.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Internes DNS Server eintragen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von miklein@mhk-pcs, 29 Okt. 2011.

  1. miklein@mhk-pcs

    miklein@mhk-pcs Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte einen Internen DNS Server per DHCP vergeben. Z.B. 192.168.0.x
    Im Backupfile habe ich einige DNS einträge mit den Werten 0.0.0.0 entdecken können.
    Wenn möglich in welchem Abschnitt kann ich einen DNS Server eintragen der die Namensauflösung im Internen Netz übernimmt. Dieser hat einen Forwarder eingetragen und leitet ins Internet weiter. Eine händische konfiguration, eingetargen auf den Clients, funktioniert soweit. Ich möchte aber alles per DHCP vergeben.

    Gruss

    Michael
     
  2. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,345
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Du könntest per overwrite_dns1/overwrite_dns2 den DNS forwarden auf deinen DNS-Server im LAN (was leider nicht immer funktioniert und wohl stark abhängig von der FW-Version ist). Den Standard-DHCP-Server der Fritzbox kann man nicht beeinflussen, dazu sollte aber freetz in der Lage sein.

    Aber warum eigentlich so kompliziert, bei mir im LAN läuft seit Jahren auf einem Server der DualServer für DNS und DHCP.
     
  3. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Soweit bekannt, kann man das mit dem AVM DHCP-Server nicht machen. Du kannst es aber als Vorschlag für eine Erweiterung an AVM senden.
     
  4. odoll

    odoll Mitglied

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    OT: DualServer als Hidden Primary?

    Interessant: DNS Features
    [...]
    Supports Primary and Secondary Mode of Operations
    [...]

    Kann man den als Hidden-Primary (hinter einer NAT-IP) betreiben? Für "Full-Blown bind" war ich bisher zu faul - nutze nur dnsmasq.

    (RalfFriedl mag sich vielleicht noch an die Diskussion bzg. des Reverse-Mapping für non-RFC1918-IP-Adressbereich erinnern ;-))
     
  5. o-mobil

    o-mobil Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2007
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Erzieher
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    0.0.0.0 ist soviel ich weis die default route, sprich alles was nicht im eigenem Netz zu finden ist guckt er über dns im Internet nach. Aber wenn die Fritzbox nicht die gewünschte Funktionen bietet, würde ich 'nen alten Rechner in die Ecke stellen, Linux installieren, und von dort aus dns betreiben...bind wäre das Stichwort..alternativ läuft sowas natürlich auch in vmware und Konsorten...LG Olav