.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst] 7170 hinter Kabelmodem

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von oli424, 17 Dez. 2006.

  1. oli424

    oli424 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kt. Bern/Schweiz
    #1 oli424, 17 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dez. 2006
    Ich dreh mich gerade im Kreis und benötige einen Tipp.

    Konfig, Geräte:
    Ich verwende ein Kabelmodem Thomson TCM 420 (Modem, KEIN Router) und eine FB 7170 (Edition F - niegelnagelneu) FW 29.04.25 und habe das Kabelmodem per Ethernetkabel (ungekreuzt) mit der FB verbunden.

    Mit den gängigen Beschreibungen,
    Internet - Zugangsdaten - Internetverbindung selbst aufbauen - Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP) - IP Adresse per DHCP beziehen - Traffic Sahpping verwenden - Upstream/Downstream Werte eingeben - übernehmen
    geht bei mir nichts.
    SIP Provider Verbindung nicht möglich. Internetverbindung ist in der Übersicht nicht grün.

    Bei mir geht die Internet/SIP Verbindung nur mit:
    Internet - Zugangsdaten - Vorhandene Internetverbindung verwenden (IP Client) - IP Adresse automatisch über DHSP beziehen - Upstream/Downstream Werte eingeben - übernehmen.
    Internetverbindung wird als grün angezeigt (auch wenn kein Ethernetkabel in LAN 1 steckt ;) ), SIP Verbindung wird registriert (natürlich Kabel eingesteckt).

    Mein Problem:
    Egal in welcher Konfig kann ich nicht via LAN/WLAN aufs Web zugreifen. Hänge gerade wieder am Kabelmodem direkt.

    Wer hat eine ähnliche Konfig wie ich und kann mir seine Settings sagen. Ich möchte defekte HW ausschliessen.

    Oli
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,116
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Welche Beschreibungen hast Du verwendet? Die aus unserem Wiki?
    http://wiki.ip-phone-forum.de/voip:avm:fbf:kabel

    Vor allem der Reset des Kabel-Modems hat schon oft geholfen (erster Punkt der Anleitung).
     
  3. oli424

    oli424 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kt. Bern/Schweiz
    #3 oli424, 18 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dez. 2006
    Hallo Karsten.

    Nein. Ich hatte mich "erdreistet" die Anleitung von AVM zu benutzen und habe auch bestehende Anleitungen von meinem SIP Provider für das 7050 angeschaut. ;)
    Das 7170 ist nach wochenlangem Warten in der Schweiz immer noch nicht verfügbar. Ich verwende deshalb die deutsche Version.

    Ich werde noch einmal Step by Step eure WIKI Anleitung durchgehen.

    edit/ an sich hatte ich diese Einstellungen verwendet, inklusive spoofing der MAC Adresse. Jetzt muss ich noch einmal das Kabelmodem reseten. Kurz stromlos war schon das Modem und die FB, aber halt nicht für 5 Minuten. zur Not muss ich mal schauen wie lange der DHCP Lease läuft (2 Stunden) und über Nacht das Modem stromlos machen. /edit

    Gruss
    Oli
     
  4. oli424

    oli424 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kt. Bern/Schweiz
    Kleines Statusupdate.

    Die Konfigurationen stimmen mit denen aus der WiKi von hier überein. Jetzt kann ich nur den DHCP lease heute mal auslaufen lassen. Reset des Modems ist durchgeführt. Keine Verbesserung.

    Ansonsten muss ich wohl mal mit Telnet auf die Box (#96*7*) und schauen was da läuft (ifconfig, ping,..).

    Oliver
     
  5. kaosman

    kaosman Mitglied

    Registriert seit:
    9 Okt. 2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Wien
    Also mein Lämpchen vor "Internet" im Fritz!Box Menü ist seit Anfang an grau. Denke mal, weil die Box keine wirkliche Handhabe über die Verbindung hat und die kann ja nicht ununterbrochen heise.de anpingen, um rauszukriegen, ob die Verbindung noch besteht. ;-)

    Ansonsten fällt mir nur noch ein, dass dein Kabelprovider die MAC-Adresse des ersten angeschlossenen Gerätes zwingend voraussetzt, aber die hast du ja anscheinend mit der Fritz!Box geklont.

    Hast du ein gekreuztes Kabel da? Dann probier das doch einfach mal.

    Hast du in das Feld "DHCP-Hostname" bei den Interneteinstellungen der Box was eingetragen? Bei mir ging es erst, als ich dieses Feld leer ließ.
     
  6. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Zunächst mal sollte die FBF an das Kabelmodem korrekt angeschlossen werden. Das hast Du ja anscheinend geschafft:
    Jedoch ist in diesem Modus die FBF kein NAT-Router, d.h. Deine angeschlossenen Geräte kommen natürlich nicht ins Internet.

    Also zurück auf Anfang:
    - Internetzugang über LAN-A
    - Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router)
    - Zugangsdaten werden nicht benötigt
    - IP-Adresse per DHCP beziehen
    - Traffic Shaping kannst Du erst mal vergessen
    - MAC-Adresse musst Du auch nicht clonen, es sei denn, dein Provider (welcher ist das denn überhaupt?) fordert dies.

    Nun wird das Kabelmodem für mind. 1 min stromlos gemacht und wieder angeschlossen. Bekommt die FBF eine IP-Adresse? Wenn nein, dann kläre das mit dem Kabel-Provider mal ab... wenn ja, dann sollte alles nun funktionieren :)

    PS: Ein Werksreset und die manuelle Neueingabe aller Einstellungen können manchmal Wunder wirken.

    Nur in diesem Modus (NAT-Router) können angeschlossene LAN/WLAN-Geräte auch Internetverbindungen verwenden.

    --gandalf.
     
  7. oli424

    oli424 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kt. Bern/Schweiz
    Also.

    Mein Provider ist Quickline (www.quickline.com). Die fordern Authentifizierung via MAC Adresse. Diese habe ich auch in der Fritz.Box eingetragen - fand ich zwar unlogisch, da das Thomson Modem die Verbindung aufbaut und die Authentifizierung durchführt.

    Werksreset und Neu-Konfiguration hatte ich auch schon auf meiner "Wunschliste".

    Reset vom Modem hatte ich bereits gemacht, stromlos war es auch schon.
    Werde heute Mittag mal vom Netz gehen und eine neue DHCP Adresse ergattern und via telnet mal schauen was er auf welchem Interface an Adressen erhält. Im Moment benötige ich den Anschluss aber für Homeworking.

    Ich gehe davon aus, dass ich keine Rules definieren muss, also Interfaces binden muss oder Routen festlegen muss? Dies mache ich ja wohl schon über die LAN1 Konfiguration im Web Interface.
    Insgesamt fehlt mir die Transparenz bei der Konfiguration der FB. Man klickt, weiss aber nicht was die Box da umsetzt. Deswegen werde ich es nachher mit telnet mal anschauen.

    Die Box teilt mir übrigends eine IP Adresse via DHCP (192.168.178.20) am WLAN zur Verfügung. Zumindest das geht. Nur wird scheinbar der LAN1 nicht korrekt gemappt (nur im NAT/Router Modus, bei IP Client macht er zumindest die Zuweisung richtig - aber in beiden Konfigs habe ich über die restlichen LAN Ports/WLAN kein www access).

    @Gandalf
    Cross over Kabel hatte ich auch schon probiert. Wollte nicht. Aber ich werde es noch einmal probieren.

    Gruss
    Oli
     
  8. oli424

    oli424 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kt. Bern/Schweiz
    Also.

    Ich habe einen Werksreset durchgeführt und die Konfiguration gemäss Wiki wiederholt, aber die MAC Adresse NICHT gespooft/geclont.

    Ich verwende ein normales Ethernetkabel - KEINE gekreuztes/cross over.

    Es funktioniert.

    Besten Dank für eure Hilfe. Bis demnächst.

    Oli
     
  9. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Sehr schön! :)

    Crossover-Kabel brauchst Du nicht in Verbindung mit der FBF, da diese AutoMDI/MDX beherrscht. Das Kabelmodem kann dies nicht, d.h. mit älteren Switches/Hubs wäre dies erforderlich.

    --gandalf.