.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Gigaset A400 an Fritz Box 7320

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Geovanni23, 21 Dez. 2011.

  1. Geovanni23

    Geovanni23 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Sep. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    ich brauche Hilfe beim anschließen meines Telefons am meine Fritz Box 7320 ( 1&1 gebrandet), bin schon am verwzeifeln.

    Hier erst mal meine Hausverkabelung vielleicht ist ja da schon was falsch.

    T Com Leitung kommt im Keller ins Haus und geht in die Fitzbox, von dort mit einem Kabel in einen Switch. Vom Switch gehen 5 Lan kabel über ein Pachpanel an die Lan Dosen ( I Net funktioniert auch an jeder Dose ).

    So jetzt will ich eine RJ45 Lan Dose als Telefondose benutzen und dort das Gigaset A 400 als Analoges Telefon anschließen.
    Ich bin folgendermaßen vorgegangen. Adapter kabel RJ45 auf RJ11 an die Basisstation des Gigasets und an die Netzwerkdose angeschlossen. Das entsprechende Kabel vom Switch getrennt und mit Hilfe eines TAE Adapters ( RJ45 auf TAE ) am TAE Eingang der Fritzbox angeschlossen. Müsste doch jetzt eigentlich funktionieren oder?:?::?::?:

    Geht aber nicht. Was mach ich falsch???:mad::mad::mad::mad:
    ( Ich möchte das Telefon nicht über DECT anschließen da die Reichweite zu gering ist und einen zusätzlichen Repeater möchte meine Frau zwecks Strahlung nicht).

    Schon mal Danke für euere Hilfe
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,696
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Irgendeinen Tod muss sie nun mal sterben:
    Eine andere Basis mit mehr Reichweite und damit verbunden mehr Strahlung oder einen Repeater mit besserer Reichweite und damit verbunden mehr Strahlung... ;)

    Willst Du rein kabeltechnisch das ganze mildern, dann kontrolliere die genaue Pin-Belegung:
    RJ-11-Stecker für analoge Telefonie sind nicht genormt!
    Es kann jeder Hersteller die Drähtchen dort auflegen, wie er es am lustigsten findet.
    Nur beim TAE sind dies vorgeschrieben.
    Also schaue genau, welches Drähtchen an dem RJ-irgendwas-Stecker wo aufgelegt ist und stelle sicher, dass genau diese Verbindung auch bis zur Box so eingehalten wird und dort die richtigen Kontakte auf dem Stecker in die Box rein belegt sind.
     
  3. Catalonia

    Catalonia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2006
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    ::1
    Hallo Novize,

    Diese Aussage kann ich so nicht stehen lassen ;) Die maximale Sendestaerke ist bei DECT auf 250mW bzw. 24 dBm festgelegt. Die unterschiedliche Reichweiten ergeben sich aber in aller Regel durch die Empfindlichkeit des Empfaengers. Und die ist bei den AVM-Boxen, zumindest bei den Geraeten die ich mir anschauen konnte, eher nicht so gut ...

    Frohe Weihnachten und eine guten Rutsch in Neue Jahr 2012!
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Und das A400 unter sich kann ja ECO+, strahlt also nicht.