Fritzbox als Client an Fritzbox

katylemon

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen,
ich verzweifle an folgendem Setup:

Standort 1: Fritz!Box 7430, Konfiguriert mit mehreren Telefonnummern und DECT Telefonen
Standort 2: Fritz!Box 7490, soll als SIP-Client mit Standort 1 verbunden werden.

Ich habe dafür bei Standort 1 ein LAN Telefoniegerät angelegt, Username und Passwort vergeben und "Anmeldung aus dem Ínternet erlauben" aktiviert.
Dies funktioniert auch soweit, ich kann darüber z.B. vom Smartphone per Zoiper oder microSIP vom PC telefonieren.

Ich verzweifle jedoch an der FB am Standort 2.
Ich habe die Zugangsdaten (Benutzername, Kennwort, Registrar) genauso eingetragen, wie bei Zoiper und microSIP.
Bei Rufnummer für die Anmeldung und Interne Rufnummer habe ich es jeweils in allen möglichen Kombinationen mit der 3-Stelligen internen Nummer von Standort 1 und der zugehörigen Rufnummer versucht, es kann aber keine Verbindung zur Fritz!Box am Standort 1 hergestellt werden.

Folgende Fehlermeldungen stehen im Ereignis-Log:
Fritz!Box am Standort 1: Anmeldung für IP-Telefoniegerät "<xxx>" von IP-Adresse <yyy> nicht erfolgreich.
Fritz!Box am Standort 2: Anmeldung der Internetrufnummer <xxx> war nicht erfolgreich. Ursache: DNS-Fehler

Falls jemand ein ähnliches Setup erfolgreich laufen hat, würde ich mich über sachdienliche Tipps freuen.
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
432
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Befindet sich die FB 7490 im gleichen Subnetz? Bekommt die FB 7490 eine IP von der ersten FB?
Du musst die FB 7490 auch als Telefon bei der 7430 anmelden.
ein Beispiel:
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,013
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Nein, die Fritzbox 7490 befindet sich an einem anderen Standort. Dazu muss dort, unter Benutzername und Passwort, als Registrar "fritz.box" und als Proxy-Server der DynDNS-Name oder die öffentliche IP-Adresse der Fritzbox 7430 eingetragen werden.
Die 3-Stellige interne Nummer von Standort 1 und die zugehörige Rufnummer ist da fehl am Platze.
 

katylemon

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@schnurgly Es handelt sich um zwei Standorte mit jeweils eigenem Internet-Zugang. Die Anmeldung der zweiten FB als Telefon an er ersten FB scheitert mit der Eingangs genannten Fehlermeldung.

@KunterBunter Hat leider auch nicht funktioniert, gleiche Fehlermeldung: DNS-Fehler

1610046609063.png
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,541
Punkte für Reaktionen
226
Punkte
63
als Registrar "fritz.box" und als Proxy-Server der DynDNS-Name oder die öffentliche IP-Adresse der Fritzbox 7430 eingetragen werden.
Wieso das? Ich hätte gedacht, Proxy leer lassen und die öffentliche IP-Adresse (bzw. den öffentlichen DNS-Namen) als Registrar.
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Sind die zwei FB nicht über VPN verbunden?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,013
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Nein, die beiden Fritzboxen sind nicht über VPN verbunden.
Hat leider auch nicht funktioniert, gleiche Fehlermeldung: DNS-Fehler
Der Name des Proxy-Servers ist ja auch falsch. Der kann vom DNS nicht aufgelöst werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

katylemon

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@KunterBunter
Oben hast Du geschrieben: "...als Registrar "fritz.box" und als Proxy-Server der DynDNS-Name oder die öffentliche IP-Adresse der Fritzbox 7430 eingetragen werden". Dies habe ich im Screenshot gemacht, Ergebnis ist DNS-Fehler.

Zuvor habe ich unter Registrar den die entfernte FB eingetragen (DNS Namen sip.xxxxx.de und im zweiten Versuch die IP Adresse), Proxy leer gelassen. Wie von @sonyKatze angemerkt.
Leider gleiches Ergebnis: DNS-Fehler.

@Insti Nein, und ist auch nicht vorgesehen bzw. möglich.
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
432
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Wenn die zweite Fritzbox als SIP-Client funktionieren soll, dann muß sie über VPN verbunden werden, damit sie sich im Heimnetz befindet. Dann klappt das auch mit der DNS-Auflösung. (Gateway)
 

katylemon

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Warum ist der Name für die Fritzbox nicht auflösbar?
Vom PC kann ich den Namen ohne Probleme auflösen. Über die Nameserver des Providers, wie auch über die FB, 8.8.8.8 und andere öffentliche DNS getestet.
Wenn ich statt des DNS Namen direkt die IP der Gegenstelle eintrage, meldet die FB einen Timeout-Fehler.
Warum klappt es mit einem stinknormalen VoIP Client, aber nicht mit der FB?
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Wie will man ohne VPN diese Voraussetzung erfüllen
Voraussetzungen / Einschränkungen
  • Das IP-Telefon verwendet eine IP-Adresse aus dem IP-Adressbereich der FRITZ!Box.
  • ?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,013
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Schön das es bei dir läuft ohne VPN. Du hast bestimmt die Lösung für @katylemon
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,013
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Weit gefehlt. Bei mir läuft zurzeit so einiges nicht. Sogar ein Teil der Telefonie am IP-Client ist ausgefallen mit DNS-Fehler. Ob das am DoT im Mesh-Master liegt?
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,142
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
48
Schade, daß die Boxen bei den Telefoniegeräten nicht anzeigen, welche Daten man für die "Anmeldung aus dem Internet" braucht. Es werden nur der lokale Registrar ("fritz.box" & IP-Adresse), der Anmelde- bzw. Benutzername und das ausgesternte Paßwort angezeigt.

Wenn eine SIP-Client-Software die Verbindung mittels öffentlicher IP, Benutzername, Kennwort und ggfs. interner Rufnummer herstellen kann, müßten nach meinem Verständnis bei der Client-Box die Daten 1:1 für die Konfiguration "Neue Internetrufnummer" übernommen werden.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via