Internruf an S0 mit Siemens-Telefonen funktioniert nicht

nornie

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

ich habe bei einem Bekannten auch die 7170 nebst 2 analoge Telefone, 1x Fax, 1x Fest-ISDN-Telefon und 2 schnurlose ISDN-Telefone (alle ISDN über ein 5-fach-Adapter an den S0-Port) angeschlossen.

Bei den ISDN-Telefonen handelt es sich um:

51 Euracom P4 (Fest)
52 Siemens Gigaset S1
53 T-Sinus-701S

So sind diese auch mit der internen MSN (51,52,53) in der FBF und jeweils in den Telefonen gespeichert.

Wenn ich nun von der Euracom die beiden anderen ISDN-Telefone anklingeln möchte (**52, **53) funktioniert das einwandfrei.
Allerdings, wenn ich das vom Siemens oder T-Sinus probiere funktioniert das nicht.
Ich vermute, das Siemens (T-Sinus=baugleich) wieder seine eigene Linie fährt und es deshalb nicht funktioniert.

Hat jemand eine Idee, wie ich auch mit den Siemens-Telefonen intern telefonieren kann ?

Thx im voraus
 

HKindler

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2005
Beiträge
253
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das funktioniert schon, habe es eben sicherheitshalber nochmals mit meinem Siemens SX440 versucht. Du musst nur dafür sorgen, dass * und # auch tatsächlich vom Telefon gesendet werden. Such einfach einmal hier im Forum oder im Handbuch der Telefone nach "Keypad".
 

nornie

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

danke Dir erst einmal für Deine Hilfestellung.
Ich habe es gerade bei mir zu Hause mit dem Gigaset 4000 Comfort ISDN probiert.

Dabei ist mir aufgefallen, das folgendes beim angerufenen analogen Telefon (Gigaset S1 colour) angezeigt wird:

**5*000000*

(000000 = Haupt-MSN)

Warum zeigt er denn nicht nur **51 oder den Namen des Telefons ?

Umgekehrt zeigt das Telefon folgendes an:

Externanruf von
**2
für intern


Thx
 

HKindler

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2005
Beiträge
253
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Darüber habe ich mich auch schon gewundert.

Das beste ist noch, dass bei mir am Analogtelefon, das an der ISDN-Anlage hängt und am ISDN-Telefon, das direkt an der Fritzbox hängt, während des Rufes **5*xxxxx* angezeigt wird.
In der Anrufliste steht dann am Analogtelefon auch diese Nummer, im ISDN-Telefon steht hingegen nur xxxxx, also die normale Rufnummer.
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Wenn eine ISDN-Telefon mit der MSN 000000 intern Telefoniert wandelt die FBox das immer in **5*000000* um.

Alternative:
bei den internen ISDN-Rufnummern eben nicht 51->51 einstellen sondern 51->000000. Dann erkennt die Box, das 000000 als interne Rufnumer 51 verwendet wird und wandelt die abgehende MSN 000000 der ISDN-Geräte bei internen Rufen in **51 um.

Nebenbei: mit **5*<beleibige MSN>* kann man eben auch ISDN-Geräte mit <beleibige MSN> intern anrufen ohne diese vorher in der FBox zu konfigurieren.
 

nornie

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
stsoft schrieb:
Wenn eine ISDN-Telefon mit der MSN 000000 intern Telefoniert wandelt die FBox das immer in **5*000000* um.

Alternative:
bei den internen ISDN-Rufnummern eben nicht 51->51 einstellen sondern 51->000000. Dann erkennt die Box, das 000000 als interne Rufnumer 51 verwendet wird und wandelt die abgehende MSN 000000 der ISDN-Geräte bei internen Rufen in **51 um.

Nebenbei: mit **5*<beleibige MSN>* kann man eben auch ISDN-Geräte mit <beleibige MSN> intern anrufen ohne diese vorher in der FBox zu konfigurieren.
Danke für den Tipp.
Und wie stelle ich das genau ein.
Meiner Meinung nach kann man kein "->" dort einstellen?

2. Frage noch:

Wenn ich ein Gespräch mit einem Telefon annehme und dieses auf einen anderen Telefon legen möchte, wie funktioniert das denn.
Bei mir kommen die Gespräche immer zurück.
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Nicht doch!

Das "->" ist nur Symbolisch zu verstehen.
Auf den Webseiten der FBox unter "Telefonie/ISDN-Telefone/Interne Nummern" (Das ist die Kurzbeschriebung durch die Webseiten) siehst Du eigentlich was zu tun ist.

Zu 2.:
- R-Taste(bzw. Rückfrage bei ISDN-Telefon) am Telefon drücken
- interne Nebenstelle anrufen (z.B. **2 oder **51 oder **5*000000*)
- Auflegen

Bei ISDN Telefonen muss die ECT-Funktion(auch als Vermitteln bezeichnet) aktiviert sein. Bei manchen ISDN-Telefonen muß man das Vermitteln auch explizit aus dem Menue wählen anstatt aufzulegen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,837
Beiträge
2,027,278
Mitglieder
350,930
Neuestes Mitglied
Jonas04