.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HOWTO für Asterisk auf der FBF 7170

Dieses Thema im Forum "Asterisk auf FBF" wurde erstellt von dagobert24, 7 Jan. 2007.

  1. dagobert24

    dagobert24 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, ich habe ein wenig Probleme mit den eingeschränkten Möglichkeiten der Fritzbox, wenn es um die Verteilung der Telefonate auf diverse VOIP Anbieter geht. Die Einstellungen können nicht geneu genug eingestellt werden und verhindern sogar ein Fallback auf das Festnetz.

    Daher würde ich gerne wissen, wo es ein Howto gibt, das kompakt beschreibt, wie man Asterisk installiert. Die Threads dazu sind sehr ausgiebig, aber entstanden immer aus Problemen, bei schon installierten Systemen.

    Für Eure Hilfe wäre ich dankbar.
     
  2. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,107
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Danach suche ich auch.
    Ich habe hier zwar eine Anleitung gefunden, die funktioniert aber bei mir nicht, zumindest nicht mit meiner Firmware.
     
  3. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    cfg_asterisk: automatische firmware-Erkennung und USB-Installation

    Ab sofort sollte die firmware Version von cfg_asterisk automatisch erkannt werden; ab jetzt gilt für alle firmware Versionen:
    Code:
    cd /var
    wget http://spblinux.de/fbox/cfg_asterisk
    chmod +x cfg_asterisk
    ./cfg_asterisk install
    
    Auf USB installiert man mit
    Code:
    ./cfg_asterisk usb_install
    
    und in ein beliebiges Verzeichnis mit
    Code:
    INST_DIR=/var/mnt ./cfg_asterisk usb_install
    
    Die sozusagen offizielle Mini-Referenz zum fritzbox-Asterisk ist auf dem wehavemorefun.de/fritzbox Wiki unter Tipps und Tricks: Hilfsprogramme. - Beim mc ist beschrieben wie die Installation bei allen cfg_... Skripten geht; bei asterisk, was speziell für asterisk gilt.

    Selbstverständlich habe ich nichts dagegen, wenn jemand eine ausführliche Howto schreibt.

    spblinux
     
  4. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,107
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    #4 Tippfehler, 8 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27 März 2007
    Bin jetzt endlich weiter gekommen:
    ich hatte dummerweise die Dateien vor ein paar Tagen aus http://www.spblinux.de/fbox/26/ geladen. Nachdem ich heute die neueste Version von http://www.spblinux.de/fbox/ geladen habe, ging die Installation.
    Leider bekomme ich es noch nicht gestartet, weil (mindestens) eine Datei fehlt:
    Weiß Jemand, wie ich die auf meine Box bekomme?
    Dann müßte ich wohl noch .../asterisk irgendwie in die debug. cfg aufnehmen?
     
  5. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    libncurses - oder auf dem Weg zu einer Howto

    libncurses:

    Der mit spblinux.de/fbox/cfg_asterisk erhältliche asterisk läuft in einer chroot-Umgebung. Deshalb muss er entweder per
    Code:
    cd /var
    ./cfg_asterisk start
    
    gestartet werden (obiger Befehl zeigt an, welche Argumente noch anzugeben sind) oder direkt per
    Code:
    cd /var
    ./chroot asterisk asterisk -h
    
    bzw. mit anderen Argumenten als -h.

    Ruft man cfg_asterisk ohne Option auf, dann wird angezeigt, welche Argumente angegeben werden können.

    "Ohne support": Wenn man ohne chroot und ohne die vorbereitete asterisk Konfiguration arbeiten will, dann geht bei firmware mit kernel 2.6 (7170 ab *.29 bzw. Labor) auch
    Code:
    export LD_LIBRARY_PATH=/var/asterisk/usr/lib
    asterisk/bin/asterisk -h
    
    man muss dann in allen Konfigurationsdateien die Pfade entsprechend anpassen etc.

    "Experimentell": per unionfs lässt sich der installierte asterisk in den Verzeichnissen /usr und /etc installieren und dann direkt durch Eingabe von asterisk -h auf der Konsole starten:
    Code:
    cd /var
    ./cfg_unionfs start
    asterisk -h
    
    Dabei werden die unter /var/asterisk/etc und /var/asterisk/usr installierten Inhalte unter /etc und unter /usr sichtbar gemacht.
    Aber: wenn hierbei etwas nicht funktioniert, bitte immer zusätzlich ohne unionfs (cfg_asterisk unionfs stop) ausprobieren, weil der Fehler am unionfs liegen könnte. - Andererseits bin ich daran interessiert, ob die Variante mit unionfs stabil läuft.

    spblinux
     
  6. Chatty

    Chatty Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    1,667
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das ist ja ein prima Thread, der sich hier entwickelt.

    Kurze Frage an spblinux: bei meinem letzten Test hattest du noch Version 1.2 eingesetzt. Hast du inzwischen die 1.4 übersetzt und veröffentlicht?
     
  7. dagobert24

    dagobert24 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier steht, wie Telnet aktivieren kannst:
    http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Starten_von_telnetd
     
  8. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Änderungen beim Asterisk-Update vom Januar 07

    @Chatty: ist unverändert asterisk 1.2.1 (=Stand von openwrt Oktober 2006). - Beim jetzigen Update wurde hauptsächlich das Installationsverfahren überarbeitet: usb_install developed by dynamic :); neu läuft music on hold und man kann beim Anrufbeantworterbeispiel eine Nachricht aufsprechen (sip.conf); und die sip-Nebenstellen sind dreistellig geworden (extensions.conf).

    @Tippfehler: zu debug.cfg

    spblinux
     
  9. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,107
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    #9 Tippfehler, 8 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2007
    Danke, das habe ich jetzt auch.
    Beim Start kommt aber dieser Fehler:
    Code:
     [app_playback.so]asterisk: '/usr/lib/asterisk/modules/app_playback.so' is not an ELF file
    Jan  8 21:55:04 WARNING[346]: loader.c:325 __load_resource: File not found
    Jan  8 21:55:04 WARNING[346]: loader.c:554 load_modules: Loading module app_playback.so failed!
    
    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich noch keine Änderung an der Konfiguration vorgenommen habe. Es soll erstmal überhaupt starten.
    Die Datei habe ich zwar gefunden, aber dieses Verzeichnis ist schreibgeschützt. Ich habe sie mal ins Verzeichnis
    /var/media/ftp/2-0FlashSt-Partition-0-1/addons/asterisk/var/modules
    kopiert. Damit kann Asterisk aber nichts anfangen. Leider bin ich nur Mausschubser und weiß nicht, wie ich es dem Linux beibringen kann, auch dort zu suchen.

    Andere Frage:
    Gibt es ein Script, das mir alle Module und Soundfiles auf einmal runterladen kann?
     
  10. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,494
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    geht niemanden was an
    Ort:
    Ingolstadt
    1. Läuft Asterisk auf der 7050er?
    2. Wenn ich WLAN ausschalte?
     
  11. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @Tippfehler: so hat das wenig Zukunft.

    Mit sauberer Konfiguration anfangen:
    - Verzeichnis addons auf dem usb Stift entfernen
    (z.B. in ein Backupverzeichnis auf dem PC legen)
    - per telnet mit cat /var/flash/debug.cfg prüfen,
    ob dort noch Sachen stehen, die entfernt werden sollten;
    wenn ja, vor dem reboot entfernen.
    - fritzbox neu booten

    einloggen (am besten mit putty (evt. auf telnet eingestellt), dann wird die asterisk Konsole normalerweise bei -c schön farbig)
    Code:
    cd /var
    wget http://spblinux.de/fbox/cfg_asterisk
    chmod +x cfg_asterisk
    ./cfg_asterisk usb_install
    ./chroot asterisk asterisk -cvvv
    
    Erst wenn das sauber durchläuft, bringt es etwas eigene Änderungen auszuprobieren (einzige bekannte Warnung ist über iax firmware; und die ist hier bedeutungslos); mit stop now kommt man dann aus der asterisk Konsole wieder heraus.

    spblinux
     
  12. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,107
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    #12 Tippfehler, 9 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9 Jan. 2007
    Danke, das war einfach, wenn man erst das alte Zeug löscht.
    Asterisk läuft und funktioniert. Leider ist nach einem Reboot der Box der Spaß wieder vorbei.

    Ich bekomme die Befehle aber nicht mit der debug.cfg gestartet.

    Edit:
    Es startet jetzt auch, nachdem ich als ersten Befehl sleep 30 ausführen lasse.
     
  13. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #13 spblinux, 9 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2007
    asterisk-Installation: cfg.customize

    Ergänzung zu
    Code:
    cfg_asterisk install     (und cfg_asterisk usb_install)
    
    Beim Installieren wird eine Datei cfg.customize nach /var
    (oder bei usb_install auf dem USB Speicher nach addons/)
    kopiert. Hier kann man eigene Anpassungen für asterisk
    (und für andere cfg_... addons) reinschreiben, die dann am
    Ende der Installation ausgeführt werden.

    Die asterisk-Installationsbefehle, und im Lauf der Zeit erfolgende Änderungen alle in ein Skript auf USB zu legen ist gut! Dann muss man nicht immer die debug.cfg ändern.

    Wie du schreibst muss man nur noch warten bis der USB-Speicher gemountet ist
    Code:
    i=30
    while [ [color=red][b]$[/b][/color]i -gt 0 ]; do
     sleep 10
     let i-=1
     [ -f /var/media/ftp/DeinUsbSpeicherName/ast.sh ] || continue
     chmod +x /var/media/ftp/DeinUsbSpeicherName/ast.sh
     /var/media/ftp/DeinUsbSpeicherName/ast.sh
     break
    [color=red][b]done[/b][/color]
    
    - alle 10 Sekunden nachschauen
    - nach 5 Minuten aufgeben

    edit:
    1 = ja
    2 = empfohlen (ob es mit wlan geht, RAM wird knapper, musst du ausprobieren)

    edit2: bei cut&paste verlorengegangenes "done" zum Abschluss der while Schleife nachgetragen. Sorry!

    spblinux
     
  14. fant

    fant Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ihr alle,

    wie sieht es mit der 7170 und Installation auf einem USB-Stick aus? Muß ich dann WLAN deaktivieren oder geht das parallel?

    Hawedieehre.
    Fant
     
  15. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich würde es mit wlan probieren.

    Bei installiertem asterisk lässt sich mit
    Code:
    cd /var
    ./chroot asterisk/ top
    
    die Speichernutzung (und cpu-Last) anzeigen (ctrl+c zum Beenden, ? für Hilfe). - Durch Installation auf usb spart man immerhin etwa 1,2 MB RAM ein.

    Ergänzung: Bei firmware mit kernel 2.6 (uname -r zeigt das an) läuft top auch ohne chroot:
    Code:
    cd /var
    ./asterisk/bin/top
    
    Ergänzung 2: Befehl free auf der 7170 zeigt meist sehr wenig freies RAM an. [Mutmassungen=on]Ich habe den Eindruck, dass der USB-Zugriff, evt. der ftp server, viel RAM belegen, es aber bei knappem Speicher auch wieder freigeben.[Mutmassungen=off]

    spblinux
     
  16. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @Tippfehler: Beitrag weiter oben ist korrigiert. War mein Fehler

    spblinux
     
  17. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,107
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Das funktioniert leider immer noch nicht.
    Inzwischen mußte ich aber aufgeben, weil mein USB-Stick nicht mehr mit der Fritzbox zusammenarbeitet. Wenn er eingesteckt ist, gehen die Telefone nicht mehr. Am PC lief er noch, bis ich die Partitionstabelle gelöscht hatte. Jetzt ist er vermutlich tot.
    Es scheint ein Hardwareproblem der Fritzbox zu sein, denn wenn ich den Stick anklemme, fliegen Funken. Darüber gibt es hier auch schon einen Thread.
     
  18. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #18 spblinux, 11 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11 Jan. 2007
    @Tippfehler:
    1) stimmt, habe nochmal editieren müssen, siehe oben; hatte nur den let Befehl geprüft.
    2) Scripte sollte man immer auf der Konsole ausprobieren, d.h. von dort aus starten, bevor man sie in die debug.cfg schreibt
    3) steht in der ersten Zeile eines Scripts set -x dann werden alle Befehle auf der Konsole ausgegeben und man sieht, was passiert.
    4) edit: [OT] 7170 und USB (siehe), ist laut dem Thread eine Wechselwirkung zwischen verschiedenen, nicht nur USB, an die Box angeschlossenen Geräten [/OT]

    5) man kann mein Script-Schnipsel, da es ja doch nicht auf Anhieb korrekt war, natürlich verschönern:
    Code:
    i=30
    f=ast.sh
    d=/var/media/ftp/DeinUsbSpeicherName
    while [ $i -gt 0 ]; do
     sleep 10
     let i-=1
     [ -f $d/$f ] || continue
     chmod +x $d/$f
     $d/$f
     break
    done
    
    spblinux
     
  19. Labersack

    Labersack Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe ebenfalls das Problem, das bei mir eine Datei namens 'libncurses.so.5' fehlt.

    folgende Fehlermeldung: /var # asterisk: can't load library 'libncurses.so.5'

    Allerdings tritt das Problem nur bei einer 7141 (FW 40.04.25) auf. * scheint auch zu laufen. Aber ich kann nicht mit './cfg_asterisk start c' starten, um auf's CLI zu kommen.
    Hab's auch mal mit Install auf einen USB-Stick versucht. Gleiche Fehlermeldung.
    Bei meiner 7170 kommt die Fehlermeldung nicht, da läuft's einwandfrei.
    Kann mir hier jemand weiterhelfen? Was muß ich tun.

    Noch ne zweite Frage: Ich starte auf der 7170 den Asterisk aus der debug.cfg. Wie kann ich mich auf den dann laufenden * verbinden? './cfg_asterisk start r' geht nicht.

    Danke
     
  20. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,107
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    #20 Tippfehler, 12 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27 März 2007
    cd /var
    ./chroot asterisk asterisk -r

    etwas O.T.:
    Nachdem ich mir mit der Box meinen USB-Stick zerschossen hatte, habe ich es mit einem USB-HUB und einen neuen Stick probiert. Der HUB sollte die Spannung von der Masse der Fritzbox von Stick abhalten. Das ist leider nicht gelungen. Ergebnis: Noch ein USB-Stick und ein USB-Hub kaputt.
    Ich habe mir dann ein USB-Verängerungskabel genommen, das Massekabel durchtrennt und noch einen neuen USB-Stick angeklemmt.
    Ergebnis: Bis jetzt keine Probleme.
    Auch das Warte-Script funktioniert jetzt.