FritzBox 7270 aka Speedport W700V (Hintertürchen)?

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kurzinfo:

Auf der AVM7270 befindet sich ein "geheimer" Bereich der anscheinend nur über eine 5Ghz Verbindung erreichbar ist.
Box auf 802.1a einstellen. WLAN-Client auf DHCP oder 192.168.2.x einstellen.
Aufrufen von 192.168.2.1

Surfen funktioniert. Unter der Boxadresse erscheint aber ein Telekom Speedport W700V Menu mit einer eingewählten Verbindung zur Telekom (T-Com IP Adresse).

Laborversion Firmware-Version 54.04.63-12043

Grüße
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:

decoderone

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2007
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
W700V muß ein anderer AP sein, selbst die ersten AVM Boxen fingen erst mit W701V an.
 

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi!

Bitte schaut Euch den Screenshot an. Ichabe eine offene Verbindung von der AVM Box von 1und1. Die IP-Adresse gehört der T-Com...

% Note: This output has been filtered.
% To receive output for a database update, use the "-B" flag.
% Information related to '91.0.0.0 - 91.23.255.255'
inetnum: 91.0.0.0 - 91.23.255.255
netname: DTAG-DIAL22
descr: Deutsche Telekom AG
country: DE
admin-c: DTIP
tech-c: DTST
status: ASSIGNED PA
remarks: ******************************************************************
remarks: * Abuse Contact: http://www.t-com.de/ip-abuse in case of Spam, *
remarks: * Hack Attacks, Illegal Activity, Violation, Scans, Probes, etc. *
remarks: ******************************************************************
mnt-by: DTAG-NIC
source: RIPE # Filtered
person: DTAG Global IP-Addressing address: Deutsche Telekom AG address: D-90492 Nuernberg address: Germany phone: +49 1... fax-no: +49 180 5334252 e-mail: [email protected] nic-hdl: DTIP mnt-by: DTAG-NIC source: RIPE # Filteredperson: Security Team address: Deutsche Telekom AG address: Germany phone: +49 180 5334332 fax-no: +49 180 5334252 e-mail: [email protected] nic-hdl: DTST mnt-by: DTAG-NIC source: RIPE # Filtered% Information related to '91.0.0.0/10AS3320'
route: 91.0.0.0/10
descr: Deutsche Telekom AG, Internet service provider
origin: AS3320
member-of: AS3320:RS-PA-TELEKOM
mnt-by: DTAG-RR
source: RIPE # Filtered
 

Anhänge

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich würde mich freuen wenn noch jemand versucht dieses Phänomen zu replizieren.

Man muß sich das mal vorstellen. Die Box baut eine Verbindung für Daten und eine für VOIP auf. (ganz normal zu 1&1). Zusätzlich gibt es aber noch eine Verbindung zur Telekom mit unbekannten Einwahldaten der Telekom.

Wozu dient diese hintertür. Die nur auftritt wenn ich mit 802.1a auf die Box zugreife (DHCP).

Ich habe mal an Heise geschrieben, da ich das schon sehr eigenartig finde. Auch wenn es eine Laborversion ist.
 

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm, gibt es hier keine AVM Nutzer die das ebenso interessiert? Oder nur wenige die eine Orinoco a/b/g Karte haben?

Mich würd ja mal interessieren, mit welchen Zugangsdaten die Verbindung hergestellt wird.
 

DM41

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
7,215
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
48
Im AVM-Bereich warst Du im falschen Subforum (Software)...

Hab Dich nun mal nach WLAN geschoben. Mal sehen, ob Du hier Zuhörer findest. ;-)

Edit: Und bist Du sicher, dass nicht zufällig ein offener W700V in der Nähe steht? W700V ist nämlich eigentlich ein Siemens-Gerät und die 192.168.2.1 dessen ganz normale voreingestellte IP. Das mit der T-Com-IP kann ich mir auch nicht so recht vorstellen.

Edit2:
Ichabe eine offene Verbindung von der AVM Box von 1und1.
... und genau in dem Beitrag hast Du von einer T-Online-IP gepostet, warst also vielleicht über den Nachbarn im Netz?! :mrgreen:
 

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo DM41!

Ich bin mir 100%ig Sicher auf meiner Box zu sein, (An/Aus Test der Box).
Der Beitrag wurde während der "5Ghz" Verbindung geschrieben.

Ich habe das jetzt mehrfach versucht nachzustellen und jedesmal komme ich zum selben Ergebnis.

AVM hat sich leider auch noch nicht gemeldet. Obwohl ich der Meinung bin, dass die hier auf jedenfall Stellung beziehen müssen auch wenn es eine Laborversion ist. Ich halte das Thema für äußerst bedenklich.

Grüße
 

DM41

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
7,215
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
48
Obwohl ich der Meinung bin, dass die hier auf jedenfall Stellung beziehen müssen auch wenn es eine Laborversion ist.
Hast Du denn folgende Laborversionen mal getestet? Vielleicht ist das Problem schon lange behoben. Da Laborversionen nicht lange auf den Boxen bleiben, bedürfte es dann auch keiner Stellungnahme...
 

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe bisher keine andere Version geladen um damit noch ein wenig zu "spielen".

Es mag ja sein, dass die neueste Laborversion diese Symptomatik nicht mehr aufweist, aber weiß ich dass es nicht vielleicht doch noch vorhanden ist?

Vielleicht ist es ja ein grundsätzliches Geschäftsgebaren bei AVM? Oder nur ein einzelner Entwickler hat da irgendwas gemacht von dem kein anderer Wissen soll? Oder es hat alles eine logische Erklärung?

AVM sollte schon Stellung dazu beziehen.....
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

um eines vorweg zu nehmen: Bei mir fuktioniert es nicht. Ich habs probiert.

Lass es mich so sagen: Für freetz sind alle HTML Seiten ausführlich analysiert worden, da für Freetz teilweise Seiten ausgetauscht oder zumindest verändert werden müssen. U.a. hab ich mal eine Aufstellung von sämtlichen aufrufbaren Seiten erstellt. Wären da Seiten für einen W700v, dann wäre das aufgefallen.

Deine Analysen weisen aber noch einige Schwachpunkte auf. So schreibst du, dass der Speedport eine T-Com IP meldet. Welche IP du hast, schreibst du nicht. Um der Sache jetzt auf den Grund zu kommen, sind folgende Fragen zu klären:
- Welche IP meldet deine Fritzbox?
- Welche der Speedport?
- Wie lange dauert ein Ping auf die 192.168.2.1?

Wenn du mich fragst: Entweder hängst du auf einem anderen AP, oder einer in deiner Nachbarschaft mit einem W700v macht in etwa das hier:
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=168376
 

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Interessant, dass es bei Dir nicht auftritt. Dieselbe FW-Version und Zugriff mit 802.1a nicht 802.1n?

Ich habe definitiv keinen NachbarsAP im Empfang. Der auf die Speedportseite erflogt über meinen AP.
Ich werde versuchen mir einen Hub zu besorgen um vor dem AP mal zu lauschen welchen Benutzernamen er zur Einwahl verwendet. Weiß jemand ob das verschlüsselt stattfindet?


192.168.1.1
Fritzbox Status:

21.09.08 13:27:01 Internetverbindung (Telefonie) wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 89.13.153.189, DNS-Server: 62.53.237.61 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.5

21.09.08 13:26:26 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 89.13.134.120, DNS-Server: 62.53.237.61 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.5, Breitband-PoP: rdsl-mnhm-de01


192.168.2.1
Speedport Statusanzeige:

Informationen zum Status des Routers
Internetzugang
T-Online Aktiv: 91.18.124.157
DSL Telefonnummern
Keine Zugangsdaten
Wireless LAN (WLAN)
Betriebszustand: Ein
DSL-Anschluss
DSL Downstream: 3456 kBit/s
DSL Upstream: 448 kBit/s
Firmware des Routers
Firmware Version: 3.22.000

Alle 3 Verbindungen stehen gleichzeitig zur Verfügung.

Hm, ich weiß nicht was Du mir mit dem anderen Thread sagen möchtest....
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

so wird das noch nichts. Es fehlen noch zu viele Informationen, um eine vernünftige Analyse machen zu können. Das wichtigste: Wie lange dauert der Ping auf 192.168.2.1? Wie sieht ein tracert dahin aus?

Ich werde versuchen mir einen Hub zu besorgen um vor dem AP mal zu lauschen welchen Benutzernamen er zur Einwahl verwendet. Weiß jemand ob das verschlüsselt stattfindet?
Was willst du damit erreichen? Welche Einwahl willst du aufschnappen? Die DSL Einwahl? Warum willst du die mit einem HUB auffangen? Betreibst du deine Box hinter einem anderen Modem? Weil sonst kannst du mit einem Hub nichts anfangen.

Betriebszustand: Ein
DSL-Anschluss
DSL Downstream: 3456 kBit/s
DSL Upstream: 448 kBit/s
Firmware des Routers
Firmware Version: 3.22.000
Welche DSL Geschwindigkeit hast du?

Aber allein schon durch den Umstand, dass IPs aus unterschiedlichen Subnetzen anliegen, ist bewiesen, dass es nicht dein Router ist, dessen Seiten du anzeigen lässt. Die Frage ist nur noch, wie du auf die Seiten des anderen kommst. Und genau da kommt der andere Thread ins Spiel. Wenn jemand bei der Verkabelung nicht aufpasst und der DSLAM falsch konfiguriert ist, ist es denkbar, dass LAN Broadcasts ins WAN geraten und damit an deinen Anschluss.

Deshalb beantworte bitte folgende Fragen:
- Wie genau sieht dein Setup aus?
- Was genau machst du, um die Seiten des Speedports aufrufen zu können?
- Ändert sich die Statusanzeige des Speedports? Uptime, Datenrate, IP-Adresse?
 

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der Trace zeigt gewohnte 3 ms bis zur Box, der nächste Hop wird nicht angezeigt danach geht es normal weiter.

An das LAN Broadcast erinnere ich mich jetzt auch. Da war mal in der CT ein Bericht zu. Das wäre unter Umständen die Erklärung, aber warum erscheint dieses Phenomän nur bei der 5Ghz WLAN Verbindung und nicht bei 2.4Ghz? Merkwürdig.
Das mit dem Hub war ein Gedankenfehler. Ich kann mich ja direkt anschließen und hören was kommt. Ich muß ja nicht lauschen. Box ist direkt am DSL dran.
Allerdings würde ich beim LAN-Broadcast Bug den Benutzernamen nicht "erlauschen" können.......


IP Box: 192.168.1.1

PC-LAN: 192.168.1.15
Zugriff auf 1.1 OK, auf 2.1 nicht möglich

PC-WLAN (Notebook): 192.168.1.25
5Ghz 802.1a
Zugriff auf 1.1 OK, auf 2.1 nicht möglich

Neukonfiguration PC-WLAN
192.168.2.25
Von PC-LAN weiterhin zugriff auf 1.1 möglich
von PC-WLAN auf 2.1 erscheint Speedport
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Der Trace zeigt gewohnte 3 ms bis zur Box, der nächste Hop wird nicht angezeigt danach geht es normal weiter.
Bitte, was ist denn das für eine Antwort? :confused:
Was heißt "geht normal weiter"? Sollen wir hellsehen? Wäre es auf deiner Box (wie du vermutest), dann dürfte ein trace nur einen Hop haben.
Bitte führe Pings UND tracerts auf die IP aus und fertige Screenshots davon an. Die poste hier.

Das ist ein sehr außergewöhnliches Problem. Geh nie davon aus, das etwas "normal weiter geht". Und bitte beantworte Fragen vollständig.

PC-LAN: 192.168.1.15
Zugriff auf 1.1 OK, auf 2.1 nicht möglich
Das klingt logisch.

PC-WLAN (Notebook): 192.168.1.25
5Ghz 802.1a
Zugriff auf 1.1 OK, auf 2.1 nicht möglich
Was jetzt? PC-WLAN oder Notebook-WLAN? Oder benutzt du nur ein Gerät?
Die IP-Verteilung erscheint aber wieder logisch.

Neukonfiguration PC-WLAN
192.168.2.25
Von PC-LAN weiterhin zugriff auf 1.1 möglich
von PC-WLAN auf 2.1 erscheint Speedport
Am PC oder am Notebook?

Was passiert, wenn du am LAN die IP änderst? Bekommst du bei WLAN auch einer 2er IP per DHCP?
 

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm, dachte das wäre nachzuvollziehen. Ich mache ja keinen Trace auf die Box sondern auf www.irgendwoimnetz.de.

Es gibt zwei PCs
PC-LAN
PC-WLAN (Notebook) das "Notebook" habe ich zur Verkürzung weg gelassen

Über PC-LAN gibt es keine Möglichkeit auf das Speedport zu kommen.

Trace
C:\Dokumente und Einstellungen\Admin>tracert www.irgendwoimnetz.de

Routenverfolgung zu www.irgendwoimnetz.de [85.114.159.139] über maximal 30 Abschnitte:

1 7 ms 3 ms 3 ms speedport.ip [192.168.2.1]
2 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.
3 * 44 ms 47 ms 87.186.241.10
4 47 ms 50 ms 52 ms f-eb5.F.DE.net.DTAG.DE [62.154.17.62]
5 51 ms 82 ms 49 ms ffm-145-253-33-77.arcor-ip.net [145.253.33.77]
6 51 ms 55 ms 69 ms ffm-145-254-16-241.arcor-ip.net [145.254.16.241]

7 49 ms 60 ms 50 ms dus-145-254-19-122.arcor-ip.net [145.254.19.122]

8 51 ms 55 ms 51 ms dus-145-254-4-170.arcor-ip.net [145.254.4.170]
9 456 ms 767 ms 110 ms 145.253.26.46
10 82 ms 66 ms 62 ms www.irgendwoimnetz.de [85.114.159.139]

Ablaufverfolgung beendet.

[Edit frank_m24: Sinnfreies Fullquote vom Beitrag direkt darüber gelöscht. Lies noch mal die Forumregeln.]
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

ich hatte eigentlich nach Pings und traces auf die IP 192.168.2.1 gefragt - nicht nach irgendwo im Netz.

Und was ist mit all den anderen offenen Fragen? Deine DSL Geschwindigkeit z.B.?

Irgendwie muss man dir jede einzelne Information einzeln und mehrfach aus der Nase ziehen. Das ganze ist sehr mysteriös und wird durch deine Art der Hilfe nicht unbedingt einfacher. Zielstrebigen Fragen gehst du aus dem Weg, beantwortest sie falsch oder unvollständig. Damit machst du eher alles unklarer, als zur Klärung beizutragen.
 

prolino

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich möchte Dich ja nicht ärgern, aber was ist denn der Sinn eines Traces auf 192.168.2.1 wenn ein Trace auf eine andere Adresse vorliegt? Welche Daten erhoffst Du Dir? Ist doch gehupft wie gedupft. Zeigt beides die Paketlaufzeiten und Wege und das es eben direkt vom PC über die Box ins Netz geht....

Wie kann meine DSL Geschwindigkeit zur Klärung beitragen? (10MBit)
Diese ist Different zur Speedport Bandbreite (3MBit). Aber die Box kann ja zwei Modemverbindungen durchaus auch aufbauen. Bei 1und1 z.B. eine für die Internetverbindung mit 10MBIT und eine 2te für die Telefonie(niedrigere Bandbreite).

Letztendlich sehe ich eine einzige Möglichkeit rauszufinden ob es wirklich das LAN-Broadcast Problem ist oder tatsächlich auf meiner Box stattfindet, durch ein herausfinden des T-Online Benutzernamens (sniffen).

Alles andere wie Tracert und sonstiges ist nicht zielführend.
Hast Du mich noch lieb :)
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

nein, die Box kann keine 2 DSL Verbindungen aufbauen. Auch 2 PVCs laufen über die gleiche physikalische Verbindung. Die unterschiedlichen Sync Speeds beweisen also, dass es sich um unterschiedliche Geräte handelt.

Führe auf dem Notebook mal "ipconfig /all" aus, und zwar bei einer Verbindung zum Speedport und bei einer Verbindung zur Box.
 
A

andilao

Guest
Hat es sich denn nun aufgeklärt? Sehr interessant, aber auch ebenso unwahrscheinlich, dass AVM ausgerechnet eine SIEMENS-Box "emuliert".
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,355
Beiträge
2,021,492
Mitglieder
349,917
Neuestes Mitglied
pm3000