.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[GELÖST]Konsole 0 gibt gar keine Meldungen mehr aus

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von cando, 6 Jan. 2009.

  1. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 cando, 6 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 7 März 2009
    Hallo,

    Wahrscheinlich ist es ein triviales Problem, aber seit den letzten Versionen vom Developer Trunk (ohne replace Kernel, 67'er FW 7270) schweigt console 0.

    Früher wurden zumindest ein paar Meldungen (die einige im Forum genervt haben) immer auf die erste Konsole ausgegeben.

    selbst wenn man STD_PRINTK anwählt, landen alle Meldungen nur noch im Syslog, aber nichts mehr auf die Console.

    Es gibt bestimmt irgend ein tolles Linux commando, um das echo auf der standard konsole wieder einzuschalten. Ich hab schon überall gegoogelt aber bislang keine Lösung gefunden.

    Es gibt ja auch einen Patch im menuconfig, der die konsole zum schweigen bringen soll, den habe ich aber bewusst nicht angewählt. Vielleicht ist da noch ein BUG mit hereingekommen und er wird immer angewendet.

    Wäre nett, wenn mir mal jemand einen Tipp gibt, da mit AVM_PRINTK ohnehin alle wesentlichen Kernelmeldungen verschwinden und die Konsole die einzige Alternative war, um überhaupt etwas von diesen zu sehen.

    Ich hab shon echo 8 > /proc/sys/kernel/printk gesetzt
    (8 4 1 7)
    Ich habe auch setconsole -r und setconsole /dev/tty ohne Erfolg.
    auch cat /proc/kmsg bringt nichts.
    /var/mod/root # setlogcons 0 bringt folgende Fehlermeldung:
    setlogcons: can't open '/dev/tty1': No such device or address



    Vielen Dank!
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Wie sie das Login Fenster denn aus, wenn du eine Verbindung aufmachst?

    MfG Oliver
     
  3. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...schwarz mit grauer schrift (spass muss sein...) ;)

    Hier die ausgaben:

    Code:
    login as: root
    root@fritz.box's password:
       __  _   __  __ ___ __
      |__ |_) |__ |__  |   /
      |   |\  |__ |__  |  /_
    
       The fun has just begun...
    
    
    BusyBox v1.12.3 (2009-01-05 23:35:21 CET) built-in shell (ash)
    Enter 'help' for a list of built-in commands.
    
    ermittle die aktuelle TTY
    tty is "/dev/pts/0"
    Console Ausgaben auf dieses Terminal umgelenkt
    /var/mod/root #
    
    
    Eigendlich wie immer.
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Und wenn du jetzt "echo STD_PRINTK > /dev/debug" machst kommt nichts auf der Konsole? Was läuft denn so an Daemons? Greift der klogd die Meldungen vielleicht ab?

    MfG Oliver
     
  5. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 cando, 6 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2009
    Die Konsole:

    Code:
    login as: root
    root@fritz.box's password:
       __  _   __  __ ___ __
      |__ |_) |__ |__  |   /
      |   |\  |__ |__  |  /_
    
       The fun has just begun...
    
    
    BusyBox v1.12.3 (2009-01-05 23:35:21 CET) built-in shell (ash)
    Enter 'help' for a list of built-in commands.
    
    ermittle die aktuelle TTY
    tty is "/dev/pts/0"
    Console Ausgaben auf dieses Terminal umgelenkt
    /var/mod/root # echo STD_PRINTK > /dev/debug
    /var/mod/root # echo AVM_PRINTK > /dev/debug
    /var/mod/root #
    
    und dazu der syslog:

    Code:
    Jan  6 13:28:23 fritz user.warn kernel: 
    Jan  6 13:28:23 fritz user.warn kernel: [avm_debug]standard kernel-messages
    ...
    Jan  6 13:28:48 fritz user.info kernel: [DECTDRV] update_power_meter, rate 22
    Jan  6 13:28:49 fritz user.warn kernel: [avm_power]event: 27 not handled
    Jan  6 13:29:00 fritz user.info kernel: wlanfw: Entry for source 192.168.0.254, dst 192.168.0.41 out-dated, refreshing...
    Jan  6 13:29:18 fritz user.warn kernel: 
    Jan  6 13:29:18 fritz user.warn kernel: [avm_debug]redirect kernel-messages (/dev/debug)
    
    Mit anderen Worten, kein einziges zeichen auf die Konsole...

    Code:
    /var/mod/root # ps
      PID USER       VSZ STAT COMMAND
        1 root      1192 S    init
        2 root         0 SWN  [ksoftirqd/0]
        3 root         0 SW   [watchdog/0]
        4 root         0 SW<  [events/0]
        5 root         0 SW<  [khelper]
        6 root         0 SW<  [kthread]
       18 root         0 SW<  [kblockd/0]
       32 root         0 SW   [pdflush]
       33 root         0 SW   [pdflush]
       34 root         0 SW<  [kswapd0]
       35 root         0 SW<  [aio/0]
       71 root         0 SW   [pm_info]
       75 root         0 SW<  [CPMAC]
       79 root         0 SW   [mtdblockd]
      101 root         0 SW   [tffsd_mtd_0]
      185 root         0 SW   [cleanup_timer_f]
      369 root         0 SWN  [jffs2_gcd_mtd5]
      429 root         0 SW<  [capi_oslib]
      430 root         0 SW<  [capi_oslib]
      431 root         0 SW   [capitransp]
      437 root         0 SW   [glob_codecs]
      441 root         0 RW   [avm_dect_thread]
      457 root         0 SW<  [khubd]
      561 root         0 SW<  [scsi_eh_0]
      562 root         0 SW<  [usb-storage]
      617 root      8376 S N  ctlmgr
      871 root      8376 S N  ctlmgr
      873 root      8376 S N  ctlmgr
      875 root      8376 S N  ctlmgr
      889 root      2852 S    hostapd -B /var/tmp/hostapd_topology-ath0
      919 root      3028 S    igdd
      953 root      2548 S    multid -t
      962 root      3072 S    dsld -i -n
      974 root      5980 S    telefon a127.0.0.1
      978 root      4336 S <  voipd
      981 root      2472 S    pbd
      982 root      2472 S    pbd
      987 root      2472 S    pbd
      988 root      2472 S    pbd
      990 root      1372 S    /usr/sbin/inetd
     1001 root       844 S    /bin/run_clock -c /dev/tffs -d
     1012 root      5980 S    telefon a127.0.0.1
     1013 root      5980 S    telefon a127.0.0.1
     1014 root      5980 S    telefon a127.0.0.1
     1017 root      2468 S    dect_manager
     1041 root      1588 S    capiotcp_server -p5031 -m1
     1072 root         0 RWN  [kdsld_token]
     1209 root      1156 S    /sbin/chronyd -f /var/tmp/chrony.conf
     1211 root      3028 S    igdd
     1212 root      3028 S    igdd
     1213 root      3028 S    igdd
     1214 root      5980 S    telefon a127.0.0.1
     1215 root      5980 S    telefon a127.0.0.1
     1216 root      5980 S    telefon a127.0.0.1
     1275 root      1372 S    httpd -P /var/run/webcfg.pid -p 81 -c /mod/etc/httpd.
     1289 root      1372 S    syslogd -L -O /var/media/ftp/uStor01/fritz/syslog.log
     1300 root      1372 S    /sbin/klogd -c 7
     1381 root         0 SW<  [loop0]
     1405 root         0 SW<  [loop1]
     1433 root         0 SW<  [loop2]
     1474 root         0 SW<  [loop3]
     1492 root      1228 S    dropbear -p 22
     1552 root      3016 S N  smbd -D -s /mod/etc/smb.conf
     1554 root      2240 S    nmbd -D -s /mod/etc/smb.conf
     1580 root      1396 S    /bin/sh /etc/default.rrdstats/rrdstats 60
     1602 root      1192 S    init
     2125 root      1284 S    dropbear -p 22
     2126 root      1204 S    -sh
     2722 root      1184 R    ps
    /var/mod/root #
    
    Der syslogd / klogd lief ja früher auch immer und es gab konsolen meldungen...

    Ich hab nach deinem hinweis den syslogd/klogd im freetz gestoppt und noch mal probiert mit dem gleichen ergebnis, konsole schweigt.
     
  6. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei dem Effect liegt es offensichtlich mal nicht an AVM.

    Ich habe mal eine ältere trunk version mit der selben AVM FW (67 release) mit iptables etc. aus der Zeit kurz vor weihnachten aufgespielt und die konsole war wieder wie gewohnt geschwätzig. Damit kann ich falsche einstellungen in der config ausschliessen.

    Alle neuen images geben nichts mehr auf der konsole aus.

    Irgend jemand muss in den letzten tagen im trunk was an der ausgabe geändert haben.

    wie gesagt, beide versionen benutzen den gleichen AVM kernel.

    Hat irgendwer eine idee?
     
  7. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    Du könntest dich mal zum eingrenzen des Changesets Schrittweise durch die Revisionen tasten, damit wir da mal irgendwo was sehen.
    Ich bin nicht sicher, wo da was passiert sein könnte.
     
  8. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mich würde zunächst mal interessieren, ob andere das Verhalten der konsolenausgaben reproduzieren können.

    ich nehme mal an, ich bin nicht der einzige, der den aktuellen developer trunk übersetzt und anwendet. Wenn bei anderen (in der 67 version, keine 97 labor) die konsole weiterhin gesprächig ist, im Gegensatz zu meinen Versuchen, dann mache ich meine Umgebung noch mal platt und fange von vorne an.

    Ich habe mal stinky auf 2 rechnern laufen, aber mittlerweile habe ich auf beiden aktuellere trunk versionen, der fehler ist bei beiden vorhanden.

    Ich könnte natürlich mal versuchen eine ältere Version auszuchecken.

    Da ich bisher noch keine zeile am freetz selbst programmiert habe, tue ich mich schwer mit der sourcecode-verwaltung vom svn. Ich wüsste nicht auf anhieb wo ich ansetzen soll. Ich hab mal früher mit visual sourcesafe / .net gearbeitet, aber die tools sind nicht vergleichbar und ich möchte auch nichts aus versehen kaputtmachen, dafür kenne ich auch linux zu wenig...

    Wahrscheinlich ist es nur eine falsche klammer, semikolon oder irgend was ähnliches, was den Schalter unwirksam macht.
     
  9. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,628
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    #9 sf3978, 6 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2009
    Ich habe auch keine Ausgabe auf der console 0 (mit devel-trunk 2968, 67.-er Firmware, kein replace kernel und FB7170).

    EDIT: Ich muss die Aussage zurücknehmen. So eben habe ich die dtmfbox manuell gestartet und da kam auf der console 0 folgende Meldung:

    /var/mod/root/# [capi_oslib] not jet activated
    cat: read error: Broken pipe
     
  10. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    oliver hat heute noch was am printk gepatcht (2965), vielleicht löst das das problem?
     
  11. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,628
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mit "echo STD_PRINTK > /dev/debug" kommt bei mir nichts auf der console 0 (trunk 2968 ).
     
  12. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hab auch die Rev.2968 kompiliert, ebenfalls (immer noch) keine Ausgaben mehr auf der console, weder AVM_PRINTK noch STD_PRINTK.

    ist wohl ein BUG, der sich in den trunk eingeschlichen hat.
     
  13. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    Na dann auf, vorherige Versionen auschecken, kompilierne und schaun, wo sich das Verhalten ändert.
    Checkout mot "svn up -r $REVISION"
     
  14. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    reicht eigendlich ein auschecken oder muss ich noch etwas vorher beachten dirclean oder so?

    für jede version ein eigenes verzeichnis anlegen wird bei mir nicht funktionieren, da ich ein schnecken-dsl habe und der download ewig dauert....
     
  15. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Wenn es nicht an der AVM Firmware liegt, dann könnte sich was an der busybox bzw. dem setconsole geändert haben. Oder ist vielleicht der Patch abhanden gekommen? Da müsste man dann mal eine alte Revision des Verzeichnisses make/busybox testen. Vielleicht aus dem stable-1.0?

    Oder mal das getcons aus der original Firmware auf die Box kopieren und aufrufen?

    MfG Oliver
     
  16. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    warum links du das dl verzeichnis nicht in ein zentrales, dann muss du nciht immer alles runterladen?
     
  17. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 cando, 7 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2009
    ...

    EDIT: Ich habe alle eingecheckten releases rückwärts neu erstellt. Der Fehler mit der fehlenden Ausgabe tritt ab version 2957 auf, die vorherige (2948) ist noch voll funktionstüchtig, was die Konsolausgaben betrifft.

    Könnte es damit zu tun haben?

    Code:
    1 if [ "$FREETZ_TYPE_FON_5010" == "y" ] || \ 
    2         [ "$FREETZ_TYPE_FON_5050" == "y" ] || \ 
    3         [ "$FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7050" == "y" ] || \ 
    4         [ "$FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7140" == "y" ] || \ 
    5         [ "$FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7141" == "y" ] || \ 
    6         [ "$FREETZ_TYPE_FON_7150" == "y" ] || \ 
    7         [ "$FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7170" == "y" ] 
    8 then 
    9         echo1 "applying printk patch" 
    10         sed -i -e "s/takeover_printk=1/takeover_printk=0/g" "$FILESYSTEM_MOD_DIR/etc/init.d/rc.S" 
    11         sed -i -e "s/^cat \/dev\/debug/\/bin\/cat \/dev\/debug/g" "$FILESYSTEM_MOD_DIR/etc/init.d/rc.S" 
    12 elif [ "$FREETZ_TYPE_FON_WLAN_7270" == "y" ]; then 
    13         echo1 "applying printk patch" 
    14 #       sed -i -e "s/AVM_PRINTK/STD_PRINTK/g" "$FILESYSTEM_MOD_DIR/etc/init.d/rc.S" 
    15 #       sed -i -e "/^cat \/dev\/debug.*$/d" "$FILESYSTEM_MOD_DIR/etc/init.d/rc.S" 
    16         sed -i -e "s/^cat \/dev\/debug/\/bin\/cat \/dev\/debug/g" "$FILESYSTEM_MOD_DIR/etc/init.d/rc.S" 
    
     
  18. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    Revision 2956 auch? Oder 2955? Oder ...

    In welcher kommen die Probleme. Danke allerdings für deine Mühe, das erspart Oliver oder wem anders mit so einer Box (ich hab keine) echt Arbeit.

    LG
     
  19. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Das ist kein Fehler. Ich hab das von AVM "vorgesehene" Verhalten wieder hergestellt.

    Wo wird denn bei dir hingelogt? Nach /dev/debug oder normales printk?

    MfG Oliver
     
  20. cando

    cando Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,080
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #20 cando, 8 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2009
    ich weiss jetzt nicht genau was du meinst, ich verbiege das printk nicht. normal steht es auf AVM_PRINTK in /dev/debug und ich sehe auf console 0 die ausschriften vom wlan, dect und iptables. In der neuen version ist nichts mehr davon zu sehen und DECT ist instabil (Abbrüche nach ca. 3-4 Minuten)

    im trunk habe ich mir die difs angesehen (ich habe dazu einen link aus dem forum benutzt, wo die funktion erwähnt war) und habe dann nur bestimmte versionen gesehen und diese ausgecheckt und kompiliert :

    2929, 2932, 2940, 2948, 2954, 2957, 2958, 2969

    bis zur version 2954 was alles wie gehabt, die 2957 bringt keine meldungen mehr heraus.

    dann habe ich versucht die differenzen zwischen 2957 und 2954 zu finden und bin über dein patch für printk gestolpert (2955). Die anderen änderungen sagen mir nichts, ich kann noch nicht abschätzen, ob die nebenwirkungen auf die consolen ausgaben haben.


    ich könnte natürlich versuchen noch die 2954 zu übersetzen.
    EDIT: 2954 funktioniert noch normal.

    viele grüße
    cando

    Code:
     sed -i -e "s/^cat \/dev\/debug/\/bin\/cat \/dev\/debug/g" "$FILESYSTEM_MOD_DIR/etc/init.d/rc.S" 
    was macht eigendlich die Anweisung? fehlt da nicht ein SPACE oder ist da ein cat zuviel?

    cat /dev/debug/bin/cat /dev/debug