.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Internetverbindung über fritzbox VPN laufen lassen.

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von timosc, 28 Feb. 2009.

  1. timosc

    timosc Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen!

    Habe da ein (kleines) Problem, habe gestern den ganzen Tag lang gegooglet, habe aber nichts verwertbares gefunden. Bin allerdings oft hier im Forum gelandet, habe viel gelesen und gelernt und kam dann auch nicht drum rum mich anzumelden ;)

    Meine Problem ist folgendes:

    Ich versuche über meine Netbook praktisch mit der IP Adresse meiner Fritzbox im Internet unterwegs zu sein.

    Mit dem Netbook bin ich über das integrierte UMTS Modul (vodafone) mit dem Fernzugang-Programm von AVM mit meiner Box 7170 verbunden.
    Ich komm dann auch über UMTS auf das WebUI der Box(mit lokaler IP), allerdings hab ich keine Ahnung wie ich mein Internettraffic über die Box leiten kann.

    Die VPN Verbindung wird auch nicht als Netzwerkverbindung angezeigt, wie ich das von reinen Software VPN Lösungen kenne..

    Also es geht mit nicht darum auf mein Heimnetzwerk zuzugreifen, mir ist nur wichtig ,dass alle Datenübertragungen mit dem Internet über das VPN laufen!

    Hoffe ich hab keine wichtigen Infos vergessen und mir kann jemand helfen!

    Viele Grüße
    Timo
     
  2. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,629
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ohne Modifikationen auf der Box geht es nicht. Du brauchst z. B. entweder dropbear oder privoxy. Siehe hier und hier. Wenn Du an der Box nichts ändern willst, es geht auch mit einem Proxy auf einem Rechner im Netz der fernen Box, der dann ständig in Betrieb sein muss. Es gibt hier im Forum Threads, in denen die Vorgehensweise genau beschrieben ist.
     
  3. timosc

    timosc Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm.. blöd :) Trotzdem danke für die Tipps!

    Möchte eingentlich ungern was an der Box modden, habe auch noch ne nslu2 in der Ecke stehn... muss ich die wohl doch neu flashen..

    Aber sonst, wie hoch ist die warscheinlichkeit, dass ich die Box zerschiesse, als blutiger Anfänger?
     
  4. Music

    Music Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alternative: OpenVPN auf die Fritzbox, redirect-gateway und schon geht alles darüber. Das ist zudem relativ mächtig und trotzdem einigermaßen einfach zu konfigurieren (zumindest als Windows Service).

    Auf der Box habe ich es mangels Linux-Erfahrung noch nicht hinbekommen :( Geht aber auf jeden Fall, z.B. über Image Builder oder Freetz.
     
  5. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,853
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Timo,
    Was soll das denn bringen? :noidea:
    Du bist damit nie mit der IP-Adresse deiner Box (z.B. 192.168.178.1), sondern immer mit der, deiner Box von deinem Provider zugewiesenen IP unterwegs.

    Joe
     
  6. timosc

    timosc Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke es dürfte klar gewesen sein, was ich gemeint hatte....
    Natürlich meine ich die IP, die vom Provider zugewiesen wurde. Hab nicht gedacht, dass ich das noch genau ausführen muss.
    Nebenbei.. :groesste:^^


    Allen anderen vielen Dank für die Tipps!! hab noch ne 2. Box daheim fürn Notfall, werde mich wohl doch bald mal ans Modding wagen.
    Bis dahin hab ich jetzt Squid auf meiner nslu.. das tuts vorerst!

    Viele Grüße
    Timo
     
  7. birnenkind

    birnenkind Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hoi,

    tinyproxy + dropbear auf der fritzbox(freetz) funktioniert tadellos. damit surft man ueber nen ssh tunnel mit der IP daheim....

    gruessle
     
  8. edward

    edward Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juli 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Dropbear allein reicht auch. Man benutzt Putty als Proxy-Server und es können alle Programme/Dienste genutzt werden, die auch Proxy unterstützen. tinyproxy ist nur für http, oder ?