Fritzbox 6490 Cable an einem Kevag-Telekom Anschluss kein Update möglich

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hey liebe Community,

ich habe mal eine Frage bezüglich der Fritzbox 6490 in Verbindung mit dem Kabelanbieter Kevag-Telekom.

Zuerst möchte ich sagen das ich seit ca einem Jahr, bei dem Kabelanbieter bin und bis vor 3 Wochen nie ein Problem hatte.
Ich habe die Box von meinem Anbieter "GEKAUFT" !! Warum ich das Großschreibe, erfahrt Ihr gleich :)

Seit ca, 3 Wochen habe ich viele Ausfälle.. z.b. klappt Youtube auf dem Handy nicht mehr oder die FireTVs haben keine Verbindung mehr etc.. letztenendes komme ich nicht mal mehr auf die Fritzbox.
Dann hilft nur noch ein Neustart bzw Stecker der Fritzbox ziehen.
Bis eben hatte ich noch die Version 7.12 installiert, und ich dachte mir na komm, mach doch mal die neue 7.20 drauf, in der Hoffnung das es besser wird.
Tja aber leider gibt es keinen Update button in der Fritzbox :)
Mein Anbieter, verbietet mir eigenständig zu entscheiden, ob ich ein Update fahre oder nicht ??????????
Ich würde dieses verfahren bei einem "Mietgerät" absolut nachvollziehen können, aber nicht bei "MEINEM GEKAUFTEN" !!!!!

Ich denke mir, das ich mit einem Recovery Image, die einschränkungen umgehen kann und meine Update funktion wieder erhalte, aber dennoch würde mich interessieren was Ihr dazu sagt ?

Beim Anruf bei der Technischen Hotline sagte man mir, das in der Vergangenheit zuviele Boxen Kaputtgeflashed wurden durch "Labor Versionen" und sie deswegen den schritt gegangen sind.

Dennoch kann es doch nicht sein das ich einschränkungen bei meinem Eigentum habe, oder sehe ich das falsch ?

Freue mich auf Antworten !


Liebe Grüße
Sparkel
 

feelfree

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Dennoch kann es doch nicht sein das ich einschränkungen bei meinem Eigentum habe, oder sehe ich das falsch ?
Vermutlich siehst Du das falsch. Wenn ich ein Auto kaufe, habe ich auch kein Anrecht auf ein SW-Update, obwohl mein Nachbar für's gleiche Geld ein halbes Jahr später für sein Auto eine neuere Version bekommen hat.
Anzuprangern ist aber vielleicht der Umstand, dass dir dein Provider eine Box ohne Updatemöglichkeit verkauft hat, und dabei den Eindruck erweckt hat, die Box wäre absolut gleichwertig zu einer im freien Handel gekauften Version.

Ich denke mir, das ich mit einem Recovery Image, die einschränkungen umgehen kann und meine Update funktion wieder erhalte,
So einfach ist es bei weitem nich, außerdem ist die Box ja noch in der Garantiezeit. Ich würde daher einen Garantieaustausch anstreben, alternativ versuchen den Kauf anzufechten. Immerhin ist deine Box auf dem freien Markt praktisch nichts wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@feelfree,

das kann ich so nicht unterschreiben.
und der vergleich passt auch nicht wirklich.

In deinem Beispiel, müsste mein Anbieter die Firmware flashen (was sie auch tun, wenn man sie fragt)
aber es geht darum, das mir die Option genommen wird es selber zu tun.

Bleiben wir mal beim "auto"
Wenn ich ein Auto Kaufe und mein Eigentum nenne, kann das Autohaus nicht auch noch einen ersatzschlüssel haben, um mir im nachhinein das Radio auszubauen weil bei benutzung das Auto beschädigt wurde ??????

Der einwand mit dem Anprangern finde ich gut, da mir nichts darüber mitgeteilt wurde, das ich keine Firmwareaktualisierung durchführen kann... wenn ich das gewusst hätte, hätte ich die Box bei Saturn oder sonstigen händlern gekauft!!!!

Liebe Grüße
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Lies dir erstmal in Ruhe die Forum-Regeln durch.
Wenn du die Box woanders gekauft hättest, wäre es jetzt genau das gleiche bei diesem Provider.
 

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Wenn du zu viele Einschränkungen bei deinem Provider hast, kannst du jederzeit einen anderen wählen. Vielleicht klemmen bei dem dann auch die Satzzeichen-Tasten nicht. :)
Was ist das denn bitte für ein Beitrag ?
Wer redet von zuvielen einschränkungen ?
Was hat dein Beitrag mit dem Thema zu tun ?

Und nein leider kann ich nicht jederzeit einen anderen wählen, da ich hier in einem "Dorf" wohne und ausser die Telekom mit DSL Light nur noch dieser Kabel Anbieter verfügbar ist.

anstelle Fehler im Text zu suchen, wären Konstruktive Beiträge viel Wertvoller.
Aber das erklärt auch wieso du soviele Beiträge hast :)

Liebe Grüße
 

feelfree

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
@Sparkel: Wenn Du schon eine feste Meinung hast und andere Meinungen nicht akzeptierst, warum fragst Du hier eigentlich?

Ansonsten helfen viele deine !!! und ???? bei einer sachlichen Diskussion nicht weiter, im Gegenteil.
 

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ich bin gerade etwas erschreckt, das man hier mehrere Fragezeichen oder Ausrufezeichen anprangert, und auf die Forenregeln verweist, aber die 5 beiträge die total unnötig sind, weil man am Thema vorbei diskutiert absolut okay sind ?

@feelfree: Wenn Du schon eine feste Meinung hast und andere Meinungen nicht akzeptierst, warum fragst Du hier eigentlich?

Nein ich habe keine feste Meinung, aber ich möchte Dinge verstehen und hinterfrage Sie ! <-- Besser ? :)
Wir sind doch in einem "Diskussionsforum" und nicht in einem Friss oder Stirb Forum ?


Aber da Ihr ja scheinbar die Regeln in und auswendig kennt und mehrere Fragezeichen hier ein absolutes NOGO sind und als böses herangehen angesehen werden, werde ich mich bessern ! Versprochen !

Ich habe absolut nichts böses gewollt, und normale "Fragen" gestellt und anstelle einer vernünfigen Diskussion reden wir hier über Satzzeichen ?
Das ist bestimmt Wertvoll für das Forum und für User, die vielleicht dasselbe Problem haben, suchen und erstmal 10 Beiträge unnützes Zeug lesen müssen.

Aber nochmal zurück zum Thema:

@feelfree:

ein Garantiefall strebe ich auf jedenfall an!
Aber was mich viel mehr Interessiert, wieso ist es nicht so einfach, wenn ich eine Fritzbox auf dem freien Markt kaufe, das ich meine Update funktionalität wieder habe ?

Lieben Gruß
 

feelfree

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Aber was mich viel mehr Interessiert, wieso ist es nicht so einfach, wenn ich eine Fritzbox auf dem freien Markt kaufe, das ich meine Update funktionalität wieder habe ?
Oben schreibst Du von einer Recovery für deine Box (auf die sich meine Antwort bezog), hier nun von einer Fritzbox vom freien Markt. Beides hat nichts miteinander zu tun.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Egal ob Miet- oder Retailbox, die Kabelbox wird beim Erstanschluss vom Provider provisioniert.
Recovery-Programme für Kabelboxen gibt es nirgendwo.
 

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@feelfree:

und genau das meinte ich mit unübersichtlich wenn man über satzzeichen diskutiert, anstelle über das Thema redet.
Was ich in meinem ersten Beitrag sagte war Folgendes:

" Ich denke mir, das ich mit einem Recovery Image, die einschränkungen umgehen kann und meine Update funktion wieder erhalte, aber dennoch würde mich interessieren was Ihr dazu sagt ? "

dann schrieb ich folgendes:
"Der einwand mit dem Anprangern finde ich gut, da mir nichts darüber mitgeteilt wurde, das ich keine Firmwareaktualisierung durchführen kann... wenn ich das gewusst hätte, hätte ich die Box bei Saturn oder sonstigen händlern gekauft! "

das hat sich durch die andere Diskussion etwas überschnitten...
und ich dachte deine antwort, das dies so einfach nicht gehen würde bezog sich auch auf eine frei im Interenet gekaufte Box
 

Charlies Tante

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2013
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
8
@feelfree & @KunterBunter :

Seid doch so nett und umschreibt das Problem bzw. die Einschränkung von Sparkel für diesen verständlich.
So wie ich Euch verstehe, wird die Kabelbox bei der ersten Verbindung mit dem Netz von Kevag-Telekom autmatisch so konfiguriert, dass ein Update, angestoßen vom User/Besitzer,
unmöglich ist.

Frage:
Wäre es möglich, die Kabelbox auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und an einem anderen Internetzugang (hinter einer anderen Fritz!box als Master) dieser als Client das Update
aufzuspielen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@All:

möchte noch darauf hinweisen, das ich auf der 6490 Cable die Aktuelle Version 7.20 installiert habe.
Ein Anruf bei meinem Anbieter, hat dies sofort angestoßen und wurde innerhalb von 5 Minuten erledigt.

Aber meine Ursprungsfrage ist scheinbar irgendwie untergegangen.
Wieso darf mein Provider dies mit meinem "eigentum" tun?
Wieso darf ich kein Offizielles Update, was von AVM angeboten wird "selbst" installieren ?
Man könnte es ja auch umdrehen, vielleicht möchte ich ja auch die 7.12 behalten, und dann macht mein anbieter einfach ein Update, ohne das ich etwas davon weiß?

Ich würde dies alles bei einem Mietgerät verstehen, aber nicht bei meinem Gerät.
Und die Frage, die mich echt Interessiert, dürfen die das so einfach ?

Liebe Grüße und danke an alle für die Beiträge :)

//EDIT
Ich weiß nicht ob ich es schon erwähnt habe, aber ich habe die Fritzbox damals bei meinem Anbieter gekauft!
 

feelfree

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Du hast eben keine freie Retail Box gekauft, sondern eine von deinem Provider. Und bei denen hat eben dein Provider die Update-Funktion gesperrt.
 

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@feelfree,

das bedeutet, wenn ich mir eine freie Retail Box kaufe, kann mein Provider die Update funktion nicht sperren ?
 

feelfree

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Genau. Zumindest habe ich noch nie davon gehört dass das ginge oder je irgendwo gemacht wurde.
 

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Okay, weil mein anbieter mir heute die Fritzbox 6660 angeboten hat, und ich damit wieder dasselbe Problem hätte :p
Gibts denn noch eine kleine empfehlung als nachfolger ? wäre das die 6660 ? dann werde ich mich nämlich mal ein bisschen umsehen.

Vielen Dank
 

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
693
Punkte für Reaktionen
112
Punkte
43
Ist auch bei anderen Boxen so, teilweise aber abhängig davon, welchen Betreiberzugang du gewählt hast.
Habe etwa eine 7582 von A1, da sind Updates auch gesperrt (nicht vorhanden) was ja ok ist da Betreiberbox.
JEDOCH kann man einen anderen Betreiber auswählen (auch wenn der Internetzugang dann logischerweise nicht funktioniert) und plötzlich ist der Menüpunkt Updates sichtbar und man kann manuell das File hochladen zwecks Update.
 

Sparkel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@Grisu_ ,

gut das du es ansprichst.
Ich habe gerade mal geschaut, und festgestellt, das auch dieser Punkt scheinbar nicht verfügbar ist !
Leider kann ich auch keinen anderen anbieter auswählen !
Ich hänge mal ein Screenshot an.Zugangsdaten.JPG
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]