.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst] Gefritzter Speedport W920V und Netcologne

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von TonyMahony, 15 Sep. 2008.

  1. TonyMahony

    TonyMahony Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 TonyMahony, 15 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2008
    Hallo zusammen,

    ich bin momentan noch bei Netcologne, werde aber Ende des Jahres zum rosa Riesen wechseln und habe im Zuge dessen bereits meinen Speedport W920V erhalten.
    Da mit der Original-FW m.E. kein Verbindungsaufbau zu Netcologne möglich ist, habe ich das Gerät direkt mal gefritzt.

    An dieser Stelle erstmal vielen Dank für die Anleitung und die Files - war damit wirklich kinderleicht!

    Jetzt zu meinem Problem...

    Mit dem Netcologne-Modem (CastleNet AR700+) an LAN1 kann ich mich einwählen:
    Will ich das interne Modem verwenden, wird mir eine tolle DSL-Verbindung angezeigt:

    [​IMG]

    Die Box kann sich aber nicht einwählen:
    Die Einwahldaten können es nicht sein - schließlich ändern die sich nicht, wenn ich von intern auf extern umschalte.
    Netcologne macht scheinbar einiges anders als die meisten Anbieter und schreibt dazu:

    VP und VC habe ich also angepasst und auch schon PPPoA/LLC ausprobiert, aber leider alles ohne Erfolg.
    Gibt es irgendeine Stelle, wo ich das "adsl-private" eintragen könnte?
    PS: Ich hab nen richtigen Splitter, richtiges ISDN und keinen IAD.

    An Netcologne muss ich mich wohl gar nicht erst wenden, da die eh alle Schuld von sich weisen, wenn man Fremdhardware einsetzt:

    Ich finde die Seite grad nicht mehr, hatte aber - soweit ich mich erinnere - schon irgendein Forum gefunden, wo jemand die 7270 ohne externes Modem bei Netcologne verwenden konnte.
    Mit der Speedbox! bekomme ich das nicht hin...
    Ist das generell nicht möglich oder stelle ich mich hier grad einfach etwas doof an?

    Edit: Gelöst...
     

    Anhänge:

    • dsl.png
      dsl.png
      Dateigröße:
      7.2 KB
      Aufrufe:
      480
  2. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 Jpascher, 15 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16 Sep. 2008
    Die von NetCologne verwendeten VP / VC Werte sind VP:8 VC:35

    Die Einträge im WebGUI Konfigmenü werden nicht übernommen, da in der ./FBDIR/squshfs-root/etc/init.d/rc.vdsl.sh die Werte fix codiert sind. Was genau zu ändern ist ist nicht eindeutig zu sehn es dürfte fix
    VP:1 VC:32 codiert sein.
    Man müsste beim Erstellen in der Pause bei Phase 9 in einen zweiten Fenster das File edieren.
     
  3. TonyMahony

    TonyMahony Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah, ok - dann kann das ja nicht klappen...^^
    Danke für die Info!
    Dann schaue ich mal, ob ich das hinbekomme
     
  4. TonyMahony

    TonyMahony Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine rc.vinax.sh hab ich nicht, aber in der rc.vdsl.sh finde ich dieses Codesegment:
    Code:
    ## configure interworking
    ## sar filter mac addr = 0, VPI (dec), VCI (dec), sar mux llc = 1, bFcsPreserve = false
    ./dsl_pipe sarcs 0 0 0 1 32 1 0
    ## Reassembly VPI VCI set
    ./dsl_pipe sarrts 0 0 1 1 32
    
    Wenn ich heute Abend noch Zeit und Lust habe, probiere ich mal, die Werte in Phase 9 zu überschreiben.
    Müsste dann ja so aussehen:

    Code:
    ## configure interworking
    ## sar filter mac addr = 0, VPI (dec), VCI (dec), sar mux llc = 1, bFcsPreserve = false
    ./dsl_pipe sarcs 0 0 0 8 35 1 0
    ## Reassembly VPI VCI set
    ./dsl_pipe sarrts 0 0 1 8 35
    
    Hat das nen tieferen Sinn, dass da nicht die Werte aus dem Webinterface genommen werden?
     
  5. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja entschuldige bitte den Fehler mit den falschen filenamen!


    Nein aber in der original t-com Firmware kann man das sowieso nicht einstellen, die haben da offensichlich eine beta version auf den markt geworfen was die rc.vdsl.sh angeht.
    Das skript gibt es ja so bei AVM für den 7270 ja nicht, und ist aus der t-com firmware entnommen. Der 7270 verwendet nur das rs.adsl.sh Skript.
     
  6. TonyMahony

    TonyMahony Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau so klappt es. Vielen Dank!!!
     
  7. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sehr gut! Dann könntest du dein Thread um [gelöst] in der Überschrift erweitern.
     
  8. menot

    menot Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hy,

    frage ..
    in Phase 9 finde ich unter /FBDIR/squashfs/etc/init.d/ weder ein rc.vdsl noch ein rc. vinax Script.
    Script vom 02.20.2008

    Gruss
    Guido

    Update
    Ich benutze das Script für eine SP900v -- netcologne.
    Finde aber keine bessere Anleitung ;-)
     
  9. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Willkommen!

    Gibt es auch nicht beim W900, da funktioniert auch die Einstellmöglichkeit übers Webmenü bezüglich vpi und vci.
     
  10. menot

    menot Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke,

    dann bin ich beruhigt :)
     
  11. titanair

    titanair Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gefritzter W920V und 100 M/bits Glasfaser von Netcologne

    Hallo zusammen

    Ich mus einen Gefritzten W920V mit einer Internetleitung 100 M/bit Netcologne Glasfaser verbinden.

    Kann mir jemand sagen, wie ich den gefritzten W920V überhaupt anschliessen kann.

    Schlieslich wird bei einem 100 M/bit Netcologne Glasfaser Leitung, kein Splitter
    mehr benötigt.
    ...und wie und wo schliese ich meinen analog Telefon an.

    Danke
     
  12. hawcline

    hawcline Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Stress pur
    Ort:
    Velbert (NRW)
    #12 hawcline, 19 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19 Nov. 2008
    Also wenn ich mir die Installations Anleitung von Netco anschau, dürfte es eigentlich kein Problem mit dem 920er geben.

    Die geben Modem und Router vor.
    Du ersetzt beide Teile mit dem 920er.

    Du nimmst ein normal Telefonkabel, ab in die TAE und 920er DSL.

    Ist natürlich die Frage schafft der 920er überhaupt 100 Mbit???
    Die Modems die von Netco bereit gestellt werden, sollen auch nur 60 Mbit können.


    Gruss
    Jörg
     
  13. titanair

    titanair Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na ja Danke für die Info

    Aber es funktioniert nicht einfach so.

    Früher hatte ich 18 MBit von Netcologne.
    Einen ADSL+.
    Verbunden war es über TAE Dose + SPLITTER + W920V.
    (Hat auch super geklappt).

    aber nun Habe ich

    100 MBit Glasfaser von Netcologne.
    VDSL2. (es kommt über Kupferkabel wie gewohnt).
    Verbindung muss ich ohne Splitter erstellen. also TAE Dose + W920V und
    es klappt nicht.:(

    Ich habe es auch mit dem von Netcologne mitgelieferte Modemkabel von ZyXEL. TAE Dose zu W920V versucht. geht leider nicht
     
  14. hawcline

    hawcline Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Stress pur
    Ort:
    Velbert (NRW)
    Hallo,

    Mit welcher Kombination hast Du den 920er gefritzt?? (Firmware)

    Wenn Du die aktuellsten Firmware's genommen hast dann sollte es gehen,
    wenn nicht dann könnte ich vermuten, dass die Leitung nicht geschaltet ist.

    Hast Du schon mal ein anderes Modem(VDSL) drangehabt zum testen???
    Falls ja und da klappt es auch nicht, dann solltest Du mal die Netco-Hotline kontaktieren.

    Gruss
    Jörg
     
  15. titanair

    titanair Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also einen VDSL2 Modem hatte ich schon drann einen
    die Leitung ist geschaltet.

    Ich hab auch die neusten firmware`s zum fritzen genommen.
    aber vergeblich.

    für bis zu 18 MBit Adsl+ leistung ist alles OK.
    wenn es aber um einen 100MBit VDSL2 Leitung geht, ist alles vorbei
     
  16. ahcsas

    ahcsas Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2008
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT'ler
    #16 ahcsas, 1 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1 Jan. 2009
    Da AVM den W920V an T-Home DSLAMs angepasst hat, ist es fraglich, ob ein Sync ohne Handarbeit an der rc.vdsl.sh zustande kommen wird. Gibts denn irgendwo eine technische Beschreibung dazu? Welches Modem hattest du dran?
     
  17. hotlineshocker

    hotlineshocker Mitglied

    Registriert seit:
    10 Feb. 2005
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #17 hotlineshocker, 5 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5 Jan. 2009
    Schon mal VLAN-Tag bzw. ID (VID) 10 probiert...?

    Hallo Glasfasler,

    im Gegensatz zu T-Com ist insbesondere bei NetCologne Glasfaser VDSL2 der
    Access Concentrator für den Internetzugang nicht auf VLAN 7 sondern auf
    VLAN 10.

    Siehe evt. bitte auch noch folgenden Hinweis aus einem anderen Thread.

    GoIP

    dodi

    P. s.: <nase rümpf> Hab übrigens ebenfalls gelesen, dass das W920V maximal die von T-Com
    momentan vermarkteten 50 MBit pumpen können soll. </nase rümpf>