.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kann über das Festnetz nicht mehr heraustelefonieren!

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von floogy, 16 Sep. 2006.

  1. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 floogy, 16 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Sep. 2006
    Hallo,

    Leider kann ich seit Heute nicht mehr über das Festnetz heraustelefonieren.
    Das ist unter anderem deshalb fatal, da ich auch übers Internet nicht mehr telefonieren kann, seit ich bei internetcall mein Guthaben verbraucht habe.

    Per mastercard kann ich das Guthaben nicht auffüllen (err 850 oder c1 => unbekannter Fehler), das gilt übrigens für alle finarea Ableger die ich testete (freeCall, webcalldirect). PayPal habe ich nicht, visa auch nicht. Alles andere daueert zu lang, und mein Festnetz funktioniert nicht (PayPerPhone) :((

    Ich bin weiter über Festnetz erreichbar, und daher funktioniert auch der FreeCall Testanruf für eine Minute.

    Über die fbf-7050 funktioniert das nicht (wahlweise DNS Fehler, 403 oder 503).

    Über Festnetz herauswählen geht garnicht (erreichbar bin ich über Festnetz, DSL geht). Schon während des Wählens gibt es ein etwas schnelleres besetztzeichen (beim Abheben auch), das nach dem Wählvorgang in ein langsameres Besetztzeichen übergeht.

    Es erscheinen Ausschließlich die Internetauswahlen im Ereignisprotokoll und der Anrufliste. Festnetz einwahlen tauchen auch im Anrufprotokopll auf, aber nicht im Ereignisprotokoll.
    Die gescheiterten Internetauswahlen erscheine im Ereignisprotokoll. Die erfolgreichen Websiteeinwahlen Softclienteinwahlen tauchen in der fbf Anrufliste als Festnetzverbindungen auf.

    Ich hatte schonmal das Problem mit dem NTBA, dass durch Lageveränderung das Festnetz ausfiel. Das schließe ich nun eigendlich aus, da ich ja erreichbar bin.

    Das Telefon fon 1 ist ein analoges Telefon. Das HOWTO habe ich überflogen, ich schließe diese Fehler aus, da es vor Ablauf des Guthabens bei Internetcalls noch ging (einige Mobilnummern waren auf Festnetz gelegt, und funktionierten). Allerdings habe ich natürlich auch schon einiges Probiert, und vielleicht doch etwas entscheidendes verstellt (Kein Einstellungsbackup vorhanden :(

    Ich habe die fbf 7050 mehrmals resettet.

    Für jede Hilfe wäre ich Dankbar.
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,114
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Hast Du versucht mit *111# über's Festnetz rauszuwählen oder hast Du Wahlregeln und oder Nebenstelleneinstellungen der Box geändert?
     
  3. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 floogy, 16 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Sep. 2006
    *111#0178******* habe ich gerade versucht, mit dem Ergebnis, dass nach einer Pause das Besetztzeichen kam (war aber nicht besetzt).

    Jedenfalls etwas anders, als vorher.

    Ich habe zur Entschärfung der Situation mit Hilfe einer Freundin bei internetcalls.com Guthaben per PayPerPhone aufgeladen. Alles funktioniert wie vorher, bis auf Service und Notrufnummern (Festnetz auswärts) :(

    Ich benutze die Internetnummer als fon1 (analog) mit automatischer Erweiterung des Prefixes, Ländervorwahl, Ortsvorwahl (Prefix 0 wird nicht beibehalten).

    In den Wahlregeln habe ich dann die Notrufnummer etc. als Festnetz festgelegt.

    Alle Nummern nehmen eingehend an.

    COLR ist abgeschaltet.

    Meine Störungsmeldung http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=114434
     
  4. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Ich weiß nicht, ob es der reset war, oder ob das Festnetzkabel gestern bei dem Test *111# schon zum Reset des NTBA abgeklemmt war (bei den anderen Tests war er definitiv angeschlossen). Jedenfalls geht nun das Festnetz mit *111#, allerdings gehen die (einige?) Wahlregeln für Festnetz nicht mehr.

    Hmm... könnte das ein Problem mit dem letzten Firmwareupdate sein, das ich am 3.September einspielte? Der letzte ausgehende Anruf übers Festnetz war anscheinend dieser:

    Code:
    [ausgehender Anruf] 	04.07.06 20:24	01789******	Fon 1	Festnetz	0:01

    Ich habe doch noch ein Einstellungsbackup vom vorletzten Firmwareupdate (18.06.06) gefunden, vielleicht spiele ich das testweise wieder ein (nach einem aktuellen Backup).
     
  5. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 floogy, 17 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2006
    Also, Ich habe jetzt mal die alten Einstellungen aus Juni übernommen. Zu der Zeit funktionierte das Festnetz definitiv.

    Ich würde jetzt gerne ein Firmwaredowngrade auf die letzte version machen. Das ist doch Problemlos möglich, oder?

    Falls das auch nichts hilft müßte es am NTBA liegen (Was mich wundern würde, da ich ja vom Festnetz erreichbar bin.). Dann würde ich versuchen die Störungsstelle anzurufen, ich hoffe die sind auch lokal über internet zu erreichen, da die Mehrwertnummern und 0800er nur über Festnetz funktionieren (?).

    Kann es also die neue Firmware sein? Oder sind es doch die Wahlregeln, und automatische Erweiterung der Rufnummern?
     
  6. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,114
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Hast Du schon mal beckmanns Howto durchgelesen?
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=95486

    Ich glaube nicht, dass es an der neuen Firmware liegt. Es gibt zwar hin und wieder Probleme mit der DSL-Synchronisation, aber Festnetz-Probleme würde ich nicht auf die neue Firmware schieben.

    Dazu müsstest Du sagen, welche Wahlregeln Du eingerichtet bzw. geändert hast. ;-)

    Was meinst Du damit?
     
  7. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 floogy, 17 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2006
    Ich will jetzt mal auf die Werkeinstellungen zurücksetzen.
    Kann ich dann ohne Passwort in die Benutzeroberfläche?
    Falls nicht: Wie ist das Default-Passwort? Ich konnte nichts dazu finden.

    Ich habe nur das hier gefunden (meine ist momentan über *.*.178.3 zu erreichen):
    Es könnte ja sein, dass sich die Probleme dann erledigen, ich würde den export von Heute danach wieder einspielen.

    Ein firmware downgrade macht keine Probleme?

    Das Howto habe ich gelesen, laut:
    Muß ich mich ja nur mit Fall 1 beschäftigen. Mein Telefon ist analog und an FON1.


    Mit automatischer Erweiterung meine ich 004926* bei Rufnummern, bei Telefonnummern mit 0[Städtevorwahl] wird nur 0049 vorgehangen und bei 00[Ländervorwahl] nichts. Das kann ich aber nur bei Internetrufnummern einstellen.

    Meine Nebenstelle ist Fon1 die Internetcallsnummer (reagiert auf alle Rufnummern, und Ausweichnummer ist Festnetz, automatische Festnetzverbindung bei Nichterreichbarkeit des VoIP-ISP ist eingeschaltet - war früher aus).

    ISDN ist nichts eingetragen.

    Wahlregel ist
    0049 -> FON1 Internet
    0031 -> FON1 Internet
    110 -> Festnetz
    0178 -> Festnetz

    0178123456 ergibt nach der 0178 ein Besetztzeichen, ist aber über Internet zu erreichen.
     
  8. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,114
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Nach einem Werksreset ist kein Passwort gesetzt. Du kannst also Deine jetzigen Einstellungen speichern (um sie eventuell doch mal zurückzuspielen), einen Werksreset durchführen und testen, ob Du dann über Festnetz raustelefonieren kannst.

    Einen Firmware-Downgrade würde ich erst mal vermeiden. Wenn doch, dann lieber mit einem Recover-Image, damit die Box nach dem Downgrade jungfräulich ist.

    Beckmanns Howto hatte ich eigentlich eher wegen der Verkabelungsfragen verlinkt. Aber Du hattest ja geschrieben, dass Du den NTBA schon mal resettet hast usw. Ist in Deinem Fall also wirklich nicht besonders nützlich. :-Ö

    Das einzige was mir noch einfällt: hast Du eine "Globale Anbietervorwahl" eingetragen? wenn Du dort einen Call-by-Call-Anbieter einträgst, der häufig besetzt ist, kommst Du auch nicht raus, weil alle Festnetz-Verbindungen automatisch über diesen globalen Anbieter laufen.
     
  9. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm... was ist ein Recover-Image? Ich habe jedenfalls keins angelegt, bekommt man das bei avm? Wo wir gerade dabei sind: Wie kann ich denn über telnet die Session überwachen/protokollieren?

    Eine Globale Anbietervorwahl ist nicht eingestellt.

    Was spricht sonst noch gegen ein testweises Firmwaredowngrade?

    Ist es denn denkbar, dass der NTBA derart gestört ist, dass er zwar Festnetz annimmt aber nicht rauslässt?
     
  10. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,114
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=106137
    Das neueste bekommst Du immer auf dem FTP-Server von AVM und es empfiehlt sich, die Images für die eigene Box zu sammeln, damit man notfalls mal auf eine ältere Firmware zurückkomt.
    Ältere Firmware-Images bekommst Du sicher auch von anderen Usern

    Ein Downgrade funktioniert auch mithilfe dieser Methode:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=83927
    Danach ist aber auf jeden Fall ein Werksreset angebracht, um nicht die Altlasten der vorher aufgespielten Version mitzuschleppen.

    Mit den Recovery-Images wird die Fritz!Box automatisch komplett "gesäubert" und das Firmware-Image neu eingespielt.
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=670502#post670502
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=112911

    Solange Du zumindest auf Werkseinstellungen zurücksetzt: nichts.

    Da bin ich überfragt. So ein Fall ist mir noch nicht untergekommen.
     
  11. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bin jetzt über die sinus 154 online. Die Fritz!Box blinkt nur noch nach dem Rüpcksetzen und laden der Werkeinstellungen. Liegt das daran, dass ich das Firmwareimage 14.04.15 hatte?

    Ich habe nun keine Ethernetverbindung zur fbf mehr :(
    Code:
    C:\Documents and Settings\root>ipconfig
    Windows IP Configuration
    
    Ethernet adapter Local Area Connection 3:
       Media State . . . . . . . . . . . : Media disconnected
    Passiert soetwas des öfteren beim Werksreset?

    Wie gehe ich denn dann vor? Geht dann nur noch was mit USB?
     
  12. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm... das Werksreset per Telefon mit #991*15901590* funktioniert, mal - mal nicht.

    Wenn ich dann die Einstellungen von heute wiederherstellen möchte kann ich mich mit meinem alten Passwort einloggen, aber habe ein Problem, sobald ich auf Einstellungen gehe. Danach fällt die ethernet Verbindung dann aus und die fbf ist über upnp nicht mehr erreichbar. Der nächste reset steht an.

    Irgendwie scheinen Einstellungen und fbf firmware nicht kompatibel zu sein, die logs (Anrufliste) sind zu groß (Speichermangel?), oder es liegt datran, dass ich die *.export datei aus einem ext2 Mount von der linuxplatte hole (bin auf windows wegen der fbf diagnose).
     
  13. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,114
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Hi!

    Dann hatte Deine Box vielleicht doch einen kleinen Schlag weg. Normal ist das nicht.

    Du kannst einen erneuten Reset versuchen, wenn die Box noch per Telefon erreichbar ist, indem Du #991*15901590* in ein Telefon an der Box tippst.Erledigt. Wir hatten gleichzeitig geschrieben.

    Die Recover-Images sind auch in der Lage, eine kaputte Box zu reparieren, da sie nach dem Einschalten immer für eine kurze Zeit erreichbar ist. Lade Dir das Image hier herunter, führe es aus und folge den Anweisungen:
    ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox...itz.box_fon_wlan_7050.04.15.recover-image.exe

    Ich würde die alten Einstellungen dann nicht wieder importieren, sondern die Daten von Hand eingeben.
     
  14. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :(((

    Ich muß nicht das Recoveryimage mit dem Firmwarestand zur Zeit der Werksauslieferung verwenden, oder?
    Achja: Das Recovery funktioniert ausschließlich über usb?
     
  15. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,114
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Nein, Du kannst jeden Firmwarstand verwenden. Recovery funktioniert immer und nur über LAN (bei der 7050 LAN A, glaube ich).
     
  16. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, Ich berichte dann. Übrigens gingen die export dateien mit der Firmware (vor dem Werkreset) in Linux. Ich testete Sie bevor ich Linux startete, und hatte ja auch das Juni export getestet wegen der Festnetzfähigkeit.

    Kann also sein, dass ich mir die recoverte fbf nochmal unter Linux mit dem export zerhacke, damit ich nicht alles von Hand eingeben muß. Ich kanns dann ja wieder unter Windows recovern :mad:
     
  17. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nachdem erstmal das recovery fehlschlug, und dann nichts mehr ging (error writing partitition o.ä.) Habe ich dann das etwa 5m aufgerollte Netzwerkkabel gegen das original rote getauscht, und die recovery aktion erfolgreich beendet.

    Danach habe ich Linux gestartet, und konnte die heute abgespeicherten Einstellungen wieder einspielen. Nun bin ich wieder dort, wo ich heute früh war :mad:

    Naja, wie ich schon sagte: Ich kann das ganze ja beliebig wiederholen, und nochmal recovern. Dann mal die Einstellungen nicht importieren, und schauen ob ich eine Festnetzverbindung bekomme. Mal sehen wann ich dazu wieder Nerven habe!
     
  18. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 floogy, 17 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18 Sep. 2006
    Also:

    Ich habe denke ich den Fehler gefunden, verstehe ihn allerdings nicht.
    Ich habe die fbf nochmal in den werkszustand gebracht, und dann ging das Festnetz. Dann habe ich sukzessive die Optionen zugefügt, die ich vorher hatte, und jedesmal ins Festnetz telefoniert, bis es nicht mehr ging.

    Dann habe ich die Einstellungen von Heute eingeladen, und den Fehler dort beseitigt:

    In Einstellungen -> Telefonie -> Nebenstellen -> Fon 1 Stift-button -> Nebenstelle Fon 1 (erste Registerkarte)

    Der Fehler war, dass unter zusätzliche Rufnummer meine Festnetznummer ausgewählt war!! Ich verstehe es zwar nicht, aber jetzt funktioniert es wieder! :D
     
  19. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,114
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Hm, verstehe ich auch nicht. Aber wenn's funktioniert... :)
     
  20. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo noch mal,

    ich denke, es könnte doch ein Firmwarefehler sein, da der Fehler ja auch mit den Junieinstellungen vorhanden war, und mit der Anrufliste klar ersichtlich ist, dass ich mit den Einstellungen erfolgreich vor dem letzten Firmwareupdate ins Festnetz telefonierte, was seit dem letzten Firmwareupdate nicht mehr geht.

    Vielleicht mache ich mal ein Firmwaredowngrade, um das gegenzutesten.

    Denn wofür soll das denn gut sein, wenn man zusätzliche Rufnummern dort nicht einsetzen kann?