.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FRITZBox Fon als ATA

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von ralf9, 13 Okt. 2008.

  1. ralf9

    ralf9 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte eine FRITZBox ohne WLAN als ATA an einen Linksys WRT54G anschließen.

    Laut den Handbüchern haben die folgenden 3 Modelle einen WAN-Port:
    FRITZ!Box Fon ata
    FRITZ!Box Fon 5010
    FRITZ!Box Fon 5012

    und die folgenden 3 Modelle haben keinen WAN-Port:
    FRITZ!Box Fon
    FRITZ!Box Fon 5050
    FRITZ!Box Fon 5140

    Da die FRITZ!Box Fon das aktuellste Modell zu sein scheint würde ich dieses bevorzugen.
    Läßt sich die FRITZ!Box Fon auch über den LAN Port als ATA betreiben?

    Gruß Ralf
     
  2. nowwy

    nowwy Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2005
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW
    Also bei den aktuelleren Boxen (wie auch die 5140) kannst du den "Internetzugang über LAN1" einstellen (LAN1 wird dann WAN Port).

    Das hier dürfte dir evtl. weiterhelfen.
     
  3. Ariva

    Ariva Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dez. 2007
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schau Dir die aktuellen PDFs bei AVM an und aktualisiere zuerst die Firmware.
    Dann sollte es kein Problem geben.
     
  4. ralf9

    ralf9 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Funktioniert diese Anleitung auch bei der FRITZ!Box Fon?
    Die FRITZ!Box Fon ist für mich ausreichend. Sie hat auch einen deutlich geringeren Stomverbrauch (ca 6W) als die 5140 (ca 9W).

    Gruß Ralf
     
  5. nowwy

    nowwy Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2005
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW
    Also ich würde sagen, mit der Fritzbox Fon funktioniert das nicht. Diese hat ja nur einen LAN-Anschluss. Den wirst du nicht als WAN-Port nutzen können, weil ansonsten ja gar kein PC mehr angeschlossen werden könnte.

    Du wirst eine Box nehmen müssen, die mehrere LAN-Anschlüsse hat (davon wird der erste (LAN1) dann als WAN-Port genutzt). Bei den Boxen mit nur einem LAN-Anschluss funktioniert das, soweit ich da richtig liege, nur mit den WLAN-Geräten. Meine 7141 hat auch nur einen LAN-Port aber WLAN. Dort könnte ich meine Box über LAN als IP-Client betreiben. Die Boxen ohne WLAN dürfte das aber nicht können, ansonsten wäre ja der Zugriff nicht mehr möglich.

    Hier ist das aber auch noch gut erklärt: KLICK MICH
     
  6. ralf9

    ralf9 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    An der Fritzbox Fon benötige ich für den PC keinen LAN Port, da der PC am Linksys WRT54G, welcher ja 4 LAN Ports hat, angeschlossen ist.

    Gruß Ralf
     
  7. nowwy

    nowwy Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2005
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW
    Ja, das ist mir schon klar.
    Nur wenn der LAN Port bei der Fritzbox Fon als WAN-Port eingestellt ist, wie willst du dann jemals wieder die Fritzbox Fon konfigurieren. Du kämest dann mit dem PC nicht mehr auf die Box. Deshalb wird das wohl in der Konfiguration nicht von AVM freigegeben worden sein, sprich du wirst die Möglichkeit die Box so zu konfigurieren nicht haben.;)
     
  8. ralf9

    ralf9 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit Novize: Unsinniges Fullquote des Beitrags direkt davor gelöscht - siehe Forumsregeln!]

    Demnach läßt sich die Fritzbox Fon nicht über den WAN-Port konfigurieren.
    Dann muß ich mich zwischen der 5140 und der FRITZ!Box Fon ata entscheiden.

    Gruß Ralf
     
  9. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    #9 el_valiente, 13 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20 Jan. 2009
    [Edit Novize: Unsinniges Fullquote des Beitrags #7 gelöscht - siehe Forumsregeln!]
    @nowwy und @ralf9:

    Das ist so nicht richtig!
    Die "alte" FB Fon WLAN hat auch nur 1 LAN Port - und trotzdem geht es (mit der FW 08.04.34)!
    Und wie kommt man auf das WEB-Interface? Ganz einfach: Mit einem am USB Port angeschlossenen PC (natürlich geht es bei der FB Fon WLAN auch über WLAN).

    Ich wollte vor ein paar Monaten eine FB Fon classic im Modus "Internet über LAN" hinter mein Kabelmodem schalten - und war sehr erstaunt, dass dies nicht funktionierte.
    Offenbar hat da die FW 06.04.33 einen bisher nicht beseitigten Bug.
    Das ist nicht abwegig, weil: Die ziemlich aktuellen internationalen FW 08.04.49 und 06.04.49 (englisch, AnnexA und AnnexB) haben diesen Bug auch!

    @ralf9:
    Also, mit der FB Fon classic geht "Internet über LAN" nicht, wegen Bug in der FW.
    Du kannst zwischen vielen anderen FB wählen, mit denen es geht.
    Ich empfehle Dir die FB Fon WLAN classic. Die gibt es billig in der Bucht und wenn Du WLAN inaktivierst, braucht sie so wenig Strom wie die FB Fon. Trotzdem hast Du die Möglichkeit, sie bei Bedarf als WDS Repeater einzusetzen (die "alte Kiste" ist eben immer noch eine tolle Box).
    .
     
  10. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Zur Vollstaendigkeit:

    Habe hier eine FritzBoxFon_Wlan am Kabelmodem.
    Ueber die eine Ethernetschnittstelle geht sowohl der WAN, als auch der LAN Traffic. (WLAN geht natuerlich auch, USB nicht genutzt).

    Sie bezieht am Kabelmodem eine oeffentliche IP und ist somit Router. Die notwendige interne IP setzt man ueber die debug.cfg. FW: 08.04.26

    voipd.
     
  11. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Das verstehe ich nicht, bei mir lief die FBFWlan (classic - ohne Nr.) vollkommen problemlos am Kabelmodem. Alle Einstellungen konnte ich via Weboberfläche (per WLAN) erledigen. In der debug brauchte ich nicht rumwühlen.
    Auch der später probierte Repeatermodus klappte, ich konnte auf die Box über die Masterbox zugreifen.
    Gruß
    Michael
     
  12. ralf9

    ralf9 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heißt das, daß bei der FritzBoxFon_Wlan (classic - ohne Nr.) der LAN-Port auf WAN umstellen läßt und daß dann über den WAN-Port auch die Weboberfläche aufgerufen werden kann?

    Und mit der FritzBoxFon ist dies nicht möglich?

    Gruß Ralf
     
  13. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Im Prinzip ja. Aber nicht über den WAN/LAN1-Port, sondern über WLAN ist die Weboberfläche ereichbar. Über USB sollte es auch gehen - aber nie getestet. Den originalen WAN-Port kannst Du bei Internet über LAN1 zu nichts gebrauchen. Im Repeatermodus, so Du Ihn eingestellt hast, ist der Zugriff auf die Weboberfläche via an der Basis angeschlossenen PC möglich. z.B. über Eingabe von 192.168.178.2(So hatte ich die Repeaterbox benummert, Aufruf mit fritz.box geht dann natürlich nicht).
    Wie es bei der alten FritzBox Phone ohne WLAN/USB ist, kann ich Dir nicht sagen.
    Gruß
    Michael
     
  14. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    @superpapa:
    Du hast recht: per WLAN geht es ganz ohne Einstellungen. Nur wenn man in dieser Konstellation die PCs auch per LAN anbinden will muss man etwas aendern. Lese genau. :)

    Wie gesagt das stimmt so nicht. Ist aber mit Bastelei zu machen!


    Allgemein:
    Die "FritzBoxFon" und "FritzBoxFon_WLAN" sind fast identisch. Es gab sogar eine Zeitlang nur eine Firmware fuer beide Boxen. :)

    Die FritzBoxFon_WLAN ist aber sehr oft verkauft worden und war fuer die meitsten interessanter, so dass die Infos fuer die Box ohne Wlan einfach seltener sind. Meine Meinung ist: Die FritzBoxFon(ohne WLAN) kann das gleiche wie die Box mit WLAN, aber wenn man hier einen PC Anschliessen will muss man es etweder per USB machen oder die debug.cfg aendern um per LAN an die Box zu kommen.


    voipd.
     
  15. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Wäre es dann möglich, über den WAN-Port einer 7050 mit einer geänderten CFG an die Box zu kommen?
     
  16. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    #16 voipd, 14 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14 Okt. 2008
    Hat die 7050 nicht 2 Ethernet Ports? :gruebel:
    1 Port kann WAN spielen (Kabelmodem)
    1 Port kann LAN spielen (Alle PCs)

    Auf die Frage zu antworten: Ich denke schon, aber wie man das dann richtig macht weiss ich nicht. Es geht ja auch ohne.

    voipd.
     
  17. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Ja, stimmt schon, mehrere PCs aber nur über Switch, d.h. mehr Stromverbrauch, hätte ja sein können, dass Du mir hättest helfen können, trotzdem danke ;-)
     
  18. ralf9

    ralf9 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bedeuted die Bastelei das Ändern an der debug.cfg. Läßt sich die debug.cfg auch ohne telnet Zugang ändern?

    Wie ich schon geschrieben habe, möchte ich die Fritzbox an einen Linkssys WRT54GL an dem auch der PC angeschlossen ist, anschließen. Ich möchte außerdem von der Ferne über WLAN über den WRT54G auf die Weboberfläche der Fritzbox zugreifen können.

    Gruß Ralf
     
  19. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Achso, das ist ja noch einfacher. Sorry.

    Die Box bekommt dann ja keine oeffentliche IP. Also einfach die Box auf "IP Client" einstellen. Dann holt die sich von DHCP Server (Linksys) eine interne IP. Ueber die kannst du natuerlich auch von deinem PC zugreifen.

    Zum Verstaendniss: Es gibt bei den Boxen 2 DHCP Modi:

    - Zum einen als IP Client. Sie verhaelt sich wie jedes andere interne IP Device.

    - Zum anderen als Router mit DHCP Client Funktion. Dort holt sie sich eine oeffentliche IP vom Provider (meist Kabelinternetanbieter). Hier muss natuerlich sichergestellt werden, dass man nicht ohne weiteres auf die Box kommt.


    Wie weit reicht dein WLAN? :)

    Aus dem eigenen Netz kannst du problemlos darauf zugreifen. Wenn du aus dem Internet (von ganz weit weg) darauf zugreifen willst musst du eine Portweiterleitung am Linksys einrichten.


    voipd.
     
  20. ralf9

    ralf9 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heißt das, daß mit der aktuellen Firmware der FritzBoxFon_Wlan (classic - ohne Nr.) die Umkonfiguration des LAN-Port in einen WAN-Port mit der Weboberfläche durchgeführt werden kann?

    Meine WLAN-Strecke ist nur ein paar hundert Meter lang, aber das selbe Netz.

    Das Haus in dem die FritzBoxFon_Wlan an den Linksys zum Telefonieren über VOIP mit z.B. Gongstar angeschlossen werden soll, wird von mir über WLAN mit DSL versorgt.

    Gruß Ralf