GMX SIP Konfig (nicht nur) für Grandstream Geräte

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für Grandstream Geräte ist folgende Konfiguration notwendig:

SIP Server: sip.gmx.net
Outbound Proxy: keiner :!:

SIP User ID: 49RUFNUMMER
Authenticate ID: 49RUFNUMMER
Authenticate Passwort: Passwort

NAT Traversal: YES
STUN Server: stun.gmx.net

Bei Verwendung eines BT10x oder ATA286 als Client hinter einem Router ist die Angabe des STUN-Servers zwingend notwendig.

Beim ATA486 als Router kann der STUN-Server angegeben werden, es wurde jedoch auch der Einsatz erfolgreich ohne Angabe des Servers getestet (an T-DSL)
[hr]x[/hr]
Ich denke, diese "Grunddaten" sollten auch in jeder anderen Soft- und Hardphone-Lösung anwendbar sein.

Die Konfigurationstabelle auf GS-Info wurde entsprechend aktualisiert.

Edit von Christoph: Habe mal ein "Wichtig" daraus gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

merlion

Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Holla die Waldfee

Super Beta Guru :wink:

Unter GMX NetPhone sind nun auch noch weiterführende infos auf SwitchTel verfügbar :shock:
 

f.andante

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ohne STUN müsste es auch gehen - Ports

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Damit Sie Voice over IP nutzen können, müssen Sie bei Verwendung eines Hardware ? Routers folgende Ports freischalten:

5070
5072
3478
30000-30005

Bitte senden Sie bei Rückantworten immer den vorangegangenen Mailverkehr mit.
Weitere Informationen finden Sie auch unter:
http://faq.gmx.de/index.html

Mit freundlichen Grüßen

XXXXXXX
Technischer Support - GMX

Edit von Christoph: Bitte keine Namen von Dritten posten.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

thorbenh

Neuer User
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was soll denn der Satz von SwitchTel heissen:

------
Sobald das Festnetz klingelt iss das Gespräch nicht intern und damit kostenpflichtig.
------

Ich habe jetzt GMX NetPhone in meinem Router soweit konfiguriert, und zwar so:

VoIP-Dienstanbieter: Anderer
Telefonleitung1: Aktiviert
Rufnummer: 49211157....
Namen anzeigen: Testname
SIP-Domäne: sip-gmx.net
Bereich:
Benutzername: 49211157...
Passwort: xxx

Ich rufe mich selbst auf dem Handy an und meine normale Festnetznummer kommt im Display. Das heisst ja dann dass ich übers Festnetz telefoniere weil VoIP ja kein CLIP unterstützt. Stimmts ???

Was mache ich falsch ?
 

kawamoto

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
thorbenh schrieb:
Ich rufe mich selbst auf dem Handy an und meine normale Festnetznummer kommt im Display. Das heisst ja dann dass ich übers Festnetz telefoniere weil VoIP ja kein CLIP unterstützt. Stimmts ???

Was mache ich falsch ?
Das stimmt so nicht. Sowohl 1&1 als auch GMX übermitteln bei einem VoIP Ruf aufs Handy oder ins Festnetz Deine " Angemeldete" Telefon Nummer. Also die Nummer die Du bei GMX NetPhone registriert hast !

mfg
kawamoto :wink:
 

thorbenh

Neuer User
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wie kann ich denn dann wissen ob ich per IP oder Telekom telefoniere ?
Das waere ja dann die BESTE VoIP Lösung wenn der Gegenüber noch nichteinmal merkt dass es ein VoIP Gespräch ist
 

merlion

Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
thorbenh schrieb:
Was soll denn der Satz von SwitchTel heissen:

------
Sobald das Festnetz klingelt iss das Gespräch nicht intern und damit kostenpflichtig.
------

Gut wenn man sein Telefon an eine Fritzbox angeschlossen hat ist dieser Satz nicht passend weil so immer das Telefon klingelt.

Stell dir vor du hast deine Festnetznummer bei GMX registriert und benutzt sie in einem Software Telefon mit deinem Computer.
Wenn dich nun ein GMX Voip Kunde auf deiner Festnetznummer anruft und dein VoIP Telefon auf dem PC an und online ist wird auch dieses klingeln und das Gespräch ist kostenlos . PC 2 PC.

Sollte dein Software Client nicht aktiv sein wird der Anruf auf deinen Festnetzanschluss geleitet und kostet so 1 cent.




Ich rufe mich selbst auf dem Handy an und meine normale Festnetznummer kommt im Display. Das heisst ja dann dass ich übers Festnetz telefoniere weil VoIP ja kein CLIP unterstützt. Stimmts ???

Doch CLIP wird unterstützt. rein und raus ...

Wenn du eine Nummer anrufst die bei GMX oder 1&1 freigeschaltet ist wirst du immer erst per Voip verbunden dann ins Festnetz.

Diese Funktion kannst du aber deaktivieren. Dann sind aber keine kostenpflichtigen Gespräche mehr möglich und du bekommst eine Fehlermeldeung das eine Freischaltung erforderlich sei.

Wie du mit deiner Fritzbox entscheidest ob du voipen oder telefonieren möchtest war jetz aber nicht die Frage oder ??

Gruss,


merlion
 

thorbenh

Neuer User
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ne ich wollte nur wissen ob ich jetzt per Internet telefoniere oder nicht. Aber das kann ich ja einfach austesten indem ich temporär bei gmx.de Gespräche ins Festnetz verbiete.
Wenn es dann nicht mehr klappt kann ich davon ausgehen dass davor übers netz telefoniert wurde ?!

Aber wenn es so funktioniert mit der eigenen Festnetz Nummer, dann ist doch GMX und 1&1 unschlagbar !!! Wo ist dann noch der Vorteil von Sipgate wo ich extra eine andere Nummer bekomme ???
 

thorbenh

Neuer User
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hmm das ist komisch. Ich habe auf meinem Router meine Handy Nummer als "Internet" angegeben.

Dann habe ich auf Gmx.de die Anrufe ins Fest und Mobilnetz verboten. Trotzdem konnte ich mich auf dem Handy anrufen. Das würde ja bedeuten dass vermutlich die Gespräche davor auch über das Telekom Netz geführt wurden.

Oder GMX kann die Berechtigungen nicht so kurzfristig ändern ... Doof.
 

High

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Re: Ohne STUN müsste es auch gehen - Ports

f.andante schrieb:
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Damit Sie Voice over IP nutzen können, müssen Sie bei Verwendung eines Hardware ? Routers folgende Ports freischalten:

5070
5072
3478
30000-30005

Bitte senden Sie bei Rückantworten immer den vorangegangenen Mailverkehr mit.
Weitere Informationen finden Sie auch unter:
http://faq.gmx.de/index.html

Mit freundlichen Grüßen

XXXXXXX
Technischer Support - GMX

Edit von Christoph: Bitte keine Namen von Dritten posten.

Ich habe diese Ports freigeschaltet, jedoch kann ich den gegenüber nicht hören, er kann mich hören. Wenn ich eine DMZ aktiviere geht alles, es muss also ein Port oder mehrere fehlen. Könnt Ihr helfen ??

high
 

merlion

Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
die richtigen Ports

Also bei mir schreibt das Konfigurationstool wenn der Roter die Ports nicht richtig weiterleitet ;

GMX NetPhone hat zwar Kontakt zum Internet-Telefonie-Server (STUN-Server) herstellen können, die Antworten werden aber von Ihrem Router und/oder Ihrer Firewall nicht an die richtigen lokalen Ports Ihres PCs weitergeleitet.

Konfigurieren Sie Ihren Router und/oder Ihre Firewall für die nachfolgend aufgezählten Ports und orientieren Sie sich dabei an den unten beschriebenen Schritten.

Ports:
5070 - 5079 (UDP-Protokoll)
30000 - 30019 (UDP-Protokoll)

Schritt 1: Vom PC an diesen Ports ausgehende Pakete und die dazugehörigen eingehenden Antwortpakete müssen ungehindert weitergeleitet werden. Für die Portnummern der Gegenseite müssen hierbei beliebige Werte erlaubt sein.

Schritt 2: Reicht diese Maßnahme alleine noch nicht aus, dann stellen Sie zusätzlich ein, dass von außen an diese Ports Ihres Routers und/oder Ihrer Firewall eingehende Pakete immer an die lokalen Ports Ihres PCs mit der gleichen Nummer weitergeleitet werden. Diese Funktion wird oft als "Port Forwarding" bezeichnet.

Bitte beachten Sie zusätzlich:

Bei manchen Routern und Firewalls können Sie die Einstellungen von Schritt 1 und Schritt 2 nicht getrennt sondern nur gemeinsam aktivieren.

Betreiben Sie sowohl einen Router als auch eine Firewall (z.B. eine zusätzliche Personal Firewall auf Ihrem lokalen PC), dann müssen Sie die oben beschriebenen Schritte sowohl für den Router als auch für die Firewall ausführen.

Hinweise zur Konfiguration Ihres Routers finden Sie unter http://faq.gmx.net/ oder im Handbuch Ihres Routers.
Das lag daran das unter meiner Netzwerkverbindung eine andere IP eingetragen ist als ich im Router für mich ausgewählt habe und worauf die Ports gehen.

mein Tip ist kontrolliere mal bei "Start" "Einstellungen" und dann "Netzwerkverbindung".

Wähle deine aktive Verbindung aus und klicke mit rechts auf "Eigenschaften".

Im Karteireiter "allgemein" wählst du "Internetprotokol TCP/IP " aus und gehst auf "Eigenschaften" Habe ein Bild zugefügt ...


Die IP Adresse muss nun identisch sein wo die Ports weitergeleitet sind.

Die beiden unteren sind dein Router.

Was haste denn für einen Router ?

Kann es sein das noch jemand anderes ein Software Telefon online hat, evtl sogar das gleiche oder von 1&1 und den gleichen Router nutzt ??


Ansonsten kannst du unter Einstellungen in der GMX Netphone Software auf Experteneinstellungen gehen und dann für sip einen neuen PORTbereich eintragen denn dann natürlich weiterleiten must


Wenn alles richtig korrekt eingestellt ist zeigt dir das GMX Netphone dies auch an mit:

Ihre Netzwerk-Architektur ist für Internet-Telefonie geeignet und Sie können mit GMX NetPhone telefonieren.

UPnP wird nicht verwendet.



:lol:

Hoffe ich konnte dir helfen,


merlion :shock:
 

Anhänge

Rovin

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
343
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Entweder bin ich dämlich, oder ich übersehe etwas. Ich bekomme GMX mit X-Pro nicht zum Laufen. Alle anderen Accounts gehen problemlos (default: freenet), stun ist von freenet. default freenet, 1 proxy sipphone, 2 proxy FWD und 3 Proxy GMX. Ports sind alle für die richtige IP freigeschaltet. Anruf mit GMX: kein klingeln im Hörer, Anrufer geht ran, hört mich und ich ihn nicht. Es sieht nach einem Portproblem aus. Ich habe aber alle relevanten ports freigegeben! Verträgt sihc vielleicht GMX mit dem STUN von freenet nicht?
 

High

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@merlion Danke, werde ich heute abend gleich mal die weiteren ports probieren, ich arbeite übrigens mit Grandstream weil ich nicht jedesmal einen Rechner anschalten will, die Ports sollten aber die gleichen sein.

@Rovin ich glaube der stun sollte der von gmx sein, wenn du mit gmx telefonieren willst, das du deinen gegenüber nicht hörst sollte an den ports liegen, forwarde einfach mal alle ports in diesem posting auf deinen rechner auf dem x-pro läuft.

high
 

Rovin

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
343
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
High schrieb:
@Rovin ich glaube der stun sollte der von gmx sein, wenn du mit gmx telefonieren willst, das du deinen gegenüber nicht hörst sollte an den ports liegen, forwarde einfach mal alle ports in diesem posting auf deinen rechner auf dem x-pro läuft.
Ich habe alle Ports in diesem Posting forwarded, trotzdem kann ich mein gegenüber nicht hören, ich werde aber gehört. Man kann in X-Lite/Pro nur den primary und secondary STUN Server für alle 10 möglichen Accounts eintragen. Man kann nicht jedem proxy (account) einen providereigenen STUN Server zuteilen.
 

High

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
was passiert wenn du deinen rechner in die dmz stellst, wenn gmx dann geht liegt es wirklich an den ports, wenn nicht dann an den einstellungen an xlite. (oder hast du noch eine firewall auf dem rechner?)

high
 

merlion

Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja das ist sehr blöd gemacht. Ich sitze auch hinter einem Router und nutze gerne das X-Pro mit einem USB Telefon.

Wenn ich nun anfange mein Telefon einzurichten und ich mehrere Provider eintrage die einen Stun benötigen gibts probleme.

GMX (um beim Thema zu bleiben) braucht bei mir immer einen Stun.

Ich habe manchmal schon drei Anbieter drin dann kommt noch einer hinzu und alle anderen gehen nicht mehr auch nicht nach neustart.


Also ich habe alle deutschen Anbieter (gmx, web.de freenet und Nikotel und diverse) im Xpro am laufen und habe nur den Stun von GMX als ersten eingetragen und den von xten als zweiten.

Eben nochmal getestet. alle gehen einwandfrei.

Irgendwann kommt man halt bei 10 Providern an den Punkt wo sie sich beissen.

Im SJphone kannst du beliebig Provider mit jeweils eigenem Stun eintragen. Das Telefon bekommst du kostenlos. Nachteil ist das du leider nur mit einem Provider online bist.

Das SJphone arbeitet bei mir einwandfrei mit dem GMX zusammen.
 

Rovin

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
343
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
High schrieb:
was passiert wenn du deinen rechner in die dmz stellst, wenn gmx dann geht liegt es wirklich an den ports, wenn nicht dann an den einstellungen an xlite. (oder hast du noch eine firewall auf dem rechner?)
Deine Idee war gut! Rechner im Netzwerk als DMZ definiert, GMX ging und auch alle anderen Anbieter (mit STUN von freenet). Nun habe ich in der Logdatei die Ports gefunden, die noch benötigt werden: 47286 und 47288. DMZ wieder deaktiviert, die zwei Ports zusätzlich weitergeleitet - alles läuft, und das mit dem STUN von freenet. Vielen Dank für die ausschlaggebende Idee, auf die ich eigentlich selbst hätte kommen müssen.
 

Rovin

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
343
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
merlion schrieb:
GMX (um beim Thema zu bleiben) braucht bei mir immer einen Stun.
Probier es so wie ich mit der Weiterleitung der zusätzlichen Ports. Ich habe als STUN freenet und GMX geht jetzt, auch sipphone und FWD. Übrigens - wie ist die Qualität von USB Telefon mit X-Pro im Vergleich zu Headset? Ich habe mir nämlich gestern auch ein USB-Telefon bestellt, ich hasse Headsets, die mein Ohr brutal zusammenquetschen.
 

High

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
warum nutzt ihr eigentlich kein ata ? ist der rechner bei euch immer an ?

high
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,370
Beiträge
2,021,618
Mitglieder
349,951
Neuestes Mitglied
senussi