[Problem] Gigaset S850 nimmt keine Anrufe hinter WLAN AP mit FW an, aber direkt an Fritzbox

test1987

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wir haben folgenden Aufbau:
- Eine Fritzbox für den gesamten Internetverkehr
- einen Router für WLAN und Lan Verteilung im Stockwerk darunter, der direkt an die Fritzbox geht

Ich habe als Telefon ein Siemens Gigaset S850A GO und das Raustelefonieren geht immer, aber Anrufe annehmen klappt bisher nur, wenn die Basisstation an der Fritzbox direkt angesteckt ist. Auf der Fritzbox habe ich eingestellt, dass eine Anmeldung über Internet möglich ist, da das Telefon hinter dem Router einen anderen IP Adressraum als die Fritzbox hat. Ich hatte erst gedacht, es liegt an der eingebauten Firewall, aber auch nach dem Ausschalten der Firewall im zweiten Router werden keine Anrufe weitergeleitet.

Ich habe auch mal den Port 5060 weitergeleitet, da dieser in der Config des Gigasets steht, aber auch das hilft mir nicht. Dabei habe ich als lokale IP die IP der Basisstation angegeben.

Habt ihr eine Idee, an was es noch liegen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

thtomate12

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Okt 2010
Beiträge
5,165
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Wie steckst du ein Analog-Telefon an einen WLAN-AP?
 

test1987

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sorry, es ist das Gigaset S850A GO
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,943
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
da das Telefon hinter dem Router einen anderen IP Adressraum als die Fritzbox hat. Ich hatte erst gedacht, es liegt an der eingebauten Firewall, aber auch nach dem Ausschalten der Firewall im zweiten Router werden keine Anrufe weitergeleitet.
Klingt nach doppeltem NAT, Dein Wlan-AP scheint als Router zu arbeiten. Ohne die genaue Konfig zu kennen kann man nur im Nebel stochern.
 

test1987

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Welche Konfiguration kann ich noch nachschauen oder posten?
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,943
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
Wie ist denn der "Router für WLAN und Lan Verteilung im Stockwerk darunter, der direkt an die Fritzbox geht" an die Fritzbox angeschlossen (LAN oder WAN) und wie konfiguriert?
 

test1987

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
der Router unten ist am LAN Port der Fritzbox angeschlossen und die Fritzbox an einem LAN Port des Routers. Firewall ist aus, alle probierten Port Forwards draußen. Der Router unten verteilt eigene IP Adressen, wodurch das Gigaset in einem anderen Raum liegt als die Fritzbox. In der Fritzboxnummer und im Gigaset Konfig Menü ist angehakt, dass der Zugriff über das Internet erlaubt ist.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,943
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
Also wenn der Router routet ist die Fritzbox mit ihrem LAN-Port mit dessen WAN-Port verbunden. Du schreibst zwar die Firewall ist aus aber NAT ist an und das führt bei SIP zu Problemen. Kannst Du nicht aufs doppelte NAT verzichten? Ansonsten, da man nicht weiß auf welche RTP-Ports sich Fritzbox und Gigaset einigen versuch doch mal die Gigaset-Basis zum Exposed Host zu machen.
 

test1987

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Okay, ich schaue nochmal nach. Ich wollte halt die Wohnung oben von der Wohnung unten trennen falls Viren oä verteilt werden.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,582
Beiträge
2,062,864
Mitglieder
356,343
Neuestes Mitglied
markusgrau