ISDN gekündigt - DSL Hybrid als Nachfolger?

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

nun hat es mich vergangene Wioche auch erwischt. Die ISDN Kündigung flatterte ins Haus.
Als Nachfolgetarif wurde mir ein Magenta-S Tarif empfohlen.
Wenn ich mich aber über das Internetportal informiere wird mir zusätzlich noch ein Hybridtarif mit LTE-Backup angeboten.
Da wir im LTE-Empfangs-Grenzgebiet liegen scheint mir das etwas vage.
Gilt das nur für LTE ist also kein Fallback auf 3G möglich dabei?

Kann ich das mit meiner FB 7590 (zweite 7590 dahinter als IP Client) so einrichten (ich denke das geht dann über einen LTE-USB Stick)?
Kann der Stick notfalls auch an die IP Client Box da dort der Empfang mutmaßlich besser ist?

Hat jemand schon Erfahrung mit dieser Lösung? Gilt die dann auch für IP-Telefonie?

Ich finde diese Lösung recht spannend, da sie quasi ein Backup bietet, was auch für meinen Aufzugnotruf eine gute Lösung wäre.

Bei einem IP-Umstieg (egal welcher Anbieter) kann ich ja meinen NTBA und meinen DSL-Spiltter in Rente schicken und die FB dann direkt an die Dose klemmen - oder?

Gruß
Onki
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,118
Punkte für Reaktionen
192
Punkte
63
Gibt genug Themen zum Hybrid, geht nur entsprechend mit dem Speedport Hybrid. Simkarte kannst nicht in anderen Geräten verwenden.

Die FB wäre also wenn nur hinter dem Speedport zu betrieben.
 

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich denke das Thema hat sich dann für mich erledigt.
Meine FBs sind diesbezüglich unantastbar.
Dann werde ich ein Backup via USB-LTE Stick und Prepaid-Karte herstellen. Ist dann auch günstiger.

Gruß
Onki
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,118
Punkte für Reaktionen
192
Punkte
63
Selbst gebraucht oder als Miete ist der Speedport Hybrid nicht günstig.

Ich nutze ne Multicard als Backup, bei Bedarf buche ich eine Tagesflat für 5€ und brauch mir um Traffic keine Sorgen machen. Und dank der öffentlichen IP auch Serverdienste erreichbar.
 

GokuSS4

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2008
Beiträge
668
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
in der Bucht gibt es den Speedport Hybrid als B-Ware für keine 35€, nur so als Idee
 

angos

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
114
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Moin,

LTE ist schon recht spaßfrei. Ein Kunde nutz so etwas seit einiger Zeit mit FB hinter dem Speedport. Habe mal längere Zeit die Datenraten getestet. Mangels Fernzugang liegt da ein kleiner PC mit Teamviewer. Nachts um 02:30 war meist alles gut. Ab Nachmittags steht dann oft nur der DSL Speed zurVerfügung weil sich alle den LTE-Zugang teilen müssen :-( Also nach meiner Erfahrung nichts für die stationäre Nutzung. Sicher für mobile Nutzer oder Messen/Baustellen. Jetzt so gen 20:00 bricht das fast zusammen:-(

B_Speed.JPG

Also für mich nur als Notlösung zu akzeptieren. Jetzt haben wir ja bal 5G. Da wird es ja allen gut gehen.

Beste Grüße

Andreas
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,239
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
48

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,755
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Da man die Hybrid-Tarife ohne Aufpreis und ohne Hardware buchen kann schadet es nicht einen solchen zu nehmen (falls man zur Telekom will), man muß den Hybrid-Anteil ja nicht nutzen, erspart sich aber die neue 24-Monats-Laufzeit falls man irgendwann doch Hybrid nutzen will.

Ich habe den vorhandenen Speedport Hybrid als Backup stehen, er ist fast immer ausgeschaltet, funktioniert dann aber auch ohne ans DSL angeschlossen zu sein. So kann man (oder Frau) auch dann noch telefonieren oder Surfen wenn ich mal wieder an der Fritzbox rumspiele ;)
 

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich hab mich in der Zwischenzeit etwas schlau gemacht. Unsere Straße wird nach Aussagen der Stadtverwaltung FTTH bekommen. Dies wird kommunal ausgebaut, die Telekom ist da also komplett raus. Provider wird der, der das auch im Nachbarort schon super im Griff hat (Brain4Kom). Nur das dauert noch eine Weile. Die ersten Leerrohre werden schon verlegt, wir sind aber zu einem späteren Zeitpunkt dran. Das sollte dann möglicherweise auch mit einem 2-Jahresvertrag mit der Telekom halbwegs überschneidungsfrei klappen (kommunale Terminplanung vs. Realität :) ).

Es gibt ja auch genug andere Anbieter, da bleibt aber dennoch ein Fragezeichen, da hier in der Vergangenheit immer wieder Probleme berichtet wurden.

Die Hybrid-Variante wird auch etwas rabattiert (3 Monate günstiger). Ich frage mich nur, wie der Huawei-Hybrid-Router sich mit meinen vorhandenen 2 Fritzboxen verträgt.
Ich versorge 2 Wohnungen über 2 FB7590. Eine ist der DSL-Master, die zweite hängt als IP-Client am Lan1 und versorgt die Wohnung ein Stockwerk tiefer (gegenüber - geht nicht anders wegen WLAN/DECT-Empfang).
Was ist noch unklar:
- Wie ist die IP-Anbindung (DS-Lite? IPv4,IPv6) der neuen Anschlüsse bzw. komme ich ggf. von außen (Myfritz) an meine FBs?
- Kann ich beide Fritzboxen so ohne Probleme hinter dem Hybrid-Router betreiben?
- Könnte ich alle Mobilteile an nur einer FB anmelden und dann ggf. an der anderen einbuchen (Mesh)? Bisher hab ich jeweils 2 an jeder FB und die interne Querverbindung geht über IP-Rufnummern.
- Kann ich bei DSL-Ausfall nahtlos (also ohne was umzustellen) über LTE telefonieren (Notruf-DECT-Telefon im Aufzug)?

Der Voirteil bei Hybrid ist ja, ich muss es nicht unbedingt nutzen. Falls es nicht klappt hab ich halt "nur" DSL und kann mir ggf. eine alternative Fallback-Variante suchen (Prepaid-Karte etc.).

Gruß
Onki
 

schulle3220

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
Ich lese hier öfters etwas von Backup, der LTE Teil beim Hybrid ist kein reiner Backup, daher auch Hybrid, LTE Ansicht ist immer aktiv, je nach Download Aktivität wird dieser zusätzlich zum DSL mitgenutzt.
Telefonie über LTE als Backup geht nicht unbedingt. Im Geschäftskunden Bereich ist dies möglich.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,755
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Die Telekom bietet seit einiger Zeit auch für Privatkunden Telefonie über LTE bei DSL-Ausfall an.
 

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

Ich werde das einfach mal antesten mit dem DSL-Hybrid. Wenn es nicht funktioniert kann ich ja immer noch meine Fritzboxen nutzen ohne Einschränkungen.
Hat Jemand schon Erfahrungen gesammelt wie das mit dem Betrieb des Hybrid-Speedport mit dahinter geschalteter Fritzbox und einer weiteren dahinter als IP-Client?

Ob das mit Hybrid mit der Telefonie bei DSL-Ausfall klappt versuche ich noch bei der Telekom heraus zu finden.

Gruß
Onki
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,755
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

Danke für den Link. Das hatte ich mir schon mal angeschaut.
Bei all den vielen Firmwarevarianten ist es aber schwer den Überblick zu bewahren was nun zu tun ist.

Gruß
Onki
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,755
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Mit der derzeit aktuellen firmware und der Telekom als Telefonieanbieter gibt es derzeit eigentlich keine Probleme. Bei Sipgate mußte ich nach dem letzten Speedport-Update tricksen, habe es aber hinbekommen. Dellmont-Marken liefen seitdem nicht mehr auf der Fritzbox, die kann man aber im Speedport (mit einem weiteren Trick) eintragen und ich habe dann den analogen Ausgang des Speedport mit der 7590 verbunden.

VPN bekommt man hin, zwar nicht mit myfritz.net aber mit einem anderen Dyndns-Provider, damit geht dann auch die Myfritz-App. Und wenn es Probleme gibt, Du kennst ja dieses Forum...
 

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

Danke für die Infos.
Nun bleibt mir nur die Frage ob ich den Speedport Hybrid nehme und nur als eine Art DSL-Modem mit LTE verwende und die primäre FB 7590 belasse oder den Schritt zum brandneuen Speedport Pro wage und die primäre FB außer Dienst nehme.
Aber das SP Pro kann kann offenbar noch kein Mesh weshalb das ein ziemliches Va banque Spiel wäre.
Und ob es eine friedliche Koexistenz mit der sekundären FB 7590 gibt ist auch fraglich.
Immerhin liegen in der Anschaffung zwischen einer gebrauchten Hybrid und einer Pro rund Faktor 10.

Gruß
Onki
 

betaman2

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
162
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Wenn Du schon vor der praktischen Realisierung an der "friedlichen Koexistenz" zweifelst, kommst Du nicht weiter.
Speedport Hybrid plus Fritzbox als Client ist eine gut erforschte und bewährte Kombination!
Bei "Telekom hilft" findest Du reichlich Stoff zum Nachlesen, wenn Du die fertige Lösung von "lubensky.de" nicht nachbauen willst.
Die 7590 ist an dieser Stelle natürlich "oversized" bzw. unterfordert, aber wenn Du plötzlich (wie bei mir geschehen) an einen VDSL+ Anschluß kommst, hast Du die Hardware schon da und (je nach Konfiguration) fast fertig eingerichtet.
 

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

Da hast du mich offenbar missverstanden.
Meine Zweifel richten sich an die (Mesh)-Zusammenarbeit zwischen dem möglichen Speedport Pro und der 7590.
Bei der Hybrid bin ich mir ziemlich sicher, nur hätte ich so eben insgesamt 3 Geräte, die ich versorgen und puffern müsste.

Gruß
Onki
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,118
Punkte für Reaktionen
192
Punkte
63
Einfach an der vorhanden 7590 nen LTE stick und gut ist. Die Sticks haben oft nen Antennenanschluss wenn Standort ungünstig ist.

So brauchst keine neuen teuren weiteren Router. Wenn schon eine 7599 hast, und ne weitere möchtest würde da ggf auch ne einfache 7430 oder so langen.
 

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hä - ich dachte die Hybrid-Funktion geht nur mit den Telekom-eigenen Boxen.
So wird es zumindest überall geschrieben. Auch von dir im zweiten Beitrag hier.

Hast du da mehr Informationen?

Gruß
Onki
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,385
Beiträge
2,021,835
Mitglieder
349,992
Neuestes Mitglied
AirshipPirate