Hybrid300 mit IP630 Gruppen/Teamname im Display anzeigen

mazar

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich habe eine Hybrid300 und 5 IP630, jetzt habe ich 2 Externe Rufnummer eingerichtet.
1. Test GmbH und 2. Test2 GmbH
Nun habe ich extra eine Gruppe erstellt und die internen Telnehmer hinzugefügt die anrufe kommen auch an nur ich sehe leider nicht auf dem Display für welche Firma der Anruf ist da einige mitglieder in den 2 Gruppen Mitglied sind.
Wie kann ich das Einstellen das mir der Gruppen/Teamname im Display auch angezeigt wird?
Bei meiner alten TKA ging das ohne Probleme.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,138
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
48
Gebe jedem IP630 intern zwei Rufnummern, eine für Firma 1 und die zweite für Firma 2.
 

mazar

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Okay und die jeweilige interne Nummer z.B 10 Firma 1 und 20 Firma 2 füge ich dann jeweils in eine Gruppe oder sollte das dann auch ohne Gruppe funktionieren?
 

h-o

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2015
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Was Kalle meint ist, jedem IP630-Telefon zwei verschiedene MSN zuzuweisen, also interne Nebenstellennummern für die Nummer der Firma 1 und eine für Firma 2, und diese in das Team aufnehmen, also erstes IP630 z. B. MSN 11 (erste Firma) und 21 (zweite Firma), zweites IP630 MSN 12/22 usw.

Kommt ein Anruf für Firma 2 rein, klingeln die elmeg IP630 und unten auf dem Display erscheint z. B. beim zweiten IP630 die entsprechende Nebenstellennummer "via Nr. 22".

Eleganter geht das beim elmeg S560 (nicht IP, sondern ISDN/UP). Dort gibt es beispielsweise die Funktion der Teamtasten, die man in der Konfiguration der elmeg-Anlagen festlegen kann. Sobald ein Teamanruf reinkommt, blinkt diese entsprechende Taste. Und wenn den beiden Firmen jeweils unterschiedliche externe Rufnummern zugeordnet wurden, erscheinen auf dem Display des elmeg S560 die unter Assistent -> Anschlüsse -> Rufnummern zugewiesenen Namen (z. B. "Firma 2"), so dass man auch hier schon erkennen kann, für wen der Anruf gedacht ist (falls man keine Teamtasten belegt hat)..

Beim elmeg IP630 (Maxwell 3 von Gigaset) gibt es diese Funktionen aber immer noch nicht (zumindest nicht mit Tasten, die eintreffende Teamrufe signalisieren; ausgehende Rufe an ein Team per Taste kann man dagegen über Umwege mit AWS machen).

Und dass das neue elmeg IP 640/Gigaset Maxwell 4 wirklich Besserung bringt, wage ich zu bezweifeln, weil man hier vermutlich mehr Wert auf das hippe Touch-Gedöns gelegt hat statt endlich mal echte TK-Funktionen der elmeg-Anlagen einzubauen....
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,138
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
48
Es wird demnächst eine neue Firmware für die IP620 / 630 / 640 - Telefone geben die dann in Verbindung mit einer neuen FW - Version der TK-Anlage auch weitere Systemfunktionen bekommen. Zu Einzelheiten kann ich noch keine Angaben machen.

Eine Gruppe brauchst du nur dann, wenn mehrere Nebenstellen gleichzeitig oder gemäß anderen Team-Optionen klingeln sollen.
 

mazar

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
vielen Dank für eure Hilfe hat alles geklappt:)
Eine Frage habe ich bei dem IP630 ist unter Telefonie der Punkt Verbindungen dort stehen ja nun die 2 internen Rufnummern.
Ich ändere jeden Tag den Verbindungsnamen, ist einfacher bei der Anzeige der Firmen.
Kann ich das abschalten das er das jeden Tag überschreibt.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,138
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
48
Den Verbindungsnamen kann man in der Telefonanlage konfigurieren.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,138
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
48
Ich muss mich korrigieren, es funktioniert wohl doch nicht. Bei den DECT - Mobilteilen wird die Anzeige aus dem Benutzer ("Angezeigte Beschreibung") genommen. Leider ist das Verhalten beim IP630 aber anders.
 

LordLifthill

Mitglied
Mitglied seit
21 Nov 2012
Beiträge
489
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Die Einstellungen lassen sich beim IP630 im Menü Webmenü Einstellungen - Telefonie - Verbindungen für jeden einzelnen Account ändern.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,138
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
48
Bei der nächsten Provisionierung ist die Änderung aber wieder weg.
 

mazar

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Genau und das ist echt blöd :-( hoffe das dort bald eine Lösung kommt.
 

h-o

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2015
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Es gibt natürlich immer die Möglichkeit, den Pfad für die Provisionierung im IP630 unter "System -> Provisionierung und Konfiguration" so zu ändern, dass keine Provisionierung von der TK-Anlage mehr stattfindet.

Also anstatt IP der Telefonanlage mit "eg_prov", z. B. http:// 192.168.2.123/eg_prov wird nur http:// 192.168.2.210 dort eingetragen (ganz rausnehmen lässt sich der Pfad beim IP 630 nicht, im Gegensatz zu anderen von Gigaset stammenden Geräten wie dem DECT-150).

Versucht man dann, über die elmeg-Anlage testweise mit Klick auf den umlaufenden Pfeil bei Endgeräten in der elmeg-IP-Systemtelefonübersicht eine Provisionierung durchzuführen, erscheint nicht etwa "Provisionierung erfolgreich", sondern ggf. "Provisionierung fehlgeschlagen! Code 404" (und auf dem Display des IP 630 erscheint "Provisioning" nur ganz kurz statt ca. 5 bis 10 Sekunden wie bei einem erfolgreichen Datenaustausch).

"Vorteil" ist, dass die selbst eingegebenen Texte im IP 630 unter "Telefonie -> Verbindungen" wie z. B. "12 Firma 1" etc. bestehen bleiben und nicht mehr von der TK-Anlage überschrieben werden, wenn man den Text unbedingt beibehalten will.

Denn die (automatische) Provisonierung ist ja ansich nur sinnvoll, wenn man das Gerät zum ersten Mal anbindet oder weitere MSN vergeben will, wie in deinem Fall bzw. sonstige Einstellungen des Telefons in der Anlage ändert (etwa Funktionstastenbelegung).

Problem ist bei mir z. B. dass ich einen anderen Zeitserver als die hybird eingestellt habe (hier Fritzbox). Bei der Provisionierung überschreibt die hybird aber immer die manuell durchgeführte Zeit-Einstellung des IP 630 und setzt sich als Zeitserver ein, obwohl sie gar nicht als Zeitserver konfiguriert ist, weil ich keine zwei Zeitserver brauche. Mit dem oben genannten Verfahren ist auch damit Schluss :)

Es kann sein, dass das oben Beschriebene nur dann funktioniert, wenn dem IP 630 eine feste IP zugeordnet ist (bei mir immer so). Bei der elmeg hybird als DHCP-Server müsste man das ausprobieren..

hoffe das dort bald eine Lösung kommt.
Tja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, aber dass sich bei diesem Telefon diesbezüglich noch irgendwas ändern wird, braucht man aufgrund der Erfahrungen des letzten Jahrzehnts wirklich nicht zu erwarten, soviel kann man als außen stehender Laie wirklich sagen :)

Hab mal in meinem Archiv nachgeschaut: 2010 wurde vom damaligen elmeg-Eigentümer FEC (Funkwerk-Gruppe) verkündet, dass es auf Basis des elmeg Systemtelefons S560 (ISDN) in gleicher Form (also gleiche ergonomisch angeordnete Tasten, exakt gleiches Display, eigentlich somit von "außen" das gleiche Gerät) ein Telefon mit IP-Anschluss statt S0/Up0 geben solle, damals als IP-S560 bezeichnet (siehe unten die Infografik von der Funkwerk-Homepage von damals).

Mein Gott, was hätte das werden können. Ein schönes und funktionierendes Telefon ohne Firefanz, mit gewohnter Rückfrage-/Übergabe-Funktion etc, nur halt mit Buchse für ein Netzwerk- statt ISDN-Kabel :)

Statt dessen übernahm ein gutes Jahr später Teldat das Zepter, warf alle Eigenentwicklungspläne für Telefone über den Haufen, kaufte stattdessen völlig unfertige Telefone von Gigaset ein, kümmerte sich nur wenig um hybird-Updates (bis ca. 2013/2014 bot auch die hybird am ISDN-Anschluss immer wieder Hänger) und kippte dann auch noch weitestgehend den Endkundensupport (ganz im Gegensatz zur deutschen Konkurrenz wie Auerswald).

Seit die Teldat-Gruppe 2011 also bei elmeg das Zepter übernahm, sind Hoffnungen auf sinnvolle Änderungen bei solchen (von Gigaset stammenden) Telefonie-Geräten hier wirklich völlig unberechtigt.

Und eigene von bintec-elmeg entwickelte Telefone wird es nicht mehr geben, "bedingt durch den Umbau des bestehenden hardware- zum softwarebasierten Geschäftsmodells", wie im letzten Geschäftsbericht fast beiäufig geschrieben wurde. Traurig aber wahr...

IP-Phone_2019_04_12.gif
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,138
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
48
Für das Elmeg IP630 wird es neue Features geben.
 

h-o

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2015
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Um ehrlich zu sein: auf neue Features könnte ich wie auch die meisten Benutzer wohl verzichten.

Vielleicht wäre es besser, sich bei diesem "Systemtelefon" erst mal um die ganzen Unzulänglichkeiten bezüglich dem Zusammenspiel zwischen den elmeg-Anlagen zu kümmern statt völlig neue Funktionen einzubauen, die vermutlich nur die wenigsten brauchen...
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,138
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
48
Dir werde ich nicht mehr antworten, denn du hast nur noch Vorurteile ohne zu wissen was los ist. Es geht um Systemfunktionen die den IP - Telefonen im Vergleich zu den ISDN - Systemtelefonen bisher fehlen.
 

SFA1492

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2015
Beiträge
309
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
du hast nur noch Vorurteile
... eher an Resignation grenzende Frustration aufgrund von Erfahrungen und Enttäuschungen mit bintec elmeg Produkten - und das kann ich im Gegensatz zu Deiner Zuversicht in deren Produkte sofort nachvollziehen.

Wenn man aber schon die Provisionierung vom IP630 unterbindet, um das Gerät nach Wunsch oder Anforderung konfigurieren zu können, dann frage ich mich, warum man überhaupt auf ein solches Endgerät setzt. Zur reinen SIP-Anbindung braucht es einmalig drei Parameter, die man locker per Hand eingeben kann. Die Tastenprogrammierung artet sowieso in mühevolle Kleinarbeit aus, da ist es egal, ob ich das über die WebGUI des Telefons oder der Anlage mache. Ich habe - was Tischtelefone angeht - ausschließlich Yealink im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,970
Beiträge
2,040,781
Mitglieder
353,191
Neuestes Mitglied
Glasfaser10