.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox unnötige Processe beenden

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von OnkiDonki, 31 Dez. 2008.

  1. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    hat jemand Erfahrung damit eine 7170 ein bischen schneller zu machen,
    indem man nicht benötigte Prozesse killt????
    Ich habe Internet über Kabel Deutschland mit 20MBit / sec und ich erreiche
    diese Geschwindigkeit wenn ich direkt am Kabelmodem anstöpsle.
    Wenn ich aber die Fritz anschließe, dann sinkt der Speed und auch die
    Latenzzeit steigt merklich. (Rechner ist über LAN Port mit Fritz verbunden).
    Hat jemand Ahnung für was die einzelnen Prozesse sind, und welche man
    ohne Bedenken killen kann ?????

    Hier mal eine Auflistung der Prozesse der 7170:

    Code:
      PID  Uid     VmSize Stat Command
        1 root        316 S   init       
        2 root            SWN [ksoftirqd/0]
        3 root            SW< [events/0]
        4 root            SW< [khelper]
        5 root            SW< [kthread]
        6 root            SW< [kblockd/0]
       23 root            SW< [pdflush]
       24 root            SW< [pdflush]
       26 root            SW< [aio/0]
       25 root            SW  [kswapd0]
       62 root            SW  [pm_info]
       69 root            SW  [mtdblockd]
       95 root            SW  [tffsd_mtd_0]
      549 root            SWN [jffs2_gcd_mtd6]
      611 root            SW< [capi_oslib]
      612 root            SW< [capi_oslib]
      615 root            SW  [capitransp]
      644 root            SW< [khubd]
      765 root        648 S   wpa_authenticator 
      919 root            SWN [scsi_eh_0]
      923 root            SWN [usb-storage]
      934 root       1344 S   igdd 
      972 root       1304 S   multid 
      992 root       1332 S   dsld -i -n 
     1002 root            RWN [kdsld_token]
     1024 root       2000 S   telefon a127.0.0.1 
     1029 root       1812 S < voipd 
     1037 root        276 S   telnetd -l /sbin/ar7login 
     1038 root        860 S   pbd 
     1039 root        860 S   pbd 
     1042 root       2000 S   telefon a127.0.0.1 
     1046 root       2000 S   telefon a127.0.0.1 
     1047 root       2000 S   telefon a127.0.0.1 
     1056 root        860 S   pbd 
     1057 root        860 S   pbd 
     1087 root        176 S   /bin/run_clock -c /dev/tffs -d 
     1177 root       1344 S   igdd 
     1178 root       1344 S   igdd 
     1179 root       1344 S   igdd 
     1180 root       2000 S   telefon a127.0.0.1 
     1181 root       2000 S   telefon a127.0.0.1 
     1182 root       2000 S   telefon a127.0.0.1 
     1221 root        316 S   init       
     1275 root        428 S   -sh 
     1325 root        348 R   ps 
    Den AVM Webserver habe ich schon beendet.
    Was kann man noch ohne Bedenken beenden?
    Macht es überhaupt Sinn hier zu tunen?
    Ist die Freetz performanter, bzw. würde man hier einen Gewinn durch Installation von Freetz erhalten????

    Danke und ein erfolgreiches neues Jahr
     
  2. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,629
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Welche DL-Geschwindigkeit erreichst Du mit deiner FritzBox? Mit welchen Betriebssystemen auf deinem PC, hast Du es schon probiert? Ich habe auch Kabel mit DL 20. Mit der FB7170 und original AVM-Firmware (ohne gekillte Prozesse) und/oder mit Freetz (auch ohne gekillte Prozesse), komme ich über WLAN zwischen FritzBox und PC, auf einen DL von durchschnittlich ca. 1.9 MB/s (mit XP, Linux und Unix).
    Code:
    xx@YYYYY:~> ftp speedtest.****.de
    Connected to speedtest.****.de.
    220 ProFTPD 1.2.10 Server (Speedtest) [xxx.xxx.xxx.xxx]
    Name (speedtest.***.de:xx): ftp
    331 Anonymous login ok, send your complete email address as your password.
    Password:
    230 Anonymous access granted, restrictions apply.
    Remote system type is UNIX.
    Using binary mode to transfer files.
    ftp> get 100Mbyte
    local: 100Mbyte remote: 100Mbyte
    229 Entering Extended Passive Mode (|||56433|)
    150 Opening BINARY mode data connection for 100Mbyte (103986960 bytes)
    226 Transfer complete.
    103986960 bytes received in 00:52 ([B]1.88 MB/s[/B])
    ftp> exit
    221 Goodbye.
    Vielleicht liegt es an der Interaktion (am Zusammenspiel) deines PCs/Betriebssytems mit der FritzBox.
     
  3. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Speed erhöhen bei 7170

    Hi,
    der Speed meiner Internetverbindung liegt bei 20MBit / sec.
    Im Gegensatz zu DSL ist der Speed nicht "BIS ZU", sondern
    bei Internet über Kabel, werden die vollen 20MBit / sec bereitgestellt.

    Ich habe den Eindruck, dass die "VIEL GERÜHMTE" AVM Fritzbox hier
    doch einfach "SCHEISSE" ist. Es laufen einfach zu viele Dinge auf der Box.
    Und mit jedem Update von AVM werden es mehr

    UND

    die Box wird immer langsamer.

    Möglicherweise braucht man für höhere Downloadraten einen Router
    aus dem "PROFESSIONELLEN" Bereich.

    Über WLAN oder LAN erreiche ich durchschnittlich 14MBit / sec.
    Am Kabelmodem direkt angeschlossen sind es ca. 18MBit / sec.
    Gemessen jeweils mit eiem Speedtest aus dem Netz.

    Hat niemand Erfahrung mit Tunning der Fritzbox in Bezug auf Speed??????
     
  4. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,629
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    #4 sf3978, 31 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31 Dez. 2008
    In der Werbung und in den AGB von KD, steht z. B. "Download-Geschwindigkeit bis zu 26 Mbit/s"

    Mit welchem Speedtest hast Du gemessen? Denn 18MBit/s sind nicht 20MBit/s.;)
     
  5. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fritzbox zu langsam

    Hi,
    bei Internet über TV-Kabel handelt es sich um eine ganz andere Technik.
    Man kann hier nicht von DSL sprechen sondern von DOCSIS.
    Der Speed wird im Kabelmodem eingestellt.
    Das heißt, wenn man 20MBit bestellt, dann bekommt man auch 20MBit.

    Als Speedtest habe ich den von KD selber verwendet.
    Ist aber auch nur zum Schätzen.

    Bei 20MBit merkt man natürlich erst, wie langsam die einzelnen Server so sind.
    Wirklich vollen Speed erreiche ich nur bei einzelnen Downloads oder
    beim Usenet.

    Trotz alle dem merkt man auch, dass die Fritzbox den Speed auch bremst.
     
  6. Harris

    Harris Neuer User

    Registriert seit:
    25 März 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur zur Info .... auch bei KD bekommst du nicht immer vollspeed... Es hängen mehrere Leute an einer Leitung!
     
  7. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Speed bei KD

    Hi Harris,
    wenn KD ihr Geschäft seriös veranstalten, dann gibt es bei 20MBit auch 20MBit.
    Das Problem ist nur, dass die Gegenseite sprich die Server diesen hohen Speed
    nicht hergeben.
    Ich erreiche den hohen Speed nur bei Downloads über Usenet.
    Dies bestätigt zumindest, dass der vorwiegend niedrigere Speed

    NICHT AN KABEL DEUTSCHLAND

    liegt.

    Man sieht, dass in Bezug auf Bandbreite im Internet noch viel zu tun ist !!!!!!!
     
  8. Harris

    Harris Neuer User

    Registriert seit:
    25 März 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nunja ... KD und seriös ist schonmal so ne Sache ...

    Aber geh mal nach Berlin... die sind froh wenn se abends noch ISDN Speed haben... schau dir mal die entsprechenden DOCSIS Standards an ....

    Aber das ist hier OT...

    Brauchst du die FON-Funktionalität?
     
  9. DG279

    DG279 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    @OnkiDonki
    In Bremen bekommst Du bei KD 25Mbit/s, wenn Du viel Glück hast 18Mbit/s und sonst im Schnitt 6 Mbit/s und "seriös" sind die Internetanbieter in den wenigsten Fällen. Die T-Com ist einigermaßen seriös aber sauschlecht organisiert.
    Gruß, Dieter*
     
  10. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Da muss ich dich enttäuschen. Kabel ist ein Shared Medium, sobald mehrere Leute an einem Verteiler hängen, müssen sie sich die Bandbreite teilen, Dabei können zu Stoßzeiten deutlich weniger als 20 MBit/s bei rauskommen.

    Da hast du möglicherweise recht. Es liegt wahrscheinlich an deinen Einstellungen:
    Howto: Geschwindigkeitsprobleme ins Internet
     
  11. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Speed über KD

    Hallo,
    die Aussagen über den Speed bei KD kann ich so nicht bestätigen.
    Ich wohne aber auch nicht in einem Ballungszentrum.
    Bei Usenet Downloads habe ich durchgehen einen Speed von 2.2MByte / sec
    unabhängig ob morgens, abends oder sonstwann.
    Das wären dann ca 17600MBit / sec bei bestellten 20MBit / sec.
    Zur Sache mit den langsamen Servern muß ich noch sagen, dass die Server
    teilweise den Speed nicht hergeben, weil sie zu langsam sind, sondern
    weil der Speed pro Download begrenzt ist.
    Nur die wenigsten Server lassen 2MByte / sec / download zu.

    Auch wenn das TV-Kabel ein Shared Medium ist kann / könnte KD das
    ganze auch in Ballungszentren so gestallten, dass jeder seine bestellte Bandbreite auch bekommt.

    Es müssen nur genügend CMTS an den Verteilpunkten mit genügend Bandbreite installiert sein.

    Das kostet natürlich Geld, das KD nicht ausgeben will / kann.

    Von meiner Seite kann ich mich über KD nicht beschweren.
    Die 20MBit / sec sind auch zur Zeit vollkommen ausreichend, da das
    Internet eh nicht mehr hergibt.
     
  12. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,162
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Jain! Jedes bucklige Netzwerk ist ein shared medium, ob per Hub, Switch, ADSL oder Kabel, einzig entscheidend für die Bandbreite per User bei Vollauslastung ist die vorhandene Gesamtbandbreite auf dem shared medium. Das da einige Anbieter sich in der Mischkalkulation etwas vertan und im Ausbau der Infrastruktur noch Nachholbedarf haben, steht auf einem Blatt.
     
  13. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Speed über TV Kabel / DSL

    Ich muß andilao voll zustimmen.

    DSL ist auch ein shared Medium, da ab der digitalen Vermittlungstelle auch
    alle Verbindungen über ein Kabel ins Internet / Backbone gehen.

    Die Geschwindigkeit, die beim Verbraucher ankommt, wird nur durch
    den Ausbau des Netzes durch die Provider bestimmt.

    Bei Internet über TV-Kabel sind es die CMTS,
    bei DSL ist es die digitale Vermittlungsstelle.
     
  14. re1hro

    re1hro Mitglied

    Registriert seit:
    27 Jan. 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur hat jeder bei DSL von der TAE bis zum HVT seine eigene Leitung wohibngegen bei Cable schon im Hausverteiler alle Leitungen zusammen gehen und dann geht ausm Haus zum nächsten Verteiler ja schon nur noch eine Leitung. Es gibt keinen Anbieter meiner Meinung nach der eine Bandbreite garantieren kann da einfach verschiedene Faktoren die BB beeinflussen. Und auch KD schreibt Highspeed-Internet

    unbegrenzt: Für schnelles

    Surfen und rasante

    Downloads mit bis

    zu 26 Mbit/s.

    Tja damit is der Anbieter schonmal raus. Allerdings hat bei mir das Tool "TCP Optimizer" Wunder gewirkt nach der optimierung gute 4mbit mehr
     
  15. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DSL versus Internet über Kabel

    @re1hro

    Prinzipiell ist es ein Kabel,

    ABER

    es ist ein Koaxialkabel.

    Man muß sich nur im Klaren sein, dass bei Internet über Kabel
    ein Frequenzbereich von ca. 50MHz bis 860MHz benutzt wird.
    Bei einer Kanalbandbreite von 8MHz sind das 100 Kanäle.
    Pro Kanal können ca. 50MBit / sec übertragen werden.

    Da möchte ich mal eine Telefonleitung sehen, die das kann.

    Aber dieser Thread sollte eigentlich um den Speed der Fritzbox gehen.
    Er artet aber zur Diskussion über Internet über Kabel VERSUS DSL aus.

    Admin bitte den Thread schliessen oder woanders hinschieben !!!!!!!!!
     
  16. Wäldler.

    Wäldler. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juli 2008
    Beiträge:
    1,286
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thüringen
    Hallo OnkiDonki
    Bin kein Experte darum meine Frage.
    Habe in meinem Haus eine Verkabelung mit Koaxialkabel.
    Ist es möglich uber dieses Kabel meinen Telefonanschluß zur FB 7270 zu schleifen um das leidige Problem mit dem WLAN zu meinem PC zu lösen?Die Verbindung zu den Telefonen über DECT klappt einwandfrei.
     
  17. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Man muss sich aber auch darüber im Klaren sein, dass viele der Kanäle nicht benutzt werden dürfen (Fequenzzuteilung, Beeinflussung von Flugzeugdatenfunk ...) und dass auch die Fernsehprogramme in diese Kanäle reinpassen müssen. Üblicherweise werden für den Downstream nur einige Kanäle oberhalb von 450 MHz genutzt, Upstream ist nur ein Kanal unterhalb von 80 MHz.
    Dazu sind die 50 MBit/s Kanalbendbreite nur mit kaum verfügbarer, brandneuer Vermittlungstechnik erreichbar. Oft setzt man noch QPSK ein, da hat ein Kanal 16 MBit/s Bandbreite.
    In den heutigen Ausbaustufen haben BK Kabel häufig eine Bruttokapazität von 120 MBit/s für Internet, die sich die Anwender teilen müssen. Bei 32 MBit/s sind es also knapp 4 Teilnehmer, die eine Leitung auslasten können.

    Keine einzelne DA. Aber ein 10 DA Telefonkabel in der Länge eines Kabelanschlusses reicht bei VDSL locker für 200 MBit/s. Selbst bei DSL16000 passen schon theoretische 160 MBit/s durch das Kabel - ok, ohne Betrachtung von Übersprechen, aber die Erdkabel für Telefonversorgung haben deutlich mehr als 10 DA.
    Die Bruttoversorgung mit Bandbreite ist bei einer Telefonverkabelung mindestens eine Größenordnung höher, als bei hier in Deutschland üblicher BK Infrastruktur.
     
  18. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kaoxialleitung als Telefonleitung

    @Wäldler

    Ich würds mal probieren.

    Wenn die Leitung zu lange wird, könnte ich mir vorstellen,
    dass das ganze nicht so optimal ist,
    da der Wellenwiderstand von Koaxial- und Telefonleitung unterschiedlich ist.

    Ich verwende eine normale Klingelleitung als LAN Ersatz.
    Für den 20MBit Internetanschluß reichts!!!!
     
  19. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,186
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beschreib doch mal genau, was du vor hast. Bis jetzt hört sich das Ganze ziemlich wirr an.
     
  20. Wäldler.

    Wäldler. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juli 2008
    Beiträge:
    1,286
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thüringen
    Ich will ganz einfach mit meinem Koaxialkabel in die TAE-Dose und von dort aus direkt auf die FB.Es ist kein Abzweig ect vorhanden.Die Leitungslänge beträgt ca.10m