Gigaset DX800a und Faxempfang bei AB-Annahme

bkoe

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich habe ein Problem mit dem DX800a und der Einrichtung des Faxempfangs. Das Telefon ist soweit konfiguriert, dass es Telefonanrufe annimmt und auch ausgehende Anrufe funktionieren. Der AB nimmt nach 6-maligen Klingeln den Anruf entgegen. Leider wird gleichzeitig der Faxanschluss aktiv. Am Faxanschluss hängt ein HP 9010 Drucker mit Faxfunktion.
D.h. der Anrufer bekommt den Text des AB zu hören und danach soll er ja seinen Text aufsagen. Das geht auch. Aber gleichzeitig wird halt die Faxempfangsfunktion des Druckers aktiv und sendet seine Piepstöne, die der Anrufer dann natürlich hört.
Eigentlich hätte ich erwartet, dass der Faxanschluss erst aktiviert wird, wenn das DX800a eine Faxgegenestelle erkennt.
Hat jemand evtl. das gleiche Problem gehabt und hat eine Lösung?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,011
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Eigentlich hätte ich erwartet, dass der Faxanschluss erst aktiviert wird, wenn das DX800a eine Faxgegenestelle erkennt.
Ein Telefon kann keine Faxgegenstelle erkennen. Woran sollte es eine solche erkennen, und dann noch vor dem Annehmen des Anrufs?
 

bkoe

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das Telefon hat immerhin einen Faxanschluss. Nach Annahme durch den AB sollte das Telefon dann erkennen ob es sich um ein Fax handelt. Entsprechend dann den Faxanchluss aktivieren.
So macht das aber überhaupt keinen Sinn
 

LordLifthill

Mitglied
Mitglied seit
21 Nov 2012
Beiträge
591
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Ich denke da hast du die die Funktion falsch verstanden. Es handelt sich nicht um einen Faxanschluß, sondern um eine Schnittstelle zum Anschluß von "analogen" Endgeräten. Das DX600A verfügt über keine Faxweiche um Faxe erkennen zu können. In späteren Versionen der Firmware hiess das dann, um dieses Missverständnis zu beseitigen, auch nicht mehr Faxport sonder FXS-Port.

Das funktioniert übrigens problemlos wenn man mehrere MSNs/VoIP Accounts auf dem Gerät verwendet und dem Faxanschluß eine dedizierte Rufnummer zuweist.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,011
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Das Telefon hat einen analogen Anschluss, wo ein Faxgerät kann angeschlossen werden kann. Soweit richtig.
Nach Annahme durch den AB sollte das Telefon dann erkennen ob es sich um ein Fax handelt.
Das würde ja sogar vielleicht funktionieren, wenn dein Faxgerät nicht zeitgleich mit dem Telefon den Anruf annehmen würde.
 

bkoe

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Alles klar. Danke für die Antworten. Offenbar falsches Gerät für den Zweck

[Edit Novize: Beiträge zusammen gefasst - siehe Forumsregeln]

Kennt Ihr denn evtl. ein Gerät, dass dies erfüllt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,011
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Eine Fritzbox kann das. Jedoch verwendet kein Mensch mehr die eingebaute analoge Faxweiche. In Beitrag #4 steht doch schon, wie das auch so problemlos funktionieren kann.
 

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo.
Hast Du denn .auf Deinem Telefon nur eine Rufnummer. Für Fax und Telefom die Gleiche.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,036
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Wenn du nur eine Rufnummer hast, dann ändere doch einfach mal die Verkabelung:
Das HP9010 direkt an die Telefonbuchse (da ist es ja schon angeschlossen).
Das Gigaset an den AUX-Anschluss des HP9010 (diese Buchse ist meistens mit einem Plastikstöpsel verdeckt, aber funktionsfähig)
Jetzt kannst du die automatische Faxerkennung des HP9010 aktivieren.
Kommt ein normaler Anruf, schaltet das HP9010 auf das Gigaset weiter, wo dann nach der dort eingestellten Zeit der AB annimmt wenn keiner vorher den Hörer abhebt..
 

bkoe

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke Joe. Das hört sich gut an.
Und ja, es nur eine sehr lang etablierte Rufnummer für Fax und Anrufe vorhanden.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,036
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Im Prinzip ja!
So wird auf jeden Fall die korrekte Funktion von Telefonie/AB/Fax bei Verwendung von nur einer Rufnummer sichergestellt.
Welche Nachteile dadurch am Gigaset entstehen könnten kann ich nicht beurteilen, da ich das Gerät noch nie in Betrieb gesehen habe.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,538
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
etablierte Rufnummer für Fax und Anrufe
Was hattest Du denn vorher (an Geräten bzw. Telefonie-Anbieter)?
Vielleicht hilft uns das. Wenn Du vorher ISDN hattest, dann konnte der Sender als Meta-Daten mitschicken, dass es ein Fax werden soll. Aber das ging bei analogen Sendern nicht, sondern nur wenn er ebenfalls in einem digitalen Netz war (ISDN oder GSM). Daher hättest Du das Notbehelf mit Fax-Weichen gekannt haben müssen. Daher die Frage was Du vorher hattest. Ansonsten würde ich auch erstmal wie Joe_57 vorgehen – dafür ist das Gigaset DX800A mit all seinen Optionen (SIP, ISDN und analog) da.
 

bkoe

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2021
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich hatte vorher ein Faxgerät mit integriertem AB und Telefonfunktion. Das arbeitete noch mit Thermopapier.
Es war an der TAE ganz links angeschlossen.

Zu der Konstellation mit dem DX800a hinter dem HP 9010. Der Drucker HP 9010 muss ja erstmal den Anruf annehmen um zu schauen ob es ein Fax ist oder nicht. Wenn nicht leitet es den Anruf an das Gigaset DX800a weiter. Klingelt es denn erneut? Wie erkennt der AB am DX800a , dass er dran ist.
Leider komme ich erst nächstes WE dazu das ganze mal auszuprobieren.
 

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo.
Ich denke dein Fax leitet keinen Anruf weiter. Es hat nur eine passive Faxweiche.
Das mit dem erneut klingeln kann nur eine aktive Faxweiche. Dann hatte Dein Gerät vorher so eine.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,036
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Wenn ein Anruf reinkommt klingelt erst mal nichts, da das Faxgerät sofort annimmt und in die Leitung horcht.
Wenn da kein Faxton ankommt, wird der Anruf an das Telefon weitergeschaltet, das dann natürlich klingelt.

Ein Fax wird also lautlos angenommen, ein normales Gespräch geht ans Telefon.

Der einzige Nachteil dabei ist also, dass jeder Anruf angenommen wird und so dem Anrufer Geld kostet, wenn er keine Flatrate hat.
Die manchmal verwendete Praxis "Ich lass es nur einmal klingel und du rufst dann meine angezeigte Nummer zurück" klappt also damit nicht mehr.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse