hat davon bisher nix funktioniert. Gibt es da irgendwelche Tricks?

Nach Eingabe von Benutzername und PW kommt immer die Meldung, keine Medien gefunden.

Kann derzeit nur über die von WMP11 zur Verfügung gestellten Daten zugreifen, was ich
eigentlich nicht nutzen will ;).

Im übrigens gibts seit einiger Zeit die FW Release v1.02.21 (3/30/10). ;)

Kann die B-RAD FW eigentlich komplette DVD Menüs anzeigen, oder spielt es wie die org. FW
von WD auch nur einfach den Film aus dem ISO File ab?
 
Zuletzt bearbeitet:

gueschmid

Neuer User
Mitglied seit
21 Apr 2008
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

das WD TV Live ist sicher gut. Ich warte aber mal noch ab!

Zum Beispiel auf den Videoweb S600. Hätte dann Tuner und hoffentlich StreamungClient in einem.

Oder die BoxeeBox würde mir auch gefallen. Aber leider sind die Inhalte für Boxee in Europa recht dünn. Das Konzept finde ich aber gut. Aber in ein paar Monaten tut sich sicher noch viel. Vielleicht auch bei den neuen 1und1-Receivern. Wobei ich Maxdome nicht wirklich brauche.

Gruß

gueschmid
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Das Videoweb Teil kann man voll vergessen.

Ich hatte es als Beta-Test gehabt.
Eigentlich sollte dies nahtlos in die Finale Version übergehen (durch ein Update).

Da daraus wohl doch in absehbarer Zeit nichts wurde, haben die von sich aus Angeboten, das Gerät zurückzunehmen.
Das war ca 1 Woche nach der CeBIT, seit dem hat man ja nix mehr davon gehört....

Kurz die größten Bugs:
- kein Dolby 5.1
- Schaltet für Aufnahmen nicht ein (und wenn es schon an war nicht aus), man muss es also ständig laufen lassen, die EU-Vorgabe der automatischen Abschaltung fehlt erst recht.
- Handhabung zu umständlich, Schrift zu klein/undeutlich (Fernsehen eine Funktion von vielen die man extra aufrufen muss, Sendernummern nicht frei belegbar, nach jedem Starrt muss man von der Standard-Vorgabe Liste in die eigene Wechseln die man nur per Web anlegen/bearbeiten kann)
- Keine Brauchbaren Zusatzfunktionen (ein bisschen Trailer und kostenlose Videos die den Ton nur per HDMI ausgeben, man muss so immer den Fernseher-Ton statt Anlage nutzen bzw doppelt verkabeln (Analog von Fernseher zu Anlage) und die Anlage Umstellen (ok ohne 5.1 reicht Analog ja eh), Twitter-Client der völlig eigentständig ist, also nicht irgendwie integriert)
- Keine Bezahl-Videothek

- Diverse Probleme bei HD+ (man kann während der Wiedergabe rein garnix machen, nichtmal neue Timer programmieren und erst recht nicht ausschalten, sonst muss man neu anfangen)

Eine Streaming-Client Funktion ist weder schon integriert noch überhaupt geplant.

An die mit dem Gerät erstellten Aufnahmen kommt man natürlich auch nicht dran (durch anstecken der Festplatte an den PC gehts wohl, solangs kein HD+ ist)

Das Teil ist also Stand CeBIT kaum mehr als jeder andere HD+ Receiver mit USB-Festplatten-Option.
2 Wochen nach der CeBIT hatte ich das Geld zurück und seit dem nix mehr davon gehört.

Und in den normalen Verkauf hat es das Teil ja bisher nicht geschafft....

Dabei hätte die Hardware-Plattform ja Potential für ein multifunktionelles Gerät. Immerhin ist wohl ein Dual-Core Prozessor drin.
Es liegt eben nur daran, was der Hersteller mit der Software draus macht....
 

gueschmid

Neuer User
Mitglied seit
21 Apr 2008
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke für den Zwischenstand. Aber wenn mein Fernseher nicht kaputt geht wird das dieses Jahr eh nix mehr. Ich hoffe bis dahin haben die das meiste von dem versprochenen Funktionen eingebaut (incl. Streaming). Ansonsten nehm ich halt ein billigen Receiver und ne WD-Live oder ASUS Oplay.

Ne Logitech Harmony ist eh schon angedacht. Die ganzen Fernbedienungen sind langsam eicht ein Graus.

Laut diesem Artikel ist sehr wohl ein StreamingClient geplant. Dieser Artikel ist von Videoweb selbst verlinkt.

Sorry leß gerade noch mal nach, nur USB-Wiedergabe. Das ist doch Mist!
Gruß

gueschmid
 
Zuletzt bearbeitet:

pru79

Mitglied
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
599
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gibt im übrigens für das WDTV Live eine neue Preview Firmware vom 09.06.2010:

Changelog:
What's in this update?

Beta v1.03.22

What's new:

* DVD navigation support.
* Mediafly network service.
* .mov chapter support.
* Wireless adaptor support for ASUS USB-N13.
* Security when mounting a network share on password protected local drives.

Resolved issues:

* File share group name – Network names must now match.
* Aspect ratio issues.
* Subtitle encoding for Big 5.
* Resume remembering previous audio selection.
* IDX +_SUB positioning issue causing video freeze.
* PGS subtitle becoming frozen while using the delay function.
* Network share intermittent detection issue.
* Undetectable 4 TB My Book®.
* Large capacity video file (.ts) unable to play.
* DVR-MS video stop when fast forward at 6x.
* Buffalo G300N not enumerating.
Also zumindest DVD Menü ist schon mal etwas nützliches :p, aber auf meine Freigaben unter XP kann ich irgendwie immer noch nicht zugreifen. :(
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ob Satvision das Teil wirklich getestet hat?

Wenn, wohl nur mal eben kurz an nen Fernseher drangehängt.
Über ne Hifi-Anlage lief das Teil sicher nicht.
Sonst wäre ja wohl der fehlende Ton über den Optischen Ausgang und ggf auch das fehlende 5.1 aufgefallen.
Dazu kommt noch, das es periodisch knackt, wenn der optische Ausgang keinen Ton ausgibt.

Und einfache Handhabung kann man auch sehr relative sehen.
Für mich gehört dazu nicht nur, wie selbsterklärend etwas ist, sondern auch die dazu nötige Anzahl der Knopf-Drücke oder ob man für jede Funktion extra die Fernbedienung nach dem nötigen Knopf absuchen muss, oder das gleiche (wahlweise) auch im Menü findet.
Oder auch, ob etwas erwartungsgemäß Funktioniert, wenn man ähnliche Geräte (Konkurrenz, Vorgänger, 'Standardmodelle', ...) kennt. Z.B. das man bei jedem normalen Receiver oder Fernseher wohl seit Erfindung der Fernbedienung nach dem Einschalten direkt die Zahlentasten zur Senderwahl nutzt. Hier muss man ja erstmal die TV-Funktion wählen, und Senderliste von Standard auf die eigene umstellen.
 

tjay

Neuer User
Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wirklich neu ist, das man jetzt auch Tastaturen anschliessen kann.
Endlich macht youtube & co richtig spass ;)
 

pru79

Mitglied
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
599
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Von welchem Gerät redest Du? Bei WDTV Live geht das aber schon eine Weile....
 

tjay

Neuer User
Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
WDTV Live... wusste ich nicht.