Grundsätzliche Fragen zur be.IP plus

Veraut

Neuer User
Mitglied seit
13 Jun 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

habe mir die be.IP plus zugelegt.

Möchte diese als TK Anlage nutzen für ein kleines Büro mit 6 Mitarbeitern (6 Nebenstellen + 1 analoges Faxgerät)

Habe einen SIP Trunk Anschluss, sowie dzt 4 VOIP Telefone (Grandstream GXP 1780).

Die be.IP plus ist via Ethernet an meine Fritzbox 7590 angeschlossen.

Ich habe auf der be.IP plus nun den SIP Anschluss konfiguriert als SIP Einzelanschluss (soll meine Stammnummer sein - ala 0043720123456)
Dies funktioniert soweit und die be.IP plus zeigt im Status auch "aktiv" an.

Nun will ich meine Nebenstellen einrichten. Hierzu benötige ich keinen, SIP Verbindungstyp "SIP Durchwahl" , oder doch ?

Ich habe wie folgt eingerichtet:

Unbenannt-1.jpg

Unbenannt-2.jpg

Unbenannt-3.jpg

Unbenannt-4.jpg
[Edit Novize: Riesenbilder den Forumsregeln entsprechend auf Vorschau verkleinert]

Nach meinem Verständnis müßte bei einem eingehenden Anruf 0043720123456 -76 (Durchwahl 76) das VOIP Telefon 76 läuten.
Was muß ich jedoch auf dem Telefon einrichten ? welche SIP Daten usw. (müßten ja die von der be.IP plus sein, oder ?)
Woher weiß das Telefon, dass es die Durchwahl -76 ist ?

Herzlichen Dank für die Hilfe schon mal vorab.

LG
Patrick

[Edit Novize: Beiträge den Forumsregeln zusammengeführt]
Unbenannt-5.jpg
[Edit Novize: Riesenbild den Forumsregeln entsprechend auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SFA1492

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2015
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo,
wenn Du einen SIP-Einzelanschluss konfiguriert hast, dann gibt es keine Durchwahlen.
Du kannst lediglich einen Benutzer mit der internen Nummer 76 anlegen und über die Rufverteilung einstellen, dass ein auf der 0043720123456 eingehender Anruf an der Nebenstelle 76 signalisiert wird. Laut Deinen Bildern ist das auch im Großen und Ganzen über den Assistenten eingerichtet.

Das Endgerät muss nun entsprechend konfiguriert werden: als Registrar die IP-Adresse der be.IP plus hinterlegen, Benutzerkennung ist 76 und das Kennwort starndardmäßig leer (Anm.: das leere Kennwort für die Telefonregistrierung ist für Testzwecke okay, im Echtbetrieb würde ich da aber schon eines vergeben.)

Zur Einrichtung der Anlage gibt es bei bintec elmeg ein paar Videos. Falls das nicht reicht, um die Anlage zum Laufen zu bekommen, solltest Du einen Fachhändler mit ins Boot nehmen, der die Anlage kennt.

Was ist der Grund für die vorgeschaltete FRITZ!Box?
 

Veraut

Neuer User
Mitglied seit
13 Jun 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ah, ok, da war mein fehlender Part ;) Benutzerkennung 76, hab ich nicht durchgeführt am IP Telefon ;)
Werde das dann gleich mal ausprobieren ;)

Ja, die Videos habe ich gesehen. Sind jedoch leider sehr allgemein und immer auf die Deutsche Telekom bezogen ;)
In die Tiefe gehende Videos gibt es leider dort nicht, zB automatische Anrufannahmezentrale etc. Das soll ja angeblich alles mit der be.IP plus gehen ;)

Naja, die Fritzbox ist einfach schon vertraut und meiner Meinung nach einigermaßen übersichtlich. Bei der be.IP plus ist noch alles "unvertraut" und nicht soooo übersichtlich (klar ich bin die Fritzbox gewohnt).
Außerdem denke ich, dass die Fritzbox ein gutes Teil ist ;)

LG
Patrick
 

SFA1492

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2015
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo,

die be.IP plus bietet einige Funktionen und Möglichkeiten. Die Flexibilität bringt leider auch Komplexität mit sich, wo man nicht so schnell durchsteigt, wenn das Neuland ist. Darüber haben hier im Forum schon einige geflucht.

Seitens des Herstellers ist es so gedacht, dass die Geräte über Fachhändler - idealerweise mit entsprechender Produktkenntnis - verkauft und installiert werden sollten.
Wenn die Konfiguration so übersichtlich wäre, wie es bei der FRITZ!Box ist, hätte der Fachhandel so wenig von der be.IP plus wie er es von der FRITZ!Box hat.

Wenn es nicht gerade einen technischen Grund dafür gibt (z.B. Supervectoring), die FRITZ!Box davor zu lassen, würde ich sie aus dem Konstrukt entfernen.
Da auch sie VoIP und Routing machen kann, hat man es bei evtl. auftretenden Problemen mit der Ursachenforschung nicht so einfach.
 

Veraut

Neuer User
Mitglied seit
13 Jun 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

habe zu den SIP Anschlüssen noch eine Frage.

Meine Stammnummer ist 0720 123456

Durchwahl hätte ich gerne -76 und -74

Ich habe dazu in SIP Anschlüsse 1x die Stammnummer eingetragen und dann jeweils Verbindungstyp SIP DDI für die 2 Durchwahlen angelegt.
Leider bleiben diese 2 immer ruhend :(

Unbenannt-1.jpg

Unbenannt-2.jpg
[Edit Novize: Riesenbilder den Forumsregeln entsprechend auf Vorschau verkleinert]

Laut meinem SIP Trunk Anbieter ist die Hauptnummer die 43 720 123456 und ich kann die weiteren Durchwahlen frei wählen.

Nur wenn die Durchwahl immer ruhend ist, dann hab ich ein Problem ;)

LG
Patrick
[Edit Novize: Beiträge den Forumsregeln zusammengeführt]

Hallo,

ja, hätte ich auch versucht über 2 lokale Händler, jedoch warte ich da schon seit Wochen 1) auf das Angebot und 2) eine Aussage, wann das gemacht werden kann.
Der 2. Händler meinte, nur wenn ich auch seine Telefonapparate kaufe, ist er interessiert, nur TK Anlage + Einrichten, da hat er kein Interesse dran.
Also sinnlos :(

Habe gehofft dann bei Fragen eventuell einen anderen Händler zu finden, welcher eventuell auch weiter entfernt ist, der über die Ferne das dann einrichten kann :) Ist zumindest mein Wunschdenken. Ansonsten muss ich mich da irgendwie "durchwurschteln" ;)

Ja, ich denke, die be.IP plus kann auch als Modem einiges. Wobei so habe ich "Internetzugang (Fritzbox)" und "Telefonie (Be.IP Plus)" getrennt, was ich auch nicht sooo schlecht finde ;)

LG
Patrick

[Edit Novize: Beiträge den Forumsregeln zusammengeführt]

Habe jetzt am Telefon die folgenden SIP Einstellungen durchgeführt, jedoch leider funktioniert das nicht :(

Einstellungen am Telefon:

- IP der be.IP plus im lokalen Netzwerk
- SIP Nutzer, die Durchwahl
- Passwort, dass eingetragene Passwort

Unbenannt-3.jpg

Unbenannt-4.jpg

[Edit Novize: Riesenbilder den Forumsregeln entsprechend auf Vorschau verkleinert]

eines, was auch eher komisch ist, sobald ich auf der be.IP plus im Adressmodus von statisch auf DHCP Client umstelle, dann schreibt er " ihre Systemanfrage wird bearbeitet" und der Zähler läuft ewig....bin derzeit bei 618 Sekunden ;)

Nachdem meine Fritzbox einen IP Bereich von 172.16.0.X hat, würde ich die be.IP Plus einfach die IP beziehen lassen (drum auf DHCP Client umgestellt) und hab sie in der Fritzbox auf 172.16.0.251 festgelegt. Aber leider.... die be.IP plus bleibt in dem Timer drin...nun 738 ;)

[Edit Novize: Beiträge den Forumsregeln zusammengeführt]

Fehler nach langer Zeit ;)

Fehler

Body-Load-Error ajaxStatus: error

[Edit Novize: Beiträge den Forumsregeln zusammengeführt]

Hey,

habs nun zamgebracht ;) also Grandstream ist an der be.IP Plus angemeldet und die Durchwahlen scheinen auch zu funktionieren ;)

Man muss bei den Anschlüssen, die Einzelrufnummern MSN eintragen ;)

[Edit Novize: Beiträge den Forumsregeln zusammengeführt]

also, irgendwo ist noch ein Fehler drin ;)

Ich kann zwar die 2 Durchwahlen jetzt durchwählen und die Telefone läuten auch, aber umgekehrt kann ich nicht raustelefonieren :(
also eingehend funktioniert. Hinausgehend leider nicht :(

Unbenannt-6.jpg

Unbenannt-7.jpg
[Edit Novize: Riesenbilder den Forumsregeln entsprechend auf Vorschau verkleinert]

Im Netzwerk lässt sich die be.IP Plus auch unter 172.16.0.151 ansprechen.
Ports in der Fritzbox habe ich 5060,3478 freigegeben. Werden noch andere Ports nach außen benötigt ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,059
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Vergiss das mit den Portfreigaben. Die Telekom arbeitet mit DNS SRV Requests, und auch das ist ein Grund dafür die FB wegzulassen. Man tut sich mit der FB vor der be.IP plus keinen Gefallen. Das ist quasi immer eine "Sollbruchstelle". So nach dem Motto: Wer keine Arbeit hat, der macht sich welche.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,872
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
Veraut, bitte unterlasse doch diese ständigen Schiebepostings, Wenn du Nachträge hast, dann nutze innerhalb von 24 Std die Funktion "Bearbeiten" Deines letzten Beitrags, solange noch keiner geantwortet hat
Und lasse die Bilder als Vorschau in deinen Beiträgen, diese Riesenbilder stören den Lesefluss ungemein.
All das steht auch in den Forumsregeln, die ja auch Du abgenickt hast. Also halte Dich in Zukunft bitte daran.
Ich habe oben kräftig geputzt, nun bist Du dran ;)
Danke
 

VerautPatrick

Neuer User
Mitglied seit
11 Jul 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@Kalle2006
Ja, geb dir vollkommen recht. Wäre sicherlich ohne FB besser: Ist sicherlich auch dann die langfristige Lösung.
Aber da ich noch so meinen Kampf mit der be.IP und Netzwerk habe, will ich vorerst mal die TK Anlage zum Laufen bringen und danach eventuell die FB entfernen. Da aber auf der FB einige Port und Routingeinstellungen drauf sind, habe ich das mal verschoben ;)
Habe da auf der be.IP plus auch zu viele "Abstürze" wenn ich am Netzwerk was ändere. Ist mir derzeit zu riskant.
Grundsätzlich sollte es ja für die be.IP kein Problem sein, nur rein als TK Anlage hinter einer FB zu funktionieren.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,056
Beiträge
2,018,329
Mitglieder
349,366
Neuestes Mitglied
mirc00