IMAP auf debianisierter FB

moosbart

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
144
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
probier mal

1.
Code:
mount -t proc proc /var/media/ftp/uStor02/proc
2.
Code:
chroot /var/media/ftp/uStor02/ etc/init.d/samba start
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

moosbart

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
144
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kannst du mal per telnet zu etc/init.d/ hinnavigieren kucken ob alles i.o. ist

scheint irgendwie der mount nicht geklappt zu haben
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
In dem Verzeichnis ist kein smb-zeug drin. Ich bin jetzt auch nicht so der derbe Linux Profi, dass ich da genau sagen könnte ob da was verkehrt ist.
 

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast du denn Samba per apt-get installiert?
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich kann ja nichtmal apt-get benutzen, weil das chroot nicht funktioniert ;)
 

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast du das ganze mit lenny gemacht? hast du gelesen, dass man dafür noch nen symlink erstellen muss.
Desweiteren muss ein foreign angegeben werden, damit debootstrap wirklich durchläuft, wenn ich mich recht erinnere.
Versuch mal folgendes:
Code:
debootstrap --arch=mipsel --foreign etch /media/usb/ http://ftp.us.debian.org/debian
danach kommt dann ja auch noch ein secondstage ;)
 

moosbart

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
144
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mount is aber da,oder?
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Den sym link konnte ich nicht hinzufügen weil es beim debootstrap von meinem Freetz gar kein scripts Verzeichnis gibt.

Scheinbar lag es am lenny. Ich habe jetzt etch installiert und beim dem läuft die installation.
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm, habt ihr das auch des öfteren, dass wenn ihr z.B. mit apt-get was installieren wollt, die FritzBox neu startet?
 

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast du swap?
Das ganze braucht doch etwas mehr an ressourcen und da ist swap nicht schlecht!!!!(bzw. wichtig)
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jo, habe ne 256MB swap Partition die aber noch nie benutzt wurde. Nach dem 6. mal hat ers aber dann installiert ;P

Aber nun stecke ich mal wieder fest. Problem:

Wenn ich dovecot über
Code:
chroot /var/media/ftp/uStor02/etc/init.d/dovecot start
starte, sind danach im ps trotzdem keine Prozesse davon :( Per "telnet localhost 143" kann ich auch nicht verbinden.
Kann mir mal jemand seine config Datei von dovecot schicken?
 

matze1985

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das muss
Code:
chroot /var/media/ftp/uStor01 /etc/init.d/dovecot start
ich würde dir empfehlen, erstmal dovecot in der chroot selber zu starten, damit du sieht was schief geht.
Also per
Code:
chroot /var/media/ftp/uStor01 su -
und dann
Code:
/etc/init.d/dovecot start
Wenn das läuft, dann direkt.
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, hatte ich alles schon gemacht. Beim ersten Code fehlte das Leerzeichen natürlich nur ... Er sagt halt dovecot started und dann bin ich wieder in der console. Prozesse sind aber trotzdem nicht da und verbinden kann ich auch nicht zum imap server.

Romep schrieb:
Kann mir mal jemand seine config Datei von dovecot schicken?
 

fhl.s02313

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2006
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

als Beispiel habe ich mal meine dovecot.conf angehangen. Ich habe aber nur IMAPS aktivert, es läuft also alles verschlüsselt über Port 993. Die Zertifikate dafür sind zu erstellen, wie findet man genug im Internet. Zum testen kann man ja nur IMAP zusätzlich aktivieren.
Maildir ist bei mir "~/Maildir", ich glaube der Ordner muß auch existieren. Und damit Dovecot startet muß bei mir das /proc-Verzeichnis gemountet sein.

CU
 

Anhänge

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok dovecot und fetchmail hab ich nun am laufen. Wenn ich aber mit
Code:
fetchmail -v -f <file>
meine mails abrufen möchte, kann er den smtp server auf localhost nicht finden.
Code:
fetchmail: getaddrinfo("localhost","smtp") error: Name or service not known
fetchmail: SMTP connect to localhost failed
fetchmail: POP3> QUIT
Wenn ich top aufrufe steht da aber der Postfix Prozess drin. Ich denke ich hab da was falsch konfiguriert, obwohl das ja eigentlich automatisch gemacht wurde.

Hier mal meine main.cf
Code:
# See /usr/share/postfix/main.cf.dist for a commented, more complete version


# Debian specific:  Specifying a file name will cause the first
# line of that file to be used as the name.  The Debian default
# is /etc/mailname.
#myorigin = /etc/mailname

smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Debian/GNU)
biff = no

# appending .domain is the MUA's job.
append_dot_mydomain = no

# Uncomment the next line to generate "delayed mail" warnings
#delay_warning_time = 4h

# TLS parameters
smtpd_tls_cert_file=/etc/ssl/certs/ssl-cert-snakeoil.pem
smtpd_tls_key_file=/etc/ssl/private/ssl-cert-snakeoil.key
smtpd_use_tls=yes
smtpd_tls_session_cache_database = btree:${queue_directory}/smtpd_scache
smtp_tls_session_cache_database = btree:${queue_directory}/smtp_scache

# See /usr/share/doc/postfix/TLS_README.gz in the postfix-doc package for
# information on enabling SSL in the smtp client.

myhostname = fritz.fonwlan.box
alias_maps = hash:/etc/aliases
alias_database = hash:/etc/aliases
myorigin = /etc/mailname
mydestination = fritz.fonwlan.box, localhost.fonwlan.box, localhost
relayhost =
mynetworks = 127.0.0.0/8
mailbox_size_limit = 0
recipient_delimiter = +
inet_interfaces = all

home_mailbox = mails/

inet_protocols = ipv4
Sieht da jemand einen Fehler?
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
ES steht nichts davon, daß die Verbindung zurückgewiesen würde, sondern daß getaddrinfo("localhost","smtp") nicht aufgelöst werden kann. Also ist entweder "localhost" oder "smtp" unbekannt.
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und wo kann man nachschauen ob es bekannt ist? Wie kann man es bekannt machen?
 

Romep

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2007
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei meinem Ubuntu gibts dazu keine man page.