.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Internetanrufe ohne Rufnummer abweisen bei der 7270 Firmware Version 54.04.67

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von tineraugus, 21 Jan. 2009.

  1. tineraugus

    tineraugus Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    in der Suche konnte ich leider nichts finden, daher hier die Frage. Ich erinnerte mich bei der 7170 an diesen Eintrag: "Internetanrufe ohne Rufnummer abweisen" und habe gestern bei meiner neuen 7270 versucht, diesen wiederum zu setzen.

    Ich war bei Internettelefonie/Erweiterte Einstellungen... Dort ist ein solcher Eintrag nicht enthalten, obwohl er dort meines Erachtens hingehört, also dachte ich bemühe ich die kontextbasierte Hilfe und siehe da: Eigentlich sollte genau an dieser Stelle dieser Eintrag zu steuern sein. Doch zwischen den obigen und dem Eintrag der Ortskennziffern ist bei mir kein solcher Eintrag vorhanden, somit kann ich auch nichts konfigurieren.

    Kann dies mal jemand nachvollziehen? Woran kann dies liegen? Hat AVM dies herausgenommen und vergessen? Ich möchte keine Anrufsperre mit "alle Anrufe ohne Rufnr. Anzeige" einrichten, da es mir eigentlich nur um die störenden Werbeanrufe geht.

    Welche Lösung gibt es hierfür?

    Danke!

    Gruß
    tineraugus
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo tineraugus, Willkommen im Forum!

    Nun, es kann beim Firmwareupdate passiert sein.

    Du hast 3 Möglichkeiten:

    1. für 5 Minuten alle Kabel (incl. Stromkabel) entfernen (PoR)
    2. einen Werksreset und anschließend noch Punkt 1
    3. ein Recover nach dieser Anleitung und anschließend noch Punkt 1
     
  3. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #3 sz54, 21 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21 Jan. 2009
    Hallo und willkommen im Forum!

    Das Thema ist vielfach im Forum zu finden. Egal ob Festnetz oder VOIP: die Prozedur ist immer gleich
    - unbekannte Anrufe auf eine bestimmte eigene MSN siehe hier
    - alle unbekannten an alle Deine MSN Anrufer sperrst Du unter
    --> erweiterte Einstellungen --> Telefonie --> Anrufe --> Anrufe Sperren
    Rufart: ankommende Anrufe
    Bereich: ohne Rufnummer
    Rufnummer: bleibt frei.
    - eine Rufumleitung aller unbekannter Anrufer auf einen AB entsprechend.
     
  4. tineraugus

    tineraugus Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke!!!

    @sz54
    genau dies möchte ich ja nicht, habe ich ja geschrieben. Es geht nur um die Internetanrufe ohne Rufnr., wofür es ja einen eigenen Konfig-Punkt geben müsste (wie beschrieben und auch in Hilfe abgebildet).

    @doc
    Danke, wenn das nicht normal ist, muss dies wohl beim FU passiert sein (wie auch immer :confused:)! Ich werde die von Dir beschriebenen Punkte beachten bzw. auf diesen Punkt bis zum nächsten Update verzichten.

    Gruß
    tineraugus
     
  5. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #5 sz54, 21 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21 Jan. 2009
    da habe ich mich wohl verlesen. Auf das Anliegen, nur unbekannte Internet-Anrufer aussperren zu wollen, bin ich nicht gekommen (vermutlich leuchtet mir der Sinn auch nicht ein).
    Jedenfalls geht das bei mir auch nicht. Dürfte damit kein Fehler sein, sondern ein Feature.
    Es gibt also nur die von mir im vorherigen Beitrag aufgezählten Möglichkeiten.

    Edit: etwas genauer ausgeführt: in der Hilfe steht es, im Menu ist es nicht vorhanden. 7270 54.04.67
     
  6. tineraugus

    tineraugus Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    schau doch mal an der von mir beschriebenen Stelle in die Hilfe. Dort ist der Eintrag vorhanden und beschrieben, leider nur im Menü nicht.
    War bei der 7170 definitiv auch an dieser Stelle. Leider habe ich vor dem Update auf die .67 nicht nachgeschaut, ob der Eintrag vorher vorhanden war.
    Der Sinn ist, Call-Center bzw. deren "Roboter" mit unerwünschten Werbeanrufen (welche meistens VoIP verwenden) davon abzuhalten, bei mir durchzukommen. Hat bei der 7170 auch gut geklappt! Nun leider nicht mehr!

    Könnte vielleicht nochmal jemand verifizieren, ob bei der .67er FW dieser Eintrag im Konfig-.Menü vorhanden ist oder nicht (ggf. mit der Hilfefunktion arbeiten).

    Danke!

    Gruß
    tineraugus
     
  7. jojo1234

    jojo1234 Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine Frage, die sich mir jetzt gerade stellt. Mal angenommen Du hast einen Komplettanschluss (z. B. von 1&1). Woher weiss dann die Fritz!Box, ob das abgehende Gespräch über VoIP geführt wird oder nicht?
     
  8. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,190
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    #8 Joe_57, 21 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21 Jan. 2009
    Hallo jojo1234,
    Bei einem Komlett-Anschluss ist doch gar kein echtes Festnetz oder ISDN mehr vorhanden. Da läuft alles über VOIP.

    @tineraugus:
    Die einzige Möglichkeit, die Callcenter-Anrufe los zu werden, geht nur über Rufumleitungen.
    Es ist dabei allerdings nicht möglich, zwischen VOIP oder Festnetz/ISDN-Anrufen zu unterscheiden.
    Wer dann ohne Rufnummernübermittlung anruft, wird automatisch auf einen AB umgeleitet oder die Fritz!Box legt gnadenlos sofort auf (je nach Einstellung der Umleitung).

    Joe
     
  9. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Joe_57, das bewirkt die Einstellung, nur das es nicht auf dem AB landet, sondern wie eine Rufnummernsperre wirkt.. ;)
     
  10. jojo1234

    jojo1234 Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Joe_57, genau deswegen frag ich ja. Wie will die Fritz!Box unterscheiden, wenn alles über VoIP reinkommt? Vielleicht hat man die Option entfern, weil Komplettanschlüsse immer häufiger anzutreffen sind und technisch keine Unterscheidung mehr möglich ist.
     
  11. Bibie

    Bibie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2008
    Beiträge:
    2,872
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau, jetzt Hausfrau
    Ort:
    im Grünen Herzen Deutschlands
    Ich würde auch gern eine elegantere Lösung haben wollen.

    Zur Zeit schicke ich alle Anrufer, die keine Nummer mitsenden, mit einer Rufumleitung an den internen AB. Freunden, die keine Nummer mitsenden können, habe ich eine andere VoIP-Nr. gegeben. So klappt es bisher ganz gut.
     
  12. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,190
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich mache es derzeit auch genau so, wie Bianca es schon beschrieben hat.
    Leider gibt es wohl derzeit noch keine Möglichkeit, die "Quelle" (VOIP/ISDN/Festnetz) für ankommende Anrufe zu unterscheiden.

    Joe
     
  13. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    @Bibie, was und vor allem wie soll es denn bei "Rufnummer unbekannt" eine elegantere Lösung geben, außer der, das es Unfug ist, die Rufnummer zu Unterdrücken! :rolleyes:
     
  14. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,190
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo doc456,
    Die Frage war zwar nicht an mich gerichtet, ich möchte aber trotzdem antworten:

    Wie du schon festgestellt hast, wirkt eine Umleitung auf "Rufnummer unbekannt" wie eine komplette Rufnummernsperre.

    Das kann man umgehen, wenn die Rufumleitung richtig eingestellt ist:
    - Anrufe aus Telefonbuch muss leer bleiben
    - Rufnummer muss mit # beginnen (gefolgt von der zu schützenden Nummer OHNE Vorwahl)
    - Umleiten über muss leer bleiben
    - Zielrufnummer ist der Anrufbeantworter (601) oder 605 für sofortiges Unterbrechen der Verbindung (der AB 600 sollte NIE verwendet werden, da er extrem fehlerhaft ist!!)
    - Art der Umleitung sofort

    Joe
     
  15. Bibie

    Bibie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2008
    Beiträge:
    2,872
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau, jetzt Hausfrau
    Ort:
    im Grünen Herzen Deutschlands
    @doc,

    ich habe ja noch kein richtiges DSL-Komplett. Da kann die FB unterscheiden, ob ein Anruf per Festnetz oder per Internet herein kommt. Wenn ich nun die Internet-Anrufer ohne mitgesendeter Telefon-Nr. (die Werbe-Nervensägen) irgendwie filtern könnte, würde ich diese auf den AB leiten und dort als Nur-Ansage ein fieses Fax-Gepiepse abspielen. :hehe: :fies::mrgreen:

    Ich habe da aber noch ein paar Festnetz-Anrufer, die ihre Nummer nicht mitschicken können. Wenn die nun meine eigentliche Nummer anrufen, weil sie vergessen, die neue Nummer zu nehmen, müssen sie sich ja auch das Fax-Gepiepse anhören, auweia!
     
  16. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #16 sz54, 21 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21 Jan. 2009
    Meine Erfahrung ist nicht so.
    Der Grossteil der Werbeanrufe mag zwar über eine VOIP-Verbindung ausgesandt werden, sie gehen in der Regel aber über Festnetz ein (wenn die Festnetznummer angewählt wird). Nur wenn ich auf einer VOIP-Nummer angerufen werde (die steht aber nicht im Telefonbuch) oder es wie bei 1und1 eine VOIP-MSN ist, die gleichzeitig Festnetznummer ist und der Anrufer ebenfalls über UI telefoniert, gehen die Rufe über VOIP ein.
    Die Fritzbox kann unterscheiden, ob die Rufe über VOIP oder Festnetz eingehen. Es wäre mir neu, wenn sie auch unterscheiden kann, ob der Anrufer über VOIP oder Festnetz wählt.
    Bei Komplett gehen alle Anrufe über VOIP ein. Wo soll die Fritzbox da noch unterscheiden können?
    Der Sinn, speziell unbekannte Anrufe, die über Internet eingehen, herauszufiltern, unbekannte Anrufer über Festnetz aber durchzulassen, will sich mir nicht erschließen.
     
  17. Hans Mayer

    Hans Mayer Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    doch das ist recht einfach aber eben nur der anfang (aber freundlich), alle anrufe die z.b. über UI reinkommen nutzen auch einen UI-Anschluß, können also die nummer übermitteln, wer das nicht tut ist meist kein erwünschter Gesprächspartner. Aber es gibt eben immer noch einige die, warum auch immer, per festnetz keine nummer übermitteln (können), die sperrt man damit noch nicht aus.

    mfg
    Hans
     
  18. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    @sz54, danke für die Anleitung, leider kannte ich die Variante schon. Ich hatte mehr an eine weniger umständliche direkt in der Box gedacht, die das automatisch macht. :)

    @Hans Mayer, in der Tat, so ist das. Alleine die Tatsache, dass keine Nummer übermittelt wird, ist schon Suspekt und verleitet zu der Annahme eines Werbeanrufes... :mad:
     
  19. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,702
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Mein Lösungsansatz hier ist wie folgt:
    Ich habe mehrere MSN, von denen nur die erste im Telefonbuch auftaucht.
    Unbekannte Anrufer auf dieser Nummer landen direkt auf einem "SPAM"-AB.
    Alle meine Bekannten / Freunde / Verwandten haben eine andere MSN, mit der ich immer telefoniere und wird nie bei irgendwelchen Firmen/Konzernen/Gewinnspielen weitergegeben. Die Anrufe auf dieser MSN landet auch ohne Wenn und Aber auf den Privat-Telefonen & "Abwesenheits-AB".
    Ist es nun z.B. ein Nachbar, der mir was auch immer mitteilen will, so landet zwar auch dieser auf dem "SPAM"-AB, aber ich kann drauf reagieren und zurückrufen usw.
    Damit habe ich meine Telefon-Spam-Flut auf 0 reduzieren können, ohne Komfort-Einbußen zu haben.
     
  20. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Novize, klar geht das so, nur wenn du schon über 10 Jahren selbständig bist und die Kunden die Nummern kennen, wie willst du das dann ohne einen Riesenaufwand ändern? Nee, wir müssen leider damit leben... :rolleyes: