.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

funkt der Festnetzanschluss schon vor der Bereitstellung mit angeschlossenem Splitter

Dieses Thema im Forum "Telekom VoIP" wurde erstellt von LordSkywalker, 20 Jan. 2006.

  1. LordSkywalker

    LordSkywalker Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, ich hab jetzt meiner Schwester DSL 1536 bestellt, Bereitstellungstermin ist am Montag (spätestens 18 Uhr) würde der Festnetzanschluss jetzt auch funktionieren wenn ich den Splitter gleich ohne, dass DSL bereits geht anschließe bzw. würde es umgekehrt nach der Bereitstellung noch funken wenn noch kein Splitter montiert ist :confused: und mal wieder danke ich im voraus für jede Antwort :)
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Es ist auf jeden Fall so, dass nach Umschaltung alles weiterhin auch ohne Splitter funktioniert! Wie das umgekehrt ist, kannst du ja morgen schon ausprobieren. Sollte aber auch funktionieren!
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    1. Ja, sicher.


    2. Ja, nur DSL anschliessen wird schwierig. Stoerungen im Telefon sollte es nicht geben.

    voipd
     
  4. LordSkywalker

    LordSkywalker Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke :) - dann schließ ich den Splitter wohl am besten vorher an, damit ich Montag abend keine probs bekomme wenn ich die voip-Anlage installiere :)
     
  5. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, so pauschal ist das nicht ganz richtig. Nach der Umstellung heißt also dass DSL geschalten ist und kein Spliter vorhanden ist. Zur Trennung der DSL/Telefonsignale sollte man schon einen Splitter nutzen, da bei einfachem parallelschalten der einzelnen Geräte Störungen oder sogar Beschädigungen auftreten können (nicht müssen).

    Das funktioniert auf jeden Fall. Ein Splitter ist ja nur eine Weiche die Telefonsignale in die eine und DSL-Signale in eine andere Richtung schickt. Wenn keine DSL-Signale kommen, dann werden dennoch die Telefonsignale in die richtige Richtung geleitet.
     
  6. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Davon war auch nie Redet!

    Wen JETZT DSL aufgeschaltet wird kann man trotz (Ohne installierten Splitter und Modem) weiter ganz normal telefnnieren. Man muss nicht panikartig zur Schwester laufen und die Brocken dareinstoepseln.

    Wenn heute der Splitte drin ist und erst morgen geschaltet wird macht das auch keine Probleme.

    voipd.
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ok, das hört sich vielleicht etwas kleinlich an, aber ich habe trotzdem recht! ;)
    Habe noch nie Probleme gehabt, wenn ich beim Kunden nach der Umschaltung erst den Splitter angeschlossen habe! Telefonieren konnte man immer! Egal, ob analog oder ISDN!
     
  8. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Achso, dann haben wir wohl aneinander vorbei geredet. Ich habe das so verstanden, dass alles in Betrieb ist (also Telefon und DSL) aber noch kein Spliter verbaut wurde.

    Natürlich kann ich den letzen beiden Beiträgen nur zustimmen.