.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hardwarewechsel beim T-DSL Anschluss

Dieses Thema im Forum "Telekom DSL" wurde erstellt von mutator, 20 Okt. 2008.

  1. mutator

    mutator Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich habe vor die Hardware für meinen T-DSL Anschluss komplett zu überholen und ein paar alte Geräte durch neuere Modelle zu ersetzen.
    Ich glaube nämlich, dass die Konstruktion (die noch aus DSL Anfängen ist) eh auf kurz oder lang nicht mehr effizient sein wird und sie teilweise jetzt schon total veraltet ist.

    Einen Überblick über die Konstruktion findet ihr als Bildanhang


    Ich wollte mal fragen, ob jemand weiß, wie ich aus diesem meiner Meinung nach komplizierten System ein einfaches System mache, welches auch noch zukunftssicher ist.

    Mein Plan der mir da vorschwebt ist: (der allerdings nicht unbedingt gut sein muss - bin offen für alles)

    TAE Dose -> Fritzbox 7170 (dann hätte ich Modem und Router mit WLAN in einem und hätte das abgedeckt)
    ISDN muss nicht mehr sein (also brauche ich auch NTBA nicht mehr)

    Mein Problem sind die Telefone. Die kann ich ja ned direkt mittels analogen Anschlüssen an die FritzBox anschließen, da die kabel ja so lang sind und teilweise in der Wand verlegt sind und in neuen TAE Steckdosen enden. Gibt es irgendwie einen Adapter von den analogen Anschlüssen der FritzBox auf die der TAE Stecker?

    Wäre auch für einen Rat wirklich dankbar
     

    Anhänge:

    • DSL.jpg
      DSL.jpg
      Dateigröße:
      38.5 KB
      Aufrufe:
      46
  2. Frank-Germany

    Frank-Germany Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2007
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Projektmanagement im Anlagenbau
    Ort:
    Brackenheim, BW
    Hallo,

    anbei ein paar Infos und Fragen.

    Das stimmt.

    Ich kann die Frage nicht ganz nachvollziehen. :confused: Bei dem Router sind Adapter für analoge Telefone anbei.

    Siehe unter Lieferumfang - 2 RJ-12/TAE-Adapter zum Anschluss analoger Endgeräte

    Außerdem kann (oder muss) man einen Anschluss mit Drähte sicherstellen, sollte man Ihn benutzen.
    Bei mir funktioniert dies bei einer Leitungslänge von über 10 Meter und anschließender TAE.

    siehe Anschlussbild

    Gruss Frank
     
  3. mutator

    mutator Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich formuliers mal nochmal und hoffe es kann nachvollzogen werden:

    Wir haben 2 analoge Telefone, die aber beide an einer TAE Dose wo anders im Haus angeschlossen werden müsssen. Die Kabel hinter der TAE Dose kommen dann beide bei meinem Router wieder heraus und am anderen Ende sind dann auch Stecker (die ich auch in die TAE Dose einstecken könnte)
    An der FritzBox sind ja nur diesen quatratischen Anschlüsse dran (weiß leider nicht wie die heißen) und jetzt wollte ich fragen ob es da Adapter von TAE Stecker auf den quadratischen gibt oder sind die evtl schon dabei?

    Außerdem hätte ich ja 2 verschiedene Festnetznummer und muss sie daher an die 2 vorhandenen quadratischen Anschlüsse anschließen oder? (Daher bräuchte ich zweimal so einen Adapter)
     
  4. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Im Lieferumfang der FB sind alle notwendigen Adapter, die für 2 Standardtelefone (TAE) gebraucht werden. Ein Anschluss ist mit Schraubklemmen versehen.
    BTW: Ohne ISDN hast du natürlich nur noch eine Festnetznummer. Zusätzlich kannst du aber bei VoIP-Providern zusätzlich Nummern buchen. Die Telefon-Flat gilt aber nur für den Festnetz-Weg.
     
  5. mutator

    mutator Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Achso ok also wäre die Variante mit ISDN für mich doch besser, weil ich die Nummern doch gerne behalten würde.

    Was muss ich dann anders machen?
     
  6. oldmen

    oldmen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2008
    Beiträge:
    1,749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen, wo die schönsten Mädchen wachsen
    Den Splitter müsstest Du sowieso behalten (wenn Du noch Festnetz nutzt).
    Bei ISDN musst Du natürlich auch den NTBA behalten.
     
  7. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Nichts. Die FB ist für ISDN, Analog und VoIP komplett ausgelegt.
     
  8. mutator

    mutator Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also kann ich die 2 Stecker einfach an den Adapter und den an die FritzBox anschließen und ich kann trotzdem meine 2 Nummern behalten?
     
  9. mutator

    mutator Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok danke das hat eigentlich meine Fragen beantworet :)