.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Informationen bezüglich Entscheidung zum Kauf des GRANDSTREAM HandyTone286

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von Manufred, 12 Jan. 2007.

  1. Manufred

    Manufred Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Manufred, 12 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2007
    Ich komme aus Österreich und habe mein Festnetz abgemeldet, da ich über VoIP telefonieren möchte. Ich habe ein Kabelmodem von Motorola und einen Router von Netgear (WGB111), an dem 2PCs mit LAN dranhängen und ein Laptop ab und zu über WLAN eingeklinkt wird. Alle Geräte haben XP als Betriebssystem Mein Webphone- Anbieter ist Yesss/Österreich. Ich habe ein Dect- Telefon Siemens Gigaset 2010, welches ich gerne weiter benutzen möchte. Mein Ziel ist, den GRANDSTREAM HandyTone 286 -Adapter am Router anzuschließen und mit dem Dect-Telefon zu verbinden.
    Nachstehend die Informationen und Einstellungen, welche ich von meinem Anbieter erhalten habe:
    "Da das YESSS! WebFon auf SIP (Session Initiation Protocol) basiert, kann man alle gängigen VoIP Endgeräte (wie zB: Router oder IP-Telefone) verwenden. Die notwendigen Einstellungen hierfür sind:
    Username: 43780xxxxxx (Ihre WebFon Rufnummer)
    Passwort: Ihr WebFon Passwort (siehe Anmeldeformular bzw. Freischaltungs-Mail)
    SIP Proxy: sip.yesss.at
    Registry: sip.yesss.at
    STUN: stun.yesss.at
    Domain: sip.yesss.at
    Outbound Proxy: sip.yesss.at
    Protokolle und Ports:
    DNS (UDP 53), SIP (UDP 5060), RTP (UDP 8000)"

    Meine Fragen:
    1.) Ist mit der beschriebenen Hardwareausrüstung ein Problem mit dem Adapter zu erwarten, welches eventuell nicht lösbar wäre? (ich würde mich dann eventuell für ein anderes Gerät entscheiden)
    2.) Reichen die vom VoIP- Anbieter genannten Informationen aus, um den Adapter einwandfrei konfigurieren zu können?
    3.) Ist telefonieren bei eingeschaltetem Router und ausgeschaltetem PC möglich)
    4.) Sieht jemand aus dem Forum sonst einen Hacken am beabsichtigten Kauf?

    Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.
    Danke im Voraus

    Schöne Grüße

    Manfred
     
  2. UHDriver

    UHDriver Guest

    Hallo Manfred,

    ich wohne derzeit in Belgien und habe eine ähnliche Konfiguration, nur dass hier zwangsweise (leider) noch ein Festnetzanschluss für DSL notwendig ist und ich mich dementsprechend für das ATA 486 entschieden habe, da das noch einen Eingang für's Festnetz hat.

    Ich denke nicht, dass Du mit Deinen Geräten unlösbare Probleme haben wirst. Zu Deinen Frage:

    1) Wie gesagt, denke nicht.

    2) Ja.

    3) Ja.

    4) Nein.

    Bei Fragen zur Konfiguration o.ä. findet sich hier im Forum mit Sicherheit alles notwendige bzw. jemand, der die Antwort weiß.

    Gruß,
    Andreas.
     
  3. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Manufred: Wäre es dir möglich, in deinem Threadtitel "Hallo Forum, ich bitte um Hilfe" zu entfernen? (1.Post - Ändern - Erweitert und dann diesen Vorspann löschen)?
    Dein Anliegen an sich reicht schon, oder möchtest du in der Spassrubrik landen?
     
  4. Manufred

    Manufred Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Horst,

    ich habe den Text geändert

    Schöne Grüße

    Manfred
     
  5. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn du probleme haben solltest wir es wohl an dein Router liegen.
    Hier in belgien bekommt man 2 IP ardressen ( Mann kann an ein Switch zum direkt 2 pc anschliessen ) , wie ist das bei dir ?
    Wenn ja , geht es mit jeden Router



    @UHDriver
    deswegen habe ich Telenet (Kabel ) genommen.

    Gruss Ralf
     
  6. UHDriver

    UHDriver Guest

    Hallo Ralf,

    ich nutze das reguläre Belgacom DSL-Angebot. Selbst mit "nur" einer IP-Adresse kannst Du darauf über einen Router mehrere Geräte völlig ohne Probleme betreiben.

    Da ich kein Kabel-TV habe, war Telenet keine Alternative...

    Gruß,
    Andreas
     
  7. Manufred

    Manufred Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
     
  8. Voelkle

    Voelkle Guest

    zu1
    Ich selbst verwende einen Netgear DG834PNB mit einem Grandstream 286. Alles neueste Firmware. nach langem rumprobieren hab ich es doch einigermasen zum laufen bekommen. Probleme die bei mir immernoch da sind:

    nach dem 24h Disconnect, bekommt der ATA die neue Ip nicht und hat somit keine Verbindung mehr. Hab vor Router und ATA nun eine Zeitschaltuhr, die jede Nacht um 5 uhr den Strom für 5min nimmt.
    Wenn mich jm. anruft, dann muss ich 2 Sek warten bis ich reden kann. Die ersten paar Sekunden werden wohl noch nicht übertragen. (vielleicht liegt das auch am Provieder - 1und1).

    ich denke du musst ein bisschen Zeit investieren. Vielleicht hast du aber auch Glück und alles läuft beim ersten anschließen ;)
    Ich persönlich würde beim nächsten mal zu einem Router greifen, der Voip fähig ist (meiner ist es nicht). Leider gibts von Netgear noch keine die Alles können was ich will.
     
  9. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hatte früher auch ein Router der nicht Voip fähig war. (netgear..alltes teil.kannst ja die suche benutzen.)
    Da war es praktisch mit den 2 echten IP's die mir zu verfügung standen.
    War auch nur ein Tip .

    @UHDriver
    Wie du in meiner Sig siehst , weiss ich bescheid.
    Was mich nur an der Belgacom stört ist die 6 euro jeden monat .
    Wenn man sein normales Telefon abmeldet.
    Und ich hoffe das du den Student tarif hast.

    Gruss Ralf
     
  10. UHDriver

    UHDriver Guest

    Hallo Ralf,

    praktisch ist das sicher mit zwei IP-Adressen. Ich wollte auch nicht andeuten, dass Du nicht Bescheid weißt, nur für den evtl. nicht ganz so Computer-Wissenden klarstellen, dass zwei IPs nicht notwendig sind.

    Gruß,
    Andreas
     
  11. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was Ich auch noch bei der Firmware .19
    ganz toll finde ist.
    Wenn auf mein Anrufbeantworter
    Anrufe sind.
    1. Blinkt die Grüne Led in Sekunden takt.
    2.Das Freizeichen ist 2 Sekunden anders.

    so weiss man immer direkt ob jemand auf den Anrufbeantworter gesprochen hat.

    Das mit der 2 sekundenn Pause am beginn vom gespräch habe ich auch.
    Glaube da es mit den erbindungsaufbau zu tun hat.
    Haben aber auch die anderen IP phones.

    Gruss Ralf
     
  12. volvodidi

    volvodidi Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi,

    jetzt hast du zwar viele Antworten, aber ein problem wirst du haben.
    Die Siemenstelefone haben eine andere Steckerbelegung am Westernstecker, das Telefon wird mit der vorhandenen Leitung nicht funktionieren, kann man aber leicht beheben.

    Gruß
    Dieter
     
  13. Manufred

    Manufred Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Dieter!

    Danke für diesen wertvollen Hinweis.
    Sobald ich das Gerät habe, werde ich wieder berichten.

    Schöne Grüße

    Manfred
     
  14. UHDriver

    UHDriver Guest

    Hallo Dieter, hallo Manfred,

    davon habe ich auch schon gehört und gelesen. Allerdings hatte ich bisher mit meinem S150 und dem Siemens Telefon, das ich davor hatte (bin mir nicht sicher, aber es könnte ein 2010 gewesen sein) keine Probleme. Weder an einer FritzBox, noch am Siemens SX541 noch am ATA 486.

    Kommt also auf jeden Fall auf einen Versuch an...

    Gruß,
    Andreas.
     
  15. volvodidi

    volvodidi Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
  16. Manufred

    Manufred Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Dieter!

    Vielen Dank für die Information.
    Ich habe nun das HT 286 bekommen und am Router mittels LAN angeschlossen.
    Dann habe ich mit einem Kabel mit zwei 6-poligen Westernsteckern das HAT mit der Basisstation des Siemens Gigaset 2010 verbunden. Ich konnte über die vom Router zugewiesene IP-Adresse das Menü aufrufen und habe alle Daten (hoffentlich richtig) eingegeben. Die kleine LED an der Lan- Buchse leuchtet grün; die große LED an der Vorderseite blinkt rot. Wenn ich eine Nummer am Bedienteil eingebe und den Hörerknopf betätige, wird die rot blinkende LED vom HT grün und ich kann die Wähltöne hören, aber nach ca 20 Sekunden ertönt ein 2-stimmiges Besetztzeichen. Wenn ich den Westerstecker vom HT herausziehe, kann man keine Wähltöne hören. Kann mir jemand sagen, wo ich im Konfigurationsmenü die Informationen (im ersten Beitrag), welche ich vom Provider bekommen habe, eintragen muß?? Muß ich am Router Ports öffnen oder triggern oder weiterleiten??

    Schöne Grüße

    Manfred
     
  17. volvodidi

    volvodidi Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi Manfred,

    am Router musst du eine Portforwarding einstellen, für UDP 5060 und 8000 auf die IP des 286, evtl noch UDP 53.
    Ausprobieren.

    Dieter
     
  18. Manufred

    Manufred Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Dieter!

    Ich bin noch dabei beim Router die Portweiterleitung nachzulesen.
    Das, was ich bis jetzt beim Router gemacht habe, scheint nicht zu
    funktionieren.
    Morgen wird sich mein Filius (13 Jahre) mit dem Problem beschäftigen, da ich
    auf Dienstreise bin.
    Melde mich dann wieder.
    Vorerst vielen Dank für die Ratschläge

    Schöne Grüße

    Manfred
     
  19. Voelkle

    Voelkle Guest

    Wegen PortForwarding, schau hier mal im Forum unter Router oder in deinem Handbuch nach. Dieses bekommst du auch bei Netgear auf der Homepage.

    kurze Beschreibung:
    erst unter Dienste einen Dienst erstellen mit den ports
    dann unter firewall regeln den dienst aktivieren und dem eine ip zuweisen