.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] Fritz!WLAN Repeater 300E Firmware Version 101.06.20 vom 11.12.2014

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von SF1975, 12 Dez. 2014.

  1. SF1975

    SF1975 Guest

    Code:
    Produkt: 	FRITZ!WLAN Repeater 300E
    Version:        FRITZ!OS 6.20
    Sprache:        deutsch
    Release-Datum:  11.12.2014
    
    Code:
    [Neues in FRITZ!OS ab 6.20
    
    WLAN:
    NEU - WPS für den WLAN-Gastzugang / privater Hotspot in der Bedienoberfläche fritz.repeater auslösen
    NEU - Eingabe der WLAN-Zeitschaltung jetzt auch komfortabel mit Tablet oder Smartphone
    NEU - WLAN-Autokanal kann über die Bedienoberfläche aktualisiert werden (Betriebsart LAN-Brücke)
    NEU - Detaillierte Informationen zu verbundenen WLAN-Geräten (Rx/Tx Datenrate, RSSI-Wert, WLAN-Standard etc.)
    NEU - Option für WLAN-Autokanal zur Beschränkung auf Kanäle ohne DFS (keine Beeinflussung durch RADAR; Betriebsart LAN-Brücke)
    NEU - Übernahme der Kindersicherung von der FRITZ!Box*
    
    System:
    NEU - Optionen für ein automatisches Update von FRITZ!OS**
    NEU - der komplette Repeater-Name wird in der Repeater Benutzeroberfläche angezeigt
    
    System/Sicherheit: 
    NEU - Information über die letzten Benutzer-Anmeldungen an der FRITZ!Repeater-Oberfläche
    NEU - Unterstützung von HTTPS auch für den lokalen Zugriff auf die Benutzeroberflächen fritz.repeater
    NEU - Unterstützung des derzeit sichersten Standards von TLS 1.2 (SSL mit AES) für die https-Verbindung mit dem FRITZ!WLAN Repeater
    
    
    * Hinweis: Die Übernahme der Kindersicherungseinstellungen erfordert eine FRITZ!Box mit aktuellem FRITZ!OS, welche die Repeater-Funktion unterstützt. Eine Übersicht der unterstützten FRITZ!Box Modelle und FRITZ!OS Versionen finden Sie unter
    http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/1483_Uebersicht-FRITZ-Box-Modelle-mit-Repeater-Funktion/
    
    **Hinweis: Das automatische Update ist auf die Option "Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren und notwendige Updates automatisch installieren (Empfohlen)" voreingestellt.
    
    *** Hinweis bei Verwendung eines MAC-Filters in der WLAN-Basisstation: 
    Nach dem Update des FRITZ!OS kann es durch geänderte MAC-Adressen zu Problemen bei der Wiederanmeldung an der WLAN-Basisstation kommen. Deaktivieren sie in diesem Fall für eine kurze Zeitspanne den MAC-Adressfilter auf der WLAN-Basisstation und aktivieren sie diesen nach der Anmeldung erneut.
    Code:
    Verbesserungen und Fehlerbehebungen in FRITZ!OS 6.20
    
    System
    Verbesserung - 5 GHz Meldung bei 10 Min. Wartezeit auf den Wetterkanälen ergänzt
    Verbesserung - Meldung zur 5 GHz Radarerkennung (DFS-Wartezeit) ergänzt
    Verbesserung - Stabilität und Performance
    Verbesserung - Optimierte Anzeige der Benutzeroberfläche mit Windows Phone Geräten
    Verbesserung - Anzeige im Energiemonitor verbessert
    Verbesserung - 802.11a/b/g WLAN-Geräte werden korrekt als 802.11a/b/g WLAN-Geräte angezeigt
    Verbesserung - Angezeigte Anzahl der WLAN-Streams korrigiert
    Verbesserung - Umstellung auf verschlüsselten E-Mailversand über Port 587 mit Fallback auf Port 25, wenn kein anderer Port angegeben ist
    Verbesserung - E-Maileinrichtung für Push-Service überarbeitet
    Verbesserung - Speichern der Einstellungen vor dem Update mit einer FRITZ!OS-Datei jetzt mit Kennwort
    Verbesserung - separate Testmail für die Einrichtung des Push Services
    
    WLAN:
    Verbesserung - WLAN Stabilität
    Verbesserung - Anzeige der WLAN-Anmeldedaten als QR-Code
    Verbesserung - Ausdruck der WLAN-Anmeldedaten getrennt für WLAN und WLAN-Gastzugang
    Verbesserung - Liste der Access Points der WLAN-Umgebung nach Empfangsfeldstärke sortiert
    Verbesserung - Repeater Modus: Stabilität und Latzenzzeiten verbessert
    Verbesserung - Stabilität und Robustheit
    Änderung - MAC-Adressfilter jetzt unter WLAN/Sicherheit 
    Änderung - Anpassung der E-Mail-Betreffs vom Push Service
    
    Heimnetz: 
    Verbesserung - Anzeige des für Gäste vergebenen IPv4-Adressbereiches
    Verbesserung - Prüfung von Hostnamen und Fritz!Box-Namen überarbeitet
    Verbesserung - Übernahme der Kindersicherung von der FRITZ!Box***
       
    System/Sicherheit:
    Verbesserung - Unterstützung neuer Mailsysteme (STARTTLS) beim Push-Mail-Versand
    
    * Hinweis: Die Übernahme der Kindersicherungseinstellungen erfordert eine FRITZ!Box mit aktuellem FRITZ!OS, welche die Repeater-Funktion unterstützt. Eine Übersicht der unterstützten FRITZ!Box Modelle und FRITZ!OS Versionen finden Sie unter
    [URL]http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/1483_Uebersicht-FRITZ-Box-Modelle-mit-Repeater-Funktion/[/URL]
    Download: >>>klick<<<
     
  2. DieWilde13

    DieWilde13 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #2 DieWilde13, 12 Dez. 2014
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dez. 2014
    Prima, im Gegensatz zu der veröffentlichten BETA 06.10-29200 funktioniert beim Release der Gast-WLAN-Zugang sowohl im "LAN-" als auch "WLAN-Brücken-Modus" einwandfrei.
     
  3. tramp

    tramp Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    #3 tramp, 14 Dez. 2014
    Zuletzt bearbeitet: 14 Dez. 2014
    Hallo,
    die letzte bei mir funktionierende Fw war die v6.04.
    Alle danach veröffentlichten Versionen (einschl. v6.20) haben alle die selben Fehler:
    1. Datenrate maximal 100 MBit/s 20 MHz anstatt bis zu 230/40
    2. Alle im Netzwerk vorhandene PCs und NAS, die definitiv kein WLAN haben, tauchen immer unter "bekannte WLAN-Geräte" auf und können nicht dauerhaft gelöscht werden.
    3. Der Repeatername lautet "Repeater" und hat keine IP-Adresse in der Basis zugeordnet. Die v6.04 zeigt "fritz.repeater" und die korrekte IP-Adresse.
    Der Repeatername wurde von mir nicht geändert.


    Ich habe auch mit den bisherigen Laborversionen alles versucht (Werksreset, andere Kanäle), alle Versionen nach 6.04 sind so schlecht bei mir.

    Meine Basis: FB 7390 mit v6.20
     
  4. swgreed

    swgreed Neuer User

    Registriert seit:
    15 Feb. 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Den Punkt 3 finde ich auch irgendwie unpraktisch. Warum wurde das so geändert? Ich sehe den Vorteil nicht...
     
  5. DieWilde13

    DieWilde13 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @[email protected]: Das scheint aber kein generelles Problem zu sein; bei mir treffen diese Probleme nicht zu:

    300E_310_7390.png

    Der Obere ist ein 300E, der Untere ein 310 mit der nun jeweils offiziellen 06.20. Angeschlossen an eine 7390 (IP-Client Modus) mit FRITZ!OS 06.21-29680 BETA.

    Habt ihr die

    1. Repeater einfach mal auf Werkseinstellung zurückgesetzt
    2. aus der Steckdose genommen
    3. gewartet, bis man sie auf der Fritzbox rausschmeißen konnte
    4. dann einfach erneut gekoppelt und konfiguriert?
     
  6. tramp

    tramp Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    #6 tramp, 18 Dez. 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dez. 2014

    Danke, alles so nocheinmal gemacht:
    Nach einer Stunde warten konnte ich den falschen "Repeater" noch nicht entfernen, erst nach einem Neustart der FB war er weg.
    Aber nach dem Werksreset des 300E war "Repeater" wieder da anstatt des korrekten Eintrags "fritz.repeater" und auch dessen IP-Adresse fehlt in der Anzeige "bekannte WLAN-Geräte" in der FB.
    Ebenfalls wieder da sind alle gerade laufenden LAN-Geräte (auch ohne WLAN) im Repeater-Menü "Funkeinstellungen/bekannte WLAN-Geräte)".

    Und noch einen Bug in dieser Labor: wenn ich einen Repeatername vergebe, dann taucht dieser im Repeater-Menü "Funkeinstellungen/Funknetz" als SSID auf und ist auch im Netz so sichtbar :-(
    Auch nach mehrmaligem Werksreset bleibt der Fehler.
     
  7. DieWilde13

    DieWilde13 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @tramp: Habe es jetzt auch mal durchgeführt (beim ersten Update von 06.04 auf 06.20 ist mir da kein Problem aufgefallen, das diese Maßnahmen notwendig machten)

    1. 300E auf Werkseinstellung (Taster 15 Sekunden drücken, warten bis nix mehr blinkt)
    2. 300E aus Steckdose ziehen
    3. 7390 unter WLAN->Funknetz->Bekannte Geräte den Repeater löschen
    4. 300E wieder in Steckdose, warten bis nix mehr blinkt (LEDs Power+WLAN bleiben konstant an)
    5. Neu koppeln: 300E Taster 6 Sekunden, 7390 WLAN-Tatser bis WLAN-LED blinkt oder WLAN->Sicherheit->WPS-Schnellverbindung
    6. Warten bis beim 300E nix mehr blinkt

    45 Sekunden nach der auf der 7390 erfolgreich angezeigten Kopplung, taucht in der Tat der 300E nur als Repeater ohne IP in der 7390 unter WLAN->Funknetz auf

    300E_Repeater.JPG

    Exakt 5 Minuten nach der erfolgreichen Kopplung bekommt der Repeater eine IP

    300E_Repeater_success.JPG

    Evtl. ist der lange Zeitraum das Problem, bis die IP zugewiesen/angefragt wurde.
     
  8. tramp

    tramp Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    #8 tramp, 18 Dez. 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dez. 2014
    Leider nein, tagelang nach den ersten Versuchen keine IP da und natürlich auch heute nach Deiner Anleitung nach zwei Stunden keine IP.


    Kannst Du auch das mal testen?
    Und noch einen Bug in dieser Labor: wenn ich einen Repeatername vergebe, dann taucht dieser im Repeater-Menü "Funkeinstellungen/Funknetz" als SSID auf und ist auch im Netz so sichtbar


    Edit: In der FB unter Heimnetz/Netzwerk ist fritz.repeater mit seiner IP sichtbar, unter WLAN/Funknetz steht Repeater ohne IP (das ist erst seit der 300e-Laborversion so).
     
  9. DieWilde13

    DieWilde13 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #9 DieWilde13, 18 Dez. 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dez. 2014
    Ja, das mit dem Ändern des Repeater-Namens war meines Wissens aber auch früher schon so. Beim Ändern wird das Flag "Name des Funknetzes von der WLAN-Basisstation (FRITZ!Box) übernehmen. " gelöscht und der neue Repeatername dafür eingesetzt. Erneutes Setzen des Flags bereinigt ja die Situation. Warum die Entwickler/Programmierer der 300E meinen, dass in den meisten Fällen, in denen ein Benutzer den Namen ändern, er auch ein eigenes WLAN aufspannen möchte, bleibt mir jetzt auch schleierhaft, ist aber kein Beinbruch.

    EDIT: Sehr viel ärgerlicher finde ich, dass man es kaum hinbekommt, den neuen Repeaternamen in den 7390-Menüs

    Heimnetz->Netzwerk sowie
    WLAN->Funknetz

    einzutragen. Es hat zig Versuche gebraucht, bis das konsistent war. Total kundenunfreundlich.

    Wenn das Ding erst einmal läuft, ist es OK, aber ich denke, AVM hätte wirklich einmal ein paar Kunden mit dem 300E testen lassen sollen bevor diese Version als Release rausging. Dass allein schon der Update zu so merkwürdigem Verhalten bzgl. verzögerte IP-Adresse führt, darf doch gar nicht in den Markt; da wird der AVM-Support noch einiges zu tun bekommen.
     
  10. tramp

    tramp Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wie hast Du dies geschafft?
     
  11. DieWilde13

    DieWilde13 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Einfach immer wieder in den Menüs versucht. Mal sind die Namensfelder aus-gegraut also keine Eingabe möglich, mal werden die Eingaben ignoriert. Manchmal verschwindet der Eintrag des Repeaters im Heimnetzwerk ganz und um dann wieder unverändert aufzutauchen ... das ist so nicht akzeptabel. Irgendwann hat es dann funktioniert und ist auch stabil geblieben.
     
  12. tramp

    tramp Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Jeder eingegebene Repeatername erscheint als Repeater-SSID im Netz, aber ändert nicht den "Repeater"-Eintrag in der FB bei Funknetz/bekannte WLAN-Geräte.

    Vielleicht macht die nächste Firmware dies wieder richtig, wenn AVM über den Unterschied Repeatername <-> SSID neu nachdenkt :)
     
  13. DieWilde13

    DieWilde13 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Noch eine Erkenntnis:
    Den Repeaternamen auf der 7390 im Menü WLAN->Funknetz kann man nur ändern, wenn dort gerade eine IP-Adresse angezeigt wird. Ich habe es nur einmal hinbekommen, den Namen dann so direkt zu ändern. Stoppt man jedoch das komplette WLAN in dem Band, in dem dieser Repeater betrieben wird, kann man den Namen in Ruhe ändern (wenn dann noch eine IP zugewiesen ist). Grauenhaft.
     
  14. Turk

    Turk Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    Habt ihr seit dem Update auch das Problem, dass in der FB (7390 mit 6.20) unter Heimnetz nicht mehr angezeigt wird, welches Gerät über den Repeater (300E mit 6.20) verbunden ist?
    Vorher konnte ich es sehen, in der Spalte Eigenschaften war ein kleiner Pfeil mit repeater vorhanden. Seit dem Update sind die Geräte, die mit dem Repeater verbunden sind, im unteren Teil bei ungenutzten Verbindungen. Auf Werkseinstellung habe ich schon zurückgesetzt, jedoch kein Erfolg.
     
  15. DieWilde13

    DieWilde13 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Auf meiner 7390 werden die Geräte, die am Repeater angemeldet sind, einfach als lokale WLAN-Geräte der 7390 angezeigt. Meine 7390 fährt aber im IP-Client Modus (also ohne eigenen DHCP), deswegen kann ich mir vorstellen, dass das bei 7390 mit Standard-Internet-Konfiguration mit Benutzung des DSL-Modems nochmal anders aussieht.
    Das wäre schade, wenn man das in Zukunft nicht mehr sehen könnte, ob ein Gerät direkt oder über einen Repeater angemeldet ist.
     
  16. Turk

    Turk Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm, ich denke, ich hab die Standard Konfiguration, die FB vergibt selber die IPs aus dem DHCP-Pool (habe aber dann bei jedem Gerät eingestellt, dass die gleiche IPv4 Adresse zugewiesen werden soll). Wie gesagt vor dem Update hat alles geklappt wie es sein sollte...
    Wenn ich jetzt noch weitere Bestätigungen bekomme, dass es umgestellt wurde oder gleich geblieben ist, setz ich diesmal die FB neu auf bzw. lass es so, wie es ist.
     
  17. tramp

    tramp Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18

    Das habe ich hier auch schon bemerkt :-(
    Alle am Repeater verbundene Geräte sind in der FB unter Heimnetz als "Ungenutzte Verbindungen" aufgeführt.
     
  18. DieWilde13

    DieWilde13 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Dass die an den Repeatern angemeldeten Geräte nicht mehr als solche in der Spalte Eigenschaften der Tabelle Heimnetz->Netzwerk->Geräte und Benutzer angezeigt werden, ist aber anscheinend ein Problem der neuen 6.20er Firmware der 7390.
    Auch für einen 310 Repeater wird nichts mehr dort angezeigt, auch wenn ich den wieder zurück auf 06.04 bringe (300E kann ich gerade nicht testen). Auch die Portfreigaben, die in dieser Spalte erscheinen sollten, werden nicht mehr angezeigt. Ich trage das mal in den 7390 Thread ein.
     
  19. eifelman

    eifelman Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    bei Bitburg / Trier
    Meine Konstellation:

    FRITZ!Box 7362 mit FRITZ!OS 6.20 am Entertain Premium IP Anschluss mit VDSL 25. Erster MR 303 direkt per LAN an der FB und als Videorekorder eingerichtet. Der zweite MR 303 (war billiger als ein 102 ;) ) hängt 1 Stockwerk höher am FRITZ!Repeater 300E. Dies lief bis zum Update des Repeaters auf 6.20 auch ohne Probleme.

    Zuerst einmal kann ich den Bug bestätigen, dass der Repeater ohne IP angezeigt wird. Er bekommt auch keine zugewiesen. Zusätzlich erscheint aber "fritz.repeater" mit der alten MAC-Adresse (0E) noch unter Heimnetzwerk. Der "Repeater" unter WLAN zeigt die korrekte neue MAC-Adresse, bekommt aber wie gesagt keine IP. Ebenfalls kann ich bestätigen, dass sich mit 6.20 der Repeater auf eine 20 MHz Kanalbreite festsetzt, obwohl er früher 40 MHz genutzt hat (alles Autoeinstellung).

    Das ist zwar alles nicht so optimal, aber wenn der Repeater wenigstens funktioniert, könnte ich damit leben.

    Ein riesiger Bug ist mir aber unter der 6.20 in Verbindung mit Entertain aufgefallen: Seit dem Update auf 6.20 kann der 2. Media Receiver nicht mehr auf die Aufnahmen des 1. MR zugreifen. Es erscheint immer, dass man sicherstellen soll, dass der als Videorekorder definierte Receiver eingeschaltet ist. Zuerst dachte ich an ein Problem mit den Receivern und habe mal beide neu gestartet. Dann kam mir die Idee, es könnte am Repeater liegen. Hab dann testweise statt dem 300E einen TP-Link TL-WA860RE angeklemmt und den 2. MR neu gestartet - und siehe da, alle Aufnahmen erscheinen und können geschaut werden. Nochmals zur Gegenprobe wieder den 300E dran und MR neu gestartet - und wieder der Fehler.

    Habe auf den 300E jetzt wieder 6.04 aufgespielt. Damit funktioniert das mit den Aufnahmen perfekt. Ich vermute mal, dass es irgendwas mit den neuen MAC-Adresse in Kombination mit den o. g. Problemen zu tun hat. FRITZ!Box und Repeater harmonieren nicht richtig zueinander, was wohl zu durcheinander im Netzwerk führt und der 2. Media Receiver den 1. nicht findet.

    Schon traurig, was AVM hier kaputt-geupdated hat. Hoffentlich kommt schnell ein Update, dass diese Fehler behebt.

    Wenn ich über Weihnachten Zeit habe, bring ich den 300E nochmal auf 6.20 und klemme testweise meinen W 724V an. Wäre interessant, ob das Problem auch dort auftritt oder nur, wenn die Basisstation eine Frustbox ist.
     
  20. knopers1

    knopers1 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juni 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich benutze die FB7390 + Repeater 300E und kann alle Probleme bestätigen. Habt Ihr nen Link mit der Firmware 6.04 für den Repeater ???

    Das würde mich sehr freuen!