.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] ISDN-Anlage an 7270 anschliessen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von MI-6, 7 Nov. 2011.

  1. MI-6

    MI-6 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ich habe eine fritzbox 7270 und möchte eine Telefonanlage dahinter anschliessen, um bis zu 8 analoge Endgeräte anzuschliessen. Ist dies möglich und können evtl. auch 3Gespräche gleichzeitig geführt werden?
    Danke
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,697
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    ISDN hat nur 2 Sprachkanäle,nicht 3...
     
  3. MI-6

    MI-6 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das heißt maximal 2 Gespräche gleichzeitig.
     
  4. VOiper89

    VOiper89 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja. Und die Telefonanlage wird dann am internen S0-Bus der Box angeschlossen.
     
  5. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #5 mikrogigant, 8 Nov. 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8 Nov. 2011
    Kleiner Tipp: man kann eine Telefonanlage unter "Telefoniegeräte" in der Fritzbox entweder als Telefonanlage oder als einzelne ISDN-Nebenstellen konfigurieren. Ich habe mit letzterem bessere Erfahrungen gemacht. Am internen S0 meines 7570-gefritzten Speedport hängt eine ISDN- Telefonanlage mit 4 analogen Nebenstellen, die in der Fritzbox als 4 separate ISDN-Nebenstellen konfiguriert sind. Das erleichtert die Verwaltung dieser Nebenstellen.

    Noch ein weiterer Tipp: man sollte nach Möglichkeit zu einer ISDN-Telefonanlage greifen, die alle benötigten Nebenstellen unterstützt, so dass man die analogen Nebenstellen der Fritzbox nicht benutzen muss. Auch sollte die Telefonanlage alle benötigten Komfort-Features wie z. B. Rufumleitungen, Klingelsperren, Vermitteln/Makeln, Pickup u. a. bieten, so dass man nicht auf die entsprechenden Fritzbox-Funktionen zurückgreifen muss. Das erleichtert die Bedienung erheblich, denn Telefonate von Nebenstellen der Unteranlage zu Nebenstellen der Fritzbox sind relativ umständlich, weil man die Unteranlage immer in den Keypad-Mode schalten muss, um Fritzbox-Nebenstellen anrufen oder Leistungsmerkmale der Fritzbox steuern zu können.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das mit ISDN-Anlage in der Fritte ist genau andersrum, man wählt dort Anlage, selbst wenn es einzelne Telefone sind.
    Die Verwaltung ist dann einfacher.
    Und:
    - Die meisten ISDN-Telefone/Anlagen können nur 1 oder 2 x gleichzeitige Anrufe klingeln lassen. Würde man es als als Einzel-Telefone einrichten hätte man also ein Problem.
    - außerdem müsste man sonst in der Fritte jedem Telefon mehrere eingehende MSNs geben, das können die Telefone dann aber nicht erkennen und anzeigen
     
  7. petro

    petro Mitglied

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Zum Thema Fritzbox WLAN 7270 habe ich eine Frage zu einem Anschluss nur eines einzelnen ISDN-Telefons (Olympia).

    Geht das so wie es auf der Abbildung auf der AVM-Homepage in der Anschlussdarstellung gezeigt ist, NUR einfach ein
    ISDN-Telefon OHNE NTBA anzuschliessen ? und kann ich auch dieses ISDN-Telefon dann benutzen wenn meine 7270 hinter einem
    Kabelmodem (bei Primacom) betrieben wird ?

    Danke für infos dazu.
     
  8. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,999
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja, das ISDN-Telefon wird so angeschlossen, wie es auf der Abbildung auf der AVM-Homepage in der Anschlussdarstellung gezeigt ist. Der NTBA dient nur zum Anschluss an das ISDN der Telekom.