.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] Sperrfrist bei Kündigung und Neubestellung

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von Calvo, 9 Nov. 2011.

  1. Calvo

    Calvo Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Calvo, 9 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 10 Nov. 2011
    Moin,

    laut den netten Leuten von Kabel Deutschland gilt man, aufgrund eines Gesetzes, erst 3 Monate nach einer Kündigung wieder als Neukunde. Aufgrund von anderen Erfahrungen im Bereich DSL, wo gerne mal gekündigt und neu bestellt wurde, ist mir sowas aber auch nicht bekannt. Zumal vor einigen Monaten Kabel Deutschland das selber vorgeschlagen hat.

    Da ich nun so nichts gefunden habe wollte ich doch mal nachfragen ob jemand von euch etwas dazu sagen kann. Am besten von einer Quelle die nicht Kabel Deutschland ist.

    BTW dies hab ich deshalb bei Allgemein bestellt da ein solches Gesetze ja für alle Anbieter gelten sollte.

    Gruss
    Calvo
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ein solches Gesetz gibt es natürlich nicht. :) Aber wenn ich Anbieter wäre, könnte ich auch genau so gut sagen, dass du nach einer Kündigung dein Leben lang nie wieder bei mir Kunde werden darfst. Und auch niemand ist verpflichtet, dich überhaupt als Kunden zu nehmen. :(
     
  3. Calvo

    Calvo Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie also gedacht. Wäre auch komisch das es den Gesetzgeber interessiert wie schnell man wieder Neukunde ist beim selbem Provider. Dank dir aber für die Antwort
     
  4. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Jeder Anbieter legt dieses selbst in den eigenen AGB fest. Eine gesetzliche Regelung gibt es nicht. Es steht jedem Anbieter frei, wie er die AGB verfasst.

    Bitte ergänze dann den Threadtitel noch um ein "Gelöst". Danke.

    Gruß
    Sandra
     
  5. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    In den AGB von Kabel Deutschland steht dazu speziell nichts. Das wird wohl eher eine interne Regelung sein, an die sich der Kundenwerber halten kann aber nicht muss. :)
     
  6. brixmaster

    brixmaster Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Dann wärst du als Anbieter ganz schnell pleite. ;)
     
  7. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Mit manchen Kunden wäre man noch schneller pleite. ;)
     
  8. brixmaster

    brixmaster Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Und welche Art von Kunden meinst du konkret ?
     
  9. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,298
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Führende Nullen.

    G., -#####o: