HOW-TO für Parallelruf (Parallele Nutzung eines Sipgate-Accounts)

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da es weder hier noch bei Sipgate eine zusammenhängende Anleitung gibt, versuche ich ein how-to zu erstellen. Erste Erkenntnisse:

Parallelruf allgemein:

1. kürzere Intervalle der Anmeldung beim Provider von beiden VoIP-Routern (Register Expire) sind notwendig
2. IDS abschalten oder Konfiguration anpassen (Kein UDP blocken - wird evtl. fälschlich als UDP flood geblockt)

Bei mir läuft seither -nach Anpassung von Punkt 1 und 2- der Parallelbetrieb über 2 Router in unterschiedlichen Netzwerken einwandfrei

Parallelruf im Netzwerk:
- Wenn 2 oder mehr VoIP-Geräte in einem Netzwerk hängen, dann müssen die VoIP-Ports auf den Geräten unterschiedlich eingestellt werden.
- Bei einem VoIP-Gerät hinter einer Firewall und NAT gilt:
Firewall/NAT öffnen bei VoIP-Gerät hinter Router (lokalen Port öffnen als exposed host oder auch manchmal DMZ genannt, wer fit ist schaltet nur die benötigten Ports und UDP frei))
Zusätzlich sollte die Funktion "Verbindung offenhalten"(keep alive ?) genutzt werden.

Weitere Infos zum Parallelruf:
- Sipgate unterstützt bis zu 10 Geräte gleichzeitig, d.h. 2 VoIP-Router + etliche WLAN-Handys mit SIP-Kompatibilität sind möglich.

Wichtig - Einstellungen bei Sipgate richtig nutzen
- problematisch ist z.B. Weiterleitung in den Sipgate-Einstellungen bei "besetzt", da kein eindeutiges besetzt mehr signalisiert wird. Ist eines der System nicht besetzt, kann man die Regel nicht nutzen.
Daher alle Weiterleitungsregeln auf die Folgen bei Parallelruf überprüfen!

--------------so fing es an-----------------
Mal eine dumme Frage - kann man von verschiedenen Wohnungen gleichzeitig seine SIP-Nummern mehrfach und gleichzeitig anmelden? Geht das problemlos? Worauf muß man achten?

Ich hatte einen Test gemacht und Sipgate hat unter Einstellungen sauber angezeigt
1. Gerät Fritzbox 5012
2. Gerät Arcor Easybox

Dann ist aber Arcor wieder verschwunden und es kommen scheinbar nicht alle Anrufe durch.

Was mache ich falsch und ticke ich nur falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

ilvoip

Mitglied
Mitglied seit
30 Sep 2007
Beiträge
754
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Das würde mich auch brennend interessieren, da es wegen Ausfallsicherheit und u.U. Leitungsführung sehr interessant wäre. In der Weboberfläche bei Sipgate ist mir auch schon aufgefallen "1.Gerät" ... was die Möglichkeit weiterer Geräte suggeriert.
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke! So nennt sich das ...

Warum geht es nur nicht so wie dort beschrieben?
Ich habe es mit Fritzbox und einer Easybox getestet. Es klappt manchmal - aber eher selten. Liegt das an der Unterstützung der Boxen von Sipgate? Oder müssen es gleiche Geräte sein?

Bei mir kommen fast nur Anrufe über die Fritzbox durch.
 

o-mobil

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2007
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin,

also ich betreibe meinen Sipgte Account mit 2 Geräten über 2 unterschiedliche Leitungen.
Das eine ist ein Linksys-PATA hinter einem Router, die entsprechenden Ports sind freigegeben, und das andere Gerät ist eine Fritzbox-Phone,im Betrieb als ATA also auch hinter einem Router. Mit Hilfe vom Sipgate-Support bekam ich auch an die nötigen Ports zur Weiterleitung auf die Fritzbox, und es spielt...

cu
Olav

PS: Die Ports für die Fritzbox als ATA: 5060, 7078 und 7079 (alle UDP).
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Interessant - dann werde ich doch mal beim Support nachfragen. Wenn die Fritzbox aus ist, kann ich auch die Easybox als "Arcor" bei Sipgate sehen. Ist dann die Fritzbox wieder online, verschwindet das Gerät "Arcor".
Und daher kommen die Gespräche nicht immer zum 2. VoIP-Router durch.

Danke für die Hinweise. Ich werde berichten was der Support meint.
 

o-mobil

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2007
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

wobei mit 2 unterschiedlichen Leitungen 2 Provider gemeint sind. Der eine ist Arcor und der andere ist ein QSC Zugang...

Grüße
Olav
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Genau wie bei mir ...
Nach Supportanfrage bei Sipgate sind jetzt alle Nummern mit 2 Geräten aufgeführt :p
Mal sehen, ob noch eine Erklärung nachgereicht wird.
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nach etlichen Tests ergibt sich folgendes Bild:

Alle Anrufe kommen zuverlässig an der Fritzbox an.
Die "Parallelanrufe" an der Easybox kommen zu 95% nicht an. Die Nummer ist einwandfrei registriert und abgehende Telefonate klappen.
Das "2. Gerät" wird meist nicht angezeigt - und dann kommen auch keine Gespräche durch.
 

o-mobil

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2007
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,
tja...ich tippe mal auf die Easybox...das die sich nicht 100% mit der Konfigurationn versteht. Beschreibe doch mal deinen Aufbau deiner Netze genauer. Eventuell ist ein Router oder so im Weg, der nicht das macht was er soll..
Bei mir ging das auch erst nachdem ich meine Fritzbox in einer "DMZ" hatte. Und erst danach hab ich beim Support nachgefragt welche Ports ich forwarden muss...

Hast du einen alternativen ATA zum testen, so könntest du die Easybox als Fehlerquelle ausschließen..


Grüße
Olav
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

wir haben in der Familie (2 Wohneinheiten) 1x DSL über Telefonica mit Fritzbox und 1xVodafone DSL mit Easybox. Die Easybox ist manuell konfiguriert. Bei beiden Geräten direkter Anschluß ohne Router, Modem, Bridge o.ä.
Bei beiden Geräten sind zusätzlich O2-voice und VF-NGN-Nr. eingerichtet.

Telefonieren klappt auch grundsätzlich. Ich will als nächstes mal eine FB hinter der Easybox testen (DMZ/exp.host). Ist nur doof keine Hinweise von Sipgate zu bekommen. Das feature wäre toll- wenn es denn richtig ginge.
 

cool_user

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2005
Beiträge
258
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
tja...ich tippe mal auf die Easybox
ich auch, da scheint mal nomen nicht omen zu sein... :)

Ich würde an den Easybox-Registrierungseinstellungen mal ein bisschen rumprobieren (STUN an/aus, Registrierungsintervall, NAT Keep-alive)

Ich habe z.B. einen Linksys SPA 2102 und ein Grandstream GXP 2000 parallel registriert, allerdings am selben Internetanschluss. Damit das Grandstream den SPA nicht dauernd rausschmeißt, habe ich im SPA ein NAT keep-alive aktiviert. Obwohl der SPA gar nicht hinter einem NAT betrieben wird, sorgt die Keep-alive message dafür, dass die Registrierung bestehen bleibt.
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
tja - konfigurieren kann man an einer easybox vergessen. Da fehlt vieles, was man von AVM und Draytek gewohnt ist.

Ich hänge spätestens am Feiertag mal eine FB mit dran. Mal sehen was passiert.
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Info von Sipgate:

Wenn Sie zwei Geräte in einem Netzwerk betreiben, müssen Sie sicherstellen das diese Geräte nicht die gleichen lokalen Ports für die Kommunikation verwenden. In der FritzBox sind die Ports (5060, 7078-7082) fest eingestellt und können nicht geändert werden.
Sie müssten prüfen ob Sie in der Arcor Easybox eine Möglichkeit haben den lokalen SIP-Port zu ändern.

Aha - das scheint plausibel. Ich berichte weiter welche Ergebnisse das ergibt.
 

cool_user

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2005
Beiträge
258
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das ist aber nur relevant, wenn die beiden Geräte in ein und demselben Netzwerk betrieben werden. Ich hatte es so verstanden, dass es bei dir um zwei komplett voneinander getrennte Internetanschlüsse mit unterschiedlichen IP-Adressen geht.
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Stimmt, so genau hatte ich noch nicht nachgedacht. Dort steht tatsächlich "in einem Netzwerk" :(
Es sind aber 2 Netzwerke, 2 IPs, 2 Router, etc.

Ich frage noch mal nach
Vielleicht erlaubt man auch keine gleichzeitige Anmeldung aus versch. Netzen im Rahmen Paralellruf. :rolleyes:
Nachtrag - nee, das kann nicht sein, da Sipgate selbst von Parallelruf von zuhause und Büro spricht in der eigenen Beschreibung.
 
Zuletzt bearbeitet:

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,047
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Den Effekt hatte ich auch mal bei Draytek - es lag glaube ich an IDS. Entweder IDS abschalten oder Routing auf Sipgate-Server vornehmen (Ausnahmeregel in IDS).

Finde ich ein interessantes Thema -vielleicht wird ein how-to draus.
 

o-mobil

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2007
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ums zu vereinfachen:
Hast du schon mal x-lite in dem Netz wo die Esybox hängt installiert ?
Das ist zum testen immer recht hilfreich.

Grüße
Olav
 

Ariva

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2007
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erster Erfolg!

Entweder IDS abschalten oder Routing auf Sipgate-Server vornehmen (Ausnahmeregel in IDS).
:nemma:
Hat zur besseren Anzeige bei Sipgate geführt und damit bessere Erreichbarkeit des
Parallelanschlusses. :p
Ursprünglich dachte ich es wäre die Lösung - aber die Anzeige der Geräte bei Sipgate ist nicht zuverlässig und F5 reicht nicht zum Aktualisieren.

Momentan ist IDS inaktiv, aber ohne SIP-Routing. Das teste ich als nächstes. Wäre gut auf 99% zu kommen.

@o-mobil: den Tipp mit x-lite habe ich noch nicht kapiert. Telefonieren geht ja abgehend und manchmal eingehend. Wie x-lite mir zusätzlich helfen soll ist mir nicht klar. Es funktioniert halt genauso wie der normale Telefonanschluß.
 
Zuletzt bearbeitet:

ilvoip

Mitglied
Mitglied seit
30 Sep 2007
Beiträge
754
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Von Sipgate kam der Hinweis auf "Registrar expire"-Einstellung zu achten. Kenne ich zwar aus der FB nicht, aber vielleicht ist was dran.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,618
Beiträge
2,024,807
Mitglieder
350,473
Neuestes Mitglied
Sascho1961