.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7170, PC fährt nicht mehr runter

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Lecki, 2 Nov. 2006.

  1. Lecki

    Lecki Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Hi Leute,

    die Überschrift sagt schon alles, seit der Installation der Fritzbox fährt mein PC nicht mehr runter.
    Ich halte dann immer den Einschaltknopf vom PC für 10 sec. gedrückt damit er aus geht.
    Aber woran liegt das? vorher ist er immer brav runtergefahren.
    Auch bei Online-Games hängt sich der PC, seit dsl über die Fritzbox läuft, so alle 15 Minuten auf das Bild ist dann wie eingefrohren.

    Habt ihr ne Ahnung woran das liegt? :(

    Gruß
    Christian
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    was hast du denn Installiert? Die Fritz Software? Den USB Treiber?
    Was heißt "fährt nicht runter"? Wird der Shutdown-Vorgang gar nicht gestartet? Schaltet sich der PC am Ende nicht aus?

    Man kann die Fritz übrigens vollkommen ohne Software-Installation betreiben, wenn sie per LAN am PC hängt.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. Lecki

    Lecki Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    [EDIT: Fullquote von frank_m24 entfernt, da unnötig. Der Beitrag steht doch direkt drüber, oder? Wenn notwendig, verwende @frank_m24. Hast Du den ANTWORTEN-Button nicht gefunden? --gandalf94305]

    Hallo,

    Soweit ich weiß, haben wir die Fritzsoftware und die USB Treiber installiert.
    Wenn ich auf Start Ausschalten und dann auf Ausschalten gehe, kommt für ca. 2 sec. die Sanduhr und danach passiert nichts mehr.
    Es lässt sich aber danach auch kein Programm oder der Browser öffnen.
    Manchamal kommt die Meldung Programm kann nicht ausgeführt werden da der PC runterfährt.

    Er fährt aber nicht runter.

    Gruß
    Chrisi
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    klemme die Box mal über LAN an und deinstalliere den ganzen Summs. Wie gesagt: Man kann die Fritzbox völlig ohne Zusatzsoftware betreiben.

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,162
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das macht doch keinen Sinn. Wenn der PC nicht mehr herunterfährt, hat das erstmal nix mit dem Netzwerk zu tun. Also sollte doch erst mal die Ursache gefunden werden:

    1. PC starten (hoffentlich keine Fehlermeldungen)
    2. WLAN-Stick brutal ziehen, Fehlermeldung mit O.K. bestätigen.
    3. FB-Software deinstallieren (nicht nur den Ordner löschen!)
    4. PC herunterfahren (nicht einfach nur neu starten)
    5. PC ohne Netzwerk-Stick/Kabel wieder einschalten

    Wenn das Herunterfahren jetzt (ohne aktives Netzwerk) immer noch nicht klappt, hat sich wohl ein Virus eingenistet. :noidea:

    Joe
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    @Joe_57: Also einige deiner Schlüsse sind doch ein wenig kühn ;).

    Das glaube ich auch.

    Na, so brutal ist das bei einem USB Stick nicht. Ist ja Hotplug-fähig. Und eine Fehler-Meldung gibts dabei wohl auch nicht.

    Genau das hatte ich ihm auch empfohlen. Allerdings nicht nur die FB Software, sondern auch den USB Treiber.

    Also das kann ich so nicht nachvollziehen. Da würde ich viel eher auf den USB WLAN Treiber tippen, als auf einen Virus.
    Und selbst, wenn es nicht der USB WLAN Treiber ist, würde ich immer noch auf tausend andere Dinge eher tippen, als auf einen Virus. Zerkonfiguriertes System, Konflikte von alter und neuer Software, IRQ Konflikte, veränderte ACPI oder Energiesparsettings ...

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dem würde ich auch zustimmen!
    Wenn der PC nicht abschaltet, liegt das imho an einem Task/Treiber der nicht beendet wird oder von Windows nicht beendet werden kann (hängt) und da scheint mir der WLAN-Treiber der Ansatzpunkt zu sein. Es könnte genauso gut auch ein NVidia-Treiber sein, Grafiktreiber haben auch so ihre Eigenarten!
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Aber damit, das AVM die PC-Software und Treiber extrem schlampig programmiert.

    Daher sollte man keine AVM-Software installieren.

    Man kennt das ja von diversen AVM ISDN Geräten. Wenn man Glück hat, funktioniert nur nix, wenn man Pech hat, kann man hinterher den PC neu aufsetzen.
    Das neu Aufsetzen ist mir 2mal an verschiedenen PCs mit BlueFritz Sticks passiert.
     
  9. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,
    die USB-Geschichte hat wahrlich so seine Tücken. Aber den PC neu aufsetzen? ;)
    In diesemThread hat sich dann gerhard33628 erbarmt und die Entfernung von USB auf dem PC beschrieben. Fand ich nicht schlecht! :D