.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

kein T-Com Tarif mehr wenn DSL-Telefonie ???

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von yikes, 13 Nov. 2006.

  1. yikes

    yikes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ist vielleicht ein etwas dödeliges Thema, aber ich wollte nur sicher gehen bevor ich der T-Com kündige.

    Also wie ist das denn jetzt wenn ich bei 1&1 diese DSL-Telefonie Flat gebucht habe, kann ich meinen Telekom-Tarif (natürlich nicht die Grundgebühr) einsparen und den Tarif dort kündigen so das ich nur noch die Analog-Anschlußkosten an die Telekom abdrücken muß ????
    Werden die anderen Gespräche, wie Handyanrufe und anderes, dann über 1&1 abgerechnet ???

    Grüße
    Chris
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Moin Chris,

    solange Du mit "Tarif" irgendwelche Sondertarife wie Calltime XXL und mit Grundgebühr die 15,95 EUR/Monat für den analogen Telefonanschluss meinst: Ja, dann kannst Du den Tarif kündigen.
    Die Abrechnung der einzelnen Telefonate erfolgt über den in der Fritz!Box eingestellten oder per Vorvorwahl ausgewählten Anbieter. Bei Anrufen in die Mobilfunknetze würde ich Dir empfehlen, Wahlregeln zu programmen, die den Anruf über Call by Call rausleiten. Ist billiger als über 1&1 oder T-Com.
     
  3. yikes

    yikes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für deine schnelle Info. :D
    Hast Du mir wegen der Wahlregeln noch einen Tip was und wie ich das Einrichte? (z.B. für eine 0170-er Handynummer) :rolleyes:

    Grüße

    Chris
     
  4. matten69

    matten69 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dießen am Ammersee
    Servus,
    richte in den Wahlregeln Handygespräche wie folgt ein:

    017 = Festnetz
    016 = Festnetz
    015 = Festnetz

    das wars.

    Gruß
    Martin
     
  5. yikes

    yikes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aha, das heist also ich telefoniere bei Handygesprächen über die Telekom, auch ohne jeglichen Tarif ??? Ist das nicht sauteuer ? :confused:
    Kann ich da auch diese Billigvorwahlnummern nutzen ??

    Gruß
    Chris
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Klar geht das. Richte einfach eine neue "Anbietervorwahl" ein (z.B. 01026) und stelle dann in den Wahlreglen ein "015 -> Festnetz via 01026"
    die anderen Nummern entsprechend.
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    ... oder du machst eine zusätzliche Wahlregel: 010 -> Festnetz

    Dann kannst du jede beliebige CbC-Vorwahl auch manuell wählen.

    Ich würde beide Varianten kombinieren.
    Falls mal jemand vergisst, eine CbC für Handy-Anrufe zu nutzen
    ist immer noch die z.B. 01026 voreingestellt. ;)
     
  8. yikes

    yikes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ey super.
    Und wenn meine Frau das nicht blickt, ;) , läuft die Handyverbindung über das Telekom Netz. ?!?

    Dann schonmal vielen Dank für eure Hilfe.

    Grüße
    Chris
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Diese Verbindungen laufen dann immer über Festnetz.