[INFO] Telefon mittels wget re-registrieren

laureen

Mitglied
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
369
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen!

Hier eine kleine Info, wie man ein snom 3x0 mittels wget dazu bringt, sich neu zu registrieren:
Code:
# wget -q -O - --post-data="REREGISTER%3A1" http://<phone_ip>/line_login.htm >/dev/null 2>&1
Das hinter dem Wort "REREGISTER" %3A ist ein ":" und danach die Zahl ist die Identität, die sich re-registrieren soll.

Geht mit FW 7.1.30, obs auch mit älteren funzt, weiss ich leider nicht.

Ob das einen Grund hat, warum solche Dinge nicht im snom wiki beschrieben stehen???

Ich hoffe mal, das hilft jemandem...

Grüße,
Laureen
 

philwo

Neuer User
Mitglied seit
7 Mai 2005
Beiträge
99
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hey das ist ein guter Tipp, danke :) Jetzt muss ich nur noch einen automatischen Linksys-Rebooter bauen, dann kann ich das alle paar Tage ausfallende System automatisch rebooten.. :D
 

Guard-X

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
2,497
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mal ne Frage, wozu muss man das Telefon re-registrieren? Das macht es doch alleine!?
 

laureen

Mitglied
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
369
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Guard-X: Ist es Dir noch nie passiert, dass * die Registrierung verloren hat und das Telefon nicht mehr erreichbar war? z.B. bei einem "sip reload" oder "extensions reload"? Dann bekommt das snom nix davon mit und ist eventuell nicht erreichbar bis es die Registrierung erneuert. Ich arbeite ausschließlich mit RealTime, da passiert das des öfteren.

Laureen
 

Guard-X

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
2,497
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich arbeite auch nur mit Realtime. Hier passiert das nicht. Die Telefone registrieren sich doch automatisch neu, oder!?
 

laureen

Mitglied
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
369
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das stimmt zwar, nur leider sind die phones trotzdem nicht erreichbar, falls Du z.B. ein "reload" in der CLI machst, weil die Asterisk die phones aus dem Registation Cache schmeisst. Wie sollen das die Telefone auch mitbekommen?

Die Nicht-Erreichbarkeit ist meiner Ansicht in der Zeit zwischen dem "reload" und der Neuregistrierung der Phones gegeben. Machst Du also ein "reload" 1 Sekunde nachdem sich ein Phone neu registriert hat, und die Registrierung ist für 3600 Sekunden gültig, dann ist das Phone 3599 Sekunden nicht erreichbar.

Das kann aber auch damit zusammenhängen, dass ich den "regcontext" und die "regexten" verwende, die im Dialplan im Kontext, der in der sip.conf unter "regcontext" angegeben ist, eine Priorität 1 für die regexten mit NoOp anlegt, die ist nach einem "extensions reload" auch futsch.

Laureen
 

Guard-X

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
2,497
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Probiere das doch mal...
Code:
rtcachefriends=yes		; Cache realtime friends by adding them to the internal list
				; just like friends added from the config file only on a
				; as-needed basis? (yes|no)

rtupdate=yes			; Send registry updates to database using realtime? (yes|no)
				; If set to yes, when a SIP UA registers successfully, the ip address,
				; the origination port, the registration period, and the username of
				; the UA will be set to database via realtime. If not present, defaults to 'yes'.

rtautoclear=yes		; Auto-Expire friends created on the fly on the same schedule
				; as if it had just registered? (yes|no|<seconds>)
				; If set to yes, when the registration expires, the friend will vanish from
				; the configuration until requested again. If set to an integer,
				; friends expire within this number of seconds instead of the
				; registration interval.

ignoreregexpire=yes		; Enabling this setting has two functions:
				;
				; For non-realtime peers, when their registration expires, the information
				; will _not_ be removed from memory or the Asterisk database; if you attempt
				; to place a call to the peer, the existing information will be used in spite
				; of it having expired
				;
				; For realtime peers, when the peer is retrieved from realtime storage,
				; the registration information will be used regardless of whether
				; it has expired or not; if it expires while the realtime peer is still in
				; memory (due to caching or other reasons), the information will not be
				; removed from realtime storage
 

laureen

Mitglied
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
369
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Info, aber damit hab ich mich schon Tage rumgespielt. Hab jetzt (endlich) auf die 1.4er umgestellt, da scheint das besser zu gehen. Mal sehen, wie und wann sich unsere Kunden migrieren lassen, ist halt schon ein Schritt, der Einiges an Arbeit aufwirft. Aber es ist ohnehin notwendig, da ja für die 1.2er nix mehr Neues kommt. Jetzt gilt es noch aktuelle Debian Pakete zu machen und dann kanns los gehen....

Grüße,
Laureen