[Frage] Kann mal ein Wissender mein Spektrum beurteilen?

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,241
Punkte für Reaktionen
277
Punkte
83
Da du nur DSL2000 hast und diese Datenrate auch erreicht wird, ist es völlig wurscht, wie das Spektrum dafür aussieht. So, und nu klink dich wieder aus. :)

@schlecker: Kannst du anhand der Farben der Aderpaare erkennen, welches deines Leitung ist? Vergleiche einfach mit den Adern an der TAE-Dose.
 

schlecker

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2006
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Anhand der Farben der Aderpaare kann ich leider nichts erkennen, da hier überall schwarz/rot genommen wurde.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,060
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
@ Schlecker: Schau Dir den Strichcode der rot-schwarzen Adern genau an, dadurch werden die Adern 1a, 1b, 2a, 2b unterschieden:
- Durchgehende Grundfarbe (bei Dir rot)
- einzelner schwarzer Ring
- schwarze Ringpaare mit GROSSEM Abstand zwischen den Ringpaaren
- schwarze Ringpaare mit KLEINEM Abstand zwischen den Ringpaaren

Siehe unter http://de.wikipedia.org/wiki/Telefonkabel, das kleine Bild unter der "Tanne".

In dem Artikel wird auch beschrieben, wie dickere Kabel abgewickelt werden. Aber ich schweife ab :) .

//HSishi
 
Zuletzt bearbeitet:

schlecker

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2006
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich muß mich nochmal melden.

Da mir das keine Ruhe gelassen hat, habe ich nochmal bei uns im Haus (vier Parteien) gesucht.
Ich konnte es soweit eingrenzen, das der Fehler von meinem unmittelbaren Nachbarn kommt.
Ich dachte erst an ein elekt. Gerät.
Aber so wie es aussieht ist es so, wenn er sein Amt in seinen Router steckt werden meine Werte rapide schlechter.

Ich hätte nicht gedacht das ein DSL Anschluß den Anderen so massiv stören kann.
Er will heute mal bei seinem Provider vorstellig werden.
Das dumme ist, ich selbst kann nun gar nichts mehr machen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,241
Punkte für Reaktionen
277
Punkte
83
Doch, du kannst bei deinem Provider vorstellig werden. Jetzt weißt du ja, wer der Störer ist.
Das dumme ist, es kann trotzdem an der Hausverkabelung liegen. Bestimmt sind eure Leitungen beide im gleichen Kabel und dann nur sternverseilt. Die Adernfarben wären dann doch ganz wichtig.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,060
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
Immerhin bist Du schonmal weiter - die Störungsquelle ist bekannt :) . Das Glück haben nicht viele.

Es klingt vielleicht banal ... aber probiert doch mal aus, den Netzstecker seines Router's um 180 Grad verdreht einzustecken.
Das Gleiche gilt für den Netzanschluß der Starterbox, wobei diese üblicherweise ohne Stromanschluß auskommt.
Ausnahme: Bei Anschluß von mehr als einem Endgerät ohne eigene Stromversorgung muß die Starterbox mit Strom versorgt werden.

Das nächste wäre das Umpolen (also Vertauschen) seiner ankommenden Adern in der Telefondose.

Dann kann natürlich *sein* Router und / oder Splitter defekt sein --> Austausch durch seinen Provider (Störung Dritter).

Wenn das alles nichts hilft, könnte auch die Verkabelung im Haus defekt sein. Hier kann dann nur noch der Provider bzw. die Telekom helfen - indem mind. einer von Euch beiden auf ein anderes Seilbündel umgeschaltet wird (sofern noch eins frei ist).

//HSishi
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,241
Punkte für Reaktionen
277
Punkte
83
schlecker hat nicht mal einen Splitter an der Leitung. Wie kommst du jetzt plötzlich auf eine Starterbox? :confused:
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,060
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
Uhm .. schlecker hat, außer "wenn er sein Amt in seinen Router steckt", nicht geschrieben, wie das Setup seines Nachbarn aussieht, daher bin ich vom verbreiteten Anschlussmodell "Telefon + DSL" (betrifft sowohl ISDN als auch Analog; der Unterschied ist in der Art der Starterbox bzw. gibt es noch Splitter+NTBA-Kombo's im Einsatz).

Sollte aber auch der Nachbar einen reinen ("entbündelten") DSL-Anschluß haben, ignoriert die Teile meines Tips, die Splitter bzw. Starterbox betreffen.

Gruß
HSishi

PS: @ Schlecker: Bitte bau Dir eine Signatur, die Anbieter, Telefon- bzw. DSL-Hardware und Firmware-Version(en) enthält
 

schlecker

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2006
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich war ja schon mal froh das mein Nachbar eingewilligt hatte bei ihm nach dem Fehler zu suchen.

Seine Konfiguration sieht so aus das er von der Amtsdose (Wand) über einen Splitter an seinen (Router) DSL geht.
Die Idee mit dem Netzstecker drehen hatte ich auch, hat aber nichts gebracht.
Ich hatte noch einen funktionsfähigen Splitter, den ich mal bei ihm getestet habe, der war es auch nicht.
Er wollte nun mal zu seinem Provider gehen um das zu klären.
Mal sehen was er bis Ende der Woche erreicht.

Ich werde mal am Wochenende ein DSL Modem von mir nehmen und bei ihm ohne Splitter direkt an die Amtsdose gehen um auszuschließen das sein Router den Fehler verursacht.

Was mich nur irritiert ist, das der Fehler bei mir vom einem zum anderen Tag auftrat ohne das mein Nachbar was geändert hat.
Das deutet doch eigentlich darauf hin, das sein Provider was geändert hat oder irgendwo auf der Strecke zu ihm ein Fehler aufgetreten ist.

Ich werde weiter berichten ob ich hier was errreiche.
Aber ich bleibe auf jeden Fall am Ball...
 

iNvi1243

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2010
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Community!

Kann sich einer bitte mein DSL Spektrum hier ansehen?
Auf meiner Leitung habe ich mit einem Thomson 789 eine Kapazität von ca. 32Mbit down / 10Mbit up
Die Fritzbox zeigt mir - auf max. Performance - ca. 26Mbit an; hier wurde testweise DownstreamMargin auf -90 gesetzt um zu sehen ob sich an Syncverlusten/Fehlern etwas ändert.

dsl_details.JPGdsl_spektrum.JPG

Besten Dank im Voraus!

Gruß
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,241
Punkte für Reaktionen
277
Punkte
83
Deine Leitung ist fest auf 25 MBit/s down und 3 MBit/s up gesetzt. Wie willst du daran etwas ändern, wenn genau das erreicht wird?
 

iNvi1243

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2010
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hey!

Sorry, hab mich leider nicht klar ausgedrückt: die Bandbreite ist fix auf 25/3 eingestellt, allerdings wenn die FB (hier mit DownstreamMargin -90db bei 37Mbit max) / Thomson (32Mbit max) mit der maximal verfügbaren Bandbreite näher an die 25Mbit kommen, gibt es Fehler und Sync-verluste.

Vertrag ist von A1, 30 Mbit Gigaspeed - ich bezahle also - noch testweise weil ja nicht klar war obs überhaupt funktioniert- für 30Mbit, würde aber gern wissen, ob das Spektrum bzw. die Leitungswerte mehr zulassen. Leider ist es bei mir so, dass es letztes Jahr mit 16Mbit nur Probleme gab, bis beim DSLAM der Verteiler (war wohl defekt) getauscht wurde, ab dann wurds besser. Was sagen denn die FEC bzw CRC und Fehlersekunden aus, bis zu welchem Punkt sind die nicht mehr so unwichtig? (die FEC sind ja komplett egal, steht ja eh überall)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

iNvi1243

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2010
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Abend VOiper89

danke für Deine Antwort, ansonsten an den Leitungswerten/Spektrum gibts nix auffälliges?

Gruß
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,251
Beiträge
2,057,906
Mitglieder
355,803
Neuestes Mitglied
hansonderzerstörer