.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBOXFon an Gigaset 3070 ISDN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von cyberpeter, 23 Sep. 2004.

  1. cyberpeter

    cyberpeter Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    habe mir die Anleitung zur A-Box von Auerwald mal genauer durchgelesen. Dort ist eine Möglichkeit die Komi aus A-Box am Anlalogen Port der Siemens SX-353, welche ja ein Nachfolgemodel der Gigaset 3070 ISDN ist.

    Deshalb bin ich auf die Idee gekommen, den Anlogen Port der 3070 Gigaset (DECT ISDN Tel.Anlage mit 2 a/b Ports), die ich noch hatte, an den anlogen Port der FritzBoxFon zu hängen (TAE in 3070, Rj.11 in Fritzbox) Wenn ich dann vom Mobiltelefon, welches an der 3070 angemeldet ist, die Nebenstellen (21) anwähle, die mit der Fritzbox verbunden ist, müßte ich doch eine frei Leitung bekommen und dann wählen können und dann über VOIP Telefonieren können..
    Der erste Versuch endete damit, das ich beim Wählen der Nebenstellen zwar einen Wählton bekomme, aber kein Freizeichen. Ich habe es auf die falsche Belegung des Kabels geschoben. Da ich mir jedoch alles andere als sicher bin und mir gerne stundenlanges probieren mit der Kabelbelegung ersparen möchte, wenn meine Idee von vornherein zu scheitern verurteilt ist, vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen?????
     
  2. bANDYt

    bANDYt Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2004
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    zuhause
    Hi,

    nochmal zum mitschreiben?
    Du hast die analoge Nebenstelle Deines 3070 wo auf die FritzBox geschalten?

    Auf Fon 1 oder 2 kanns nicht funktionieren, NSt. auf NSt. kommt nicht gut.

    Auf dem Hybrid-Anschluß sollte es folgendermaßen gehen:
    - von 3070 auf Fon 1 und 2, je nach Konfiguration
    - von Fon 1 oder 2 auf 3070

    3070 ins Internet kann so nicht funzen! Da bräuchte die 3070 einen analogen Amtsanschluss um mit der NSt. der Box "sprechen" zu können.
     
  3. Herrybert

    Herrybert Neuer User

    Registriert seit:
    6 Sep. 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo an Alle,

    was bei Euch noch fehlt ist die ABox (siehe auch unter www.auerswald.de). Dann klappt´s auch mit VoIP über den analog-Port einer "vorhandenen" Tk-Anlage wie dem Siemens Gigaset.
     
  4. cyberpeter

    cyberpeter Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke, hab mir die Beschreibung zur ABox noch mal genau durchgelesen, da hatte ich anscheinend einen groben Denkfehler.

    3170 (A/B Port) zu ABOX zu FritzBoxFon

    Manuell Nebenstelle 21 (A/B), dann die Rufnummer.

    Kann man sich vielleicht das manuelle Wählen der Nebenstelle irgendwie sparen. Leider steht in der Bedienungsanleitung der 3070 nicht, wie mit einem Gigaset Mobilteil ohne die dafür vorgesehende INT Taste die Nebenstellen anwählen kann (z.B. R21) was den Vorteil hätte, das man dies dann mit der Nummer im Telefonbuch oder z.B. über CallbyCall speichern könnte und so nicht erst extra die Nebenstelle anwählen muß.

    Kennt jemand vielleicht eine Lösung?