Fritzbox Fon mit Inode in Österreich: Fragen

johannes866

Mitglied
Mitglied seit
25 Nov 2004
Beiträge
286
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich möchte für eine Bekannte in Österreich/Salzburg eine Fritzbox Fon mit dem entbündelten Anschluss von Inode kombinieren. Sie hat bis jetzt einen anlogen Telekom Anschluss.
Leider werde ich aus den verschiedenen Threads auf die Schnelle nicht schlau.
Ich weiß auch zu wenig über Annex etc. und habe leider momentan wenig Zeit, um mich einzuarbeiten.
Konkrete Fragen dazu:
1.Liefert Inode eine "österreichische" Fritzbox Fon? Was kostet das? Hat jemand damit schon Erfahrungen? Könnte eine deutsche Fritzbox Fon mit Firmwareupdate auf österreiche Verhältnisse umgestellt werden?
2. Kann man diese Fritzbox dann mit einem deutschen Provider betreiben? Eher nicht, denke ich. Wird wohl nicht umzustellen sein oder?
3. Noch viel wichtiger: Die Fineraableger für das Telefonieren müssten aber funktionieren oder?
4. Wie siehts mit Sipgate etc. aus? Geht das in Österreich mit einer deutschen Festnetznummer?

danke

Johannes
 

TomCat05

Neuer User
Mitglied seit
24 Apr 2005
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

johannes866

Mitglied
Mitglied seit
25 Nov 2004
Beiträge
286
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für deine Antwort.

Ich brauche für den Analoganschluss in Österreich wohl Annex A.
Also deutsche Fritzbox Fon mit Adam2 etc. flashen.
Was ist Adam2, kannst du mir das näher erklären?

Die Exe Datei hab ich jetzt runter geladen, wird die Datei einfach über Windows als mit Exe... ausgeführt oder über die Firmware Update Funktion der Fritzbox geflasht?
Und noch eine Frage: Kann ich die Fritzbox schon an meinem deutschen Anschluss flashen und erst in Österreich anschließen?

Grüße

Johannes
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,827
Beiträge
2,027,130
Mitglieder
350,900
Neuestes Mitglied
naidrog