.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kann mich beim Provider nicht anmelden, wenn ich die IP verwende

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von Heike, 28 Sep. 2006.

  1. Heike

    Heike Neuer User

    Registriert seit:
    16 Mai 2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In Asterisk habe ich verschiedenen Provider eingetragen, bei welchen ich mich für eingehende Gespräche anmelden will.

    register => name:secret@call.arcor.de/name

    Wenn ich nun in der API nachschaue, ist diese Anmeldung erfolgreich. Ich löse dann einfach den Namen selbst auf, aus call.arcor.de mache ich 145.253.131.134 (Diese Adresse bekomme ich von Asterisk zurück, oder in der DOS-Ebene über ping call.arcor.de). Nun lässt sich mit dem string keine Anmeldung mehr durchführen (Req. Send)

    register => name:secret@145.253.131.134/name

    Wo ist mein Gedankenfehler?????

    Vielen Dank für Eure Hilfe Heike
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Erste Möglichkeit: SRV-Records werden bei IP-Adressen nicht gefragt... daher kann hier eine Diskrepanz entstehen.
    Code:
    $ nslookup -que=SRV _sip._udp.call.arcor.de
    _sip._udp.call.arcor.de SRV service location:
              priority       = 10
              weight         = 0
              port           = 5060
              svr hostname   = sip.call.arcor.de
    $ nslookup sip.call.arcor.de
    Name:    sip.call.arcor.de
    Address:  145.253.131.134
    $ nslookup call.arcor.de
    Name:    call.arcor.de
    Address:  145.253.131.134
    
    Damit wäre dies also identisch und SRV-Records sprechen nicht dagegen.

    Zweite Möglichkeit: der Registrar wertet die SIP-URI komplett aus und nicht nur den User-Teil. Damit wäre die Verwendung der IP-Adresse als Registrar unzulässig, als Proxy jedoch möglich.

    --gandalf.

    PS: Nun auch hier: http://wiki.ip-phone-forum.de/internet:namen
     
  3. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    IPs nimmt man wenn man keinen Namen hat der zu der IP auflösen kann.
    (Ausnahmen bestätigen die Regel)

    Wenn Du es anders machst kann es Probleme geben.
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Nun, es gibt Fälle, in denen die Verwendung von IP-Adressen tatsächlich äquivalent zu der Verwendung von Hostnamen ist (siehe meinen Link von oben), aber in diesem Fall gibt es eben Unterschiede.

    --gandalf.
     
  5. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie nein?

    Ich habe geschrieben das man grundsätzlich nicht die IP nimmt wenn man einen Namen hat. Das hat nichts damit zu tun ob es geht oder ob es nicht geht.

    Alles andere sind Ausnahmen die einen bestimmten Zweck erfüllen sollen. Da sollte man aber schon wissen was man tut.
     
  6. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Hatte ich "nein" geschrieben? ;-) Nicht wirklich... Ich stimmte Dir zu, möchte die Aussage jedoch bezogen auf den Dienst, um den es geht, relativieren... bei manchen Diensten ist es generell harmlos, bei anderen potentiell ein Problem. Ich hatte Dir doch gar nicht widersprochen.

    --gandalf.
     
  7. Heike

    Heike Neuer User

    Registriert seit:
    16 Mai 2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Männer :boxen: :fecht: :keule:

    Es geht im speziellen Fall nicht, wenn ich die IP nehme.
    Für mich alles Klar!!! Heike
     
  8. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Der Teufel liegt im Detail :keks:

    --gandalf.
     
  9. Heike

    Heike Neuer User

    Registriert seit:
    16 Mai 2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :bier: ,