.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Fritzbox 7270, Rückschlüsse aus den DSL Informationen (Easybell)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von ChromeBeauty, 7 Sep. 2011.

  1. ChromeBeauty

    ChromeBeauty Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi
    ich habe gerade begonnen Fritzbox 7270 zu betreiben, mein Provider hat mir 4000kbit/s zugesichert und gesagt das bis zu 8000kbit/s drin wären, am Freischaltungstag nun hat er 3x neu Synchronisiert(denke mal das ist wohl von deren Techniker Seite aus passiert denn ich habe meinerseits da nichts verändert) und dabei jedes mal den Speed nach oben gesetzt, zuerst nur der selbe wie bei der Telekom(34xxkbit/s) auch nur als ADSL identifiziert, dann auf 68xxkbit/s was schon als ADSL2+ identifiziert wurde und dann am Abend noch einmal und da wird die DSLAM-Datenrate nun mit maximal 17728kbit/s Empfangsrichtung & 1152kbit/s Senderichtung angezeigt, was mich doch sehr wundert.
    Was mit nun sorge macht sind die Werte der Fehler, aktuelle hier mal ein Bild und das wo die Leitung kaum belastet wird.

    Bei den ganzen Fehler wird wohl Netto nicht ansatzweise die aktuelle Datenrate von 15747(und da hab ich schon die Angestrebte Störabstandsmarge einen weiter Richtung Stabilität gesetzt) erreicht, gut Netto eh nicht wegen dem Overhead aber wenn nun noch soviel korrigiert werden muss wird es ja noch ne Ecke weniger sein.
    Auch machen mir die Werte wegen der IP Telefonie sorgen, hab zwar noch nichts feststellen können aber ich denke mal Auswirkungen wird das da wohl auch haben.

    Lange Rede kurzer Sinn, welche Rückschlüsse kann ich aus den Werten ziehen und sollte ich weitere Einstellungen anpassen?
     

    Anhänge:

  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,187
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die FEC-Fehler beeinflussen die Datenrate nicht, da sie ohne Paketwiederholung korrigiert werden können, ein CRC-Fehler pro Minute ist zu verschmerzen.
    Wenn es keine Abbrüche gibt, setzte die DSL-Einstellung auf "max. Performance", dann sollte nochmal ein wenig rauszuholen sein.
     
  3. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Um die CRC-Fehler zu reduzieren, könntest Du mal versuchen, ob die Reduktion der Geschwindigkeit in der 7270 etwas bringt.
     
  4. ChromeBeauty

    ChromeBeauty Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Also unter "Angestrebte Störabstandsmarge" weiter Richtung "Stabilität" setzen?
     
  5. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Ja richtig.