[Frage] IPTAM und SIP-Provider 1und1 bzw. 1&1

pdy

Neuer User
Mitglied seit
15 Jun 2010
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

zu Testzwecken möchte ich an einer IPTAM-Anlage den SIP-Provider 1und1 konfigurieren. Hierzu fehlen mir allerdings noch etliche Daten, die bei der IPTAM vorgegeben sind. Das sind:

- Server beim Provider:
- Realm:
- Outbound-Proxy:
- Weitere SIP-Server des Providers (Ankommende Rufe zulassen):
- Format der Zielrufnummer (hier sind auszuwählen: [ ] Standard (0xxx bzw. 00yyxxx), [ ] International (0049xxx), [ ] International (+49xxx), [ ] International (49xxx))
- Übertragung DTMF-Töne (hier sind auszuwählen: [ ] In den Audiodateien (inband), [ ] Als RTP-Daten (RFC 2833), [ ] Als SIP-INFO Nachrichten)
- Registrierung ([ ] nicht durchführen)
- Default-Expire (Sekunden):
- Rufnummernformat für CLIP: (hier auszuwählen: [ ] CLIP nicht unterstützen, [ ] National ohne führende Null, [ ] National mit führender Null, [ ] International)
- Rufumleitungen: ([ ] Rufnummer des Absenders erhalten)
- CLIP / CLIR gemäß RFC 3325 ([ ] aktivieren)
- Rufnummernunterdrückung (hier auszuwählen: [ ] Header: "From: Anonymous", [ ] Header "privacy: user")
- Fax-Übertragung (T.38): ([ ] T.38 (passthrough))

Abschließend dann noch die Frage, welche Ports ich bei der Fritzbox für die IPTAM freigeben muss. Also den SIP-Bereich, den RTP-Bereich und noch andere?



Vielen Dank für Eure Antworten!
 

Ralph Griebenow

VoIP-Provider
Mitglied seit
11 Feb 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo pdy,

der SIP Server bei 1&1 heißt sip.1und1.de
Realm ist 1und1.de
Das Feld Outbound Proxy kann leer bleiben, da dieser mit dem SIP Server identisch ist.
Als Format für die Zielnummer müsste "Standard" funktionieren.
DTMF Töne: am besten ausprobieren, indem man z.B. die eigene Mobilboxabfrage über das Festnetz anruft. Wenn dann die Tastentöne erkannt werden, hat man die richtige Einstellung gewählt. Die meisten SIP Provider unterstützen "Als RTP Daten (RFC 2833)".
Bei 1&1 muss sich die Telefonanlage registrieren, bevor man telefonieren kann, also das Häkchen weglassen!
Default-Expire gibt an, wie lange die Registrierung gültig sein soll. 120 Sekunden ist OK.
CLIP wir von 1&1 nicht unterstützt.
Die Rufnummer des Anrufers bei Rufumleitungen zu erhalten ist bei 1&1 nicht möglich, da CLIP nicht unterstützt wird.
Ebenso kann man CLIP/CLIR nicht aktivieren.
Wie die Rufnummernunterdrückung aktiviert werden kann, probiert man am besten wieder aus.
1&1 unterstützt das T.38 Protokoll für die Fax-Übertragung. Da Häkchen also bitte setzen.
Im Router sollte im Zweifelsfall Port 25060 für das SIP Protokoll geöffnet werden, das unsere Asterisk diesen Port benutzt. Bei dem Registrierungsintervall von 120 Sekunden sollte der Port allerdings vom Router noch offen gehalten sein, wenn eine Antwort von 1&1 gesendet wird, so dass es nicht erforderlich ist, ihn explizit zu öffnen. Für das RTP Protokoll die Ports, die in der IPTAM PBX unter IP-Netzwerk->SIP/RTP eingestellt sind. Per Default sind dies die Ports 10000 bis 20000.
Falls Faxe per T.38-Protokoll über 1&1 versendet werden sollen, müssen auch die UDPTL Ports freigegeben werden, die in der IPTAM PBX unter IP-Netzwerk->SIP/RTP eingetragen sind. Per Default sind dies die Ports 4000-4999.

Viele Grüße
Ralph Griebenow
 
Zuletzt bearbeitet: