.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Hohe DSL Geschwindigkeit trotz hoer Leitungsdämpfung?

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von Wicker, 13 Feb. 2012.

  1. Wicker

    Wicker Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seit einiger Zeit macht mir mein 1&1 DSL-Anschluss Probleme. Plötzlich in die Höhe schießender Paketverlust z.B.
    Nachdem ich mich nun mehr oder weniger "intensiv" mit dem Thema befasst habe bin ich auf einen interessanten Wert gestoßen: Meine Fritz-Box 7112 misst eine Leitungsdämpfung von 68dB in Empfangsrichtung, trotzdem kommen laut Speedtest ungefähr 11.000 kBit/s an. Meine Frage ist nun, liegt hier ein Fehler vor, oder bin ich auf dem Holzweg?

    mfG
     

    Anhänge:

  2. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,298
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Solange die "Störabstandsmarge" ausreicht (hier mit 6dB allerdings grenzwertig), spielt die Dämpfung keine so große Rolle. Lasse mal bitte das "Spektrum" sehen. Den Dämpfungswert, so wie ihn die FB (und andere) anzeigt (anzeigen), gibt es eh nicht, der ist aus allen Trägern irgendwie zusammengerechnet.

    G., -#####o:
     
  3. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wahrscheinlich ist DPBO (Downstream Power Back Off) auf deinem Anschluss geschaltet. Dann ergeben sich solche irrealen Dämpfungswerte. Im Spektrum kann man das schön sehen.
     
  4. Wicker

    Wicker Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier nochmal das Spektrum. Könnten diese Werte verantwortlich für eine instabile Anbindung sein?

    mfG
     

    Anhänge:

  5. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sie sind nur eine Bestätigung für meine Annahme. Bis zum Träger 160 wird massiv bedämpft, um andere ADSL-Anschlüsse auf dem Bündel nicht zu stören.
     
  6. Wicker

    Wicker Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aus dieser Aussage schließe ich mal das mit meinen Werten doch alles in Ordnung ist :) ich bedanke mich für die Hilfe, hat aufjedenfall geholfen die Fehlerquelle ausfindig zu machen, vielleicht habe ich doch ein internes Nezwerkproblem, sollten sich noch Fragen ergeben schreibe ich hier.

    mfG
     
  7. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wie äußert sich denn der Paketverlust und die instabile Anbindung? Woran stellst du das fest?
     
  8. Wicker

    Wicker Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 Wicker, 13 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 13 Feb. 2012
    Zum einen verlass ich mich da auf Werte die Teamspeak ausspuckt, auf Lags in Onlinespielen ( die sich dadurch äußern das oftmals alle 5 Minuten nichts mehr geht ) und zum anderen auf einen Ping-Plotter, der für eine beliebige Adresse den Paketverlust und die Latenz auf den Weg dorthin misst. Hier ergeben sich immer wieder von Zeit zu Zeit sehr hohe Ausschläge. Bisher habe ich aber meine WLan- Verbindung ausgeschlossen, da ich solche Probleme mit dem alten Router (W700V) und einen Telekom Anschluss ( DSL2000 ) nicht hatte. Unter anderem mit diesem Post hier hab ich versucht meine Fehlersuche mal auszuweiten.
    Ein Anruf bei 1&1 hat im übrigen ergeben ich solle doch meine Firewall ausstellen..

    mfG
     
  9. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn es über eine LAN-Verbindung genau so auftritt, dann kannst du das eventuell ausschließen.
     
  10. Wicker

    Wicker Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Werde ich mal versuche sobald das Problem wieder auftritt, weil es gibt durchaus Tage wo nichts ist und wiederum welche, wo es sehr extrem auffällt.
    Werde dann berichten hier, auch wenn es langsam nicht mehr zum Topic passt.

    mfG
     
  11. Fehler12

    Fehler12 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Juli 2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Schaltet 1und1 überhaupt über Outdoor DSLAMs? Weil davon habe ich bis jetzt noch nichts gehört. Und wenn dem nicht so ist, ist irgendwas bei 1und1 ganz gewaltig verstellt.
     
  12. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,298
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    1&1 schaltet überhaupt nicht, weil 1&1 keine eigene Technik (weder Indoor noch Outdoor) hat.

    G., -#####o:
     
  13. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Outdoor kann bei 1&1 legendlich nur über Telekom realisiert werden, da doch sonst kein anderer Carrier Outdoor Technik betreibt ?

    Gruß
    Sandra