.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kann man die External IP fest einstellen?

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von Gast, 11 Aug. 2004.

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    ich würde gern im SPA-2000 Webinterface die External IP fest eingeben. Sie soll nicht bei jedem einschalten nach der Externen IP suchen sondern einfach die aus der Einstellung nehmen.

    Geht das?

    Maxe
     
  2. Malte.

    Malte. Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, trag sie doch einfach im SIP-Reiter ganz unten rechts unter EXT IP ein! :)
     
  3. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wozu braucht man die denn eigentlich?
     
  4. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Maxe: Habe auch Deinen Fli4L-Thread gelesen - welche Firmware hast Du auf dem SPA?
     
  5. Malte.

    Malte. Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nehme mal an, dass die quasi als "Absenderadresse" wichtig ist, damit die Gegenstelle die Pakete an die richtige Adresse schickt.
    Je nach Art der NAT kann die automatische Erkennung zu Problemen führen. Bei mir ist das jedenfalls so gewesen, dass die automatische Erkennung tatsächlich die IP erkannt hat, unter der mein Adapter ins Netz geht. Wenn aber Pakete von aussen nur an diese Adresse geschickt wurden, dann wurden sie nicht bis zu mir weitergeroutet. Das liegt vermutlich daran, dass mein Anbieter viele Kunden mit dieser externen IP ins Netz schickt und die Antworten gemäß der "internen" IP verteilt. Daher habe ich diese vom Provider zugeteilte IP als externe IP eingetragen und seitdem verstehe ich auch meine Gesprächspartner... :)
     
  6. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    @ Malte

    beim HandyTone 286 funktioniert es auch mit Netzwerkadresse und NAT/Firewal von KabelDeutschland ohne spezielle Einstellungen.
     
  7. Malte.

    Malte. Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei Kabel Deutschland hängt das auch vom Tarif ab - mit der Flatrate hatte ich auch keine Probleme, mit dem kleinen Volumentarif hängt man eben hinter dieser blöden NAT/Firewall.
    Bei mir geht's ja so.

    Ich wollte auch nur erläutern, dass es sinnvoll sein kann, die EXT IP fest einzutragen.
    Was ich mir allerdings noch wünschen würde: dass man da nicht nur eine IP eintragen kann, sondern auch einen hostname (dyndns :)).